Kaninchenstall stinkt nicht mehr

Kaninchenstall

Habt ihr oder eure Kinder auch Kaninchen im Hause? In diesem Tipp geht es darum, wie man es schafft, dass ein Kaninchenstall nicht mehr stinkt.

Wir haben denen eine Ecktoilette gekauft und haben dort Katzenstreu reingetan. Die Hasen gehen nun immer auf die Toilette. Diese nimmt viele Gerüche auf, der Stall bleibt sauberer und das Saubermachen geht schneller, denn man muss nur noch die Toilette alle 2-3 Tage reinigen.

Das Einstreu (wir nehmen Strohpellets, das verteilt sich nicht so schnell in der Wohnung wie Sägespäne) hält sich deutlich länger, weil die Hasen zum Köteln und Urinieren in die Ecktoilette gehen. Sie sind so auch schnell stubenrein geworden.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Blumendraht für das Häschen - Ersatz für die Trinkflasche
Nächster Tipp
Nagertränke mit Reis reinigen
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

3,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Kaninchen-Haltung Grundlagen
Kaninchen-Haltung Grundlagen
51 62
Haustierhaltung - darauf sollte man achten
Haustierhaltung - darauf sollte man achten
9 13
Kaninchen zusammenführen
Kaninchen zusammenführen
5 3
Geschmortes Kaninchen mit einer Sauce aus Weißwein, Oliven & Kapern
5 2
Kaninchen in Dijonsenfsauce
58 19
Gehege für Kleintiere billig und schnell bauen
1 2
49 Kommentare
Dabei seit 17.11.10
1
Wichtig: auf keinen Fall das Katzenstreu verwenden, das bei Feuchtigkeit zusammenklumpt, denn dies kann tödlich für die Hasen sein, falls sie es fressen!
(Ansonsten guter Tipp, ist auf jeden Fall ein Versuch wert, ob die Tiere es annehmen!)
29.12.11, 01:50 Uhr
Oma_Duck
2
Kaninchen werden normalerweise nicht in Wohnräumen gehalten. Wenn doch, handelt es sich meist um sogenannte Spielgefährten für Kinder. Ob die Tiere das sein wollen, wird nicht gefragt.
Kuscheltiere sollten weich und "plüschig" sein und, ganz wichtig, auch stundenlanges Streicheln und Rumzuppeln sollte ihnen nichts ausmachen. Der Spielwarenhandel bietet eine reiche Auswahl zur Befriedigung dieses Bedürfnisses. Lebende Tiere möchten in Ruhe gelassen und, wenn überhaupt, artgerecht gehalten werden.
Wer diese einfachen Grundregeln beachtet, braucht kein Kaninchenklo.

Ich bin darauf gefasst, dass dieser Kommentar "Tierfreunde" zu wütenden roten Daumen veranlassen wird. Vielleicht sollten sie diesmal nicht allzu spontan reagieren und erst einmal ein bisschen nachdenken.
29.12.11, 13:39 Uhr
Dabei seit 17.11.10
3
@Oma_Duck:
Ich stimme den Aussagen grundsätzlich zu. Allerdings kann man die Tiere, die heutzutage in irgendwelchen Kinderzimmern oder in Tierheimen sitzen, nicht einfach aussetzen oder in ein Freigehege packen, da sie mit den Umständen garnicht klarkommen würden ohne Gewöhnungs- und Umstellungszeit. Und ob man diese Zeit in dem verbleibenden Tierleben überhaupt noch hinbekommt, ist nicht garantiert.
Meine Tiere kommen alle aus Tierheimen / Notstationen / schlechter Haltung, ich habe sie aufgenommen um ihnen hier noch ein besseres Leben bieten zu können. Sie werden nicht bekuschelt und auch ansonsten nur rausgenommen, wenn es sich garnicht vermeiden lässt, z.B. zur Gesundheitspflege.
Trotzdem kötteln und pieseln diese Tiere, und das muss entsorgt werden. Wenn das dem Menschen angenehmer gemacht wird, erledigt er es öfter und somit haben die Tiere ein saubereres Gehege. Gewinn für beide Seiten, oder nicht?
29.12.11, 13:49 Uhr
pfote
4
Wir hatten unsere Kaninchen im Freigehege und auch da eine Ecktoilette, weil das Sauberhalten so viel einfacher ist und auch ein größeres Gehege nicht unendlich viel Pipi und Köttel verkraftet. Lieber täglich das Hasenklo gereinigt als einmal alle paar Monate eine große Umgrabeaktion mit Spaten, und es riecht nicht.
@Oma Duck: hast vollkommen recht.
29.12.11, 15:40 Uhr
Dabei seit 15.10.08
5
1. Hat Oma Duck zwar grundsätzlich recht, allerdings habe ich selber Kaninchen in der Wohnung. Und nein, keine Käfigtiere, sie haben die ganze Wohnung für sich. Im Sommer gehts dann aber wieder ins Freigehege. Und sie werden nicht geknuddelt, sie hassen das und sie kuscheln lieber untereinander.
2. Bitte bitte bitte kein Katzenstreu, das Zeug heisst nicht umsonst so und nicht Kaninchenstreu. Für Kaninchen ist es giftig, egal ob es das klumpende Zeug ist oder nicht.Was ich da schon alles gesehen habe, von entzündeten Augen bis Atemnot, weil die Menschen nicht verstehen wollen, daß das so praktische Streu nicht gut ist für die kleinen Hoppler
29.12.11, 18:05 Uhr
Dabei seit 17.11.10
6
@Puuh:
Aber diese Strohpellets, von denen im Tipp die Rede war, sind doch eigentlich das gleiche wie das Zeugs, was man auch für Kleintiere bekommt, nur in andrer Form / Größe / Preisklasse, oder nicht?
(sorry, falls das eine dumme Frage ist, ich verwende selbst nur dieses Standard-Streu, das andere kenne ich nur vom Sehen und da wirkt es ziemlich gleich)
29.12.11, 23:17 Uhr
Muttilein11
7
Nur eben mal zur Erklärung,
Ja, unsere Hasen werden im Käfig in der Wohnung gehalten! Nein, sie werden nicht bekuschelt, sondern sind einfach nur so da. Ja, sie können den ganzen Tag durch die Wohnung hoppeln.Und nein, ich finde das dann nicht Quälerei,sondern eher die Stallhasen, die ja, ach so toll draußen sind, aber ihr Dasein in einem 1x o,5m kleinen Stall tristen oder gar die tollen Hasenzüchter, die ihre Ninchen auf Draht sitzen haben, damit das Fell nicht dreckig wird für die Ausstellungen(das denn auch noch). Nein, wenn ich das alles bedenke, dann weiß ich, dass es unseren Häschen gut geht( und im Sommer hoppeln sie dann auch draußen!!)
Ich benutze das Katzenstreu (das, das nicht klumpt) seit über 20 Jahren für die Hoppler und keines von ihnen mußte zum TA ,weder entzündete Augen, noch irgendetwas anderes und wenn genügend Rauhfutter (Heu,Stroh) da ist,fressen sie auch kein Katzenstreu.Und wenn sie dann noch keine Langeweile haben,weil sie etwas zum Schnuppern, graben, hoppeln, draufhüpfen usw. haben, sind sie sehr froh, auch in der Wohnung! Meine Ninchen sind alle ca. 10 Jahre alt geworden,können es also nicht so schlecht gehabt haben,denke ich.
30.12.11, 09:28 Uhr
Muttilein11
8
@miepmiep: Hallo miepmiep
Strohpellets sind nicht das selbe wie das normale Einstreu, die Holzspäne, die man überall bekommt. Strohpellets sind dicker und größer als die Pellets, die man zum Fressen gibt. Sie bestehen aus gepressten Stroh,sind stark saugfähig,werden, wenn sie naß werden dicker und zerbröseln dann. Sie können bedenkenlos gefressen werden (was die Kaninchen auch oft nutzen), reiben dabei die Zähne ab,sind auch geruchsbindend und was schön ist, wenn die Hasen denn doch in der Wohnung hält, sie halten sich nicht in den Strümpfen und im Teppich fest, man sie ganz leicht saugen,aufsammeln und auch fegen und das Beste: Sie stauben nicht!
Bekommen tut man die eigentlich in jedem Zoofachhandel oder teilweise auch im Supermarkt. Sie sind in der Anschaffung teurer als das Streu, man verbraucht äber deutlich weniger davon und wenn man sie einmal hatte, möchte man keine Späne mehr benutzen.
30.12.11, 09:34 Uhr
Dabei seit 17.11.10
9
Oooh, da hab ich mich wohl missverständlich ausgedrückt.
Ich weiß dass diese Pellets nicht das selbe sind wie das Streu, das ich benutze :D
Meine Frage war:
Ich kenne das da...
http://www.zooplus.de/shop/nager_kleintiere/heu_streu/strohstreu/160771
von Kleintieren. Und auf der Packung von dieser einen Katzenstreusorte(im Laden mal gesehen) sieht das genauso aus, nur eben mit 'ner Katze drauf statt Kleintieren.
Und ich war etwas verwirrt, wieso das denn dann für Kleintiere schlecht sein soll, nur weil 'ne Katze aufm Bild ist...? Aber vielleicht ist da ja doch irgendwas andres mit drin in den Pellets, kenn mich da ja nicht so aus, da ich eben das normale Streu bevorzuge (meine Meerschweinchen waren ziemlich beleidigt als ich mal die Pellets für Kleintiere bei ihnen getestet habe).
30.12.11, 11:14 Uhr
Oma_Duck
10
@ # 5 Puuh und # 7 Muttilein11: Diese Art der Haltung in Wohnräumen ist eher die Ausnahme als die Regel. Mein Mitgefühl gilt den armen "Häschen", die ausdrücklich als Kuscheltiere für Kinder in den dafür vom Handel angebotenen Käfigen gehalten werden.
Man möge mir also nachsehen, wenn ich die Frage des Einstreus für zweitrangig halte. Meine Tierliebe besteht darin, keine Tiere als "Hausgenossen" zu halten, die dafür nicht geeignet sind.
30.12.11, 13:31 Uhr
Dabei seit 17.11.10
11
@Oma_Duck:
Ich denke, die Haltung in Wohnräumen / großen Gehegen etc. ist unter erwachsenen Tierhaltern durchaus die Regel.
Kinder betrachten Tiere oft als "Kuscheltiere", aber die meisten erwachsenen Tierhalter sind ja eher Menschen, die den Tieren ein Zuhause bieten wollen und sie in möglichst naturnaher Umgebung beobachten wollen. Die im Handel angebotenen Käfige fallen somit von vornherein weg, man baut sich selbst Gehege oder macht die Wohnung tiersicher etc.
Ich denke nicht, dass man da alle Tierhalter über einen Kamm scheren kann.
30.12.11, 19:03 Uhr
Oma_Duck
12
@ # 10 miepmiep: Ich auch nicht, wie du hättest bemerken können, hättest Du meinen Kommentar # 9 sorgfältiger gelesen.
Gegen eine vernünftige Kaninchenhaltung zur Gewinnung von Sonntagsbraten habe ich übrigens auch nichts einzuwenden.
Merke: Der Hase ist nicht nur furchtsam, sondern auch schmackhaft!
31.12.11, 12:58 Uhr
Dabei seit 29.7.11
13
Die Idee mit der Ecktoilette ist nicht schlecht, aber bitte OHNE KATZENSTREU. Die Kaninchen fressen das ein, es klumpt im Magen und die Armen verenden ganz schrecklich.

Die Ecktoilette würde ich im Käfig festmachen, damit die Hasen damit nicht "spazierengehen".

Bei dieser Gelegenheit:

Kaninchen sind keine Haustiere für Kinder !!!!!!!

Wir hatten selbst zwei Kaninchen. Vor der Anschaffung haben wir uns - unerfahren wie wir waren - über diese Tiere informiert. Dies sollten Eltern ohnehin vor dem Kauf tun - egal, welches Haustier es für die Kinder sein soll.

Das Thema Kaninchen als Haustier ist sehr komplex. Ich wollte als Kind auch immer ein Kaninchen. Heute bin ich froh, dass ich keins bekommen habe.

Sie sind Fluchttiere und daher zum Kuscheln und Spielen mit Kindern völlig ungeeignet.

Die Kaninchen, die alles mit sich machen lassen, sind abgestumpft und werden nicht alt.

Unser noch übrig gebliebener Hase Luigi ist mittlerweile 6 Jahre alt und fühlt sich pudelwohl .... ohne betüddelt und wundgeknuddelt zu werden.
Er ist - kaum zu glauben - ein Einzelgänger und kommt, nachdem sein Brüderchen verstorben ist, trotz Kastration mit Artgenossen nicht zurecht.

Er braucht seine Streicheleinheiten, aber die holt er sich bei Bedarf.

Zum Thema Kaninchen als Sonntagsbraten kann ich nur sagen, dass ich in meinen Teller heulen würde ...

Sorry, dass ich so vom Thema abgekommen bin, aber das musste jetzt mal raus.
31.12.11, 17:20 Uhr
Dabei seit 18.1.15
14
Kann mir hier jemand sagen,weshalb mein Kaninchen seinen Futternapf plötzlich durch seinen Stall schleppt?
18.1.15, 19:17 Uhr
Upsi
15
nuffnuff: ich denke dein Kaninchen hat Langeweile und sieht den Futternapf als Spielzeug an. Vielleicht ist es ja so klug und zeigt das es Futter will. Nur so mal als Idee
18.1.15, 19:35 Uhr
Dabei seit 18.1.15
16
@Upsi: Das Luderbeinchen war grad fertig mit fressen,danach schleppte er ihn weg,vielleicht hat er das Spülbecken gesucht!? Langeweile,hmmm,ich hab ihn erst seit einer Woche und weiß noch nicht genau was er so mag.Auf jeden Fall mag er kraulen,er schläft dabei sogar ein.
18.1.15, 19:52 Uhr
Dabei seit 17.10.13
17
@nuffnuff: es kann sein, dass der Futternapf nicht da steht, wo es das Häschen haben will (feng shui) :))) nein im ernst, entweder es will den Napf woanders hin haben, oder aber es hat wirklich langweile.
Etwas im Zimmer beaufsichtigt rumhoppeln lassen, das hat unseres früher immer geliebt.
18.1.15, 19:55 Uhr
Dabei seit 18.1.15
18
@glucke1980: oh nee,das geht nicht,das ist ein Deutscher Riese,der kann nicht mal eben drin rum hoppeln,lach! Allerdings bin ich deshalb sehr oft draußen bei ihm. Sein Kampfgewicht sind knapp 7 Kilo.:-)))
18.1.15, 20:12 Uhr
Dabei seit 18.1.15
19
@nuffnuff: oder ich hab ihn in der kurzen Zeit schon zu sehr verwöhnt....in seinem alten Zuhause war er nämlich sehr einsam ohne großen Kontakt.
18.1.15, 20:20 Uhr
Upsi
20
nuffnuff: schick ihn auf die Unität und lass ihn ein paar Sylvester studieren, denn dein Karnickel scheint einer von den höchstbegabten zu sein. Oder kraule ihn einfach lieb weiter und nimm ihn so wie er ist,
18.1.15, 20:49 Uhr
Dabei seit 17.10.13
21
nuffnuff: oh Gott :))) na dann kannst du gleich mit ihm Gassi gehen, so groß wie der ist, Hundeleine rüber und los gehts haha :))
18.1.15, 20:58 Uhr
Upsi
22
nuffnuff: deutsche Riesen mit Schlappohren hatte ich auch mal, so an die siebzig Stück. Damals waren sie aber noch keine Kuscheltiere. Schäm :-(
18.1.15, 21:11 Uhr
Dabei seit 18.1.15
23
@Upsi: Der war gut! Ich muß immernoch lachen! Hm,Schlappohren hat meiner nicht,ist es dann eine andere Rasse?
19.1.15, 11:27 Uhr
Dabei seit 18.1.15
24
@glucke1980: Nachher fragt man sich,wer geht mit wem Gassi!!!!! ;-)))
19.1.15, 11:27 Uhr
Dabei seit 18.1.15
25
@Upsi: Nun frag ich einfach Dich,weil Du ja auch mal Meganinchen hattest,ich hab heut mal Mümmelmanns Füßchen/Latschen betastet,seine Krallen sind ganz schön lang,soll ich die lackieren oder sollte da ein TA kürzen,oder könnte er die sich abwetzen wenn er richtig raus kann? Wie gesagt,er lebte 3 Jahre nur in einem Stall ohne Auslauf.Ich kann die Dinger ihm ja schlecht abknabbern,gell.
19.1.15, 20:03 Uhr
Upsi
26
@nuffnuff: abknabbern wäre eine Möglichkeit, aber ich denke dein Mümmel wird nicht stillhalten. :-) Ich bin nun nicht so der Kaninchenexperte, meine Hasen waren ja Nutztiere und wurden wenn sie schwer genug waren abgeliefert. Auf jeden Fall müssen die Krallen gekürzt werden, das kannst du auch selbst tun wenn du vorsichtig bist. Ein Ta wäre natürlich vernünftiger. Übrigens meine Riesen, grau und schwarz weiß hatten alle Schlappohren.
19.1.15, 20:16 Uhr
Dabei seit 18.1.15
27
@Upsi: Ich denk auch,er hat Kraft und man darf ja nicht zu kurz schneiden,wegen der Blutgefäße.Also hattest Du auch weiße Riesen,hm,im rechten Ohr steht S37B und im linken 3110,zumindest kann ich das so erlesen,ist bissl verblasst.Was bedeuten diese Nummern?
19.1.15, 20:38 Uhr
Dabei seit 18.1.15
28
@glucke1980: es gibt tatsächlich für diesen Riesen eine "Weste"an welche man eine Leine andocken kann und ab gehts.....Ninchen anziehen und los....falls Ninchen dann auch los will,gell.Fraaaaaaaaaaaglich!Schmunzel!
19.1.15, 20:44 Uhr
Upsi
29
@nuffnuff: keine Ahnung, vielleicht Herkunft und Züchter oder Geburtsdatum. Meine Hasen hatten keine Nummer, sie haben die nur den ganzen Tag gemacht, wie das ja bei Karnickeln so üblich ist. :-) :-) :-)
19.1.15, 21:06 Uhr
Dabei seit 18.1.15
30
@Upsi: Hmm,muß ich mal einen Züchter befragen,gell.Mich würd schon die Ahnentafel von Herbert Mümmelmann interessieren.:-)
19.1.15, 21:10 Uhr
Dabei seit 18.1.15
31
Mein Hasenpupps kam heut gaaaaaaanz sanft auf mich zu leckte meine Hand! Ich war perplex,er wird doch kein Hund oder Katze im Hasenfell sein? Nein,im ernst,ich war erstaunt,das ein Hase das auch tut.Bedeutet das auch Zuneigung?
1.2.15, 16:43 Uhr
Dabei seit 19.2.15
32
Hi
Bin ich froh das jemand in der Sache Erfahrung hat :-) .... Wir haben seit gestern ein Kaninchen ... Wie genau hast du das gemacht das das Kaninchen weiß das es das Katzenklo benutzen soll
19.2.15, 11:13 Uhr
Dabei seit 5.1.14
33
nuffnuff: hat mein Farbenzwerg (die Rasse heißt so) neulich auch gemacht, am nächsten Morgen biß er wieder in die Hand beim füttern. Knurren kann er auch.
Machen meist die Zwerghasen.
Unsere Häsin hat sich mit der anderen Zippe nie vertragen, im Gegenteil, sie hat sie gebissen, dasFell rausgerissen wurde. Läßt sich lieber von Menschen kraulen, vor allem von männl. ;-), war wohl mal ne Frau
13.3.15, 07:57 Uhr
Dabei seit 13.3.15
34
@Oma_Duck:
hallo,
ich habe zwei kleine Kinder und zwei hasen, die aussage ist etwas hart, da es mittlerweile doch sehr viele Haustier besitzer gibt die sich echt gedanken machen.
Sie haben bei uns auch die ganze wohnung und bei schönem wetter den balkon.
Mehrere Kisten zum buddeln, ein haus wo sie sich zurück ziehen können und keinen käfig.
Bei uns wissen die kinder (3 und 4) wie sie sich verhalten müssen, da wird nicht geschmusst oder hoch gehoben, höchstens mal gestreichelt, wenn sich die beiden dazu durch ringen mal gucken zu kommen.
wir haben auch viel kinderbesuch und wenn man jetzt denkt, die hasen würden sich dann verkrümmeln, denkste die sitzen mitten drin und gucken was so passiert. wenn die hoilzeisenbahn aufegbaut ist, wird fleissig über die brücken gehüpft und wenn keiner zuguckt auch mal aus neugierte ne lock geschoben.
wir haben auch noch zwei katzen, die sich super mit den hasen verstehen.
mir stellt es immer die nackenhaare hoch, wenn ich so krasse aussagen höre.
Klar wäre garten und Wiese super, aber das hat nunmal nicht jeder und ich finde es auch wichtig das kinder die Möglichkeit haben mit tieren aufzuwachsen.
wir habe seit jahren hasen und immer zwei und es geht denen super, manchmal muss ich gucken ob der kleine noch lebt, weil er so entspannt auf der seite liegt und schläft und das mitte im kinderzimmer.
Was aber überhaupt nicht geht ist katzenstreu, es gibt super angebote und nach langem probieren sind wir bei maisstrau gelandet, das bleibt wo es sein soll und riecht überhaupt nicht, haben auch ihre pullerecken, die täglich gereinigt werden.

Ich muss aber sagen es ist unverantwortlich sich nur einen hasen zu kaufen, weil das kind es will und er dann alleine im käfig leben muss.
Ich hatte mal einen von meinem tierladen bekommen, den hatte man dann einfach bei denen vor der tür abgestellt, der hatte hinten gar keine haare mehr, weil er sich in seinem minikäfig noch nicht mal aufrichten konnte.
Nach einem monat ist er durch die wohnung gerannt, die stelle am nacken ist aber nie wieder richtig zu gewachsen.
Man sollte sich sehr genau überlegen, welches und ob man sich überhaupt ein hasutier zu legt und sich vorher gedanken machen.
Sorry das es so lang geworden ist, aber ich musste das echt mal los werden
13.3.15, 07:59 Uhr
Dabei seit 28.10.10
35
@nuffnuff: Sicher. Der Hase bei meiner Cousine (hatte keinen eigenen), kam auch sofort her und wollte gestreichelt werden, wie Hund oder Katze.
13.3.15, 08:24 Uhr
Dabei seit 5.8.14
36
Mit Hasen kenne ich mich so gar nicht aus. Knabbern die nicht so an Kabelzeug rum,wenn sie frei in der Wohnung laufen??...Das ist mir von meiner Schwägerin bekannt...Eine meiner beiden Katzen knabbert sogar daran herum...

LG Evi
13.3.15, 09:33 Uhr
Dabei seit 27.8.14
37
@nuffnuff #27 : Hallo,

Klar kannst Du Deinem Hasen die Krallen schneiden,wenn er denn weiße hat.Da sieht man,wo "das Leben" anfängt.Wenn Du eine Fußnagel-Zange hast,geht auch die besser als wenn Du einen Seitenschneider nehmen würdest (sie liegt besser in der Hand)
Falls die Krallen aber dunkel sein sollten,geh am besten zum Tierarzt.Das kostet nicht sehr viel.Mein Sohn bezahlt für seinen "Widder" (mit Schlappohren) 5.- € .

Dein "Deutscher Riese" ist ein Zuchtkanninchen.Die Nummern in den Ohren bedeuten einmal die Vereinsnummer und anderesseits wirklich das Geburtsdatum (Monat,Jahr)

Versuch,ob es das möchte mit Dir "Gassi" zu gehen.Du kannst ja erst mal mit einem Katzengeschirr - gibt es wirklich ! das probieren.

Viel Spaß noch mit Deinem Tier.
LG
13.3.15, 14:02 Uhr
Dabei seit 18.1.15
38
Vielen Dank für die Antwort,ja,Hörb hat weiße Krallen,ich werd die mir mal angucken,bis wohin das "Leben"in der Kralle geht.Demnach könnte die Nummer 3110 sein Geburtsdatum sein oder 3.1.10,denk ich mal,oder.? Wir haben ihm erstmal ein Freigehege gekauft,das wird wohl besser sein,als Gassi gehen,gell.
Vielen Dank erstmal :-))
13.3.15, 14:22 Uhr
Dabei seit 18.1.15
39
@dieivi1047: Hallo,ich hab mir alles durchgelesen und geb Dir durchaus recht,in bezug auf 2 Hasen,sind ja Rudeltiere! In meinem Fall ist es bissl anders,ich hab ihn "adoptiert" von einem sterbenden Menschen und Hase lebte ganz allein in ner dunklen Scheune! Bei mir hat er einen großen Stall mit Auslauf und ein Freigehege haben wir dazu gekauft,damit er richtig los düsen kann.Und,kein Züchter gibt mir ne Ricke,weil Hörb ein Deutscher Riese ist und die Züchter haben solche Ricken nicht.Somit muß ich ihm die Ricke so gut ich kann als Mensch ersetzen.Mit ihm wird auch nicht rum gezottelt und dergleichen.Möchte er kuscheln,tu ich das,möchte er seine Ruhe,bekommt er die auch. :-)))
13.3.15, 14:48 Uhr
Dabei seit 18.1.15
40
@Doerthe4: Man sollte nur einen kastrierten Bock und eine Ricke zusammen halten!
13.3.15, 14:50 Uhr
Dabei seit 18.1.15
41
@EviRi: Aber Ja,sind ja Nagetiere,sie knabbern alles an was nicht niet-und nagelfest ist!!! Hab deshalb auch einen Hasenstall gekauft mit Nageschutz! Also,ich hatte ja viele Jahre auch Katzen,diese haben allerdings nirgentwo genagt!!!
13.3.15, 15:48 Uhr
Dabei seit 5.8.14
42
@nuffnuff: Danke dir ...Machen ja auch nicht alle Katzen ,ausser mein Max...lach ;-)
13.3.15, 18:31 Uhr
Dabei seit 5.1.14
43
@nuffnuff: Von wem soll ich denn ne Ricke herholen? So ein hohes Freigehege haben wir nicht, das sind doch Wildtiere...die Frau vom Hirsch.
Nein, die verträgt sich mit kastrierten Böcken auch nicht, war mal ausgesetzt worden, hatten rumgehorcht, keiner hat sie vermißt, der einzige, der sie nehmen wollte, wollte sie einem Schlangenhalter geben... lieber allein mit Auslauf und Kontakt durch Maschendraht zu anderem Kaninchen, als als Schlangenfutter zu enden
13.3.15, 19:25 Uhr
Dabei seit 3.9.13
44
@nuffnuff: Weil es Hunger hat, und der Napf leer ist! Macht unser Hund auch immer so mit seiner Wasserschüssel!
13.3.15, 21:37 Uhr
Dabei seit 18.1.15
45
@Doerthe4: Da hast Du allerdings recht!!!!!
14.3.15, 12:07 Uhr
Dabei seit 27.8.14
46
@Doerthe4: #43 :

Die Häsin wird im allgemeinen Sprachgebrauch auch als "Zippe" bezeichnet.Nicht als "Ricke".Das ist ein weibliches Reh.
LG
14.3.15, 12:15 Uhr
Dabei seit 18.1.15
47
Aaaaaaaaaaaaah,stimmt,Bock und Zippe! Naja,man kann sich ja mal vertun! :-)))))
14.3.15, 12:46 Uhr
Dabei seit 5.1.14
48
@Schnuff: Das weibl. Kaninchen Zippen sind weiß ich.

Den "Rat" mit der " Ricke" hatte ich hier gekriegt, das Ricken Rehe sind, weiß ich auch, hatte ich doch geschrieben: "die Frau vom Hirsch"
Bernhard wird die Bilder nicht mehr aus dem Kopf kriegen....:-)
15.3.15, 08:27 Uhr
Dabei seit 27.8.14
49
@Doerthe4: Ja, Kopfkino ist doch was herrliches.....
16.3.15, 02:27 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen