Ein sehr leckeres Rezept für Kartoffel-Küchlein. Serviert werden die Küchlein mit etwas Schmand oder Crème fraîche. Auf den nächsten Bildern siehst du, wie du Schritt für Schritt vorgehen musst.
8

Kartoffel-Küchlein - locker und luftig

Voriger Tipp Nächster Tipp
35×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Diese sehr leckeren Kartoffel-Küchlein haben eine wunderbare knusprige Kruste und innen sind sie sehr luftig-locker durch den Eischnee, den man ganz vorsichtig unter die Kartoffelmasse heben muss.

Zutaten

(für 2 Portionen)

  • 500 g Kartoffeln
  • etwas Rucola (alternativ Oregano oder Bärlauch)
  • ½ TL Meersalz
  • 2 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • Rapsöl zum Braten

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln waschen, schälen, fein raspeln und mit einem Küchentuch die Flüssigkeit ausdrücken.
  2. Rucola (Oregano oder Bärlauch) waschen, trocken schütteln, sehr fein hacken und mit dem Meersalz unter die Kartoffelmasse mischen.
  3. Eiweiß mit 1 Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unter die Kartoffelmasse heben.
  4. Dann das Rapsöl in der erhitzen, mit einem Esslöffel kleine Häufchen von der Kartoffelmasse auf die Pfanne geben, diese etwas flach drücken und auf beiden Seiten ca. 2-3 Minuten goldbraun braten.
  5. Die Küchlein mit etwas Schmand oder Crème fraîche anrichten.

Dazu passt sehr gut ein frischer Salat (z. B. Romana-, Eisberg- oder Feldsalat).

Da bei der Zubereitung nur das Eiweiß verwendet wird, kann man mit den Eigelben zum Beispiel Butterplätzchen backen. Das Rezept dafür werde ich auch noch einstellen.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

7 Kommentare

#1
15.4.20, 11:24
Dein Rezept hört sich lecker an . Das mit dem Eiweiß kenne ich bei Eierkuchen . Die werden dann auch besonders fluffig .
2
#2
15.4.20, 12:16
Ich liebe die Kartoffelpuffer, die meine Mutter oft machte. Das hier Rezept erinnert mich daran.
Überhaupt sind Kartoffeln auf verschiedene Art immer zu genießen.
Grüße aus Schweden !
(Hier machen wir auch Wodka aus Kartoffeln, auch gut !)
#3
15.4.20, 12:21
@otte44: Wodka aus Kartoffeln? Wie geht das denn? Das habe ich ja noch nie gehört.
#4
15.4.20, 13:15
auch die Russen machen Wodka aus Kartoffeln - im Prinzip lässt sich fast jedes organische Material zu Alkohol umwandeln   :o) 
#5
15.4.20, 19:40
@otte44:
Hallo otte44, viele Grüße zurück. Diese Küchlein sind viel lockerer als die normalen Kartoffelpuffer, probiere es mal aus, du wirst es ganz bestimmt nicht bereuen! 😉
#6
22.5.20, 01:50
ich kenne da noch die Vogtländischen Bambes und kann diese weiter empfehlen die sind locker und Luftig und nicht trocken sie werden im Teig mit Buttermilch verfeinert ähnliche Rezeptur aber viel anders gemacht man könnte sagen vom Geschmack noch viel besser wie diese oben genannten. wer das Rezept haben möchte bitte mich anschreiben!  
#7
23.5.20, 13:48
@bluefire:
Hast Du dieses Rezept denn mal ausprobiert? Diese Küchlein sind auf keinen Fall trocken!

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti