Heinrich-Seidel-Bowle

Jetzt bewerten:
2,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

3 Flaschen sauren Mosel, 1 Flasche süßen, schweren Portwein, wenn ihr wollt mit Früchten eine Nacht ziehen lassen (geht auch ohne). Kurz vor dem Verzehr noch eine Flasche roten Sekt reinkippen.

Sieht nach nix aus, isz aber lecker. :-)

Von
Eingestellt am


5 Kommentare


#1 Muttern
15.5.04, 14:19
klingt nach sehr fröhlich! Wie hoch ist der Kopfschmerzfaktor?
#2 Volker
15.5.04, 19:03
Gut und billig:-)
Wie Mutter andeutet- 100% Kopfschmerzhammer
#3 bandfranky
21.12.04, 21:02
Haut rein und macht lustich...Du machst sogar dem Dünni Konkurrenz
#4
7.7.05, 19:09
wer ist denn heinrich seidel?
#5
11.7.05, 18:11
Seidel war der Sohn eines Pfarrers. Er studierte von 1860-1862 am Polytechnikum in Hannover, ab 1866 an der Gewerbeakademie in Berlin. Ab 1868 war er Ingenieur in einer Maschinenfabrik in Berlin. Seidel konstruierte als Ingenieur die Bedachung des Anhalter Bahnhofs. Seit 1880 lebte er als freier Schriftsteller und schilderte in Erzählungen die idyllischen Seiten des bürgerlichen Lebens.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen