Hausaufgaben gerne machen

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Manchmal braucht meine Tochter zum Hausaufgaben machen etwas, naja sagen wir mal Motivation. Wenn ich eine Frauenzeitschrift kaufe für unter einen Euro, sind da meist schöne Sticker dabei, die ich dann auf A7 Karteikärtchen klebe und ein hübsches Fleißkärtchen bastele. Meist schreibe ich noch "Gut gemacht", "Super", "Prima!" oder ganz konkrete Sätze wie "Die Matheaufgaben hast du konzentriert und richtig gelöst. Weiter so". Die Fleißkärtchen haben bei meiner Tochter bereits Sammlerwert.

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


#1
6.7.11, 21:19
Schöne Sticker gibts in rauen Mengen ohne Frauenzeitschriften zu kaufen - ist dann auch nicht teurer ^^
1
#2
6.7.11, 21:38
Schon klar, werschaf. Aber so hat Mutti auch noch was davon. Guter Tipp Mutti des Jahres !.
3
#3
6.7.11, 23:19
Scheint bei einigen Mädchen zu klappen, aber was macht Mädchen mit dem Kärtchen? Gibts bei 10 Kärtchen ein Eis oder ähnliches? Für mich (als ehemals Mädchen, wäre das kein Ansporn gewesen!.
-4
#4
7.7.11, 04:00
Nee ich hätte meine Mutter dabei ausgelacht :-S... bis ich 10 war hab ich die Hausaufgaben gemacht weil ichs nicht anders kannte (meine Mutter hat immer die HA kontrolliert, ohne HA durfte ich nicht spielen), und danach hätte ich meine Mutter wirklich ausgelacht....
4
#5
7.7.11, 09:47
Ich finde diesen Tipp richtig gut.
Und nach jedem 10. Kärtchen ein Eis ist auch eine schöne Idee.
Die Kärtchen, die Mutti gemacht hat haben auch später noch einen Wert,
denn kaufen kann jeder.
Ich glaube kein Kind, außer pipelette, würde eine Mutter deswegen auslachen.
2
#6
8.7.11, 22:41
Ich find die Idee sehr schön,
Kinder brauchen oft eine Anregung ...jedes Kind sollte eine Mutti haben die sich solche Mühe für den Nachwuchs gibt.

Auch die Idee nach einer bestimmten Anzahl Kärtchen ein Eis oder andere Kleinigkeiten zu kaufen find ich super.
-9
#7
10.7.11, 10:18
Ich hätte meiner Mutter nen Vogel gezeigt! So'n Quatsch! Hausaufgaben machen Spaß, ich hab sie gerne gemacht. Für mich war das selbstverständlich von Beginn an. Ich wollte auch immer superordentliche Hefte/Ordner haben. Zumal ordentlich erledigte Hausaufgaben die restlicher Lernerei ersparten. Ich habe noch nicht einmal für mein Abitur auch nur ein einziges Mal in meine Bücher geschaut, das Wissen aus den Notizen reichte vollkommen.

Ich verstehe diese ganzen "Belohnungs"-Systeme nicht, unsere Kids haben das auch nie gebraucht. Töchterlein hat gerade ohne Aufwand ein 1er-Schnitt Abi hingelegt. Man muss Kindern die Nützlichkeit von Dingen nur erklären, dann funktioniert das von selbst und sie fühlen sich so ernstgenommen wie Erwachsene und lernen gleichzeitig Verantwortung. Selbst Hausaufgabenkontrolle war überflüssig. Ich bin gegen diese ganzen Belohnungssysteme bei Kindern.
9
#8 Pumukel77
10.7.11, 10:44
@Thouy: WOW...ich erstarre vor Respekt über diese Disziplin und Intelligenz...
(ich hoffe letztere reicht aus um Ironie zu erkennen...)
5
#9
10.7.11, 15:47
@Thouy: Was soll das muss man immer beleidigen sein? Habe jetzt erst diesen Tip gefunden ich fide ihn toll .Jeder freut sich doch wenn er für eine Arbeit irgend eine Art von Lob erfährt das geht uns Erwachsenen genauso. Über ein schlchtes Danke oder ein Kleines Lob freu ich mich immer. Ich denke mir auch wenn ein Kind grösser ist ist das eine wunderschöne Erinnerung
2
#10 Die_Nachtelfe
10.7.11, 15:59
@lorelei: Kann dir bezugs Lob nur zustimmen. Viele Leute sind sich (meinem Gefuehl nach) gar nicht mehr klar, wie viel so ein "das hast du toll gemacht" auch bei banalsten Kleinigkeiten bewirken kann. Freude darueber etwas erreicht zu haben (dazu braucht es nicht mal grossen Materiellen Lohn) kann auch ein Ansporn sein, noch mehr zu erreichen.
2
#11
10.7.11, 16:27
@Die_Nachtelfe: Genau so habe ich es gemeint.
-7
#12 milia
14.9.11, 20:13
schade, dass die Kinder in diesem jungen Alter schon Motivation brauchen.Als ich in der Grundschule war, hatte ich nur 1 und 2 und das ohne Probleme. Leider gibt es das heute kaum noch, da bleiben Kinder in der GRUNDSCHULE kleben, echt erschreckend.Ich sehe das genau wie Thouy.Ich habe früher (bin 34) gerne Hausaufgaben gemacht und immer darauf geachtet, dass meine Hefte pikobello sauber waren-da gab es sogar Noten drauf.Und dann kam der Fleiß von ganz alleine, und das 13 lange Schuljahre durch...

@pumukel77: wieso hast du oft (ich lese das ja manchmal) ein Problem damit,dass andere gebildeter sind, mehr Geld haben oder ähnliches?? Ist doch toll, wenn man etwas geleistet hat im Leben, dafür belohnt wird und sich etwas gönnt?? Das hat jeder selber in der Hand, was er aus seinem Leben macht!!!
2
#13 Die_Nachtelfe
15.9.11, 13:02
@milia: Schade, dass du Pumukel falsch verstehst. Sie hat sicher kein Problem damit, wenn Leute "gebildeter" sind, oder mehr Geld haben. Sehr wohl aber damit, wenn manche Personen das immer rausstreichen und damit angeben muessen, wie unter anderem eben Thouy (die sich mittlerweile sehr oft widerspricht, was alles andere als glaubwuerdig wirkt.)
3
#14 Pumukel77
15.9.11, 13:09
milia: Woraus schließt du denn das wer auch immer gebildeter ist? Du kennst mich doch gar nicht, aber wie Nachtelfe schon schreibt, du willst nicht verstehen. Nimm doch Kontakt zu Thouy auf, ihr versteht euch sicher toll.
3
#15
15.9.11, 13:28
@ Pumuckl ich gebe dir absolut Recht!!!!!!
Abartig, was sich hier manche Leute einbilden. Ich hatte in der Grundschule auch nur Einsen, habe mein Abi sehr gut gemacht... Trotzdem gab es Zeiten, in denen ich nicht motiviert war, unter Anderem weil mir die Erfolgserlebnisse fehlten.
Mein Bruder hatte in der Schule immer seine Probleme und hat nie gerne Hausaufgaben gemacht. Warum bitte darf man sein Kind denn nicht motivieren. Ich würde die Kritik verstehen, wenn die Belohnung eine neue Playstation, Handy.... wäre. Aber zu diesen Kommentaren, die wirklich auf mangelnde Bildung (Allgemeinbildung, wozu auch ein bisschen Weltwissen gehört) schließen lassen, fehlen mir echt die Worte!
1
#16 Pumukel77
15.9.11, 17:51
@Susa87: Genau das dachte ich mir vorhin noch: es gibt einiges an Bildung die man nicht an Schulen oder Universitäten erlangen kann.
Nicht jedes Kind ist gleich und Leute die keine Kinder haben , sollten doch vorsichtig sein mit dem was sie äußern, erst mal abwarten was einem die eigenen Nachkommen bescheren.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen