Pari Boy

Inhalationsgerät (Pari Boy) bei Grippe

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Da ich mal wieder unter einer dicken Grippe leide habe ich gerade mal alles nach nützlichen Tipps durchstöbert und dabei viel mir auf das keiner so richtig über die Möglichkeit der Inhalation geschrieben hat.

Also hier mein Tipp

Meine Eltern haben mir als ich ein Kind war einen Pari Boy gekauft. Das ist ein Inhalationsgerät in das etwas Salzwasser gefüllt wird und das dann einen Dampf erzeugt, praktisch wie beim inhalieren über einem Topf mit kochendem Wasser, aber viel viel effektiver.

Mein Pariboy kann sowohl warmen als auch kalten Dampf erzeugen, das macht je nach Erkrankung einiges angenehmer.

Auch für kleinere Kinder super geeignet, da sich die entsprechenden Masken gut auflegen lassen und die Kleinen meist den heißen Dampf aus dem Topf nicht mögen.

Ich selbst nutze meinen Pari Boy bei allen Problemen der oberen Atemwege und der Stirn-/ Nebenhöhlen. Egal ob Mandelentzündung, verschleimten Bronchien oder einem Asthmaanfall, der Pariboy ist innerhalb von max. 2 Minuten (bei warmer Inhalation, bei kalter einfach Salzwasser rein und los) Einsatzbereit und jeder meiner Ärzte ist total begeistert wie schnell Krankheiten dadurch abklingen.

Beim ersten Kratzen im Hals angewendet hat er mir schon einige Antibiotika erspart.

Meine Eltern haben den Pari Boy damals gebraucht gekauft, da sie zu der Zeit noch sehr teuer wahren. Das Gerät ist mittlerweile über 25 Jahre alt und läuft immer noch problemlos und selbst Ersatzteile sind noch neu erhältlich :D

Ich möchte das Teil nicht mehr missen und gerade Mütter sollten es einfach mal ausprobieren, Geräte lassen sich bei jedem Kinderarzt ausleihen (jedenfalls bei uns).

Von
Eingestellt am

26 Kommentare


2
#1
4.2.11, 16:08
Hallo Ihr Lieben!
Auch ich habe jetzt für meinen Sohn ein Pariboy Inhalationsgerät bekommen. Ich überlege gerade, ob es vielleicht da auch die Möglichkeit gibt, Aufgüsse z.B. mit Thymian in das Gerät zu füllen um damit zu inhalieren.
Hat jemand von Euch vielleicht damit Erfahrung gemacht?
Mein Sohn muss jetzt mit Salbutamol inhalieren, was ich ihm aber nicht so lange geben möchte, da ich eigentlich lieber mit Natursachen arbeite.
Lieben Gruß, Binja
2
#2
4.2.11, 17:19
Wir haben auch einen Pari. Ne Salzlösung würde ich jetzt nicht selbst herstellen, da nehme ich doch lieber die gute NaCl Lösung aus der Apo. Da kann ich die % nach Verschreibung ordern.
Mit ner Kräuterlösung über Pari habe ich es nicht versucht.
Würde mich aber interessieren.
3
#3
4.2.11, 19:50
@ Binja
Ich kann verstehen, dass du deinem Kind nicht so viele Medikamente geben willst. Aber da dass Kind Salbutamol bekommt, ist es möglich dass es allergisch ist und eventuell Asthma hat. Gerade solche "tollen" Natursachen können bei Allergiekern schwer allergische Reaktionen hervorrufen. Leide selbst an einer Lungenerkrankung. Lass lieber die Finger davon! Ich schreibe hier lieber mal nicht, was meine Lungenfachärztin davon hält.
#4
4.2.11, 20:10
Hallo Lebensmittelchemikerin!
Mein Sohn hat - Gott sei Dank - kein Asthma. Allergisch ist er schon, allerdings gegen Hausstaubmilben und er hat Neurodermitis. Er hat schon mit Thymian und Kamille inhaliert - die übliche Version, Kopf über Schüssel und Tuch drüber - und es hat ihm bei einer Erkältung und Schnupfen sehr gut getan. Aber danke das du die Gefahren hier aufführst. Hast ja Recht, man muss schon sehr vorsichtig sein.
Meinst du, es könnte trotzdem auf Dauer Nachteile für meinen Sohn haben wenn er ab und an damit inhaliert? Unsere Ärztin hat da nämlich keine Bedenken angemeldet...? Hast du da andere Erfahrungen?
LG, Binja
3
#5 robbe78
5.2.11, 18:24
Ich hab auch eins für meinen Sohn bekommen, er brauchte es zum Glück nicht lange. Ich hab schon mal für mich einen Tropfen Eukalyptusöl rein gegeben. Darf man nicht bei Kindern machen. Was man aber machen kann, wenn das Kind schläft und im Schlaf hustet, hab ich das Gerät aufgestellt und es in seine Nähe "pusten" lassen. Das Kabel ist relativ lang, das er nicht aufgewacht ist. Die Luft war nicht mehr trocken und der Hustenreiz verschwand.
2
#6
6.2.11, 11:30
Habe mal meinen Arzt gefragt und der rät von der Zugabe von Ölen ab,da man wohl zu tief einatmet und dadurch mehr "Schaden" anrichten würde( stärkere Hustenanfälle).Lieber solle man dann auf den Topf zurückgreifen und das hilft wohl auch eher bei verstopfter Nase/ Nebenhölen eben wie ein Nasenspray.

Außerdem sollen diese ganzen Zusätze wohl nicht besonders gut für den Pari sein.......
#7
29.1.14, 20:19
@robbe78: Das Gerät einfach im Raum laufen lassen ist ne Idee!

Habt ihr sonst vielleicht noch Anregungen, wie ich meiner Tochter (2) das Inhalieren 'schmackhaft' machen könnte? Sie darf das seit heute wegen einer heftigen Virusinfektion tun und ist beim ersten Versuch schreiend davon gerannt. Mein Mann und ich haben alles mögliche versucht, selbst inhaliert usw. Keine Chance.
Falls also noch weitere Tipps von inhalationserfahren Muttis kommen, freue ich mich :-)
#8
29.1.14, 21:18
hallo danke für deinen Tip ich hab schon seid Jahren einen Pari weil meine Kinder Asthma haben du schreibt man kann damit auch warm inhalieren wie soll das denn gehen ??
ich würde mich auf eine Antwort freuen lg
#9 Dora
29.1.14, 23:02
@Mrs Bean: meine Enkelkinder dürfen beim Inhalieren ihren Lieblingsfilm sehen :-)
Da sie sonst nicht so viel fernsehen, ist das dann was "Besonderes" und es gibt keinerlei Probleme.
2
#10
29.1.14, 23:50
Inhaliergeräte sind nach Auskunft meiner Ärztin Bakterienschleudern.
Da ich aber gerne auf eure Erfahrungen zurückgreifen würde: Wie haltet ihr die Geräte so sauber, dass beim Inhalieren keine Keime eingeatmet werden?
1
#11
30.1.14, 12:54
Unser Sohn musste wegen Pseudo Krupp auch mit 2 Jahren anfangen zu inhalieren. Wir haben ihm immer erzählt, dass er "frische Luft schnuppern" darf u. haben ihm das begeistert vorgemacht. Und er durfte sich dazu ein Lieblingsfilmchen ansehen. So war das alles nicht langweilig u. hat sogar ein bissl Spaß gemacht. Bei unserer großen Tochter klappte es dann genauso gut.
Wegen der Keime: Nach jedem Inhalieren lauwarm ausspülen, bis zum nächsten Mal trocknen lassen u. einmal im Jahr von der Apotheke reinigen lassen.
2
#12
30.1.14, 13:59
@Jeannie:
Eigentlich steht doch alles wichtige in der Bedienungsanleitung: Mundstück und Vernebler nach jeder Anwendung 10 Minuten in destilliertem Wasser auskochen und gut trocknen lassen (Wenn man in Leitungswasser auskocht bleiben Kalkrückstände).
Den Pariboy noch ein paar Minuten nachlaufen lassen damit die Feuchtigkeit im Schlauch trocknen kann, den Schlauch darf man nämlich nicht abkochen.
Wenn mein Sohn viel Inhaliert hat kaufe ich ein neues Zubehörset, da ist dann auch ein neuer Filter drin. So bin ich dann auf der sicheren Seite!
#13
30.1.14, 16:59
Mrs. Bean
Ein Tipp,
hat bei meinem Enkel Wunder bewirkt:
Nach jeder Inhalation 5 Gummibärchen oder während der Inhalation einen Film am Laptop sehen (Raupe Nimmersatt, Maulwurf)
Mittlerweile braucht der 3-jährige Luca keine Belohnung mehr und spürt, dass die Inhalation gut tut!
#14
30.1.14, 19:41
Beim Inhalieren über einer heissen Pfanne immer zuerst die Nase abschwellen, dann 10 Minuten warten bis es wirkt und erst dann inhalieren. Das heisst zuerst einen Nasenspray anwenden.

Durch den heissen Dampf können sonst die Nasennebenhöhlen zuschwellen was ansolut kontraproduktiv wäre. Das ist mir mal passiert und mein Arzt hat mir das damals so gesagt. Seither mache ich das so und es hat sich gut bewährt.
#15 Icki
31.1.14, 17:37
@bollina: Klingt interessant, was meinst du mit "über einer heissen Pfanne"? Ich verstehe das so, dass ich den Herd anmachen soll und eine Pfanne draufstellen soll? Soll da was rein? Wasser, Zwiebeln? Oder steh ich grad auf dem Schlauch?
#16
31.1.14, 20:58
@Icki:
Man kocht in einer Pfanne Wasser. Dann macht man ein Mittel ins heisse Wasser stellt die Pfanne auf den Tisch Handtuch über den Kopf und dann inhalieren.

Es gibt da verschiedene Varianten was man ins Wasser geben kann. Zum Beispiel habe ich vom Arzt schon Nasobol Tabletten erhalten. Die sind extra zum inhalieren. Aber man kann in der Apotheke auch ätherische Öle kaufen die sich zum inhalieren eignen. Da würde ich mich dann einfach beraten lassen.
Ich hoffe das hilft dir so.

LG
#17
3.2.14, 22:50
@Marienstatue und Dora: Dankeschön für eure Tipps.

Da die Kleine nicht so wirklich auf Süßigkeiten steht, fällt das schonmal als "Lockmittel" weg ;-) wir haben es erstmal ganz gut geschafft, indem wir ihr in Ruhe erklärt haben, dass wir mit dem Gerät den ollen Husten vertreiben können. Ich hab noch ein passendes Liedchen gedichtet, das ich ihr nun beim Inhalieren vorsinge. Das akzeptiert sie meistens auch prima.
Wenn das mal nicht klappt, gibt es eine Folge Shaun das Schaf :-) Und bald haben wir's eh überstanden!
#18 Dora
4.2.14, 08:41
@Mrs Bean: bei meinem kleinen Enkel gab es gerade bei seiner Inhalation eine Folge vom "Kikaninchen". Beim Großen war es damals der "Der kleine rote Traktor". Das zieht aber jetzt, glaube ich, nicht mehr :-)
#19 Icki
4.2.14, 20:02
@bollina: Ach so, danke! So habe ich es auch schon gemacht, allerdings mit nem Topf. Da hat bei mir grad die Transferleistung zur Pfanne gefehlt;-)
#20
4.2.14, 20:51
@Icki:
Gern geschehen.
Und weiterhin gesund bleiben!!
#21 Dora
4.2.14, 22:06
@bollina: ich denke aber, es geht hier nicht um einen Topf oder wie bei dir um eine Pfanne, sondern um das Gerät, was man auch bedenkenlos für kleine Kinder verwenden kann.
#22
5.2.14, 08:13
@Dora:
Das ist mir schon klar.
Aber nicht jeder hat so ein Inhalationsgerät und diese Alternative könnte nun jeder zu Hause so anwenden.
#23 Dora
5.2.14, 08:39
@bollina: ja , so hat man es vor Jahren gemacht und machen die Älteren unter uns sicher noch so.

Aber dieses Gerät verschreiben heutzutage die Kinderärzte zum Dauergebrauch und ich finde es auch praktischer.
#24
5.2.14, 08:52
@Dora: #23

Stimmt Dora, aber die Ärzte verschreiben das Gerät nicht nur für
Kinder, sondern auch für Erwachsene. Meine Mutter hat so ein Inhalationsgerät
auch vom Arzt verschrieben bekommen, sie litt ständig unter einer
Bronchitis. Sie musste allerdings in der Apotheke 68 € dazu zahlen.
Das kann sich nicht jeder mal eben so leisten.
#25 Dora
5.2.14, 09:02
@mamamutti: wegen der Zuzahlung bin ich wirklich überfragt und auch ganz schön erschrocken über den hohen Betrag. Da kann man es ja gleich selbst kaufen, denn so teuer kann es ja wohl nicht sein, oder?

Ob meine Schwiegertochter für die Kinder was zuzahlen musste, weiß ich nicht. Ich hatte mal vor Jahren gehört, dass man für Kinder nichts zuzahlen muss, aber das muss wohl auch lange überholt sein :-(
#26
5.2.14, 09:20
@Dora:
Die Krankenkassen arbeiten mit den Sanitätshäusern zusammen
und richten sich nach deren Preisen. Da kommt ein Inhalationsgerät
so um die 250 €. Ohne Rezept kommt es günstiger, aber das wussten wir
vorher nicht.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen