Das Koffein wirkt wohl krampflösend und es unterstützt auch die Schmerztablette in ihrer Funktion, denn manchmal sind die Schmerzen so stark, dass Kaffee alleine nicht hilft.

Kaffee gegen Regelschmerzen

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich leide unter starken Regelschmerzen und da ich morgens dann nicht immer gleich eine Schmerztablette einwerfen will, trinke ich eine Tasse schwarzen Kaffee. Diesen Tipp habe ich tatsächlich von meiner Mutter und von meiner Frauenärztin habe ich sogar die Bestätigung, dass das stimmt und nicht nur ein Placeboeffekt ist.

Das Koffein wirkt wohl krampflösend und es unterstützt auch die Schmerztablette in ihrer Funktion, denn manchmal sind die Schmerzen so stark, dass Kaffee alleine nicht hilft.

Von
Eingestellt am


33 Kommentare


#1 Inge
30.5.06, 10:01
Stimmt das wirklich? Toll!! Jetzt kann ich meinen Morgenkaffee ohne schlechtes Gewissen weitertrinken. Muß was dran sein. Regelschmerzen hab ich wenige.
#2 Lady Lucky
30.5.06, 11:06
Ob man nun eine Tablette mit Koffein einwirft oder Kaffee trinkt, ist ziemlich egal.
#3
30.5.06, 12:56
Diesen Tipp kann ich nicht bestätigen...bei mir hilft das nämlich nicht !!!! Trinke meinen Kaffee immer schwarz und hab trotzdem meine Regelschmerzen. Ohne Schmerzmittel geht da gar nix.
#4 Icki
31.5.06, 19:02
Ich probiers mal, vielleicht bin ich ja ein "leichterer Fall" als die arme Seele vor mir.
#5
31.5.06, 23:59
@30.05.06
Wenn man regelmäßig Kaffee trinkt wirkt das Koffein kaum noch.
#6 maniac
1.6.06, 09:24
klasse, bin jetzt seit 3 Uhr wach, und bleibe es wohl auch die naechsten Stunden, dank des Kaffees und der Regelschmerzen
2
#7 melike
3.6.06, 15:14
ich habe jeden monat so starke regelschmerzen das ich fast sterben könnte die schmerzen sind nicht zum aushalten ich habe schon alles ausprobiert vom tee bis zum kaffe und vom kaffee bis zur pille von pille bis zu starken schmerzmitteln es hilft einfach nix dafür hasse ich es eine frau zu sein.
1
#8
4.6.06, 08:31
an melike
probiermal ein moenchspfefferpraeperat aus der apotheke, hat meiner tochter super geholfen
#9
4.6.06, 17:58
Den Tipp kenne ich schon, viele meiner Freundinnen machen das so, genauso meine liebe Schwester. Auch ich greife ab und zu drauf zurück und auch ich hatte, wie einige andere hier auch, schon so starke Schmerzen, dass gar nichts geholfen hat. Aber meistens hilft es bei mir (ich trink sonst keinen Kaffee und nehme nur wenig Koffein zu mir) und bei den anderen auch- sehr zu empfehlen!
#10
4.6.06, 18:05
Ach ja, wenn die Schmerzen nicht zu schlimm sind, kann auch Sport helfen!
#11 Mag
16.6.06, 16:25
Versuch mit Entspannungstechniken. Mir hat erst autogenes Training geholfen. Unglaublich, aber nach paar Minuten kann ich jetzt den Schmerz abstellen, wie mit einem Schalter.
#12 Alexandra
18.6.06, 09:23
Kaffee, Pille, schnickschnack, ich trinke Aloe Vera- Schmerzen weg ( diese hatte ich Jahre und diese sehr sehr stark)
#13 Doc
23.6.06, 00:08
an Melike,

schwanger werden, hilft garantiert und 9 Monate lang gegen Menstruationsbeschwerden.

Eine andere Ursache schwerer Menstruationsschmerzen ist eine Endometriose. Dass ist Gebärmutterschleimhaut an Stellen wo sie nicht hin gehört und zyklusabhängige Beschwerdebilder nach sich zieht.
#14 Reikiany
23.6.06, 21:01
Hallo Ihr Lieben.
Für alle, die gern Schul- mit Naturmedizin kombinieren:
Kaffee trägt auf jeden Fall dazu bei, die Wirkung der Schmerztablette zu beschleunigen - aus diesem Grund erhält auch das eine oder andere Tablettchen Koffein. Häufiger Kaffegenuss (täglich mehr als eine Tasse) führt allerdings zu verstärkten Regelschmerzen. Ungesunde Ernährung rächt sich oft in Regelkrämpfen bis hin zu Erbrechen (spreche aus Erfahrung)... Einfach mal ausprobieren: Einen Zyklus lang "gesund" essen, also die Hälfte Schoki, die Hälfte Kaffee, kaum Alkohol, wenig Zigaretten usw., usw., Ihr wisst schon. Das Ergebnis dürfte überzeugen! Nur blöd, dass man an den Tagen vor den Tagen besondere Lust auf Schoki, Chips etc. hat:-( Lebt man den restlichen Zyklus gesund, kann man in diesen Tagen aber ruhig schwach werden. Ich habe "früher" Packungsweise Ibuprofen & Co. gefuttert, bis ich aufhörte zu rauchen und mich gesünder ernährte.
#15 Gül
18.11.07, 20:58
Hallo,
ich bin 16 Jahre alt und habe Schmerzen, die so schlimm sind das ich mich schon übergebe!!Teilweise nehme ich schon 8 Tabletten am Tag, aber inzwischen hilft das nicht mehr. Ich probiere jetzt einmal den Trick mit dem Kaffee. Ich hoffe es hilft. Danke für den Ratschlag!!
#16
25.11.07, 15:32
Also für alle die starke Regelschmerzen haben empfehle ich eine niedrigdosierte Pille zu nehmen, ist auch von der Sorte abhängig wie gut das hilft. Zur Not kann man die Pille auch längere Zeit durchnehmen, dann kriegt man einfach keine Regel ;) (mit dem Frauenarzt absprechen, aber eigentlich ist das echt ungefährlich!)
#17
27.6.08, 19:20
also ich trinke weder kaffe noch rauch ich oder trinke alkohol..ich fahre oft fahrad und esse gesund -und dennoch kann ich mich kaum bewegen wegen den schmerzen!!
also : weinen und schreien und dabei die männerwelt verfluchen(irgendwem muss man die schuld geben...) und dann natürlich fenchel tee ..den trinken babys ja auch weil sie meist bauchweh haben..und pfefferminztee soll auch helfen..
#18 Mimi
19.3.09, 11:34
Ich hatte auch immer recht starke Regelschmerzen, Kaffee hat bei mir nichts genutzt (trinke ich aber auch nicht jeden Tag und in Maßen).
Meine Problemlösung:
Die Pille durchgängig nehmen = keine Menstruation = keine Schmerzen mehr.
Ich hab das mit meiner Frauenärztin abgeklärt und es funktioniert wunderbar (allerdings nur mit einphasigen Pillen).
#19 Steff
8.7.09, 10:15
Kaffee, bzw. Espresso hilft auch bei Kopfschmerzen :-)

Siehe hier: http://www.coffeeness.de/barista-blog/2009/04/03/espresso-gegen-kopfschmerzen/
#20
22.11.09, 19:29
Ich würde auch das Mönchspfefferpräparat empfehlen das hat mir auch sehr geholfen ich hab mich auch sogar übergeben, aber es hilft nur wenn man es regelmäßig einnimmt und das auch über einen längeren Zeitraum.
#21
24.2.10, 06:51
Bei Kopfschmerzen und einer Schmerztablette klappt der Tipp bei mir, aber leider nicht wenn ich meine Tage habe.
#22 Frau Anja
23.5.10, 22:41
also, bei mir hilft auch der bereits erwähnte fencheltee, genauer gesagt fenchel-kümmel-anis-tee. es braucht manchmal zwei bis drei tassen, aber danach sind die krämpfe weg.
#23 melis
5.6.10, 10:52
das beste für regelbeschwerden ist heisses fußbad
#24 JESSIII
26.6.10, 16:18
JA GLAUBE ICH AUCH :)
#25 puenktchen
23.8.10, 02:24
also der fenchel-kümmel-anistee ist ein geschenk gottes gewesen als meine taage "angefangen" haben....der wirkt aber auch wenn man ihn immer wieder verwendet irgendwann nichtmehr.... und die sache mit dem pille durchnehmen...da kann ich mal nur von abraten...ich hab es jetzt mal wieder aus verzweiflung getan und das ergebnis: doppelte hormonladung,doppelte schmerzen! wers probieren mag soll es tun...aber ich laufe grade mal wieder amok deswegen...das mit dem kaffee hilft bei mir nicht,da ich ihn regelmäßig trinke,aber die pflaster werde ich mal ausprobieren...irgendetwas muss ja helfen ^^
3
#26
29.10.10, 21:57
Also das mit dem Kaffee, da bin ich mir nicht ganz so sicher, weil ich eigentlich jeden Tag eine Tasse Kaffee trinke.
Was mir sehr hilft ist ein warmes Kirschkernkissen oder Wärmeflasche auf dem Unterleib, und das während ich eingekuschelt im Bett liege. Und auch eine schöne heiße Dusche oder ein Bad wirken sehr entspannend und krampflösend. Und dazu noch viel Kamillentee, der wrkt nämlich krampflösend und entspannend. Das kann ich bestätigen.
Was ich seit einigen Monat überraschend festgestellt habe ist, dass viel Sport sehr hilfreich ist. Bis vor einigen Monaten hatte ich meist am zweiten Tag meiner Regel einfach nur widerliche Schmerzen,sodass ich nichts anderes machen konnte und irgendwo hingehen war eine Qual an dem Tag. Seit mitte August studiere ich Outdoor Leadership in Kanada (professioneller Outdoorführer) und wir haben dort ein ziemlich gutes Fitnessprogramm. Seitdem ich dreimal die Woche ca. eine halbe bis eine Stunde Sport mache (laufen gehen bzw. Bahnen schwimmen), haben sich meine Regelschmerzen echt drastisch minimiert!!! Und die Stärke der Blutung ist auch weniger geworden.
Ich habe auch versucht, als die Schmerzen noch so stark waren, in diesen körperlich schwachen momenten einfach auch einen starken Willen zu haben und möglichst auf Schmerztabletten zu verzichten, sondern den Schmerz auszuhalten und durchzustehen (mir hat es auch geholfen,dabei mich auf meine Atmung zu konzentrieren und tief ein und auszuatmen,sich nicht noch mehr zu verkrampfen,sondern zu entspannen). Manchmal geht das natürlich nicht mehr,da muss man einfach eine Schmerztablette nehmen. Aber ich glaube, es ist besser, das wirklich nur im Notfall zu tun und seinen Körper nicht mit Chemischem Zeug vollzustopfen, das dann nicht mehr wirkt,wenn man in einer wirklich ernsthaften Situation ist. Eine allgemein positive Einstellung hilft denke ich ungemein.. an Sommer, Sonne und Strand denken zum Beipiel.
Ich hab in den schmerzmomenten oft auch echt gedacht,ich wäre jetzt lieber ein Mann, aber hey, vielleicht ist das auch eine Möglichkeit für uns Frauen, mental stärker zu werden. Außerdem möchte ich auf keinen Fall für nichts der Welt die Möglichkeit eintauschen, das ein ganz neuer, kleiner Mensch in mir heranwächst. Ich glaube,das ist etwas ganz ganz besonderes und eines der schönsten Dinge, die man erleben kann. Als mama hat man sein ganzes Leben lang dadurch eine ganz besondere und einzigartige Beziehung zu seinen Kindern.
Ein kleiner Trost für jüngere Frauen: je älter man wird, desto mehr reguliert sich die Regel auch, das hat mir meine Frauenärztin gesagt und ich merke das auch an mir selbst. Der Körper spielt sich langsam ein, der Zyklus wird stabiler und regelmäßiger und auch die Menstruation nimmt ab und reguliert sich.

Und nicht vergessen: wir sind Menschen, keine Maschinen. Wir können nicht immer funktionieren. Es ist ok, wenn man mal Schmerzen hat oder sich unwohl fühlt. Der Körper braucht einfach mal eine Auszeit und muss sich mal bewähren können. Schließlich wohnt da drin ja auch eine Seele. ;) Die paar Tage Schmerzen verglichen mit den restlichen ~ 340 tagen im Jahr, was ist das schon?
#27
29.10.10, 22:18
Es ist auch total hilfreich, seinen eigenen Körper besser kennen zu lernen ergo den eigenen Regelzyklus. Man kann dadurch viel besser verstehen,wieso man denn jetzt plötzlich solch ein Zwicken hat, warum man auf einmal solche Stimmungsschwankungen hat,wieso man jetzt so doof deppresive Gedanken hat und warum die Regel gerade jetzt beginnen muss. Mir hat hierbei die NFP Methode geholfen (NFP=Natürliche Familienplanung). Das ist eine natürliche Verhütungs-und wann-kann-ich-am-wahrscheinlichsten-schwanger-werden Methode. Man lernt hier sehr viel über den eigenen Zyklus und fühlt sich dadurch irgendwie auch viel wohler in seiner Haut, da man einfach weiß,was grad so los ist. Ich wende es seit einem halben Jahr an,bin nicht schwanger und kenne meinen Körper inzwischen viel besser, was echt cool ist!!! :-D
#28 Angelina
30.10.10, 08:07
Das Coffein die Wirkung von Schmerztabletten unterstützt, ist mir bekannt, da es in Wirkstoffkombinationen mancher Schmerzmittel enthalten ist.
Kaffee allein wirkt bei mir nicht mehr, da ich eh täglich (vermutlich zu viel) Kaffee trinke
#29
22.2.11, 04:06
Das sind Tipps die ein Kaffeejunkie wie ich gerne hört. Werde das gleich mal probieren, tigere nämlich mal wieder durch die Wohnung vor Schmerzen. So'n Schrott wie Dolormin wirkt erst nach 3 Stunden und dann eine halbe Stunde... Zum Glück hab ich Urlaub ^^
#30
7.3.11, 20:02
Also, ich muss sagen, dass ich früher (also, als ich so 14-16 war auch immer ganz schlimme Schmerzen hatte. Ich weiss noch, dass ich regelmäßig nur noch geheult habe.
Ich habe dann die Dolormin für Frauen genommen, vorher hatte ich auch die Buscopan, aber die waren echt Scheiße!!! Entschuldigung.

Die Dolormin waren suuuuper. Ich habe zwei Stück genommen und nach einer halben Stunde hatte ich Ruhe für den ganzen Tag!

Nun habe ich seit 3 1/2 Jahren die Pille und ich kann mich eigentlich nicht mehr beschweren. Es tut zwar immernoch weh, aber im Vergleich zu damals ist es richtig angenehm. Man kann es aushalten und Schmerztabletten brauche ich nicht mehr und die gute alte Wärmflasche ist auch nicht schlecht ;)
#31
7.3.12, 20:07
ich nehme ibu 800 das hilft für ein paar stunden
#32
20.7.12, 16:13
das einzige was wirklich hilft sind Do**in für Fr. und eine Wärmflasche. *weiter leiden geht*
#33
13.2.14, 00:36
mach' ich seit jahren so !! .. kaffee wirkt besser, als jede pille (Y)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen