Vanillepudding
2

Vanillepudding selbst machen - einfach und schnell

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Wenn ihr Hunger auf leckeren Vanillepudding habt, die Geschäfte allerdings zu sind oder euch der Fertigpudding aus der Tüte nicht schmeckt, so habe ich ein Rezept für euch, mit dem man schnell und einfach Vanillepudding selbst machen kann.

Zutaten

  • 4 Eier
  • 50 g Zucker
  • 2 gehäufte EL Mehl (oder Stärke)
  • 1 - 2 Pk. Vanillezucker bzw. eine echte Vanilleschote (schmeckt natürlich besser)
  • 400 ml Milch

Das Rezept reicht für 2 - 3 Personen (je nach Hunger...)

Zubereitung

  1. Zuerst trennt ihr die Eier vom Eiweiß (Eiweiß wird nicht benötigt), dann gebt ihr den Zucker, das Mehl, den Vanillezucker und die Milch hinzu und verrührt es, bis eine gleichmäßige Masse entstanden ist.
  2. Währenddessen könnt ihr die Milch schon einmal auf dem Herd zum Kochen bringen (VORSICHT - nicht überkochen lassen - grins)
  3. Sobald die Milch heiß ist, schüttet ihr diese zu den anderen Zutaten (nicht andersherum, ansonsten könnten die Eier gerinnen) und verrührt die Masse noch einmal ca. 2 Minuten.

Danach den Pudding kaltstellen und genießen...

Von
Eingestellt am

39 Kommentare


#1
25.2.08, 09:55
hmm, klingt lecker! und wenn man das eiweiß doch behalten will: pudding kalt werden lassen, eiweiß steifschlagen, unterheben.
#2 eumelkrümelfroschkrabbe
28.2.08, 11:46
Geschlagenes Eiweiß unterheben finde ich auch gut, allerdings reicht bei der Menge sicherlich eines! Den Rest als Makronen verwerten oder einfrieren (soll funktionieren).
#3 Hilly
16.3.08, 05:10
Und aus dem übrigen Eiweiss gibt es dann Winderbäckerei....
#4 almut
14.7.08, 21:07
hallo, herrliches rezept.....nur wie den nun mit der milch die anderen zutaten mit der milch verrühren und währendessen die milch zu kochen bringen und zu der masse hinzufügen geht ja wohl schlecht verühre ich nun alle zutaten gemeinsam und koche es dann auf oder verühre ich alles bis auf die milch?bitte eine antwort wäre klasse da mein sohn pudding so liebt
liebe grüße almut
#5 Jule
28.8.08, 14:26
ohne eier... gibts da keinen?
#6 sarah
21.9.08, 17:15
was ist wen mann kein verllie schote hat
#7 gini
12.10.08, 21:18
danke, danke, danke
ich hatte dieses Rezept schon mal, und habe es leider verloren. Super jetzt hab ich wieder nen guten pudding.
#8 bianca
1.11.08, 22:01
also ich hab das probiert un bei mir is der nach 5 std immernoch net fest!!!!
#9 Ulli
2.11.08, 13:55
Mit Mehl? Wäre Mondamin nicht besser? Oder, noch einfacher, "Pudding ohne kochen" (Dr. Oetker Paradiescreme bzw. die entsprechenden No Name-Produkte). Kann sofort gegessen werden, kriegt keine Haut, klumpt garantiert nicht, schmeckt gut (nicht Oma fragen, die bestreitet das gewohnheitsmäßig).
#10
6.11.08, 17:07
schnell und unkompliziert
#11 redcap
9.11.08, 10:13
schmeckt lecker, leider wird er bei mir auch nicht fest! woran liegt das?
#12 anne
14.3.09, 12:26
es wird nur eine total flüssige pampe und es wird leider auch nicht mal ei bisschen hart
#13 Lulatsch
15.3.09, 13:04
Meine Freundin und ich hatten gerade Lust auf Pudding und haben im Internet gesucht. Wir stoßen immer wieder auf diese Seite. Sie ist klasse. Man findet hier einfach schnelle tolle und leckere Rezepte :)
Einfach toll (:
Der Pudding schmcket auch toll...
Super :)
#14 Anke
15.3.09, 13:06
Aber das mit dem Eiweiß würde ich nicht empfehlen. Ohne schnmeckt es doch besser.
Aber insgesamt tolles Rezept- einfach,schnell und vor allem lecker! Klasse!
#15 lily
25.7.09, 11:51
Mehl, Zucker und Milch Zusammen aufkochen. Dann wir es fest
#16
27.7.09, 20:26
Hmm..klingt lecker! Ist auch lecker! Danke für das Rezept! *grins* :D

Lg
#17 Sandra
4.10.09, 16:05
hmmm...Hab es versucht hat aber nicht geklappt :(
Liegt es vllt daran das ich es mit dem handrührgerät gerürht habe ??
Naja Liebe Grüße Sandra
#18 sandraah
3.12.09, 14:44
also bei mir ist er erst fest geworden, nachdem ich die komplette masse aus milch, mehl, zucker und eigelb am ende nocheinmal zusammen aufgekocht hab, natürlich unter ständigem rühren (=
#19 kristinchen
4.2.10, 15:45
sehr lecker danke

aber da die masse bei mir nicht hart wurde hab ich alles wieder in den topf gepackt und aufgekocht. danach wurde es fest und sehr lecker .

hab das ganze nich als schokopudding probiert und einfach noch 2 riegel einer vollmilchschokolade kleingeschnitten auch sehr lecker
#20 Chris
7.3.10, 10:06
Habe den Vanille Pudding gerade zubereitet.
Nach diesem Rezept gab es noch keine Bindung, so habe ich es noch mal auf den Herd gestellt und bei mittlerer Temperatur ca. 3 Minuten gerührt bis es eine geschmeidige Bindung gab und ab in den Kühlschrank.

LG. Chris
#21 Naeem
3.9.10, 23:06
gutes rezept aber wer es cremiger mag nur einen gehäuften EL Mehl dazugeben.
Man muss ein bisschen Milch mit den anderen zutaten mischen und den rest aufkochen lassen. ;)
#22 Naeem
3.9.10, 23:12
@almut: Hallo Almut du musst erst ein bisschen Milch mit den zutaten mischen und den rest kochen lassen, anschließend die masse mit der kochenden Milch mischen fertig.

Guten Appetit!!!! ;)
#23 leckerreckergesundheitsneger
6.9.10, 14:58
er ist lecker
1
#24
6.9.10, 16:08
mir gerinnt beim Puddingselbermachen immer das Ei ... und deshalb kauf ich vom Dr.O. das fertige Zum-Kochen-Puddingpulver ... und ich muss zugeben, mir schmeckt das (der daraus gekochte Pudding, um genau zu sein)

ich habe deshalb einen gewissen Respekt vor euch allen, die ihr euren Pudding ganz ohne Hilfsmittel hinbekommt ... macht weiter so !
#25 Dicki Micki Lalala
10.9.10, 14:45
naja, die masse will sich nicht mit der Milch binden. aber so schmackts auch gut.
#26
6.11.10, 23:59
also das ist so...
Speisestärke braucht immer eine gewisse Temperatur damit sie bindet und ein Gericht fest werden läßt. (Ist ja auch bei den Soßen so dass man immer die mit Wasser angerührte Stärke in die Soße gibt)

Das war sicher ein Schreibfehler von Münsterlandgirl.

Also die Zutaten vermischen, Milch zum Kochen bringen, angerührte Zutaten in die Milch geben, kurz aufkochen lassen, in eine Schüssel geben und den Topf ausschlecken ;-)
#27
21.1.11, 19:46
Der "angebliche Pudding", der nach Waffelteig schmeckt, ist uns leider angebrannt. :(
Wir Haben ihn dann flüssig gegessen, aber er hat uns trotzdem sehr sehr gut geschmeckt.
Haben das Rezept sofort weiterempfehlt. (;
#28 kreativesMaidle
29.3.11, 14:08
Mehl eignet sich nicht zum Puddingkochen, weil es längere Zeit gekocht werden muss, um nicht mehr "roh" zu schmecken und weil es nicht so schnell bindet wie Stärkemehl.
Wäre schade um den Pudding, wenn er wegen des langen Kochens anbrennen und auch dann in der Konsistenz zu dick werden würde.
Der Eischnee kann durchaus untergehoben werden, aber der Pudding sollte nicht ganz kalt sein. Bei 65- 70 Grad kann auch das Eiweiß noch stocken, und die luftige Konsistenz bleibt erhalten.
Da so ein selbstgekochter Pudding auch kaltgeschlagen gehört, hat man das mit der Temperatur gut im Griff.
Von mir 5 Punkte!!!!
#29
20.3.12, 02:36
Das Rezept ist super, es ist geschmacklich kein Vergleich zu den Puddingpülferchen verschiedener Hersteller, es dauert auch nicht wesentlich länger ihn zu kochen und ich weis was drinn ist. Hab nur noch einen kleinen tipp für alle die eine Laktoseunverträglichkeit oder Intolleranz haben und den Pudding mit Laktosefreier Milch kochen. Ich hatte leider nicht daran gedacht das Laktosefreie Milch süsser ist als normale Milch und dadurch ist der Pudding etwas zu süss geworden. Mein tipp die halbe Menge an Zucker dann schmeckt der pudding hammer gut......
1
#30
18.4.12, 09:28
Finde es sind zuviel Eier drin, ich hab 1 Eigelb für die gleiche Menge genommen, reicht vollkommen und schmeckt super
#31
20.7.12, 20:22
Danke, für das leckere Rezept. Mit Vanilleschote statt Vanillezucker schmeckt er auf jeden Fall besser :)
Ich gebe den Zucker direkt zu der Milch in den Topf ohne zu rühren. Der Zucker karamellisiert am Boden des Topfes und die Milch brennt nicht an. Wichtig: nicht rühren, bis die Milch aufkocht, erst dann. Dazu gebe ich eine winzige Prise Salz, das hebt das Aroma noch etwas hervor. Schmeckt wie bei Oma früher :)
#32
20.7.12, 20:42
rühre die Eier immer nach dem Kochen in den Pudding, damit sie nicht gerinnen.

den Tipp von carpentis finde ich auch gut.

Grüne Daumen für Rezept und Tipp
#33 minnoa
1.3.13, 21:17
ich rühre das mit ein wenig Milch verrührte Puddingpulver immer in die restliche kalte Milch ein. Solange rühren bis alles kocht.Gibt garantiert keine Klümpchen.
#34
15.4.13, 22:26
Genial kann ich nur sagen allerdings hab ich 500ml Milch genommen klappte wunderbar Ihr müsst es nur lang genug rühren bzw stehen lassen ganz kurz nochmal auf die Gerddplatte stellen
#35
15.4.13, 22:36
Wichtig ist auch bei Mehl und Stärke immer in KALTER FLÜSSIGKEIT einrühren dann klappt es auch mit anderen Sachen frech grins:-) Dann natürlich die kalte flüssigkeit in die heiße dann geben schnell rühren bis es bindet
#36
15.4.13, 22:37
Hat super geklappt allerdings hab Ich 500ml Milch genommen ist super geworden
Der Pudding schmeckt sooooooooooooo guuuuuuuuuuut
-2
#37
13.8.14, 19:09
Ziemlich ekelhaft. Das ist doch kein pudding..
#38
25.9.15, 21:30
Ich finde der schmeckt echt super. Wie dicke Vanillesoße :) Ich war mit der Beschreibung oben anfangs wegen der Milch etwas verwirrt, dachte mir aber dass mit nur etwas Milch die Zutaten anrühren. Naja Hauptsache der Groschen ist noch gefallen :) Bei mir wurde der Pudding auch nicht gleich so hart wie ich wollte. habe einfach noch etwas Mehl (vorher angerührt dazu) ich finde es gibt auch verschiedene Esslöffel-Größen und gehäuft ist nicht gleich gehäuft. Bei der menge macht das schon viel aus.
ich habe den Pudding in ein Glas und mit ein paar Früchten Muß gemacht und als lage
dazwischen. Echt lecker !!!
Und mal ehrlich, lieber Pudding ohne Zusatzstoffen wie in den Fertigprodukten.
#39
25.9.15, 21:47
Und noch etwas, wer schreibt in Pudding gehört kein Mehl rein ... - da bin ich anderer Meinung. Denn soweit ich gelesen habe, wurde der Pudding ca. im 17. jahrundert nur mit Mehl gemacht.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen