Festliches Anstoßen ohne Alkohol
Festliches Anstoßen ohne Alkohol
Gewinne ein XXL-Paket von Jörg Geiger

Indische Currys mal nicht nach deutscher Art

Hier gebe ich euch mal das Original Grundrezept für ein Curry. Ihr benötigt einige Gewürze, die ihr in Asiamärkten erhaltet.
Fertig in 

In den meisten Rezepten, die ich so gelesen habe, werden die indischen Currys immer ein wenig verfälscht. Hier gebe ich euch mal das Original Grundrezept für ein Curry. Ihr benötigt einige Gewürze, die ihr in Asiamärkten erhaltet.

Zutaten

  • 1 große Zwiebel
  • 1 Tomate
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • 1 Stück frischen Ingwer
  • 1-2 grüne kleine Chilischoten
  • 1 kg Fleisch eurer Wahl mit Gemüse gemischt oder nur Gemüse / nur Fleisch
Auch interessant:
Zitronenreis - leicht indischZitronenreis - leicht indisch
Frische Gewürze dosierfertig aufbewahrenFrische Gewürze dosierfertig aufbewahren

An Gewürzen braucht ihr:

  • Salz
  • Schwarzen Pfeffer
  • Haldi
  • Gran Masala
  • Dhania Pulver
  • Paprikapulver
  • frischen Koriander, den ihr aber erst ganz zum Schluss feingehackt über das Curry gebt

So nun kann das Kochen losgehen:

Zubereitung

  1. Schneidet die Zwiebeln recht klein und gebt sie dann in einen großen mit heißem Öl. Rührt die Zwiebeln gut um und gießt dann immer ein wenig Wasser hinzu. Wenn das Wasser verdampft, wieder ein wenig zugeben. Dieses Spiel geht gut 20 min.
  2. Die Zwiebeln müssen richtig glasig sein. Dann gebt ihr die kleingeschnittene Tomate hinzu, sowie die Chilischote, Knoblauch und den kleingehackten Ingwer.
  3. Rührt alles gut durch und schüttelt ein halbes Glas Wasser in den Zwiebelsud. Lasst es ein wenig köcheln. Wenn es gut eingedickt ist, dann gebt ihr nach Belieben die ganzen Gewürze hinein. Und wiederum müsst ihr Wasser hinzugeben, etwa ein Glas voll.
  4. Dann könnt ihr jedes Fleisch eurer Wahl mit Gemüse gemischt zugeben. Oder auch nur Gemüse oder Fleisch. Es sollte ungefähr ein Kilo sein, was dann für 4-6 Leute genug ist.
  5. Wenn euer Curry dann fertig ist, streut feingehackten Koriander über das Curry, rührt es noch mal um und... genießt indisches Essen.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Hammel indisch
Nächstes Rezept
Asiatische Curry-Hack-Pfanne mit Staudensellerie
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

3,3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Indisch-"deutsches" Curry von mir
12 4
Hammel indisch
12 1
Toffel-Pfanne (indisch)
10 9
Aloo Gobi - indisch, vegetarisch, günstig
10 2
Quarkdip für Kartoffeln und Co. mal indisch
2 10
Zitronenreis - leicht indisch
Zitronenreis - leicht indisch
8 1
7 Kommentare

Rezept online aufrufen