Gurkensalat mit Milch

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Diese Norddeutsche Variante wird euch schmecken.

Zutaten

  • 1 Salatgurke 
  • Salz, Pfeffer, 1/2 TL Zucker
  • Ca. 1 EL Zitronensaft frisch gepresst
  • 3 EL Milch (3,5% Fett, man kann aber auch Magermilch nehmen)
  • etwas Dill

Zubereitung

  1. Die Salatgurke schälen und auf einer Reibe grob reiben (keine Scheiben).
  2. Alle Zutaten zusammenfügen und vermischen  - fertig!
  3. Schmeckt, geht schnell und ist leicht.
  4. Kommt ohne Öl aus.
Von
Eingestellt am
Themen: Gurkensalat

12 Kommentare


1
#1
12.3.14, 17:36
Wird probiert! Ergibt das durch die (geronnene) Milch eine Art Joghurtdressing?
#2 peggy
12.3.14, 17:46
welch wundersame Variante.
Ich mag aber lieber die hauchdünnen Scheiben, aber das Dressing probiere ich.
Habe bisher immer Zitronensaft mit Zucker und etwas Pfeffer und Salz genommen.
Oder aber saure Sahne mit etwas Zucker.
#3
12.3.14, 18:41
Hört sich toll an ! Wird probiert !
#4 Upsi
12.3.14, 19:13
Ich kenns auch mit saurer Sahne, Dill, Zucker, Salz und Pfeffer. Herrlich, junge Kartoffeln, gurkensalat und speckrührei, freu mich schon auf die Zeit, im Moment schmecken die Gurken wässrig und mit den neuen Kartoffeln dauerts auch noch, aber dann........…..
1
#5
12.3.14, 20:44
Mit Sauerrrahm, Salz Pfeffer und Zucker kenn ich es auch, aber bei mir kommt noch Essig rein - bei Euch nicht? Aus Mangel an Sauerrahm hab ich es mit Milch auch schon probiert, schmeckt lecker. Aber noch nie mit Zitronensaft, doch das ist mal einen Versuch wert. Nur die Gurken muss ich weiterhin in dünne Scheiben hobeln, da ist mein Mann sehr eigen, denn "was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht!"

:o))
#6
12.3.14, 21:24
Ich mache das auch so ähnlich, denn ich nehme Sahne dazu. Werde es demnächst aber mit Milch probieren, hat weniger Kalorien. Die Gurken schneide ich aber lieber in Scheiben, wie bisher.
Mit gefällt der Tipp mit der Milch, danke.

@Mops, wenn man Zitrone nimmt braucht man keinen Essig.

@Schlaumi, bei mir gerinnt die Sahne nicht, die Milch dann warscheinlich auch nicht. Liegt vielleicht am Zucker, weiß es aber nicht so genau
#7
12.3.14, 21:55
Also ich kenn den Gurkensalat ohne Milch und Sahne,nu mi Pfeffer,Salz,Zucker und Dill. Aber diese Varante hört sich interessant an.Muss ich mal probieren.
#8
12.3.14, 21:59
ich hobel die Gurke auch in scheiben
dann salzen ..ziehen lassen und das gurkenwasser ausdrücken dann das dressing drauf ...lecker und man hat keine wasser pampe mehr:)
#9
12.3.14, 22:16
meine Ommma machte schon Gurkensalat mit sahne und zitrone
ich liebe ihn so
habt ihr schon mal junge Pellkartoffeln dazu gegessen? (also neue Kartoffeln)
sau lecker sag ich euch
1
#10
12.3.14, 22:25
@steffie: wenn du die Gurken innen mit einem Löffel oder Kugelausstecher aus schabst und sie dann mit Salz ein Weilchen tränen lässt, verwässert auch nichts mehr.
#11 Ming
13.3.14, 00:07
Ja ich finde die Gurken zur zeit auch wässrig , schade. Das Dressing mache ich aus Sahne, Zitrone , Salz, Senf, Zucker und etwas Dill .
Dazu neue Kartoffel und heiße Fleischwurst das ist mein Lieblingsessen. Leider ist das für meinen verwöhnten Mann gar kein richtiges essen :-(
#12 pasodoble
13.3.14, 08:27
@Schlaumi: Wieso geronnen? Da gerinnt nichts. Ich habe den Gurkensalat schon öfter gemacht. Einfach mal ausprobieren.

mops: Nein, kein Essig. Die Zitrone schmeckt prima. Zucker nicht vergessen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen