Holunder-Balsamico-Essig

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Aus Holunderbeeren kann man leckeren Holunder-Essig herstellen:

Zum Beispiel für Wildkräutersalate, Ruccolasalat, Feldsalat...
600 ml Aceto Balsamico
500 g Holunderbeeren
250 g Zucker
Eine Zimtstange, 5 Pimentkörnern und 2 Nelken

Balsamico mit dem Zucker erwärmen, bis dieser sich aufgelöst hat. Zimtstange, Pimentkörnern und Nelken dazu und 5 Minuten köcheln lassen. Holunderbeeren dazugeben und weitere 10 Minuten köcheln lassen. Mischung abkühlen lassen, Gewürze entfernen und Mischung durch ein Tuch absieben. Anschließend in Flaschen füllen. Ergibt einen Liter.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1
27.7.10, 08:16
Hab ich sofort ausgedruckt! Vielen Dank für den Klasse Tipp.
#2
27.7.10, 11:48
Die Idee ist nicht schlecht, aber vielleicht sollte man nur die Holunderbeeren mit dem Zucker erhitzen und nach dem Erkalten alles mischen.
Ich habe mal gelernt, Balsamico darf nicht köcheln.
#3
27.7.10, 12:04
@Rumburak: Naja, dabei geht Essigsäure in Dampf über und es wird weniger sauer aber ich fürchte, sonst verbindet sich's schlechter....man könnte probieren, die Zucker-Essig Mischung relativ spät zum Rest dazuzugeben, aber die Frage ist, ob die Beeren dann nicht zu "trocken" kochen.....Alles in allem würde ich halt nicht den teuersten Aceto balsamico nehmen und evtl. etwas nachsäuern ( mit selbigem Aceto)!
#4 Cally
27.7.10, 18:12
Tolle Idee, Anny, ich werde es allerdings so wie von Rumburak vorgeschlagen machen (hab schon Essig versaubeutelt mit kochen...*augenroll*).
Aus 500g Holunderbeeren kommt schon ordentlich Saft, wenn man sie mit dem Zucker etwas stehen lässt vor dem Kochen.

Freu mich schon auf das Holunder-Balsamico-Dressing (alleine der Name klingt schon lecker...)!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen