Hackbrett für Kräuter

Hackbrett für Kräuter mit Pfiff

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe mich immer beim Kräuterhacken geärgert, dass ich die Kräuter dann nicht gleich weiterverarbeiten kann!

Also habe ich das KRÄUTER-HACKBRETT mit Clou entwickelt!

Ich habe in ein normales Holzbrett ein Loch in der Größe einer IKEA-Metallschüssel gesägt, so dass die Schüssel (1,99 Euro) passgenau hineinpasst.

Dann habe ich die Schüssel in das Loch eingelegt, das Ganze auf das "Gesicht" (also umgekehrt) hingelegt, so dass der Schüsselboden aus dem Brett herausschaut und der Schüsselrand und die Brettoberfläche genau eben miteinander abschließen.

Es dann mit drei kleinen festgeklebten Hölzchen von unten abgestützt, dass die Schüssel (wenn es wieder richtigrum "steht") nicht nach unten weg kann, und außerdem an das Brett "Beinchen" geklebt (die etwas höher sind, als wie die Schüsssel auf der Unterseite aus dem Brett heraussteht).

Als alles getrocknet war, war der Clou entstanden... Ich kann nun auf der rechten Seite (guggst Du Bild) gewaschene Kräuter, Nüsse, etc. hacken, diese einfach in die Schüssel streichen, und die Schüssel herausheben, um in der Schüssel nun sofort eine Sauce anzumachen etc... Fertig!

 

Von
Eingestellt am

57 Kommentare


10
#1
26.9.13, 21:54
mag deine idee. ich muss mein zerhacktes immer mit dem messer vom brett in eine schüssel streichen. das gibt immer bissche sauerei. leider hätte ich kein Stellplatz für das brett,weil ich jeden cm meiner küche in beschlag hab....
14
#2
26.9.13, 22:02
Das Foto zeigt das Linkshänder-Modell.
Mein Tipp für Rechtshänder: umdrehen!
25
#3
26.9.13, 22:40
@Sanchina: Wieso Linkshänder-Modell? Wenn man mit der rechten Hand hackt, kann man das Zeug doch nach links in die Schüssel schieben, oder nicht?
12
#4 Schnuff
27.9.13, 00:10
Ich finde die Idee echt klasse!Warum meldest Du sie nicht als Patent an?Ich glaube,so etwas gibt es noch nicht in der Küche...

Habe leider in meiner Küche auch keinen Platz (Singleküche)
LG
19
#5 xldeluxe
27.9.13, 00:15
#4:
In der Küche schon aber mit 2 Schalen und leider nicht fürs Kräuterhacken geeignet:

Die Futterbank für meinen Kater ;-))))
9
#6 zeymika
27.9.13, 00:33
praktisch find ich gut, nur muss anderer für mich basteln :))
2
#7
27.9.13, 08:03
Genial, nur eine Frage, ist die Schüssel mit dem Brett plan,also ohne Rand? Ich kann das nicht gut erkennen
8
#8
27.9.13, 08:07
Ich finde die Idee super.
Meine Sorge wäre aber, dass die Füße leicht abbrechen, da sie wenig Kontaktfläche mit dem Brett haben.
Man könnte auch Klötzchen nehmen, dann ist die Gefahr nicht so groß.
Ich überlege, ob ich so ein Ding für meine Eltern zu Weihnachten bastle.
Vielen Dank für diesen tollen Tipp!!!
10
#9
27.9.13, 08:34
Lass es Dir patentieren.. ;) ich finde es auch toll..... nicht nur für kräuterschnibbeleien..
#10
27.9.13, 08:52
@wienermutter: beschrieben in Absatz 2 "Dann habe ich die Schüssel....."
2
#11
27.9.13, 09:31
Schöne Idee, wenn du wirklich ganz alleine drauf gekommen bist, aber sowas gibt schon seit Ewigkeiten zu kaufen.
Patentieren fällt also wohl flach ;-)

Ich hab noch son Brett mit Loch und Metallschüssel irgendwo bei meinem Küchenzubehör-Friedhof in der Abstellkammer liegen:
Massives Holzbrett, 10cm hoch, mit Lochausschnitt und passender Edelstahlschüssel. Einziges Manko, warum ich es nicht nutze: Das Brett ist für meine Arbeitsweise zu klein (Habs halt irgendwann mal von jemand geschenkt bekommen)
8
#12
27.9.13, 09:47
Ich stelle mir gerade vor das ich darauf Kräuter hacken würde. Eine sehr wackelige Geschichte. Als Futterstelle für Hund oder Katze gibt es das aber schon zu kaufen. Aber mach weiter so, du scheinst ein sehr kreativer Mensch zu sein und bestimmt ist auch für mich mal was dabei wo ich sage: Tolle Idee ;-)
2
#13
27.9.13, 10:58
Tolle Idee!
9
#14 onkelwilli
27.9.13, 11:13
Nette Idee, auf den ersten Blick. Auf den zweiten fielen mir folgende Bedenken ein:
- Das Brett nimmt mehr Platz weg als ein "normales"
- Am Schüsselrand bleiben unweigerlich Kräuterstückchen hängen.
- Die Füße müssten schon mit Holzleim, am besten wasserfestem, befestigt werden, weil sonst die Gefahr des "Abstoßens" besteht.
- Gehackte Kräuter mit dem Messer in eine Schüssel streichen ist so kompliziert auch wieder nicht.
- Ich habe so ein Hackbrett mit integrierter Schüssel noch nie gesehen - warum wohl nicht?
#15
27.9.13, 11:55
Das ist eine tolle Idee,echt Klasse !Daumen hoch!
5
#16 Theki
27.9.13, 12:08
Wo ist jetzt die Zeitersparnis oder was auch immer: ob ich nun die Kräuter in die integrierte Schüssel schiebe oder in eine Schüssel nebendran? Es steht doch nun zusätzlich noch ein Brett rum. Wie oft benutzt man sowas, bis es auf dem Speicher verschwindet?
5
#17
27.9.13, 13:50
@Schnuff: Da muss ich Dich enttäuschen: so ein Brett mit Schüssel drin hab' ich schon vor Jahren mal von den Kindern zu Weihnachten bekommen, die gibt es so ähnlich fertig zu kaufen. Bei meiner ist die Schüssel oval über die ganze Breite des Brettes.
10
#18 hatschepuffel
27.9.13, 14:26
Ich nehme mein platzsparenderes Brettchen, schiebe es nach dem Kleinhacken etwas über den Rand der Arbeitsfläche und bequem das Zubereitete in die Schüssel streichen (oder ich arbeite auf der Fläche selber, ist aber schlecht für meine Messer).

Ich finde die Idee toll und das Brett wirklich sehr hübsch, aber mir wäre die Fläche zu klein. Dazu nähme es bei mir zuviel Platz weg.

Davon ab finde ich es aber eine wunderbare, kreative Idee, und dazu mit schönen Materialien ästhetisch umgesetzt.
9
#19
27.9.13, 17:05
Es gibt auch Scheidebretter, die man in der Mitte längs zu einem V klappt und dann geht von dem Geschnibbeltem auch nichts verloren.
1
#20 Schnuff
27.9.13, 17:07
@kitty1234: Ich hatte noch keine gesehen,darum meine Vermutung.
4
#21
27.9.13, 17:26
Ich habe mir auch schon vor Jahren bei Tchibo mal so ein Hackbrett gekauft, ganz massiv, ca 5 cm dick und eine ovale Schüssel an der Seite über die ganze Breite eingelassen. Das liegt bei mir in der Küche auf der Arbeitsplatte, wo ich sämtliche Schnibbelarbeiten erledige, ist täglich in Gebrauch und sieht auch dementsprechend aus.
Also mit dem Patent anmelden dürfte es wirklich nicht mehr klappen.
Aber ansonsten ist der Tipp nicht schlecht und ideenhaber ist nun mal ein ganz kreativer. Bravo!
7
#22 lorenz8888
27.9.13, 18:25
Gute Idee, aber dann steht wieder ein Trum mehr in der Küche. Ich habe mir Schneideunterlagen aus Plastik gekauft, die man zusammenrollen könnte. Darauf schneide ich meine Kräuter, kann die Unterlage zusammenhalten und gleich in die Schüssel, Topf oder sonstwohin schütten. Die Oberfläche der Unterlage ist besonders geriffelt bzw. gerauht und widersteht Messerschneiden, also abriebfest. Ich weiß nicht mehr, wo ich diese her habe. Sind jedenfalls kein bißchen verkratzt.
3
#23 peggy
27.9.13, 18:29
Ich finde die Idee auch nicht schlecht, würde mich nach so einem Fertigbrett umschauen,
aber wie wird das nun gehandhabt?
Man nimmt am Schluß die Schüssel heraus , oder bleibt die im Brett und man muß die Schüssel mit samt dem große Brett ausleeren?Abwaschen muß ich hinterher auch Beides, also geht es mit meinem normalen Brettchen doch einfacher und viel schneller.
Verbessert mich bitte , wenn ich irre.
2
#24
27.9.13, 19:10
@peggy: die Schüssel liegt nur lose in dem Brett, du kannst sie leicht entnehmen und ausleeren.
1
#25 peggy
27.9.13, 19:23
@Kampfente: hab ganz herzlichen Dank, das hilft mir weiter.
1
#26
27.9.13, 21:19
Finde das also wirklich mal ne super Idee. Danke für den Tipp
1
#27
28.9.13, 10:40
@Sanchina: genau...
grins, aber das hatte ich bei euch allen vorausgesetzt, dass man das drehen kann...
1
#28
28.9.13, 10:42
@wienermutter: das brett ist plan ohne rand...
ein bisschen hand auge koordination, und nichts fällt herunter... (;-)
nein, es ist so leichter zu reinigen, als wenn es einen rand gäbe...
#29
28.9.13, 10:43
@Bierle: dann bau es dir größer...
hab ja bewusst keine masse hingeschrieben, damit es jeder nach seinem gusto bauen könnte...
#30
28.9.13, 10:44
@onkelwilli: lieber onkel...
am rand der schüssel bleibt NICHTS hängen, da die öffnung genau passend ist und ich es genau "ebenerdig" ineinander übergehen lasse...
auf den rest gehe ich erst gar nicht ein...
9
#31 onkelwilli
28.9.13, 12:00
@ideenhaber: Musst du ja auch nicht. Aber noch eins: Welcher der FM-User ist wohl so geschickt, dass er in ein massives Brett sauber eine so genau passende Öffnung sägen könnte? Ich könnte es jedenfalls nicht. Und wenn ich es könnte, würde ich den Sinn des Ganzen immer noch nicht einsehen. Sorry, aber jeder Erfinder muss auch mit Bedenken rechnen, die er ausräumen kann - oder auch nicht.
6
#32
28.9.13, 12:41
Ob nun Bretter mit oder ohne integrierte Schüssel: alle Gerätschaften, die bestimmte Abmessungen übersteigen, werden bei mir irgendwann in dunkle Tiefen von Schränken oder in den Keller verbannt.
Ebenso ergeht es bei mir Geräten mit x Teilen, die nach der Benutzung ja gereinigt werden müssen.
Aber schön, wenn jemand sich Gedanken darüber macht, daß einem das(Küchen)Leben besser von der Hand geht. Dies allein verdient schon einen aufgerichteten Daumen :-))
Bitte weiterforschen und Bescheid geben, wenn du so ne Art "dritte Hand" kre-ierst. Sowas konnte ich nämlich gaaaanz oft gebrauchen...nicht nur in der Küche :-))
4
#33
28.9.13, 15:29
@onkelwilli: jetzt habe ich mir doch mal das profil des onkels angeschaut...
du scheinst also nicht zum tipgeben, sondern zum kommentarschreiben angemeldet zu sein...
ok, mach mal erst ein paar tips, und dann sehn wir weiter...
nur rumkommentieren und selbst keinen einzigen tip abgeben finde ich selbst nicht soo prickelnd...
aber ok, jeder nach seinem Gusto...

trotzdem, manchen gefällt mein tip, denen an dieser stelle ein dankeschön!

und wenn er dir nicht gefällt, dann musst du ihn ja nicht machen, ist doch nur ein ANGEBOT, kein zwang...
4
#34
28.9.13, 15:31
@horizon: eine dritte hand bräuchte ich auch manchmal... ja, das wäre ne idee! (:-))
nur diese feinwerkmechanische arbeit hab ich mir noch nicht gemacht!

aber wenn man jemand bittet, zu helfen, hat man plötzlich sogar ne dritte UND ne vierte hand, und so geht dann alles viel besser...
(;-))
13
#35 Internette
28.9.13, 22:43
#33 @ideenhaber 
Ich finde deinen Kommentar sehr abwertend formuliert.
Ich gehöre auch zu den Mitgliedern, die keinen Tipp eingestellt haben. Dennoch freue ich mich über neue Rezepte oder Anregungen und tausche mich darüber gerne aus.

Es steht jedem frei, zu lesen, kommentieren oder Tipps einzustellen. Das entscheidet jeder für sich. Wer mit Kritik nicht umgehen kann, sollte entweder keine Tipps einstellen oder dazu schreiben, dass er nur positive Kommentare wünscht. 

Mir hat ein anderer Tipp von dir gut gefallen. Bei diesem hatte ich die gleichen Gedanken wie "onkelwilli". Zudem finde ich es einfacher, die gehackten Kräuter direkt vom Schneidbrett in den Kochtopf oder die Salatschüssel zu geben.
Aber, jeder wie er mag.
#36
29.9.13, 08:49
Gute Idee, könnte ich gut gebrauchen, so ein Brett :-) Vielleicht könnte man (in der vom Koch abgewandten Ecke) noch eine kleine Vertiefung für einen Finger im Holz anbringen, damit man die Schüssel leichter anheben kann?
2
#37
29.9.13, 09:02
Eine tolle Idee, aber bei mir macht es zur Not der Teigscharber mit der geraden Seite. Da kann man die Kräuter bequem auf den Scharber schieben und von dort aus in die Schüssel bringen.
Eine weitere Alternative ist das "biegsame" Schneidebrett, auf dem man alles hacken kann und das man dann wie eine Schütte geformt über der Schüssel entleeren kann.
2
#38 Ming
29.9.13, 09:29
Ich finde das schön . Als Linkshänder würde ich es rumdrehen. Für mich geht es leider nicht , da ich bei der neuen Küche immer noch die Arbeitsflächen freihalte. Aber nächsten Sommer kommt ein Küchenwagen mit Schneidebrett auf die Terrasse . Dort könnte ich es mir gut vorstellen. Mein mann ist bei uns Bob der Baumeister, der macht das , wenn es durch seine strenge Prüfung geht :-)
6
#39
29.9.13, 09:33
Selbst wenn es solche Bretter schon zu kaufen gibt, ich finde es toll, wie Ideenhaber seine Idee umgesetzt und ausgearbeitet hat, - sieht richtig schön aus!
3
#40
29.9.13, 10:11
supertolle Idee! Sowas ähnliches habe ich mal als fertiges Brett incl. Vertiefung aus Olivenholz in einer Ferienwohnung gesehen, aber so ein Brett nie gefunden. Deine Idee wäre eine echte Alternative! Hut ab vor deiner Küchen-Kreativität!
3
#41 Beth
29.9.13, 11:11
Geschickt gemacht. Das muss man natürlich haben, Geschick.
6
#42 onkelwilli
29.9.13, 12:43
@ideenhaber '33: Du schreibst: " . . .und wenn er dir nicht gefällt, dann musst du ihn ja nicht machen, ist doch nur ein ANGEBOT, kein zwang..."

Is eh klar. Ich empfehle Dir, diesen Satz abzuspeichern. Man kann ihn bei JEDEM "mäkeligen" Kommentar einsetzen, passt immer. Sinnvoller wird er dadurch allerdings nicht.
6
#43 xldeluxe
29.9.13, 12:57
Ob aus Euch noch mal Freunde werden, Onkelwilli und Ideenaber?

Bei meinen Katzen hat es 2 Jahre gedauert, bis sie sich nicht mehr angefaucht haben.

Ich warte hier mal ab und bleibe am Ball ;-))))))
4
#44
29.9.13, 13:14
@xldeluxe: ich werde meine tips einstellen, und zwar für die, die hilfe suchen oder neuen (oder meinetwegen alten) ideen aufgeschlossen gegenüberstehen...
wem meine tips nichts bringen, der soll sich eben selbst welche ausdenken...
so Ende Diskussion
(;-))
7
#45
29.9.13, 15:02
@xldeluxe
ist aber Zicken-Krieg unter Katern ... schau`n wir mal :D:D
5
#46
29.9.13, 15:07
@ideenhaber: Dein Brett geht mir tagelang im Kopf herum.

Ich habe einen Kinder-Suppneteller aus Edelstahl. Der passt in mein dickes Buchenbrett. Ich brauche dann nur ganz flache Füßchen, oder gar keine.
Ich könnte das Loch sägen, aber ich werde einen Tischler bitten.

Der Teller ist 45 Jahre alt. Ich habe ihn immer aufgehoben, aus Sentiment.Jetzt kommt er noch mal richtig zur Geltung.

Ich finde Deine Vorschläge alle sehr gut, auch wenn ich sie nicht alle aufgreifen würde. Nur weiter so!
7
#47
29.9.13, 15:33
Mir würde das Brett auch viel zu viel Platz in der Küche wegnehmen...
Ich habe mit'm schnibbeln keine Probs.... Mein Brett'chen auf die Spüle, schnibbeln und dann in nen Pott schieben...
2
#48
30.9.13, 10:23
Hier ist ja wieder unser ideenhaber! Hallo, du Tischler, eine feine Idee ist es ja wirklich.
Auch wenn man die Schüssel herausnehmen kann, durch die Beinchen wär mir das Brett dann schon zu platzaufwendig. Es gibt außerdem ganz tolle Schneideunterlagen ohne Rand, die sich biegen lassen zum Umfüllen in ein Schälchen. Ich weiß jetzt nicht aus was für einem Material die sind, müsste ich erst googeln, aber die scheinen für diesen Fall recht gut zu sein. Ich persönlich ziehe jedoch das gute alte Holzbrett vor, was man anschließend platzsparend aufrecht ins Regal stellen kann.
#49 Schnuff
30.9.13, 11:53
@Rumpumpel: ich benutze auch ein Holzbrett,was nach Gebrauch mit einem Topfschwamm geschrubbt wird und zum trocknen auch aufrecht aufbewahrt wird.Dieses Brett hat mir mein jüngster Sohn in der Tischlerei selbst zusammen gebaut.Es war kein fertiges Brett,es wurde aus vielen Schichten gefertigt.
LG
1
#50
30.9.13, 11:53
danke für den super tip. jetzt haben wir was zu Weihnachten :)
2
#51 lorenz8888
30.9.13, 16:51
@AMA: Du hast es gut: Das Brett ging Dir tagelang im Kopf herum! Bei anderen Leuten bleibt es dann manchmal stehen. (;-)))
#52 peggy
30.9.13, 17:56
Wer kann hier kein Spass verstehen?
Ich schmunzel immer noch!
#53 xldeluxe
30.9.13, 20:30
lorenz8888:

.....oder nagelt sich von außen an die Stirn......

;-))
2
#54
1.10.13, 08:53
So ein Brett vernagelt man leicht. Ich rate zum Schrauben ;-))))
#55
7.10.13, 15:59
@ideenhaber: Deinen Tipp habe ich an meinen Exmann weitergegeben, der in seiner Freizeit gern mal tischlert und bastelt. Er hat am Wochenende ein Exemplar für sich und eines für mich gemacht.

Da unsere Edelstahlschüsseln leicht konisch zulaufen und überdies oben einen ca. 12mm breiten waagerechten Rand (erspart die Holzklötzchen) haben, hat er sich die Mühe gemacht, das gesägte Loch mit einer Feile ebenfalls leicht abzuschrägen (nach oben hin erweitert).
Dann hat er aus einer dicken Korkplatte noch je eine weitere Scheibe ausgesägt, die einen leicht größeren Durchmesser hat als die ausgesägte Holzscheibe, und dort nach unten hin die Seiten abgefeilt, so daß sie ziemlich genau in das abgeschrägte Loch paßt. Diese Korkscheibe wird in das Loch gelegt, wenn die Schüssel herausgenommen ist. Und so wurde das Hackbrett für die Zeit, in der man es nicht zum Hacken benötigt, zu einer kleinen zweiten Ebene auf der Küchenarbeitsplatte, auf und unter der man Dinge abstellen oder ablegen kann. Fand ich super, zumal ich immer unter Stauraummangel leide. Ähm, nicht ich, sondern meine winzige Küche natürlich!
#56 Ming
7.10.13, 16:21
@Erdhexe: klingt toll, aber ich würde meinen Mann umbringen, wenn er das für seine Ex basteln würde :-)
#57
7.10.13, 18:40
@Ming: Kann ich verstehen! Mein Ex hat aber keine neue Partnerin und will auch keine mehr. Er ist und bleibt ein eingefleischter Junggeselle.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen