Günstig reisen auf einem Frachtschiff

Günstig reisen auf einem Frachtschiff

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Günstig reisen, viel sehen und nicht das Affentheater mit Käpten's Dinner!

Wer viel Zeit hat, viel von der Welt sehen möchte, aber trotzdem immer abends im "eigenen Bett" schlafen will, der sollt mal eine Reise auf einem Frachtschiff probieren. Im Internet findet man die passenden Anschriften und dann kann es losgehen. Vor- oder Nachteil je nach Typ: Es sind nur maximal 4 Gäste an Bord, es gibt kein Animationsprogramm (man muss also selber denken, lesen oder DVDs mitnehmen), man isst zwar am Tisch des Kapitäns, aber in ganz normalen Klamotten. Es gibt Gutes zu Essen, aber kein Firlefanz. Man läuft viele Häfen an und kann sich viele angucken, manchmal nur ein paar Stunden, manchmal ein paar Tage. Auf langen Seestrecken muss man sich selbst beschäftigen, aber wer seine Erinnerungen schreiben will, einen Fernkurs belegt hat oder mit CDs eine Sprache lernen möchte oder nur ein paar dicke Schmöker in Ruhe lesen - ideal. Man kann auch Teilstrecken belegen, also zum Beispiel die langweilige Strecke Hamburg - Amerika mit dem Flugzeug zurücklegen und dann zusteigen und bis nach Südamerika mitfahren. Oder bis China fliegen und dann mit dem Schiff zurück. Wer aber ständig beschäftigt werden muss, seine chicen Klamotten ausführen will, der wird hier enttäuscht sein. Auch nix für Kinder oder Jugendliche oder solche, die täglich ein paar Kilometer laufen müssen. Man kann sich zwar an Bord bewegen, aber halt nur einmal rund ums Schiff. Ach ja, und preiswert ist es auch!

Von
Eingestellt am

19 Kommentare


#1
14.9.11, 21:38
Wie preiswert denn? Nur so von der Größenordnung her..
1
#2
14.9.11, 21:43
@werschaf: im vergleich zu was? im vergleich zu kreuzfahrtschiffen mehr als die hälfte. für mich war auch wichtig, nicht mit so typen zu reisen, die traumschiff-reisen erwarten. es ist einfach reisen-pur ohne ätzende mitreisende. aber man muss sich wiegesagt mit sich selbst beschäftigen können. es sind übrigens 2er-kabinen, also ideal für ein paar oder zwei freunde/freundinnen.
4
#3
14.9.11, 22:01
Hätten wir doch nur eine Einheit, in der man Preise für Dinge angeben kann, dann müsste wir nicht mit anderen Dingen vergleichen.....
1
#4
15.9.11, 07:17
Toller Tipp. Hätte ich dies nur gewußt als ich jünger war :)
#5
15.9.11, 07:38
@Gerti1818: Dazu muss man nicht jung sein. meine schwester ist auch schon in rente und macht jedes jahr so eine reise. als junger mensch hat man meist gar nicht so viel zeit. man muss nur rüstig genug sein, um nicht bei seegang gleich hinzufallen und seekrank sollte man auch nicht sein.
4
#6 wermaus
15.9.11, 08:12
Genial. Ich würde auch gern mal eine längere Schiffsreise machen, aber der Gedanke, mit Traumschifflern auf einem Schiff zehn Tage lange eingesperrt zu sein und die ständige Fresserei an Bord haben mich immer abgeschreckt.
#7
15.9.11, 14:14
Dein Tippist nicht ganz ungefährlich, denn Frachtschiffe werden heutzutage immer öfters Opfer von Piraten
1
#8 Josi-Julius
15.9.11, 14:24
@Kamilla das wird jedes Schiff, sobald es sich in der Nähe von Somalia befindet.

Lustige Idee Daumen hoch
#9 lorenz8888
15.9.11, 14:58
Super Idee! Leider werde ich so schwer seekrank, daß ich mir bei so einer Fahrt zu sterben wünsche, und das wird auch erst besser, wenn ich wieder festen Boden unter mir habe.
#10
15.9.11, 15:28
Ja und was kostet es denn ,z.B. mal ganz klein angefangen.
?
2
#11 Oma_Duck
15.9.11, 15:34
Ich habe vor einiger Zeit auch mal recherchiert. Leider sind es fast immer Containerschiffe, und die haben nur so wenig Liegezeit in den Häfen, dass kaum Zeit für einen ausgiebigen Landgang ist. Trotzdem liebäugle ich noch immer mit einer solchen Reise - solange ich noch rüstig genug bin. Man kann ja klein anfangen, z.b. mit einer Ostsee-"Kreuzfahrt".
2
#12
15.9.11, 18:41
@Kamilla Man muss sich nicht gerade eine Route aussuchen, die an Somalia vorbeführt
3
#13
15.9.11, 18:46
@Oma_Duck: Ja das ist eine Idee, oder von Hamburg über Rotterdam nach England, dann durch die Nordsee zu den Kanarischen Inseln dann nach Spanien. Dort entweder mit dem Flieger nach Hause oder die gleiche Strecke zurück. Als ich diese Tour mit einem Containerschiff gemacht habe, hatten wir zwei Tage in England, dann je einen Tag auf allen kanarischen Inseln und jeweils 2 Tage in Cadiz und noch einem span. Hafen, dessen Namen mir gerade entfallen ist. Zwei der Mitreisenden sind auf einer der Inseln ausgestiegen, haben dort 14 Tage Urlaub gemacht und sind mit einem späteren Schiff dann wieder zurück nach Hamburg. Also das ist alles recht flexibel.
5
#14
30.12.11, 21:25
#14 Hildegard1945@ An alle, Containerschiffe sind eine tolle Sache, habe schon viele Reisen gemacht, und jede Reise ist immer wieder neu. Pro Tag berechnen die Reedereien im Durchschnitt 80.-/100.-Euro. Es gibt teilweise auch Einzelkabinen, kommt auf die größe der Schiffe an, meine größte und längste Reise, 120 Tage die Westroute einmal um die ganze Welt. Immer wieder gerne, wer nimmt mich mit auf die Reise?
#15
16.6.12, 12:22
@haxnmax, Danke für diesen Tipp,

werde mich weiter informieren und klein anfangen, teste dann mal meine Seetauglichkeit.
#16
4.12.12, 18:04
richtig tolle Idee!! muss ich auf jeden Fall mal mit meiner Freundin machen :-)
#17
4.12.12, 19:22
@Lichtfeder: Ich werde auch leicht seekrank, aber da gibt es inzwischen tolle Medikamente und auch natürliches wie z.B. Ingwer hilft. Aber bei richtig hoher See da ging es mir auch elend, aber das vergeht!
1
#18
1.5.13, 19:46
Ein sehr interessanter Tipp.Da ich in Hamburg lebe und sozusagen einen Hafen vor der Haustür habe,werde ich mich auf alle Fälle erkundigen.
#19 kahalla
23.10.13, 20:39
Sehr interessant, aber wenn ich 120 Tage auf See bin und täglich um 100 € zahle, ist das auch nicht mehr wirklich günstig... Eine Bekannte von mir hat den exotischen Beruf des Segelmachers gelernt und war jahrelang kostenfrei auf Segelschiffen rund um den Globus unterwegs. Klar hat sie diort die Segel geflickt, aber das ist eine Art Reisen, um die ich sie beneidet habe. Bin aber auch ein oller Segelschifffan...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen