Günstiger Auslauf für Nager

Jetzt bewerten:
2,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Da die meisten Ausläufe für Nager sehr teuer sind habe ich mir etwas anderes überlegt. Ich habe mir einen großen (die Größe hängt von der Tierart ab) Hundekorb aus Plastik gekauft.

Manche haben am Boden noch Löcher, deswegen lege ich immer ein oder zwei Handtücher hinein. Dann kann man einfach ein paar Spielsachen (z.B. Häuser oder Tunnel) hinein stellen und die Nager können laufen.

Man sollte aber dabei bleiben, weil die Hundekörbe meistens vorne etwas flacher sind, damit die Hunde auch wieder raus können. Nicht das man nach einer Stunde wiederkommt und das Kaninchen ist weg.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1
21.7.14, 18:48
Hast Du da mal ein Foto von, ich hab da keine Vorstellung was Du meinst.
#2
21.7.14, 18:53
Sry, ich habe gerade kein Foto davon, aber schau doch mal bei einer Tierhandlung, welche Hundekörbe die da haben. Meiner ist grau, oval, vorne etwas niedriger, mit Löchern im Boden und aus stabilem Plastik.
6
#3
21.7.14, 19:07
Sorry, aber das ist niemals genug Platz für Kaninchen, auch nicht wenn Du den größten Hundekorb nimmst... 1 Kaninchen benötigt mindestens 2qm und man darf ein Kaninchen NIEMALS alleine halten, ist sogar gesetzlich vorgeschrieben... heisst also, bei 2 Kaninchen sollten es 4qm sein, so groß ist kein Hundekorb.
1
#4 nenne
21.7.14, 20:02
@Puuh:
moin,

den hund möcht ich sehen hihi.:)))))))))))
5
#5
21.7.14, 20:29
Der Auslauf wäre für sämtliche auslaufbedürftige Nager leider ungeeignet. Hamster, Kaninchen, Meerschweinchen und Ratten brauchen mehrere Quadratmeter zum austoben, Mäuse sollten nur dann Auslauf bekommen, wenn sie diesen eigenständig betreten und verlassen können, Streifenhörnchen brauchen schon bald ein eigenes Zimmer. Davon ab ist Plastik lebensgefährlich für die Tierchen, wenn sie es annagen. Du hast es bestimmt gut gemeint, aber ideal ist dieser Tipp leider wirklich nicht. :/
6
#6
21.7.14, 21:17
Ich sag mal so, besser mit einem großen Hundekorb etwas außerhalb des Käfigs spielen können, als gar nicht. Viele Leute halten sich Hasen und lassen die nur im Käfig hocken, ohne Auslauf zu bieten, das ist Quälerei.
Der Platz reicht zwar nicht zum auslaufen, aber besser als nichts.
Warum lässt du sie nicht in einem Zimmer auslaufen, wenn du beim Hundekorb auch dabei bleiben musst, dann ist das doch egal, dann kannst du auch aufpassen wo sie hinhoppeln ;)
Wir hatten mal einen kleinen Zwerghasen, der durfte jeden Tag 2 Std raus im WZ rumrennen. Nur Kabeln dürfen nicht rumliegen
3
#7
21.7.14, 22:03
Ich glaube, Kaninchen nagen alles nicht niet- und nagelfeste an und Meerschweinchen sind auch nicht anders. Ich habe Wohn- und Esszimmer "nagerfest" gemacht, da dürfen die Schweinis frei rumrennen. Ich muss sagen, es hat mich Überwindung gekostet (ich mach mir immer wegen ALLEM Sorgen *grrr*!), aber es tut den Schweinchen richtig gut.
Trotzdem muss ich sagen: besser im Hundekorb als gar nicht frei laufen. Die Tippgeberin macht sich offensichtlich Gedanken um ihre Tiere, und das ist schon mal ein paar Daumen hoch wert!!

:o))
2
#8
21.7.14, 22:45
Ich habe natürlich für draußen noch einen größeren Auslauf, aber den Hundekorb nutze ich, wenn ich z.b. die Käfige sauber mache damit die Meerschweinchen ein bisschen laufen können. Für mehrere Stunden ist das natürlich nicht geeignet.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen