Mit einer stabilen Abdeckplane kann man große Laubhaufen leichter zum Kompost bringen

Große Laubhaufen leichter zum Kompost bringen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wir mögen keine Laubbläser und rechen das Herbstlaub ganz traditionell in Haufen zusammen. Um die gewaltigen Laubmengen zum Kompost zu bringen, schaufeln wir das Laub nicht erst in Behälter, die wir tragen müssten, sondern rechen es auf eine stabile Abdeckplane (aus Plastikgewebe), durch deren Ösen eine Schnur gezogen ist.

Die Plane legen wir vor dem zusammengerechten Haufen flach aus und fixieren die Kante auf dem Boden, indem wir uns breitbeinig auf den Rand stellen, der genau vor dem Haufen liegt. Dann rechen wir (wie ein Hund beim Buddeln) das Laub durch die Beine durch auf die Mitte der Plane. Anschließend ziehen wir die Schnur, die vorher durch die Ösen gefädelt ist, einfach zusammen und es entsteht ein großer Sack. Und der muss nicht getragen werden, sondern lässt sich bequem zum Kompost schleifen.

So sparen wir uns das Einfüllen in gebückter Haltung und vor allem das Tragen. Auf eine Plane passt auch viel mehr drauf als in die üblichen faltbaren Gartentonnen o.ä. - und wir sind deutlich schneller fertig.

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


1
#1
8.11.12, 01:16
Darauf muss man erst mal kommen.... !!!"!"! ;-))
SUPPI !!!!!!!!!!
#2
8.11.12, 07:18
********das ist ja ein ganz toller Tipp, brauche ihn z.Zt. nicht,
.....man kann ja nie wissen, auf jeden Fall gebongt.
3
#3
8.11.12, 08:08
was für eine tolle Idee, ist bei unseren Mengen an Laub durchaus förderlich. *****
1
#4
8.11.12, 09:17
Super, das ist ja mal wirklich ein First-Class Tipp. So einfach und so effektiv!
Herzlichen Dank dafür!
1
#5 gerhard-otto
8.11.12, 10:33
Aber bitte aufpassen nicht zu viel Laub in den Komposter denn ein altes Bauernwort heißt: Laub macht den Acker taub
Das heißt viel Laub kompostieren bringt sauren Boden
#6 gerhard-otto
8.11.12, 10:37
Aber bitte aufpassen nicht zu viel Laub in den Komposter denn ein altes Bauernwort heißt: Laub macht den Acker taub
Das heißt viel Laub kompostieren bringt sauren Boden
4
#7
8.11.12, 10:50
@gerhard-otto: Stimmt, je mehr Laub (und auch Moos) dabei ist, desto länger dauert der Kompostierprozess. Ein bisschen Laub schadet dem Kompost nicht, aber die Mengen im Herbst sind meist zu viel.
Fürs Laub haben wir daher auch einen gesonderten Komposthaufen. Mit dem haben wir es nicht eilig. Da bekommen Blätter und kleine Äste alle Zeit der Welt, um gemächlich zu zerfallen. Und derweil freuen sich Igel, Blindschleichen, Mäuse & Co. über den kuscheligen Unterschupf!
3
#8 gerhard-otto
8.11.12, 12:29
Torja ist bestimmt ein guter Kleingärtner.Der Hinweis auf Igel, Blindschleiche und anderem Kleingetier ist sehr wichtig.Deshalb die Laubhaufen niemals verbrennen und beim Umschichten keine Mistforke oder Gabel nehmen,sondern mit einer Harke
den Laubhaufen abtragen.
#9
8.11.12, 20:00
Ha cool! Hab grad noch Laub zum Rechen :-) bzw. zusammenehmen
1
#10
8.11.12, 21:28
Ich habe in Ermangelung einer Plane schon mal die Schneeschaufel genommen.
Da geht auch mehr drauf und man muss sich nicht so oft bücken.
#11
10.11.12, 23:30
Wenn es nicht feucht ist, mähe ich nocheinmal den Rasen, mit Laub! Dann wird es schön klein. Aber jetzt kommen mir Zweifel, ob das wegen des Sauerwerdens sinnvoll ist. Wir haben auch sehr viel Laub. Werd im nächsten Jahr mal den pH messen.
#12 gerhard-otto
11.11.12, 11:10
@Flieder65: Das mache ich genauso im Herbst aber beim befüllen des Komposters mische ich geschretterte Zweige und Äste mit rein.Damit wird erreicht das der PH-Wert nicht ins Saure geht.Man kann auch ein paar Hände voll Rindenmulch nehmen.Viel Erfolg
#13
11.11.12, 15:55
@gerhard-otto: Danke, gerhard-otto. Dann werde ich noch ein paar Zweigwerk dazwischen tun, Komposterde mach ich schon.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen