Rosinen in Rum einlegen leicht gemacht

In Rum eigelegte Rosinen: Schneller - aber nicht unbedingt besser und billiger - gehts nur mit fertig gekauften Rum-Rosinen!

Gerade für weihnachtliche Rezepte, benötigt man immer wieder mal, in Rum eingelegte Rosinen. Damit sie richtig durchziehen, sollte man die Rosinen schon am Abend vorher einlegen, damit der Rum ordentlich aufgenommen wird.

Hat man das jedoch vergessen oder hat man einfach keine Lust dazu, kann man die Rosinen zusammen mit dem Rum in eine mikrowellengeeignete Dose (Dampf sollte entweichen können) geben und bei mittlerer Leistung ca. 3-5 Minuten (je nach Menge) erhitzen - danach noch etwas ziehen und abkühlen lassen - fertig!

Schneller - aber nicht unbedingt besser und billiger - gehts nur mit fertig gekauften Rum-Rosinen!

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Weinreste in den Tortenguss
Nächster Tipp
Rocher-Kugeln für Torten teilen
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Gedeckter Nusskuchen mit dreierlei Füllung: für Fortgeschrittene
Gedeckter Nusskuchen mit dreierlei Füllung: für Fortgeschrittene
19 36
Rosinen im Kuchen vergessen? No Problem!
Rosinen im Kuchen vergessen? No Problem!
8 5
6 Kommentare
Valentine
1
Dumm-Rosinen brauch ich auch gelegentlich. Daher leg ich mir immer einen kleinen Vorrat in einem leeren, ausgespülten Schraubglas an. Es schadet den Rosinen nicht, wenn sie eine oder zwei Wochen in Hochprozentigem baden ;)
26.1.10, 00:57 Uhr
2
ja, guter Tipp!
26.1.10, 18:52 Uhr
Dabei seit 23.7.08
radfahrender Besen-Ginster
3
Warum sollte es schaden?
Im Rumtopf dümpeln wesentlich empfindlichere Früchte noch längere Zeit.
26.1.10, 19:57 Uhr
Dabei seit 18.10.09
4
Rosinen halten auch länger in Rum. Ich habe immer Rumrosinen auf Vorrat.
Ich nehme ein leeres Marmeladenglas fülle Rosinen und Rum ein und lasse es stehen. Die Rosinen stehen manchmal 2-3 Monate und sind noch sehr gut.
15.12.13, 10:49 Uhr
Dabei seit 2.12.11
5
Da bei mir der Aspekt "Kinder essen mit" noch nicht wieder relevant ist, tauchen frischgekaufte Rosinen sofort nach dem Eintreffen daheim im "Rum-Bassin" unter (die könnten da sogar Jahre ohne Geschmackseinbuße verbringen - guten Rum vorausgesetzt. Ich bevorzuge Stroh 45 - da kann man nichts verkehrt machen.). So habe ich die Dinger immer einatzbereit - für Apfelkuchen, Quarktaschen, jetzt für das weihnachtliche Stollen-Gebäck und auch mal einfach so zum Naschen mit Kick ... ;-))

NACHTRAG:
Ab und zu kommt auch mal ein Schuss vom "Rosinen-Badewasser" an den Guglhupfteig. Manchmal hab' ich mich wegen der großen Glasöffnung auch "verschossen", was beim Anschneiden des Kuchens auf der Arbeit schon mal für erstaunte Gesichter gesorgt hat ...
15.12.13, 13:24 Uhr
ilka1
6
C O O L Osthexe .. wirklich cool. Ich habe mir eben wieder eine Flasche Rum besorgt, weil ich im Winter einfach gerne Tee Rum trinke zum Aufwärmen. Da ich auch ein Konfi-Glas leer habe, werde ich jetzt sofort ein *Rosinen-Bad* gründen und damit meine Nachtische zu würzen.
15.12.13, 15:45 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen