Ein leckeres Dessert geht immer und ist schnell gemacht. Hier ein köstliches Gericht mit Grieß: Grießflammeri mit warmem Kirschkompott.
5

Grießflammeri mit warmem Kirschkompott

Voriger Tipp Nächster Tipp
53×
Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Ruhezeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Ein leckeres Dessert geht immer und ist schnell gemacht. Diesmal sollte es etwas mit Grieß sein und so hab ich mal flott ein köstliches Flammeri gekocht und dazu gibt es ein warmes Kirschkompott. So was mag die ganze Familie und vor allem auch für die Kinder ist es eine feine Leckerei.

Zutaten für 2 bis 3 Portionen

  • 1/4 L Milch
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 40 g Weichweizengrieß
  • 1/2 EL Zucker
  • 1 Ei
  • etwas Butter für die Förmchen
  • ca. 20 g Speisestärke
  • 1 Glas Sauerkirschen

Zubereitung

  1. Zuerst trenne ich das Ei, schlage das Eiweiß zu steifem Schnee und stelle beides - Eigelb und Eischnee - zur Seite.
  2. Dann gebe ich die Milch in einen und lasse sie aufkochen. Unter ständigem Rühren fülle ich nun den Grieß ein und lasse die Masse kurz aufkochen. Der Grieß ist in wenigen Minuten gar.
  3. Jetzt wird der Topf vom Herd genommen und Zucker, Vanillezucker, das Eigelb und der Eischnee werden gut unter die Grießmasse gerührt.
  4. Das Flammeri wird nun in eine passende Schüssel oder gebutterte Portionsschälchen gefüllt und für mindestens eine Stunde kalt gestellt.
  5. Die Kirschen werden mit ihrem Saft - etwas vom Saft zurückhalten - in einen Topf gegeben und zum Kochen gebracht. Der zurückgehaltene Saft wird mit der Speisestärke verrührt und die Kirschen werden nun noch unter kräftigem Aufkochen angedickt und gleich anschließend noch heiß auf Desserteller verteilt. 
  6. Die Portionsschälchen kurz in heißes Wasser tauchen und dann werden die Grießflammeris auf die warmen Kirschen gestürzt und fertig ist ein einfaches, aber ganz sicher sehr leckeres Dessert, das allen gut schmecken wird. 

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

17 Kommentare

1
#1
20.7.19, 08:12
Hört sich lecker an, werde ich demnächst ausprobieren, Sauerkirschen habe ich zufällig gestern gekauft. Danke für das Rezept. Ji
#2
20.7.19, 09:07
@JoVo: Dankeschön für Dein Lob 😘
1
#3
20.7.19, 09:25
Moin Brandy, in deiner Zutatenliste fehlt das Glas Kirschen aber da kommt man ja von selber drauf wenn man das Rezept liest.
Danke für die leckere Anregung. Da ich alles im Haus habe gibt es das Grießflammerie heute zum Nachtisch.
Danke für das leckere Rezept...👏
 
2
#4
20.7.19, 09:34
@Geli68: Zuerst mal ein liebes Dankeschön für Dein Kompliment 😘

Oh Mann, Du hast natürlich recht mit den Kirschen, da war ich wohl zu schnell mit dem Rezept aufschreiben. Aber wie Du bereits schreibst, wird hoffentlich jeder selbst drauf kommen, daß zum Kirsch-Kompott auch Kirschen dazu gehören!

Ich hoffe, daß ich jetzt nicht mit Nachfragen bombardiert werde 😉 und das Rezept so akzeptiert wird. 
1
#5
20.7.19, 10:07
ansprechendes Foto!
#6
20.7.19, 10:13
@Donnemilen:  Dankeschön! 😘
1
#7
20.7.19, 10:54
Oh, das ist genau meins. Wenn ich wieder zuhause bin....
#8
20.7.19, 11:25
@Isamama: Dankeschön! 😘
1
#9
20.7.19, 21:10
Super, super, Brandy.  Mega Rezept.👍
#10
20.7.19, 21:19
@SAHARA: Ganz herzlichen Dank für Dein Kompliment! 😘
1
#11
20.7.19, 23:06
War sehr lecker..👍.. 😄
1
#12
20.7.19, 23:10
@Geli68: Dankeschön😘

Freut mich, daß es Euch geschmeckt hat. 👍
1
#13
21.7.19, 19:34
Ja das kenne ich auch und schmeckt lecker. Super an heißen Sommertagen.
1
#14
21.7.19, 19:39
@uwbaum: Vielen Dank für Dein Kompliment! 😘
1
#15
24.7.19, 13:05
Das wird heute vorbereitet und morgen kalt gegessen. Allerdings auch mit kalten Kirschen, mir ist für warm zu heiß :-)
1
#16
24.7.19, 13:19
@Binefant: 😘

Dankeschön für Dein Kompliment!

Logisch, auch mit kalten Kirschen ist es superlecker. Laß es Dir gut schmecken. 👍
#17
4.9.19, 15:16
danke für das Rezept ganz nach meinem Geschmack.
Habe es eben mal mit "Milch" aus
100g Sonnenblumenkernen, Zucker und paar Tropfen Rapsöl mit dem Stabmixer püriert und durchgesiebt
gemacht, sieht halt nix aus, weil grau statt weiss, aber sonst...👍

Rezept kommentieren

Emojis einfügen