Kalkflecken in Wasserkocher

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wasser mit einem tüchtigen Schuss Essig einmal aufkochen und dann über die Nacht stehen lassen. Am nächsten Morgen nur noch gründlich ausspülen und der Wasserkocher ist wieder blitzeblank.


Eingestellt am


19 Kommentare


#1
30.7.04, 01:30
Stimmt...schon mehrmals erprobt!
Gruß Birgit
#2 Dilldapsch
30.7.04, 19:08
einfach nal den Sud der Waschnuss über nact drinn stehen lassen. am nächsten Tag kann'ste den Kalk mit nem Lappen rauswischen und setzt auch nicht mehr so schnell an
#3
4.8.04, 19:31
Waschnuss??? Wat ist das denn???
#4 Superman
6.8.04, 18:20
Dappschädel was bitte schön ist eine Waschnuss
#5 tommy
11.8.04, 21:42
funktioniert auch gut bei den badamaturen, wenn die verkalkt sind!!!
#6
12.8.04, 15:21
Besser mit Zitronensäure ! Etwas Wasser im Wasserkocher erhitzen und 2 Esslöffel Zitronensäure hinzugeben. Ca. 1 Std. einwirken lassen und anschl. mit klarem Wasser nachspülen.
#7 ixi
16.8.04, 12:53
es geht auch ohne aufkochen
#8 Pogel
18.8.04, 10:41
Das funktioniert am allerschnellsten mit heissem Wasser (1 Tasse) und ein paar Spritzern Essigessenz. Der Kocher ist in 1 Minute wieder blank, aber Achtung: die Essigessenz steigt brutal in die Nase, ich hatte den Geruch mal einen Tag lang überall dabei ;)
#9 benni
22.8.04, 16:31
der nachteil: essig stinkt so und dem ein oder anderen wird gerne mal schlecht, davon! desshalb: reine zitronensäure (z.b. von "heitmann"). die ist geruchlos. evtl das ganz erwärmen!
#10 Otto
5.10.04, 16:16
Achtung: Essigsäure verdampft beim Erhitzen vor dem Wasser und ist genauso giftig wie Salzsäure (übrigens auch ein Gas)... beim Erhitzen destilliert ihr also zuerst die reine(!) Essigsäure in die Luft und verätzt eure Lungen!!! Also bitte Essig(essenz) NIE erhitzen bzw. kochen, also auch nicht zum Entkalken der Kaffeemaschine verwenden, ok?! (Gelöste Zitronensäure verdampft dagegen nicht)
#11 mutti
14.12.04, 11:11
Wer keine Zironen oder Essigsäure verwenden will, versuchts mal mit handelsüblichen Backpulver!!!Jaja das funktioniert auch.Einfach in s Wasser.ZUm kochen bringen.1 Stündchen warten, ausspülen et voila.
#12 Maverick
1.2.05, 13:59
Vergeßt Essig(essenzen), Backpulver etc. Mit einer einfach Zitrone dauert die Sache nur fünf Minuten:
Zitrone halbieren, Schale an der Schnittkante so weit weg nehmen, das das Fruchtfleisch frei liegt und wie mit einem Schwamm den Wasserkocher ausreiben. Den Zitronensaft, der jetzt im Wasserkocher am Boden ist, mit Wasser voll auffüllen (Die Zitronensäure soll ja überall noch mal hin) und einmal aufkochen. Dann noch einmal umspülen, damit keine Fruchtfleischreste drin bleiben. Fertig!
#13 der Stromsucher
17.3.05, 18:26
wer den Tipp von Mutti vom 14.12.04 ausprobieren sollte:
Achtung!!!! Wasserkocher nicht allzu voll mit Wasser machen, da Backpulver quellt, der ganze Mist überkocht und man in den Keller muss, zum Sicherungsschrank und den FI-Schutzschalter suchen muss
#14 Kettel
29.8.05, 15:37
Phosphatfreies Backpulver verwenden - weniger Nachgeschmack!
#15 Dummerchen
18.2.06, 18:26
Was ist denn bitte schön ein Waschnuss und was ein Dappschädel??
#16 tantejule
4.4.06, 11:57
Essig riecht sehr ätzend - gut lüften und nicht in geschlossenem Raum stehen lassen.
#17 Lay
21.8.06, 14:49
Also ich verwende für meine Haushaltsgeräte wie Wasserkocher, Eierkocher, etc. gefiltertes Wasser. So bleibt mir das entkalken mit irgendwelchen Säuren erspart! Die Filterpatronen für den Wasserfilter sind nicht immer ganz billig, aber wie gesagt, es hilft!
#18 Harry0815
31.8.06, 13:57
Zum Thema Waschnuss: http://www.waschnuss.com
#19
5.10.10, 12:45
Ich nehme dafür keinen Essig, sondern ausgepresste Zitronenhälften. Also einfach über Nacht in den gefüllten Wasserkocher geben und morgens ist er blank.
Essig hat trotz Spülung im Wasserkocher einen Nachgeruch.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen