Hilfe bei Neurodermitis

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Kindern mit Neurodermitis statt Kuhmilch ausschließlich Ziegenmilch geben. Auch keine Kuhmilchprodukte (Joghurt, Käse etc). Für Kleinkinder sollte man der Ziegenmilch etwas Wasser beigeben, ob es auch Erwachsenen hilft, ist nicht bekannt.

Von
Eingestellt am

20 Kommentare


#1 markaha
24.5.10, 06:29
oder einen Arzt befragen - das ist doch unverantortlich
1
#2
24.5.10, 12:49
ich bin mit ziegenmilch aufgewachsen, da zu der zeit wo ich als kleinkind milch benötigte, eine maul und klauenseuche unter den rindern herrschte. ich werde heute noch(58 jahre) um meine schöne glatte haut bewundert.
1
#3
24.5.10, 13:11
@minu:
ist ein super Tipp von dir,solange es keinen erwischt,
der eine Ziegenmilch Allergie hat.
1
#4
24.5.10, 14:15
Auf eigene Faust Kleinkinder mit Ziegenmilch, verdünnt mit Wasser, zu ernähren halte ich nicht für so richtig. Vorher mal mit dem Kinderarzt sprechen!
1
#5 knuffelzacht
24.5.10, 14:34
@#4: Es geht nicht darum, sein Kind mit Ziegenmilch zu "ernähren", sondern darum, die Kuhmilch, die im Allgemeinen getrunken wird, durch Ziegenmilch zu ersetzen.
Ich finde den Tipp gar nicht schlecht. Ob Ziegenmilch bei Neurodermitis hilft, weiß ich nicht, aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, daß ich sie viel besser vertrage als Kuhmilch.
Kuhmilch und Kuhmilchprodukte werden ganz selbstverständlich verzehrt. Warum nicht auch Ziegenmilch und die Produkte daraus?
1
#6
24.5.10, 16:10
Das wichtige an der Milch fuer Kinder ist der Fettgehalt, Calcium und fettloesliche Vitamine. Ziegenmilch ist da sicherlich nicht schlechter als Vollmilch von der Kuh.
#7 Morrisweiss
24.5.10, 16:48
Bei Neurodermitis sollten Produkte mit tierischem Eiweiss vermieden werden, da eine unverträglichkeit dessen u. a. eines der Ursachen sein kann.
Mandelmilch ist sehr zu empfehlen, da die Mandelmilch enthält alles was der Säugling statt Tiermilch benötigt. Ziegenmilch ist in jedem Fall besser als Kuhmilch, da der Eiweissanteil niedriger ist. Stutenmilch noch besser, aber teuer und schwer zu bekommen.
Die Mandelmilch wird so hergestellt: ca. 7 geschälte süsse Mandel mit 100 gr Wasser fein mixen, normalerweise fein reiben auf einer Muskatreibe, aber sehr aufwendig. Die Mandelmilch kann dann auch gut mit püriertem Obst gegeben werden. Das ist mein Tipp. Diesen bestätigen auch aufgeschlossene Ärtzte.
1
#8
26.5.10, 05:54
So ein Blödsinn. Klar kann man eine Unverträglichkeit für Kuhmilch und deswegen Neurodermitis haben. Die Krankheit kann aber auch von jeder anderen Allergie herrühren, von der Psyche oder einfach von den Genen.
Man kann mal ausprobieren, ob man ein Lebensmittel als Übeltäter ausmachen kann und das dann ggf. weglassen. Mehr aber auch nicht auf eigene Faust.
1
#9
26.5.10, 07:41
Sehe ich genau wie vanita. Unser Arzt wies mich damals auch darauf hin, nicht jeden Kram zu glauben und ja nicht dem Kind eine Sonderrolle zu zumuten. Das hieß: Nicht süßes weglassen oder ähnliche Experimente. Allergietest ja, aber beim Arzt! Die Milch war es in unserem Fall absolut nicht. Inzwischen ist alles von allein, mit zunehmendem Alter also, weggegangen.
1
#10
12.8.10, 12:56
Bei Kuhmilchallergie ist Ziegenmilch sicherlich eine sehr gute Alternative, aber es als Allheilmittel zu sehen, das wäre zu schön um wahr zu sein.
Jahrelanger Leidensweg bei meinen beiden Töchtern mit Neurodermitis lässt mich nur warnen, jeden Tipp auszuprobieren. Da es wohl hauptsächlich durch Allergien ausgelöst wird, kann man sowohl gegen Nüsse (also nix mit Mandelmilch) als auch gegen Ziegen ansich allergisch reagieren. Unbedingt Allergietest durchführen lassen! Aber auch da muss einem bewusst sein, dass es so viele Stoffe und Lebensmittel gibt, dass man da immer nur die am häufigsten auftretenden testet und man da, bei großem Pech nie erfährt, wogegen man allergisch ist. Auch anfangs gut helfende Salben lassen mit der Zeit nach. Bei ...Stutenmilchsalbe hat bei meinen Töchern übrigens überhaupt keinerlei Linderung gebracht. War nur irre teuer. Wir wechseln immer mal die Salben..z.Zt hilft Urea ganz gut..werde auch den Arganöltipp mal befolgen...
#11
8.9.10, 12:45
@vanita: das stimmt Neurodermitis ist so viel schichtig habe sie selber und jetzt wo ich älter werde..bricht sie so richtig aus..habe es sehr schlimm seit 1,5 jahren die ärtze sind ratlos.
und ich mit meinen nerven am ende
#12
8.9.10, 16:48
@Tin45: Das tut mir leid. Ist Dein Stresspegel vielleicht gestiegen? Gute Besserung!
#13
9.9.10, 08:11
@vanita: nein im gegenteil...bei mir ist es leider dadurch das sich mein körper verändert durch meine wechseljahre..
und das ich auf sämtliche pflegemittel allergisch reagiere..
lg Tina
#14
9.9.10, 08:13
das schlimme meine haut im gesicht trockned schneller aus und keine creme vom arzt hilft..sie nässt auch schnell iom gesicht und juckt wie hölle
lg tina
#15
9.10.10, 16:01
Ich hab Neurodermitis seit ich geboren bin. Angeblich gab´s im Babyalter keine "heile" Stelle an mir. Alles wund. Nach viel Cortison über Jahrzehnte hab ich die Nase gestrichen voll. Zur Zeit keine akuten Entzündungen (neue Partnerschaft, juchuuu)- nur die Trockenheit geht mir auf den Keks. Baden in Milch? In Öl? Für meine trockenen Haare hab ich schon Supi-FM-Tipps bekommen. (Öl/Spülung/Bodylotion uvm.) Wie kann ich meine Haut samtweich kriegen , ohne jeden Tag cremen zu müssen? Mein Humor ist auch ziemlich trocken, aber damit komm ich gut klar!!!! ;-))) LG moirita
#16
9.10.10, 16:04
Hab es von meiner Mutter geerbt und bis jetzt gottseidank an meine Sprösslinge nicht weitergegeben. Hoffe, die beiden Buben bleiben verschont!! Übrigens sagt mein neuer Lebensgefährte seit 2 jahren, er liebe meine Haut, aber so richtig kann ich ihm das nicht glauben. Sie fühlt sich an wie Reibeisen und sieht auch so aus..... :-(((
#17
20.10.10, 21:53
Also, ich habe festgestellt, dass es bei mir eine Menge ausmacht, Schweinefleisch wegzulassen (was nicht gerade leicht ist, Schnitzel und so... ;-)
Aber gerade in diesem Zeug sind viele Stoffe drin, die allgemein nicht gesund sind (evtl. Wachstumshormone, die Entzündungen fördern), und die meine Haut reizen.

Seitdem ich das weglasse, sind die trockenen Stellen sehr viel weniger geworden.
#18
20.10.10, 21:58
ach ja, und extrem viel Histamin ist auch drin, das löst allergische Reaktionen aus (hab´s auf gutefrage.net nachgelesen)
#19
15.9.11, 14:41
hallo ihr lieben,
ich hoffe ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen!?
ich hab von geburt an neurodermitis und seit der geburt meines sohnes vor 4 jahren habe ich extreme gelenkschmerzen meine ärzte können mir nicht wirklich weiterhelfen vielleicht könnt ihr mir sagen ob das bei euch auch so ist.
mitlerweile habe ich auch atem- und kreislaufprobleme und wüsste wenigstens gerne was mit mir los ist.
#20
14.7.13, 09:09
Habt Ihr es schon einmal mit Hanföl versucht? Anwendung auf der Haut und als Nahrungsmittel? Wirkt bei vielen Menschen wahre Wunder.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen