Nudelsalat für 4-6 Personen

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Für diesen gut schmeckenden Nudelsalat ist der Aufwand sehr gering und man kann ihn auch als Hauptmahlzeit ohne Beilagen genießen.

Man benötigt

  • 500 g Spaghetti
  • 500 g Fleischwurst
  • 1 großes Glas Mayonnaise
  • 1 große Dose Erbsen
  • 1 große Dose Möhren (gewürfelt)
  • etwas Salz und Pfeffer zum Würzen
  • und natürlich eine große Schüssel zum Anrichten

Zubereitung

  1. Die Spaghetti werden in vier Teile zerbrochen und ca. 10 Minuten in Salzwasser gekocht. Wenn man dem Wasser etwas Margarine zugibt, kocht es nicht über.
  2. In der Zwischenzeit wird die Fleischwurst in Würfel geschnitten, etwa in der Größe der Möhrenwürfel.
  3. Wenn die Spaghetti fertig sind, gibt man sie in ein Sieb und lässt sie gut abtropfen und abkühlen, damit die Mayonnaise nicht gerinnt.
  4. Nun gibt man die Mayonnaise, die Spaghetti und die Fleischwurst in eine große Schüssel, gibt je nach Geschmack, Pfeffer und Salz dazu und rührt alles kräftig durch.
  5. Die Erbsen und Möhren gibt man ebenfalls in ein Sieb und lässt auch diese gut abtropfen, sonst haftet die Mayonnaise nicht.
  6. Zum Schluss werden die Erbsen und Möhren vorsichtig untergemischt, damit sie nicht zermatschen, fertig.

Der Salat schmeckt am besten, wenn man ihn einige Stunden ziehen lässt, oder am nächsten Tag.

Wer mag, kann Hackfleischbällchen dazu servieren, oder den Salat als Beilage zu Grillgut verwenden.

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


#1 Gonzo
7.9.04, 11:59
Ich verwende ein ähnliches Rezept, allerdings kommen noch kleingeschnittene Essiggurken sowie in Streifen geschnittener Käse hinzu.
Wer's mag kann auch etwas Ketchup unterrühren (gut geeigent ist der "Hot"-Ketchup von Heinz)
-1
#2
29.10.04, 22:18
Um Gottes willen, KEIN Dosenfertigfutter
Aufgetaut muß das sein.(Gemüse)

Keinen "Büchsenmüll"!!!!


Spaghetti brechen ist ein Verbrechen!!!

Da sind eine Menge Leute die spaghetti herstellen, und DIE dann zu zerstören,gehört sich nicht in einer Kochfreudigen Küche,.........
ALLES andere::::::aber KEINE Spaghetti!!!!!!
#3 Susanne Bauer
27.5.06, 10:20
Hi
ich mache in den Nudelsalat noch klein gewürfelte Gewürzgurken rein um den geschmack noch ein wenig anzuheben,
#4
5.4.07, 14:13
Wenn man in den Nudelsalat noch Mandarinen reinmacht, und etwas Mandarinensaft unter die Majo rührt schmeckt das auch sehr lecker.
#5 danie
29.6.07, 12:22
ist da auchein bilde da bei.
#6 Daniel ranft
29.6.07, 12:25
ist da auche ein bilde da bei wenn duch da zeigen mir das mal duch
#7 jerome
18.7.07, 23:54
an stelle der spagetti funzen auch spiralnudeln sehr gut. mandarinen sind eine perfekte ergänzung.
#8 Claudia Rott
13.6.08, 11:00
Würde dazu nicht Spagetti nehmen, aber sonst prima.
#9 The Koch without a trace
23.4.10, 14:39
der nudelsalat schmeckt entzückend, allerdings das I-Tüpfelchen sind hierbei Trüffel und Kaviar, sowie eine Majonaisen-Champagner Soße zur Verfeinerung. Dann ist das Geschmackserlebnis perfekt
1
#10
23.4.10, 17:09
Sorry, aber ihr seid ja sehr bescheiden: Dosenfutter und fette Wurst! Fragt mal Muttis der neuen Generation:) Die nehmen mindestens gefrorenes Gemüse oder frisches. Und machen entweder ne leckre Majo selbst oder nehmen interessantere Soßen. Und dann wählen sie zwischen Geflügel oder Lachs oder wenigstens gek. Schinken. :)
-1
#11
1.2.12, 19:27
An diesem "Nudelsalat" fehlt für meinen Geschmack einfach ALLES. Keine Säure drin (die man notfalls mit Gurkenbrühe zufügen könnte), also weder ein Schuß Zitronensaft, noch ein guter Essig, Matschgemüse aus der Dose ohne Aroma, ohne Konsistenz, kein Knoblauch (den man bei Nudeln immer verwenden darf; vor allem beim Grillen), keine Kräuter. Wie soll denn das schmecken?
1
#12
1.2.12, 19:44
@Horst-Johann Lecker: Das Rezept ist von 04. Ich schätze mal, das der Autor heute ganz anders kocht.
#13
7.2.15, 15:51
@Horst-Johann Lecker: Die Nudeln für meinen Nudelsalat werden in Essigwasser gekocht.
Aber nur einen kleinen Schuß Essig in das Kochwasser geben. Das gibt einen leckeren,
würzigen Geschmack.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen