Kalkränder an Armaturen leichter entfernen
3

Kalkränder an Armaturen leichter entfernen

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Obwohl ich meinen Haushalt nicht direkt verkommen lasse, bilden sich doch an den Armaturen immer mal wieder Kalkränder, denn wir haben sehr hartes Wasser. Bisher habe ich dann immer mit der Zahnbürste (mit einer alten, versteht sich) losgelegt um sie zu entfernen.

Die Mühe braucht man sich aber gar nicht zu machen. Wie bei vielen Reinigungsmitteln ist es sinnvoll, eine gewisse Einwirkzeit zu beachten. Und so habe ich Backpulver rings um den Wasserhahn gestreut, diese mit Wasser beträufelt und alles mit einem Tuch abgedeckt.

Nach ca. 30 Minuten braucht man nur noch alles abzuwischen und freut sich über ein prima Ergebnis.

Von
Eingestellt am

35 Kommentare


3
#1
26.11.14, 19:11
Schade das Du kein Bild von VORHER reingesetzt hast. Werde es auf jeden Fall sofort versuchen. Backpulver habe ich genug im Hause.
Werde berichten!
4
#2
26.11.14, 19:22
Backpulver ist okay , ich nehme auch gern Citronensäure hilft super.
3
#3
26.11.14, 19:41
@delphin55: mit der Säure aufpassen, besonders immer gut verschlossen lagern, meiner Tante ist vor einigen Wochen was schlimmes passiert.
Sie hatte die Citronensäure unter der Spüle gelagert, anscheinend war sie nicht ganz verschlossen und als zufällig der Klempner bei ihr war, sah er dass sich die Säure schoin tief in ein Rohr gefressen hat.
Sie wollte kurz danach für paar Tage verreisen, hätte er es nicht rechtzeitig entdeckt, hätten unzählige Liter Wasser die Wohnung durchflutet.
2
#4
26.11.14, 19:44
Wird probiert, ich bin auch immer fleißig mit der Zahnbürste am schrubben
2
#5
26.11.14, 20:02
Guter Tipp, dankeschön ;)
Habe sonst auch Essig Essenz genommen und mit einer Spülbürste nachbearbeitet.
1
#6
26.11.14, 20:19
hallo hm..... aber den perlator zu sehen auf dem 2bild hast vergessen ???
2
#7
26.11.14, 20:40
@mandysfee: *Lach*, selten überflüssiger (und auch noch erster) Kommentar. Bist Du eine derjenigen, die nur rumstänkern und sich sofort wieder abmelden? Schönes Hobby für Verzweifelte.

@schwarzetaste: Danke für den Tipp, ich werde das mal antesten :)!
#8 xldeluxe
26.11.14, 21:35
Ich dachte ganz erschrocken, dass das auf dem Foto der beschriebene Kalkrand ist und wollte schon in den Boden kriechen, weil ich für kleine Kalkflecken oft so ein Fass aufmache ;--))

Ok - Backpulver also nun nach gefühlten 12 Millionen anderen Tipps:

Ich probiere es morgen früh aus, denn Backpulver gehört sowieso zu meinen Favoriten bei Haushaltsproblemen:

Günstig, preiswert, gut und wirksam!
#9
26.11.14, 22:37
Alle Citronensäurefans nehmen sich bitte den Eselsbrückentipp von c2600 zu Herzen! ;-)
1
#10 michelleh
27.11.14, 16:24
Endlich mal wieder ein nützlicher Tipp. Daaaaaaaaaaanke!
2
#11
27.11.14, 17:14
Habe es gestern ausprobiert. Es funktioniert !!
Toller Tipp!!
1
#12
27.11.14, 18:37
Ich nehme für die Armaturen eigentlich nur ganz
einfachen Haushaltsessig, Kleenex oder anders
Küchentuch um die Armatur legen und mit Essig
tränken ca 30 Minuten einwirken lassen danach
mit Mikrofasertuch trocken polieren und fertig,
werde aber Backpulver ausprobieren bin für
neue Ideen offen.
L. G. Kruimel
#13
28.11.14, 20:14
Ich wusste gar nicht, dass man mit Backpulver Kalk zu Leibe rücken kann.

Aber das merke ich mir.
Backpulver ist wirklich ein Tausendsassa ;-)))
#14
28.11.14, 20:19
@bollina

Du kannst damit auch Deine Zähne putzen. Aber ob das gut ist, weiß ich nicht. ;-)
#15 xldeluxe
28.11.14, 20:25
@schwarzetaste:

Bitte bitte nicht!!!!!

Ich habe das in den 80ern jahrelang einmal wöchentlich gemacht:

Mir mit Backpulver oder auch mit Salz die Zähne geputzt und immer aufhellende Zahncreme benutzt.

Ergebnis: Super weiße Zähne!

Und heute:

Zahnschmelz weggeschruppt, freiliegende Zahnhälse, dunkle Zähne (zwar ohne Belag, aber halt dunkelweiß) und da ist nichts mehr zu ändern, nicht mal mehr ein bleaching kann gemacht werden: es müssten erst die freiliegenden Zahnhälse geschlossen werden...........

Also: Finger weg von Backpulver und co für die Beißerchen ;--)
#16
28.11.14, 20:38
@xldeluxe

Sollte n Scherzsein. Aber gut, dass Du das schreibst, so prinzipiell.
1
#17
28.11.14, 20:40
@xldeluxe:

Oh. Danke, dass du mich warnst.

Das wär ja wirklich nicht gut für die Zähne.
#18 xldeluxe
28.11.14, 21:32
@schwarzetaste:

Das wurde und wird immer mal geraten, um Beläge (Kaffee, Tee, Rauchen) mühelos zu entfernen und hatte ja auch strahlend weiße makellose Zähne.......

Jetzt klappert`s nur noch halbherzig vor sich hin in der Schnute ;--)
#19
28.11.14, 22:08
@xldeluxe

hattest Du es aus den genannten Gründen nötig?
(Ich bin übrigens exzessiver Teetrinker.)
#20 xldeluxe
28.11.14, 22:14
@schwarzetaste:

Ja, ich war starke Raucherin (3 Schachteln am Tag) und liebe weiße Zähne.

Dafür habe ich alles getan!
#21
28.11.14, 22:28
@xldeluxe

"Ich war" heißt: "Ich habe aufgehört" ? Wie macht man das? Meine Schwester ist sehr krank und kann nicht aufhören...
3
#22
28.11.14, 22:31
@xldeluxe: Nach deinem kleinen Foto zu schließen tut das deinem strahlenden Lächeln und deiner positiven Art aber keinen Abbruch!
9
#23 xldeluxe
28.11.14, 22:50
@schwarzetaste:

Man beschließt:

Am Sonntagabend rauche ich die letzte Zigarette meines Lebens und hält sich dann daran.

Ich habe bis Mitternacht durchgeraucht, habe morgens alle restlichen Schachteln (Stangen) und Feuerzeuge verschenkt (die Zippo`s später verkauft), die Ascher weggeräumt, die Wohnung gelüftet, Gardinen, Kissenbezüge usw. gewaschen und war seitdem Nichtraucher.

Es war eine Woche "komisch" und leer auf dem Tisch, ist nun 8 Jahre her und bis heute habe ich nicht wieder angefangen.

Aber an jedem einzelnen Tag gibt es Momente, da würde ich mir gerne eine Zigarette anstecken....das ist aber immer nur ein Gedanke und hält nur 1 Sekunde an.
Ich weiß, dass ich nie wieder rauchen werde und selbst in Gesellschaft macht es mir nichts aus.

Man muss es wollen - anders klappt es nicht!

Kein Hilfsmittel, kein Kaugummi etc. :

Nur der Wille macht es möglich!
1
#24 xldeluxe
28.11.14, 22:54
@Nea:

Ganz lieben Dank, aber da empfinde ich sie schon als ganz dunkelweiß.....

Probleme bereitet mir die Lippenstiftauswahl:

Den Dior 999 kann ich mir im wahrsten Sinne des Wortes abschminken:

Der knallrote Klassiker bringt das Dunkelweißgrau noch mehr hervor ;--)

Aber wie immer:

eigentlich lache ich darüber, denn es ist doch alles nicht so wichtig ;--)
#25
28.11.14, 22:55
xldeluxe: alles was du gemacht hast, habe ich auch gemacht. Aschenbecher entfernt, alles gelüftet, gewaschen..... Habe bis nächsten Tag Abends durchgehalten :( es ging nicht, obwohl ich es wollte, dachte nur ständig an meine Zigarette, wie schön es nun wäre eine zu rauchen.
Man muss dazu sehr stark sein, ich bin schwach heul
Ich denke bei mir klappt das gut, wenn ich wieder mal so richtig erkältet bin, einen Reizhusten habe, dann kann und will ich nichts rauchen. Das ist dann der perfekte Zeitpunkt den Körper zu entwöhnen.
1
#26
28.11.14, 22:58
@xldeluxe

Tja, man kann wohl keinem anderen, nur sich selber helfen...
1
#27
28.11.14, 23:26
@xldeluxe: Genauso habe Ich auch vor über 10 Jahren
aufgehört, alles verschenkt und nie mehr begonnen.
L. G. Kruimel
3
#28 xldeluxe
28.11.14, 23:34
@glucke1980:

Den perfekten Zeitpunkt gibt es nicht, denn als Raucher wartest Du nur darauf, dass Du einigermaßen frei atmen kannst, um sofort eine Zigarette nachzuschieben.

Ich habe fast 40 Jahre geraucht und auch bei starker Erkältung mit "Würfelhusten" hat es mich nicht abgehalten, obwohl es sich anfühlte wie "rohe Lunge".......

Du bist nicht zu schwach, wenn Du es wirklich willst!

Mir standen viele Krankenhausaufenthalte bevor und ich habe mir vorgestellt, wie ich mit Schläuchen und Drainagen halb noch im OP-Hemd zitternd in der Kälte vor den Türen stehe und rauche.

Das finde ich bis heute ganz schlimm und hätte mich selbst nicht dort sehen wollen (man hat ja auch seinen Stolz ;--)

Es ist wie beim Abnehmen:

Wenn man es nicht selber will, kann man sich auf den Kopf stellen:

Es wird nichts! (Wer weiß das besser als ich........)
#29 xldeluxe
28.11.14, 23:34
@schwarzetaste:

Genau so ist es!
#30 xldeluxe
28.11.14, 23:35
@Kruimel:

Super!

Ich hatte einige Stangen "gebunkert", damit ich niemals ohne Zigaretten war......und die kamen als erstes weg!
1
#31
28.11.14, 23:52
@xldeluxe zu 28: wahre Worte von dir und ja genau so ist es. der Text hätte von mir sein können. :-)
2
#32 xldeluxe
28.11.14, 23:56
@kosmosstern:

Es gibt keinen Geheimtipp und absolut kein Hilfsmittel!

Alles, was es braucht ist der Wille!

Wie immer und bei allem, was wir im Leben erreichen und erreichen wollen!
1
#33
29.11.14, 00:04
@xldeluxe: ich gebrauche auch sehr oft den Satz : entweder ganz oder gar nicht! entweder ich ziehe es durch oder lasse es gleich bleiben.
Und dazu braucht man auch einen sehr starken willen auch wenn man anfangs durch die Hölle geht.Ob es Entzug von Zigaretten ist oder eine Diät.
Der Kopf muss es wollen.
3
#34 xldeluxe
29.11.14, 00:13
@kosmosstern:

Genau das meine ich: Ich mache es ganz und ganz richtig oder gar nicht!

Wozu die Quälerei, wenn ich dann doch am inneren Schweinehund scheitere?

Man darf sich niemals vorstellen, dass es hart wird oder dass man durch die Hölle geht, denn das hält ab:

Lieber immer vor Augen halten, wie schön es wird, wenn das oder das anders ist.

Ich kam als halber Hippie mit allen möglichen Versuchungen in Kontakt und hatte doch immer ein Ziel vor Augen:

All das zu erreichen, wovon ich träumte und was mir wichtig ist im Leben

Ganz ehrlich:

Genussmittel und extrem starkes Übergewicht gehörten nicht zu meinen Plänen und das alles musste zum Positiven hin geändert werden.
#35
1.12.14, 13:47
Odereinfach Essiessenz darauf gießen

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen