Gurkensalat im Glas

Gemüsemischung in 2 größere Einmachgläser geben, man kann sie gut vollmachen und alles etwas runterdrücken.
7

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Ruhezeit
Gesamt

Ich hab mal was für mich Neues ausprobiert und bin ganz angetan davon! Ein leckerer Gurkensalat aus dem Glas - bis zu 2 Monate haltbar im Kühlschrank. 

Zutaten

  • 3-4 Schlangengurken
  • 1 große grüne Paprika
  • 1 große (rote) Zwiebel
  • 1 TL Salz
  • 500 ml weißer Essig
  • 500 - 600 g Zucker
  • 1-2 TL Selleriegranulat- oder Pulver
  • 1-2 TL Paprikapulver (rot/süß)

Zubereitung

Schritt 1: Gemüse vorbereiten

  • Gurken sehr gut waschen und in feine Scheiben hobeln.
  • Zwiebel in ganz feine Streifen schneiden.
  • Paprika waschen, putzen und in feine mundgerechte Streifen schneiden.
  • Das Gemüse miteinander in einer Schüssel vermischen.

 Gemüse vorbereiten

Schritt 2: Sud zubereiten

Essig, Zucker, Selleriepulver und Paprikapulver in einen geben und erhitzen. Immer wieder gut umrühren, damit der Zucker sich gut auflöst und nicht in den Topf brennt.

Zutaten für den Sud in einem Topf erhitzen

Schritt 3: Gläser vorbereiten

Gemüsemischung in 2 größere Einmachgläser geben, man kann sie gut vollmachen und alles etwas runterdrücken, bzw. zusammendrücken - geht ja nachher alles ein ganzes Stück zusammen.

Gemüsemischung in 2 größere Einmachgläser geben und gut voll machen.

Schritt 4: Fertigstellung des Salates

In den heißen, fertigen Sud 1-2 Handvoll Eiswürfel geben, wenn diese fertig geschmolzen sind, gießt man ihn über das in den Gläsern vorbereitete Gemüse, verschließt die Gläser fest und kann sie so auch schon in den Kühlschrank stellen.

Fertig zubereiteter Grukensalat

Tipps

  • Wem das zu süß erscheint, der kann natürlich deutlich am Zucker sparen. 
  • In ein Glas habe ich einen Esslöffel Senf dazugegeben - schmeckt auch sehr gut.
  • Die Eiswürfel braucht es natürlich nicht unbedingt, dann muss man aber warten, bis der Sud lauwarm geworden ist, dann erst über die Gurken geben.
  • Am besten schmeckt der Salat, nachdem er einige Tage schön durchgezogen ist.
  • Bei diesem Rezept kann man natürlich nach Lust und Laune mit anderen Gewürzen herumexperimentieren.
Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

25 Kommentare

Kostenloser Newsletter