Insekten auf Motorradbekleidung (Leder) entfernen

Jetzt bewerten:
2,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Eine absolut schonende Entfernung von Insekten auf Motorradbekleidung aus Leder erreicht man mit einem Dampfreiniger.

Habe meine neue Motorradbekleidung nach dem Pfingstwochenende mit einem Dampfreiniger, der im Haushalt verfügbar war, gereinigt. Es gibt bestimmt nichts schonenderes für teure Lederlamotten!

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1 petee01
23.5.08, 09:36
Ne halbe Stunde durch den Regen fahren geht auch. *lach*

Aber im Ernst, wenn der Kombi (gehe mal von Glattleder aus) regelmässig mit den entsprechenden Pflegemitteln behandelt wird, reicht normalerweise ein feuchter Lappen.
#2 clausi
23.5.08, 21:20
soll er zehn mal machen. dann ist das leder so trocken, daß es bricht.
#3
24.5.08, 07:31
Dann doch lieber mal mit einem Fensterledertuch darüber wischen .
#4 Oli
26.5.08, 21:08
Denk mal ein feuchter Lappen hilft da noch viel schonender. Von gepflegtem Leder kriegt man doch fast alles weg.
#5 radfahrer58
27.5.08, 09:34
Ich würde mal das "blaue Wunder" probieren. Das Teil ist echt klasse und schonend. Danach mit einem Lederpflegemittel behandeln - das ehält das Leder wie neu
#6 Markus
19.6.08, 11:28
Schau mal bei http://www.harro-shop.de unter Lederpflege mit dem Zeugs gings bei mir direkt weg!
1
#7 Der Leder-Futzi
26.6.09, 16:51
Das kann doch wohl kein Ernst sein? Finger weg vom Dampfreiniger oder die Kombi ist aus einem Leder, vielleicht Dino, was dieser Behnadlung wiederstehen kann. Ab etwa 60° lösen sich die Gerbstoffe, ledereigene Fette usw. Das Leder wird mit der Zeit "getötet". petee01 schreibt es genau richtig, Lederöl oder Lederfett (auf die Produkte achten) regelmäßig auftragen und nach ser Tour den Schitt sofort abwischen, es wird nicht zurück bleiben
1
#8
28.6.11, 12:06
Ein Dampfreiniger erreicht in der Regel eine Temperatur von über 100 °C...das würde ich meiner teueren Lederkleidung NIE antun !!!
Ich will ja schließlich lange etwas davon haben und meine
Harro-Motorradkleidung ist schon über 30 Jahre alt !!!
Lederfett (das ist nicht teuer), ein Microfaserlappen und etwas Zeit ist alles was das Leder benötigt ;-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen