Sitzgelegenheiten im Sanitärhandel sind oft sehr teuer. Wenn man krank ist und/oder nicht lange stehen kann, ist ein Hocker in der Dusche eine große Hilfe. Man kann sich einfach im Baumarkt einen Plastikhocker als Duschhilfe kaufen.

Hocker in der Dusche

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn man krank ist und/oder nicht lange stehen kann, ist ein Hocker in der Dusche eine große Hilfe. Die Sitzgelegenheiten, die im Sanitärhandel erhältlich sind, sind meistens sehr teuer.

Ich habe mir in einem Baumarkt einen weißen Plastikhocker gekauft, der eigentlich für die Terrasse oder den Balkon gedacht ist. Dieser kleine Hocker steht jetzt in meiner Dusche (auf einer Duschmatte, damit ich nicht ausrutsche und damit es keine Kratzer in der Duschwanne gibt).

Er wird warm abgebraust, bevor ich dusche, damit mein Po keinen Kälteschock bekommt ... :-)

Ich habe viel Geld für einen Spezialhocker gespart und kann diesen Hocker bei Bedarf auch anderweitig verwenden. Eine enorme Erleichterung, weil das Duschen jetzt wesentlich weniger anstrengend ist. Und wenn man wieder fit ist, verschwindet der Hocker wieder aus der Dusche.

Natürlich muss dieser Hocker sauber gehalten werden, das geht ganz gut mit einem Badreiniger und gelegentlich auch mit einem milden Desinfektionsmittel.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

45 Kommentare

Emojis einfĂŒgen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti