Schnupfen

Hilfe bei Schnupfen

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Das hört sich sicher etwas unappetitlich und abartig an, hilft aber super gegen Schnupfen und verstopfte Nasen (ist glaube ich ein alter Hobbythek-Tipp, der den Weg in unsere Hausapotheke gefunden hat).

Bei Schnupfen, vor dem Schlafengehen, zwei lose Kügelchen aus Tempotaschentuch oder Klopapier knäueln, jeweils innen mit ein, zwei Tropfen Pfefferminzöl oder Eukalyptusöl beträufeln und locker vorne in die Nasenlöcher stopfen.

So atmet man das ätherische Öl über Nacht ein (selbst wenn die Nase anfangs "zu" ist), was nicht nur den Schleim löst, sondern auch den Schnupfen selbst massiv lindert.

Nebenwirkungen:

Ist wilden Liebesnächten sehr abträglich und kann während der Anwendung zu akuten Lachkrämpfen in der näheren Umgebung führen...

Von
Eingestellt am

48 Kommentare


-1
#1
14.6.05, 21:11
wasn dadran abartig biddeschön?
hat ja wohl scho fast jeder gemacht dems andauernt ausser nase lief...
12
#2 Cornelia
15.6.05, 07:02
Sehr gefaehrlich!!!

Dieser Tip sollte geloescht werden!

1. Koennen die Kuegelchen beim Einatmen oder im Schlaf in die Luftroehre gelangen!

2. Aetherische Oele duerfen nie in reiner Konzentration und direkt mit Haut oder Schleimhaut in Kontakt kommen, das aetzt und brennt die Haut weg!


Bitte nicht versuchen!!!
#3
15.6.05, 08:58
hört sich zwar - mit Sicherheit für Einige - unappetitlich an , ist aber wissenschafftlich erwiesen , daß Kiddies , die ihre eigenen Popel essen , besser gefeit sind gegen Erkältungen , da diese wertvolle Abwehrstoffe enthalten ( kein Witz !! )
1
#4 SCHNAUF
15.6.05, 09:52
WICK VapoRup auf Brust und Rücken sowie um die Nase herum schmieren, das hat den gleichen Effekt. Und die Gefahr eingeatmeter Kügelchen ist gebannt.
1
#5
15.6.05, 16:54
ALSO: Bis jetzt haben ich, meine Familie und ein weiterer Bekannten- und Freundeskreis das seit Jahren ohne jede Komplikation ueberlebt. Es hilft.

Mit Kuegelchen meinte ich doch selbstverstaendlich nicht so kleine, dass sie vollstaendig in den Nasenloechern verschwinden und die man tief in die Nase stopft, mehr Knaeuel, die pfropfenartig lose ganz vorne am Nasenlocheingang sitzen und noch ein Stueckchen rausschauen. Man will ja weder stundenlang tief in der Nase popeln, um die wieder rauszuholen, noch gar zum HNO. Voelliger Bloedsinn, dass man das Papier "einatmen" koennte. Eher faellt es irgendwann nachts raus.

Ansonsten laesst sich das natuerlich auch im Wachzustand anwenden.

Und Coirnelia hat recht, dass aetherische Oele (soweit ich weiss gilt das nur fuers Gesicht) nicht direkt in hoher Konzentration mit der Haut oder Schleimhaut in Beruehrung kommen sollen. Wobei das auch nicht gleich lebensbedrohlich ist, bei ein paar Tropfen Eukalyptusoel oder zweien, sondern allenfalls unangenehm brennt. Darum kommen die 1 oder 2 Tropfen ja auch INNEN in die Papierkuegelchen oder Knauel. Die sollen nicht triefen mit Oel und voellig durchweicht sein.

Wie auch immer, probiere es aus, wer's ausprobieren will, und lasse es, wem's zu gefaehrlich oder skurill erscheint.

Fledersil
#6 Icki
17.6.05, 14:32
@ 15.06.2005, 08:58

DAS GLAUB ICH NICHT!!!!
Also, wenn du mir erzählt hättest, dass Kinder, die Popel futtern bessere Abwehrkräfte haben, wie Kinder die drau0en spielen, weil sie mit mehr Erregern in Berührung kommmen.
Aber Abwehrstoffe in der Rotze? Ich meine, das Zeug besteht neben Dreck und Wasser aus vom Körper abgestoßenen Zellen (hieß es zumindest irgendwann mal in der Sendung mit der Maus und den glaube ich alles;-) ), die er abgestoßen hat, weil diese Zellen krank sind.
Oder ist das echt so? Ich KANNS mir nicht vorstellen...
#7
17.6.05, 22:16
Zu den Popelessern:

Es gibt auch Leute, die trinken ihren eigenen Urin. Das ist nicht nur pfui, sondern auch schädlich für den Körper, weil es sich um Abfallprodukte handelt!
2
#8
17.6.05, 23:04
@ 22.16, dann lese mal das Buch ~Urin ein ganz besonderer Saft~
War wohl nichts mit deinem Kommentar!
-1
#9 Icki
29.8.05, 12:29
Lustiger Zufall, GENAU das Buch ist mir mal auf einer Party untergekommen, war äußerst lustig
Aber Papier ist geduldig.
2
#10 QWERTZwerker
16.9.05, 18:20
Zum Thema Schnupfen und verstopfte Nase etwas Aufklärungsarbeit von mir:

Kinder sind ihren Schnupfen unter anderem auch deshalb schneller los, weil sie nicht so blöd sind, sich ständig die Nase zu putzen. Statistiken zeigen, dass gerade in den Ländern, in denen das "Abwasser" der Atemwege eher runtergeschluckt, oder per Druck auf EINE Nasenwand auf die Straße gerotzt wird, deutlich weniger andauernde Erkältungskrankheiten oder Nebenhöhlenvereiterungen festgestellt werden. Beim Naseputzen entsteht ein gewaltiger Druck im Naseninneren, der die Sekrete mitsamt ihren Bakterien in die Neben- oder Stirnhöhlen katapultiert. Ich weiß es am besten, denn ich musste jahrelang Sinupret lutschen. Penetrante Schnupfen (mit Nebenhöhlenentzündungen) sind also eine reine Zivilisationskrankheit.

Also immer schön hochziehen und runterschlucken. Wenn's gar nicht anders geht, ganz sanft die Nase schnäuzen. Blöde Blicke von Kollegen sollten euch egal sein. Gesundheit geht vor.

Und noch ein Tipp, falls die Nase mal arg verstopft, zugeschwollen ist, und das seltene Nasenputzen dadurch kaum möglich ist: Runter auf den Boden, 10 Liegestützen, danach putzen. Durch die Anstrengung am Boden schwellen die Nasenwände ab. Zumindest ist das bei mir so und es funktioniert immer. Probiert's mal aus.

Gruß
QWERTZwerker #1
3
#11 Trischa
22.9.05, 16:45
Hallo Leute,

habe auch gerade eine verstopfte Nase und ein paar Sachen hier ausprobiert. U.a. habe ich Salzwasser durch die Nase hochgezogen und durch den Mund ausgespuckt. Super eklig!!!! Aber danach fühlt es sich viel frischer an und man kann auch wieder durchatmen. Als ich danach noch den Tipp mit den 10 Liegestützen gemacht habe und mir danach die Nase geputzt habe ist sie wieder völlig frei geworden. Die Salzwasserspühlung muss jedoch öfters am Tag durchgeführt werden.
Also viel Erfolg damit!!!
#12 Mia
11.10.05, 21:26
Ich wende diesen Tip schon erfolgreich seit Jahren an, er stammt aus der "Hobbythek" . Es hilft wirklich sehr gut und ich kann es nur bestätigen. Habe die Sache etwas abgewandelt, indem ich von einem Tempotuch oder ähnlichem ein Stück abreiße, eine kleine Wulst daraus drehe und die beiden Enden mit je 1 Tropfen Japanischem Heilpflanzenöl beträufele und in je ein Nasenloch stecke (sieht aus wie ein kleiner Bogen). Diese Methode ist auch gut für die, die Angst haben, daß die Kügelchen über Nacht im Nasenloch verschwinden könnten :)) Ich bevorzuge JHP Rödler aus der Apotheke (1 Tropfen je Ende genügt, ist ja auch sehr konzentriert).
2
#13 Mia
11.10.05, 21:55
GANZ WICHTIGE ANMERKUNG:
Ich möchte noch darauf hinweisen, daß ätherische Öle bei Säuglingen und Kleinkindern prinzipiell nicht im Gesicht und speziell im Bereich der Nase angewendet werden dürfen, da sonst die Gefahr des Erstickens und anderer heftiger Reaktionen droht....
1
#14
4.12.05, 22:28
also des mit dem salzwasser durch die nase zerren hab ich auch selber gemacht...und ich muss sagen..dat hilft wunderbar....der schnupfen war innerhalb von 2 tagen verschwunden und ich habe kein nasenspray gebraucht!!
-1
#15 Filicity
5.1.06, 23:59
Also, ich hab das gerade ausprobiert weil ich seit Tagen die Nase zu habe. Ich habe mir sonst das Öl immer auf mein kissen geträufelt, was nicht wirklich hilft, weil man sich ja in der Nacht dreht :-) Der Tipp an sich ist nicht schlecht und hilft auch, allerdings muß men eine hohe Schmerzgrenze haben, weil das Zeug "in " der Nase nämlich ganz schön brennt...
-1
#16
9.1.06, 13:57
Lachkrämpfe sind doch toll! Auserdem ist lachen gesund! :)
#17 zwiebel
14.3.06, 09:54
klingt vorab sehr komisch,ist aber oK und gegen Kopfschmerzen-Danke
#18 Frechdachs
28.9.06, 18:43
Hört sich ja gut an, wenn ich bedenke das ich neben meinen Mann schlafe der Taschentücher in der Nase hat.
PS: Beim Küssen bekommt er keine Luft mehr!=)
-1
#19 953
7.12.06, 17:31
Ich finde den tipp echt gut! Ich mache es mit Tempos mit menthol, da brauch man nix weiter!
#20 R2
7.9.07, 13:33
Total schlechter und gefährlicher Tipp! Ätzt die Schleimhäute weg und die Kügelchen könnten im Schlaf "weggeatmet" werden. Besser nicht anwenden!!!
#21 Icki:-)
24.9.07, 18:50
Mich hats erwischt und ich teste gerade den Tipp... bisher läufts gut, bin noch nicht erstickt;-) Und da ich eh schon scheiße aussehe, weil ich gleichzeitig den Tipp "Schnupfen "verstopfte Nase"? Nivea Creme" befolge, stört mich das auch nicht;-)
#22 Kim=)
31.1.08, 16:11
unbelievebel es klappt!!!!
ich hab schon jede hoffnung aufgegeben o.O
1
#23 blubb
29.8.08, 14:11
Das mit den Liegestützen ist keine gute Idee. Hilft zwar wirklich meist, aber nur sehr kurz und dafür belastet, dass den eh schon beanspruchten Körper und insbesondere das Herz während der Krankheit viel zu sehr.
#24
17.3.09, 17:55
danke werd ich mal ausprobieren!
#25
22.4.09, 16:44
ich habe jetzt bestimmt schon über einen Monat lang immer mal Schnupfen und eine verstopfte Nase.. Anfangs hab ich Nasenspray benutzt, wovon ich aber anscheinend Nasenbluten bekommen hab. :/ Also ich denke, dass es davon war. Weiß jemand, ob das sein kann?
#26 Gatering
22.9.09, 14:14
und das hilft wirklich??
-1
#27 lisa
24.9.09, 09:47
das hkilft wieklich
#28
5.10.09, 17:18
hilft pfefferminz tee gegen schnupfen???:))
#29 F.
5.11.09, 18:20
es brennt auf jeden Fall tierisch *heul*
-2
#30 Seco
26.12.09, 14:47
bei schnupfen helfen auch heiße Bäder (nicht bei Fieber) und das beste mittel ist: Holt euch von der Apotheke Aspirin Complex,das hilft immer bei Schnupfen,Glieder- und Fieberschmerzen.
2
#31 Valentine
29.1.10, 15:48
Ätherische Öle (Minzöl etc.) machen die Nase tatsächlich frei bei Schnupfen. Allerdings träufle ich das Zeug lieber auf's Kopfkissen, die Bettdecke oder mein Nachthemd.
#32 delicious
1.2.10, 14:12
Den tip finde ich super und nicht abartig ;D
#33 sakura
9.2.10, 12:58
hallo ich habe fragen zum schnupfen.übelkeit.und husten seit ich krank bin kann ich net schlafen und niese die ganzen tag lang was kann ich da gegen tun ? können sie /ihnnen mir helfen das wer ganz nett
#34 chris
21.8.10, 00:27
am besten den guten alten nasensüpray benutzen :D 2 sekunden und weg ist es abernicht länger als 7 tage dann sofort zum arztt glaubt mir es gibt ein gutes nasenspray das bringt in 1 minute was aber ist gefählich wen mann es oft nimmt nur notfll ^^ also im schlaf^^ nicht läger als 6 tage
1
#35 Bieber belieber
27.8.10, 03:35
Ich würde mir die Öle auf ein Tuch oder Schal träufeln. Das atmet man auch ein. Leider habe ich im Moment keine aber bin krank :'D
#36 chunki
10.9.10, 01:03
halte die luft and und mach während dessen ca 10-15 liegestütze ;))

wenn du aufstehst fühlst du dich wie im himmel.. klappt zumindest bei mir :D
#37
1.2.11, 12:31
Hallöle, ich hab' s auch gerade ausprobiert. Zwei Tropfen Japanisches Heilöl auf Tempo und in die Nasenlöcher gestopft. Wowwwwww! Zieht total durch und macht Nase und Kopf frei. Danke!
1
#38
5.5.11, 11:57
Hallo

der tipp ist wirklich super vorallem wenn man sich die taschentücher wie ein bogen in die nase stopft!

den tipp mit WICK VapoRup kann ich nur abraten, da in diesem zeug ein inhaltsstoff enthalten ist der 1. die haut austrocknet und 2. das ganze nur mehr verschlimmer kann!

hab das in meiner ausbildung als Altenpfleger gelernt und das von einer Dozentin die immer auf dem neuesten stand in sachen gesundheit ist.

Also ganz vorsichtig mit Wick VapoRup!

Ansonsten hilft auch Salzwasserdampf inhalieren. Und so funktionierts:

-Salz in eine Schüssel geben (nicht zu viel, sondern nur das der Boden bedeckt ist)
- das ganze mit kochendem Wasser übergießen und umrühren
- Kopf über die Schüssel und dann ein Handtuch über den Kopf legen , sodass der Dampf nicht entweichen kann.
- Inhalieren bis der Dampf richtig abgekühlt ist und immer wieder mal die nase "durchpusten"
-das ganze 2-3 mal tgl. wiederholen

Un innerhalb von 2-3 Tagen ist man den Schnupfen los.

L.G. und viel erfolg beim testen
Buddha
1
#39 kreativesMaidle
22.11.11, 22:07
@Buddha: Salzwasserdampf ?

Witzle gmacht???

Salz lässt sich nur durch Zerstäuben inhalieren !!
Nu mal ganz im Ernst, was dir geholfen hat war einfach nur die feuchte und heiße Luft!!
Das Wasser verdampft- und das Salz bleibt im Topf zurück!!!
Bitte ausprobieren.
Und mal überlegen wie die MeerSalz -gewinnung funktioniert, wenn deine Theorie richtig wäre gäbe es keine Salzgewinnung durch Verdunstung- wie zb. in Strada del Sole auf Südwestl. Sizilien.

ob du das während deiner Ausbildung so gelernt hast ? *grübel*
-2
#40 Knoblauchfee
3.3.12, 19:08
glaube kaum, dass es gesund ist, wenn diese Öle in direkten kontakt mit den Schleimhäuten kommen. Auf was für Ideen manche menschen nur kommen, kopfschütttel...
-1
#41 Knoblauchfee
3.3.12, 19:10
@Seco: Fieber ist eine sinnvolle Reaktion des Körpers auf Viren oder Bakterien. Solange das Fieber nicht über 40° steigt sollte man es keineswegs unterdrücken. Aspirin hilft gar nicht gegen Schnupfen, greift nur die Magenwände an.
-1
#42 Knoblauchfee
3.3.12, 19:12
@#3: und? was hat ds mit diesem Tipp zu tun?
#43
3.3.12, 19:29
Und wer hat nun schon mal seinen eignen " Popel " gegessen ?
Äh pfui teufel !!!!! das habe ich meinen Kindern nicht anerzogen und ich würde auch nie auf die idee kommen
-1
#44
22.9.12, 10:16
Wieso schreibt ihr alle ue anstatt ü?
3
#45
20.12.12, 19:17
aspirin complex sollte man nicht standard-mäßig bei einer erkältung nehmen. das darin enthaltene pseudoephedrin führt gar nicht so selten zu herzrasen, blutdruckanstieg, unruhe, schlaflosigkeit, angstzuständen oder sogar halluzinationen. das mittel ist "nicht ohne" und sollte eher was für einen "notfall" sein, eine ganz wichtige familienfeier oder prüfung z.b.
in normalen fällen sollte man die erkältung einfach auskurieren.
hier wird sonst mit kanonen auf spatzen geschossen.

zu dem eigentlichen tipp:
mein HNO-dozent hat sehr häufig wiederholt, dass diese ganzen ätherischen öle eine "totale pest" sind. sein leitspruch war:
"tun Sie nichts auf schleimhäute, was Sie sich nicht auch bedenkenlos ins auge schmieren würden."
#46
5.1.13, 15:35
Mann oh Mann eure Sorgen
Mocht ich haben. Wenn's nützt dann nützt. Basta
#47
7.2.14, 08:47
1x Nasenspray vor dem Zubettgehen tut es auch.
1
#48
20.9.15, 23:08
Als ehemaliger Dauerverschnupfter auch von mir ein Tipp.
Ich hatte seit meiner frühen Kindheit fast durchgehend Schnupfen. Heuschnupfen (allergisch gegen fast alles), Asthmatiker, Schnupfen nach dem Duschen, im Schwimmbad, mit offenem Fenster fahren, Schnupfen wenn es von 35 auf 28 Grad abkühlt (lacht nicht), ich wusste oft nicht Heuschupfen oder Erkältung?
Ich bin geheilt!
Ich habe seit 3 Jahren keine Probleme mehr. Ich kenne keinen Schnupfen mehr. Grippe? Meine letzte war nach einer Grippeimpfung. Die hat mich vor einigen Jahren noch ungeschützt erwischt. Als Asthmatiker (hochsensibel, aber kein Sensibelchen) spüre ich manchmal die Angriffe der Erreger, aber sie kommen nicht mehr durch.
Ganz einfach. Orangen und Zitronen. 1-2 Orangen und 1 Zitrone, am besten täglich frisch gepresst mit Wasser drinken. Ab den 3. Tag bin ich geschützt. Vitamine in Tabletten bringen bei mir nichts.
Unbedingt auch trinken wenn´s euch schon erwischt hat! Es kürzt die "Sache" ab.
Hat mir noch kein Arzt verschrieben, kostet nicht viel, geht schnell (Metallpresse, zack, zack), schmeckt gut, tut gut. Und ich schreibe deshalb so ausführlich, weil weniger Schnupfen auch mehr Lebensfreude bedeutet.
Gute Besserung!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen