Seit gefühlten zehn Jahren habe ich keinen Rosenkohl mehr gegessen, aber in Kombination mit Hähnchenbrust, Kartoffeln und würziger Soße war es für uns recht lecker.
2

Hähnchenbrust mit Rosenkohl & Kartoffeln

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Herbstliches auf dem Teller: Heute habe ich mich entschlossen, das von mir am wenigsten gemochte Gemüse auf den Teller zu bringen, nämlich Rosenkohl.

Seit gefühlten zehn Jahren habe ich keinen Rosenkohl mehr gegessen, aber in Kombination mit Hähnchenbrust, Kartoffeln und würziger Soße war es für uns recht lecker.

Hier das Rezept:

Zutaten

  • 500 g Rosenkohl
  • Hähnchenbrust frisch oder TK je nach Personenzahl
  • Kokosöl zum Anbraten
  • Butter
  • etwas Sahne zum Ablöschen
  • Gewürze nach Geschmack
  • Kartoffeln
  • Zwiebel

Zubereitung

  1. Der Rosenkohl wird geputzt, d. h. die äußeren Blätter werden mit dem Strunk abgetrennt, dann unter fließendem Wasser abgespült.
  2. Zwiebeln würfeln und in etwas Kokosöl anschwitzen, den Rosenkohl mit ca. 200 ml Wasser oder Brühe zugeben, mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat würzen, kurz aufkochen, Deckel drauf und auf kleinster Stufe gar kochen.
  3. Die Hähnchenbrust mit Salz und Pfeffer würzen, in Kokosöl anbraten und danach schiebe ich die in den Backofen und lasse das Fleisch bei maximal 100 Grad gar ziehen.
  4. Kartoffel schälen und in Salzwasser ca. 20 Minuten kochen.
  5. Nachdem das Fleisch aus dem Ofen ist, lösche ich den Bratensatz mit etwas Sahne ab.
  6. Dem Rosenkohl füge ich für den Geschmack noch etwas Butter zu.
  7. Nun kann man anrichten und es sich schmecken lassen.
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

30 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter