Griechischer Nudelsalat

Voriger TippN├Ąchster Tipp

500g Kritharáki (diese griechischen "Reisnudeln")
500g Hackfleisch
2-3 kl. Gläser grüne Oliven (in Scheiben geschnitten)
4-5 Paprika (gelb & rot)
1 Glas Fetawürfel (in Kräuteröl eingelegt)
1-2 Stück Fetakäse (nach Belieben)

1-2 Knoblauchzehen (kann man aber auch weglassen)
Olivenöl
heller Essig
Balsamico-Essig
Zitronensaft
Maggi
Salz
Zucker
Schwarzer Pfeffer
Paprika oder Chilliflocken
evtl. Gyros-Gewürzmischung

Die Kritharáki in Salzwasser mit etwas Olivenöl nach Packungsanweisung (ca. 10-12 Minuten) bissfest kochen, abgießen und mit kaltem Wasser sehr gut abschrecken.

Währenddessen die Paprikaschoten waschen und in kleine Würfel schneiden, den Feta ebenfalls klein würfeln.

Die Nudeln in eine Schüssel geben, darüber das Glas Fetawürfel inklusive dem Kräuteröl verteilen. Die Oliven abgießen und die Einlegeflüssigkeit auffangen. Von dieser Flüssigkeit ungefähr gut die Hälfte zusammen mit den Olivenscheiben in die Schüssel, dann die Paprikawürfel und den gewürfelten Feta dazu und alles vorsichtig verrühren.

Danach das Hackfleisch in Olivenöl (und ggf. Knoblauch) gut anbraten und nach dem Anbraten mit Gyrosgewürz oder mit Salz, Pfeffer und Paprika/Chilliflocken kräftig würzen, kurz abkühlen lassen und dann ebenfalls in die Schüssel geben.

Zum Schluss noch abschmecken mit 1-2 EL Zucker, reichlich schwarzem Pfeffer, etwas Zitronensaft und Maggi, ca. 5-6 EL Balsamico-Essig, evtl. noch etwas hellem Essig. Alles gut vermischen und ca. 1 Stunde durchziehen lassen, dazwischen immer mal durchrühren.

Reicht mit diesen Mengenangaben als Beilage locker für 6-8 Personen, der Salat hält sich aber im sehr gut und schmeckt auch noch nach 3 Tagen wunderbar.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

3,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippN├Ąchster Tipp

7 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter