Wissensexperiment für Kinder
2

Wissensexperiment für Kinder "Nadelbäume / Tannenzapfen"

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein sehr interessantes Experiment z.B. für den Kindergarten oder auch für zu Hause. Als erstes zeigt man den Kindern, wie geöffnete Tannenzapfen aussehen, danach legt man sie (kleine und große) für einige Stunden in kaltes Wasser und danach kann man staunen, wie schnell sich die Zapfen geschlossen haben, sie haben nun eine andere Form und sind fest verschlossen.

Nun wird es spannend für die Kinder, denn es wird ihnen beigebracht, wie sich die Nadelbäume dank den Tannenzapfen in der Natur vermehren und fortpflanzen. Während die Zapfen noch am Baum hingen, haben sie die Samen der Bäume gespeichert um sich fortpflanzen zu können. Sie müssen die Samen so weit wie möglich mit Hilfe von Wind verteilen. Das passiert aber nur an schönen Tagen, an denen es nicht regnet, denn sonst würden die Samen durch den Regen zu schwer und sie können nicht weit fliegen. Darum haben die Tannenzapfen einen tollen Schutzmechanismus der sie vor Regen schützt. Sie ziehen dazu einfach ihre Schuppen zusammen und verschließen sich. 

Jetzt kann man das ganze auch noch ohne Wasser demonstrieren und zwar hängt man sich dazu Tannenzapfen nach draußen vors Fenster, denn sie sind ein super Wetterfrosch. An Tagen an denen es wahrscheinlich anfängt zu regnen, sieht man die Zapfen verschlossen, an schönen Tagen bleiben sie offen. Das ist sehr interessant zu sehen, wie die Natur alles perfekt geplant hat. Viel Spaß am Experimentieren! 

Von
Eingestellt am
Themen: Tannenzapfen, Sex

5 Kommentare


6
#1
25.6.15, 00:14
Toller Tipp, wird ausprobiert sobald wir ein paar Tannenzapfen gesammelt haben.
5
#2
25.6.15, 12:20
Cool das werde ich mit meinen Kindern nach machen, dann hängen wir uns anschliessend unsern Wetterfrosch aufn Balkon ;-) vielen Dank !!!!
3
#3
25.6.15, 12:54
Achtung Klugscheisseralarm: Das auf dem Bild sind Kiefernzapfen. Funktioniert vermutlich ähnlich. Ansonsten: Toller Tipp!!
2
#4
25.6.15, 13:40
@Rovo1: ja :D deshalb schrieb ich Nadelbäume. Funktioniert alles gleich. Danke
#5
25.11.16, 09:38
Toller Tipp, werde ich nächstes Jahr mit meiner kleinen Erkunderschnecke testen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen