Pudding Schoko-Vanille mit Rosinen & Orangeat

Warum Pudding nicht einmal hübsch österlich dekorieren und mit besonderen Zutaten aufpeppen? Lass dich jetzt inspirieren!
2

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Ruhezeit
Gesamt

Osterpudding Schoko-Vanille: Der Name soll sich auf die Dekoration beziehen, sie besteht aus Schoko-Splittern und geraspelter Kokosnuss. Die Dekoration soll stilisierte Ostereier darstellen.

Zutaten

  • 1 L Milch
  • 1 Pck. Schokoladenpudding
  • 1 Pck. Vanillepudding
  • 2 - 3 EL Rosinen
  • 2 - 3 EL Orangeat
  • 50 g Zucker oder Süßungsmittel, nach Geschmack auch mehr

Zubereitung

  1. Zur Zubereitung verwende ich ein Schüttelglas zum Mischen des Puddingpulvers. In das Glas wird zur Hälfte Milch und danach der Inhalt von zwei Tütchen Puddingpulver gefüllt. Verschlossen wird es erst vorsichtig und dann kräftig geschüttelt. Nach meiner Erfahrung bilden sich so keine Klümpchen.
  2. In einen wird ein Teil der Milch eingefüllt. Das geschüttelte Puddingpulver wird dazugegeben und das Schüttelglas mit der restlichen Milch nachgespült.
  3. Als Gewürze verwende ich zwei bis drei Esslöffel fein gehackte Rosinen und zwei bis drei Esslöffel fein gehacktes Orangeat. Die Gewürze werden der Milch zugesetzt und die Milch unter Rühren leicht erwärmt.
  4. Wenn die Gewürze gut eingerührt sind, schmecke ich die Süße ab. Entgegen der Rezeptvorgabe verwende ich so viel Süße wie nötig, also in meinem Rezept 50 g Süßungsmittel.
  5. Der Pudding wird unter ständigem Umrühren für ca. eine Minute aufgekocht und auf die Portionsschälchen verteilt. Die Gewürze sammeln sich gerne am Topfboden und werden zum Schluss auf die Portionsschälchen aufgeteilt.
  6. Dann kommt die Dekoration und mit etwas mehr Geschick als es mir vergönnt ist, sollten sogar Ostereier möglich sein.

Die Gewürze sind natürlich nur als Vorschlag zu verstehen, wer sich das so nicht traut, kann selbstverständlich auch nach eigenen Vorstellungen würzen.

Eine Mischung aus Schoko- und Vanillepudding finde ich persönlich ganz gut. Ob die Puddingzubereiter dem folgen wollen, bleibt ihnen überlassen.

Voriger TippNĂ€chster Tipp
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

2 Kommentare

Kostenloser Newsletter