Zimmer aufräumen - Motivation für Kinder oder sich selbst

Voriger Tipp Nächster Tipp
15×
Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Meine Mutter hatte immer Probleme ihre Kinder zum Zimmer-Aufräumen zu motivieren. Eines Tages kam sie uns dann mit dem Vorschlag, nur 10 Minuten am Tag aufzuräumen und dafür dann jeden Tag. Damit waren wir alle einverstanden und haben seitdem immer brav aufgeräumt, denn 10 Minuten am Tag sind nun wirklich nicht zuviel verlangt und die kann man sogar für ungeliebte Dinge investieren, fanden wir. Man kann diese 10 Minuten zum Ritual machen und für vielerlei Dinge verwenden, beispielsweise den Abwasch, ungeliebten Papierkrams oder der Speicher, der doch schon immer mal ausgemistet werden sollte. Probiert es selbst an euren eigenen unbeliebten Aufgaben - oder an euren Kindern :-)

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

14 Kommentare

Emojis einfügen

Ähnliche Tipps

Spielend aufräumen mit Kindern

16 9
Das bisschen Haushalt

Das bisschen Haushalt

27 57

Noch ein Tipp zum schnellen "Notputzen": Zeitplan machen

20 13
Mehr Sport treiben und den inneren Schweinehund kleinkriegen

Mehr Sport treiben und den inneren Schweinehund kleinkr…

35 33
Wöchentlicher Essensplan: Vorlage zum Ausdrucken

Wöchentlicher Essensplan: Vorlage zum Ausdrucken

18 5
Kühlschrank organisieren und ordnen

Kühlschrank organisieren und ordnen

22 45
5 nützliche Putztipps kurz vor Silvester

5 nützliche Putztipps kurz vor Silvester

25 112
Coronavirus: Zeitvertreib des Frag Mutti-Teams

Coronavirus: Zeitvertreib des Frag Mutti-Teams

9 2

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti