Selbst gemachtes Hautpeeling aus Olivenöl, Sahne und ein paar Spritzern Zitrone

Hautpeeling - Peeling selbst gemacht

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zum peelen der Haut nehme ich Kaffeesatz, gebe diesen mit etwas Olivenöl, Sahne und ein paar Spritzer Zitrone in ein kleines Gefäß, verrühre das ganze zu einem Brei und reibe unter der Dusche den ganzen Körper ab, ist Anfangs eine ziemliche Drecklerei, bis man es öfter gemacht hat.

Das Koffein und die Zitrone helfen, Schlacken abzutragen und die Sahne und das Öl pflegen die Haut optimal, ein wunderbares Gefühl, das Tage anhält und das eincremen erspart!

Von
Eingestellt am
Themen: Peeling

30 Kommentare


2
#1
19.12.12, 01:46
Das ist so genial .....ich mache nur Kaffe und zucker (natürlich nicht sooo doll schrubben) in eine kl. Schüssel und beim duschen noch etwas duschgel dazu und danach ist die Haut so schön zart ahh herlich
12
#2
19.12.12, 10:23
Ich nehme nur den Kaffeesatz und Olivenöl, keine Sahne. Danach ist die Haut wirklich ganz weich und gut eingeölt, deshalb nach dem Abduschen nur sanft abtupfen, nicht rubbeln. Teure Cellulitecremes haben Coffein als angeblichen Wirkstoff. Leider glaube ich persönlich überhaupt nicht daran, dass man Cellulite von außen beeinflussen kann, wer aber daran glaubt, für den ist dieses ganz preiswerte Peeling sicher die bessere Alternative, denn der Kaffeesatz enthält bestimmt noch jede Menge Koffein.
2
#3
19.12.12, 17:10
Ich nehme nur Zucker und Olivenöl.
Dabei fällt mir gerade noch etwas ein. Ich habe mal Urlaub auf Kreta gemacht. Wir machten da eine Rundfahrt. Unsere Reiseleiterin war eine Holländerin, die schon einige Jahre auf der Insel lebte. Ich habe sie gefragt, was sie gegen einen Sonnenbrand macht, wenn man "hellhäutig" ist. Sie sagte mir, daß sie statt der teuren Sonnencreme nur Olivenoel nimmt. Als wir ein paar Jahre später in Kroatien Urlaub gemacht haben, fiel es mir wieder ein. Hab es ausprobiert, und es funktionierte!!!
1
#4
19.12.12, 17:13
hallo bea
das wird ausprobiert denn die zutaten haben wir immer zuhause :)
und ich habe ohnehin eine sehr empfindliche trockene haut und greife deshalb seltenst
zu konventionellen peelings
2
#5 kreativesMaidle
19.12.12, 17:44
ich nehme auch Olivenöl und Salz.
Allerdings läuft mein Abfluß in der Dusche schlecht ab. Hab also immer Hemmungen das "Ölige Zeug" auch noch in den Abfluß zu schicken..
Verwende hinterher immer reichlich Spüli und heisses Wasser..
Was habt ihr da für Erfahrungen gemacht? Besonders wenn auch noch Kaffeesatz dabei ist ???
Soll ich mich trauen?
2
#6
19.12.12, 18:41
Öl gehört nicht in den Abfluss, genauso wenig wie Kafeesatz...naja sind ja zum Glück nicht meine Rohrleitungen.
7
#7
19.12.12, 18:57
@Sephir
da steht ja nicht, dass Bea ´nen halben Liter Öl reinschüttet, sondern etwas. Und ausserdem ist in den Duschgelen mit Öl ja auch Öl drin, das geht ja auch in den Abfluss.
@Bea
hört sich gut an, probiere ich aus.
1
#8
19.12.12, 19:57
Der Samstag steht vor der Tür und da werde ich das Peeling doch gleich mal ausprobieren.
Wieviel Kaffeesatz sollte man in etwa nehmen?
Etwa 1 Kaffeetasse, oder lieber nur ein Schnapsglas voll,
Oder 2 Esslöffel ?
Es geht mir darum, dass ich nicht zuviel, oder zu wenig davon anrühre.
2
#9
19.12.12, 20:38
Werde ich auch mal probieren. Allerdings mit gaaanz weenig Kaffeesatz, meine Abflussrohre sind auch etwas "zickig"
...
2
#10 luckybeer
19.12.12, 21:37
ist mir zu dreckisch alles aber meine tochter hat mir gesagt ,mit salz solte es auch gehen
1
#11
19.12.12, 21:41
ich benutze als Körperpeeling den Kaffeesatz pur ... dann ist der Rubbeleffekt nicht so stark (habe empfindliche Haut)

ein Peeling mit Salz habe ich einmal gemacht, danach war meine Haut stundenlang rot und hat höllisch gebrannt ... mache ich nie mehr ... lag evtl. daran, dass es Meersalz war aber einen weiteren Versuch wage ich nicht
#12
19.12.12, 21:51
Mit Zucker und Öl geht's auch! Mach ich immer! Oder einfach abbürsten mit ner sauberern Nagelbürste nicht so doll drücken, das mache ich im Moment immer... Ist echt gut für meine Haut und macht sie weich! Danach immer achön eincremen!!
4
#13 mikemake
19.12.12, 22:31
Hallo dann wundert Euch nicht wenn bald der Kanal zu ist, Kaffeesatz im Abfluss wird hart wie Beton, da müßt ihr alles neu machen lassen. Gruss Mike
1
#14
19.12.12, 22:32
Oh Mann, und ich hab den Kaffeesatz bis jetzt immer meinen Rosen/Pflanzen spendiert - damit ist jetzt Schluss ;)
Nehme bis jetzt immer diese Folterschwämme, aber der Tipp wird mal gespeichert, vielen Dank!
3
#15
19.12.12, 22:38
Der Kaffeesatz kommt doch nicht im Stück in den Abfluss, sondern man duscht danach ja das Ganze wieder runter.
Wer Angst um seine Abflussrohrleitungen hat, stelle sich in eine Plastikwanne und brause sich dann ab.
Dann das Wasser durch ein Sieb schütten und das Sieb im Mülleimer ausklopfen.
-6
#16
19.12.12, 22:53
Tolle Idee und wenn Du Angst um Deine Rohre hast,tu diese Mischung einfach in einen kleinen Behälter und nimm ihn beim nächsten Schwimmbadbesuch mit-gehst ja vorher sowieso in die Dusche
3
#17
20.12.12, 00:39
Hmm, soviel ich weiß, wird Kaffeesatz unter anderem auch dazu benutzt, den Abfluß in der Küche zu reinigen. Ist so ein alter Oma-Tipp: Kaffeesatz in den Abfluß und ordentlich nachspülen. Das würde die Anhaftungen an den Abflußrohren wegschmirgeln. Stimmt das denn etwa doch nicht?

Ansonsten kann ich mir sehr gut vorstellen, daß das ursprünglich beschriebene Peeling sehr effektiv ist und es reizt mich, es auszuprobieren. Und falls Kaffeesatz eben doch die Rohre verstopft, dann denke ich doch mal, daß es sich hier um eine relativ kleine Menge handelt, die sicher nicht viel schaden kann. Oder liege ich da falsch?

@kreativesMaidle: Das mit dem "reichlich Spüli" finde ich nicht so gut - aus ökologischen Gründen. Die Lauge ist nicht gut für unser Wasser.
1
#18 kreativesMaidle
20.12.12, 08:39
@Eisenhauer:
ja, da hast wohl recht,
aber das Öl im Abflußrohr und in der Kläranlage ist ganz sicher auch nicht zu empfehlen und Spüli zur rechten Zeit halte ich doch für weniger schädlich ( auch im ökologischen Sinne ) als Abflußfrei, wenn es dann zu spät ist ?!!
" reichlich Spüli" heißt auch nicht eine halbe Flasche , sondern halt etwas mehr als zum Geschirrwaschen.
1
#19
20.12.12, 08:50
@Eisenhauer: der alte Oma Tipp ist auch überholt. Wie so vieles.es ist doch wie immer:das eine ist für das gut,dafür für was anderes schlecht .oder umgekehrt? ;))))
1
#20
20.12.12, 08:52
@Gudi41: Kein Witz! Das habe ich "in echt tatsächlich mal in der schwbadu gesehen! Da war was los!
1
#21
20.12.12, 18:54
@Sephir: HI, 1x die Woche kommt bei mir Kaffeesatz in den Abfluß!!! Sogar vom Installateur empfohlen. Ich hatte noch nieieieie verstopfte Küchenrohre!
LG Omasusi
1
#22
20.12.12, 23:33
Ich habe noch nie Kaffeesatz in meinen Abfluss geschüttet und hatte auch noch nie verstopfte Rohre.
#23
20.12.12, 23:42
@viertelvorsieben: ich versteh nicht ganz, was Du uns damit sagen möchtest?
#24
20.12.12, 23:47
@HörAufDeinHerz: War eigentlich eine Bemerkung zu 21/dornigv, weil er/sie meint, Kaffeesatz würde eine Verstopfung verhindern.
#25
21.12.12, 15:02
Ich mache das Peeling mit Olivenöl und Meersalz,das klappt auch gut,doch mit Kaffeesatz und Sahne werde ich auch probieren.
1
#26
21.12.12, 20:28
Also, ein Peeling mit dem Kaffeesatz kenne ich auch.
Macht wirklich zarte Haut.

Jedoch sollten Menschen mit Bluthochdruck damit sehr vorsichtig sein.
Denn das Koffein, welches dabei über die Haut aufgenommen wird, ist nicht zu unterschätzen!!!!!!!!!!
2
#27
26.12.12, 00:00
Ich kann zumindest sagen, dass Kaffeesatz wirklich zarte Haut macht. Ich hab sehr problematische Haut, ganz besonders an Beinen und Händen. Rissig, trocken, juckig.. ganz hässlich. Meine Hände peele ich ich ein-zwei mal die Woche mit nur etwas Kaffeesatz. Für die Beine bräuchte ich zuviel, das ist mir der dann regelmäßige Klemptnerbesuch nicht wert! Da nehm ich lieber ein gutes Duschöl (gibts schon recht günstig bei Drogerien wie D M oder Ross*ann) und einen Rubbelhandschuh. Hinterher mit einer leichten, nicht zu fettigen Creme eincremen. Hat den selben Effekt wie Kaffeesatz, verstopft den Abfluss aber nicht so!
1
#28
29.12.12, 22:45
@schroeder10000: Das war der richtige Tip für mich als Kaffeejunkie - noch mehr Coffein, yeah! ;) - Scherz beiseite, danke für die Warnung

@Bea & @Catwoman1906:

Tausend Dank für die Tips bzw. Erfahrungsbericht. Kämpfe schon lange mit supertrockenen, juckenden Füssen, nix hilft. Da könnt ich manchmal die Wände hochgehen.

@Abflüsse reinigt man mit Natron & Essig - Stöpsel zu,warten, bis es aufhört zu blubbern, nachspülen und freuen :) Hat irgendeine fleissige Seele hier schonmal eingestellt.
#29
4.1.13, 06:21
Kaffesatz ist sehr schlecht für die kanalisazionalso bitte tragt sorge zur umwelt
#30
16.11.14, 12:48
Ganz toller Tipp, allerdings hätte ich 2 Fragen: 1. Wie hoch ist die Dosierung der Zutaten? 2. wie lange ist das Haltbar? Ich habe gedacht diesen Tipp nachzumachen und als Weihnachtsgeschenk zu verschenken, jedoch nur wenn das mindestens 1 Monat haltbar ist.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen