Himbeersoße herstellen und einfrieren

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Unsere Himbeeren im Garten sind die Wucht. Sie tragen jedes Jahr reichlich und dazu noch "madenfrei". Deshalb werden die süßen Früchtchen sofort verarbeitet und tiefgefroren. Ein großer Teil der Früchte wird direkt eingefroren, der Rest als Himbeersoße zubereitet.

Himbeersoße lässt sich ganz schnell selbst herstellen

  1. Himbeeren zuckern und kurz erhitzen, durch Sieb (Flotte Lotte) passieren.
  2. Nach dem Abkühlen wird die fertige Soße in Eiswürfelbeutel oder Eiswürfelbehälter gefüllt und eingefroren.
  3. Braucht nicht viel Platz im Gefriergerät und ist immer sofort einsatzfertig.
  4. Bei Gebrauch, die entsprechende Menge entnehmen.
  5. Aufgetaut oder auch gefroren zu Eis oder in Desserts verwenden. Schmeckt himmlisch lecker!
Von
Eingestellt am
Themen: Himbeer

15 Kommentare


#1
18.7.14, 09:28
Verdutzt: In Eiswürfelbehälter einfrieren und so zu proportionieren ...

Auf diese Idee bin ich noch gar nicht gekommen ...

Danke für den Tip :)))
#2
18.7.14, 10:01
Der Tipp mit dem Eiswürfelbehälter ist gut.
Statt der Flotten Lotte mach ich das aber mit dem Passierstab.
2
#3 Helgro
18.7.14, 10:33
#1 Teddy,
heißt es nicht portionieren?
Proportion ist Größenverhälnis.
1
#4 Schnuff
18.7.14, 11:13
@tante ju: dann hast Du aber die Kerne in der Soße.......
Hatte das mal mit Brombeeren gemacht und daraus Marmelade gekocht,hatte keine "flotte Lotte".Die Marmelade konnte man nicht essen.
LG
2
#5
18.7.14, 13:14
@Schnuff:

Warum konnte man die Marmelade nicht essen? Wegen der Kernchen, die in den Zähnen hängenbleiben? Ich weiß, dass manche sich daran stören.
Ein einziges Mal habe ich die Brombeeren für Marmelade durch ein Sieb gestrichen - nie wieder!
1. so viel unnötiger "Abfall" und vor allem
2. viel weniger typisches Brombeer-Aroma, schmeckte längst nicht so aromatisch wie die Konfitüre aus der ganzen Frucht.

Wir nehmen die Kernchen -auch bei den roten Johannisbeeren- in Kauf und lassen uns dafür die vollfruchtige Konfitüre schmecken.
1
#6 Schnuff
18.7.14, 14:34
@anemone: die Brombeeren waren eine Sorte ohne Dornen,dafür aber mit jeder Menge Kerne.Die Marmelade bestand nur aus Kernen,leider musste ich sie weg tun.Es war wirklich nicht möglich,sie zu essen.Vielleicht waren sie auch noch nicht so reif,wie sie sein sollten....keine Ahnung.
Seit dem habe ich da nur noch Saft von gemacht und anschließend Gelee.
LG
-1
#7
18.7.14, 15:07
Falls ich richtig gelesen habe geht es hier um Himbeeren und nicht um Brombeeren.
#8
18.7.14, 22:11
@Helgro

verflixt :(((

'haste recht - schäm ...
1
#9
18.7.14, 22:14
Warum die Himbeeren erst erhitzen? Geht doch auch roh und schmeckt viel besser.
#10
19.7.14, 07:56
@Saxenmaedel:

Genau! Wenn ich tiefkühle, dann erhitze ich auch nicht - ich will ja gerade diesen 1:1-Frischegeschmack erhalten. Die Beeren bloß durch ein Sieb treiben (hab' zu meinem Handrührgerät von 1978 einen sogenannten Passierstab - geht besser als mit der "Flotten Lotte"), das Püree wird in Portionsfläschchen von ca. 200 ml (kleine Dressingflaschen mit Schraubdeckel) gefüllt und ab damit in den Tiefkühler. Bei vielen anderen Sachen nutze ich zwar auch die Eiskugelbeutel-Variante, aber für Fruchtsoßen zu Eis oder Joghurt wäre mir das wegen der benötigten Menge zu fummelig. Aber so: Flasche raus, beiseite gestellt und 'ne halbe Stunde später wird daraus direkt "eingeschenkt" ...
#11
19.7.14, 12:21
@Schnuff:
In deinem Fall würde ich es dann doch mit Passieren versuchen. Das macht nicht mehr Arbeit als Entsaften, das Fruchtfleisch ohne die Kernchen wird hierbei mitverwendet, somit ist der Geschmack intensiver als bei Gelee.
#12 Schnuff
19.7.14, 13:12
@anemone: Ja,darum auch mein erster Kommentar zu Deiner Methode.
#13
19.7.14, 20:07
Gebissträgere haben mit den Kernchen, egal ob Him- oder Brombeeren Probleme. 'Da ich oft diese Marmeladen an ältere Bekannte und Freunde verschenke, achte ich darauf und nehme die Flotte Lotte. Wenn man die Scheibe mit den kleinen Löchern nimmt und etwas GEduld hat dann bleiben auch nur die Kernchen zurück. Hab ich heute gerade mit gelben Johannesbeeren so gemacht.
#14 Schnuff
19.7.14, 20:32
@OSTHEXE: @10 : halte den Passierstab in Ehren,es gibt den nicht mehr.Du hast eine Küchenmaschine von Krups?Hatte ich auch.....Eine der besten Erfindungen.
#15
26.8.14, 09:29
Meine süßen roten "Früchte" reifen auch dieses Jahr wieder reichlich. Die Himbeeren werden in püriertem Zustand wieder in Eisbeuteln oder Eiswürfelbehältern eingefroren. Hat sich bestens bewährt. In unserem Haushalt wird damit auch Naturjoghurt und Quark auf gesunde Art und Weise verfeinert. Sieht appetitlich aus und schmeckt lecker!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen