Je nach Belieben kann man die Rösti-Taler mit einem Winter-, Gurken- oder Karotten-Salat und/oder Kräuterschmand servieren.
6

Kartoffel-Rösti-Taler mit Bacon und Pilzen

Voriger Tipp Nächster Tipp
24×
Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Diese leckeren Rösti-Taler sind ziemlich schnell zubereitet und schmecken auch noch kalt am nächsten Tag. Man kann also auch gern eine größere Menge davon backen. Nach Belieben kann auch der Speck weggelassen werden.

Zutaten für 3-4 Portionen

Zubereitung

1) Die Kartoffeln werden gewaschen und in leicht gesalzenem Wasser gekocht, danach schält man sie und lässt sie auskühlen. Man kann auch gekochte Kartoffeln vom Vortag verwenden.

2) Inzwischen werden die Zwiebel(n) geschält und fein gewürfelt, die Knoblauchzehe klein geschnitten und der Bacon in feine Streifen geschnitten.

3) Die Champignons werden geputzt und in Streifen geschnitten, bzw. die Dosenchampignons lässt man abtropfen.

4) Der Schnittlauch wird abgebraust, trocken geschüttelt und fein geschnitten.

5) Jetzt werden die abgekühlten Kartoffeln grob geraspelt.

Die Kartoffeln werden gewaschen und in leicht gesalzenem Wasser gekocht, danach schält man sie und lässt sie auskühlen. Danach werden die Kartoffeln grob geraspelt.

6) Die geriebenen Kartoffeln in einer Schüssel mit Zwiebelwürfeln, Knoblauch, Baconstreifen, Champignons, Eiern und Schnittlauch gut vermengt und kräftig mit Gewürzsalz und etwas Muskat gewürzt.

Die geraspelten Kartoffeln werden in einer Schüssel mit Zwiebelwürfeln, Knoblauch, Baconstreifen, Champignons, Eiern und Schnittlauch gut vermengt und kräftig mit Gewürzsalz und etwas Muskat gewürzt.

7) In einer beschichteten werden 2 bis 3 EL Butterschmalz erhitzt.

8) Aus der Kartoffelmasse formt man etwa tischtennisballgroße Kugeln, gibt diese auf die Pfanne und drückt sie flach.

Aus der Kartoffelmasse formt man etwa tischtennisballgroße Kugeln, gibt diese auf die Pfanne und drückt sie flach.

9) Dann werden die Kugeln von beiden Seiten goldbraun gebraten.

Aus der Kartoffelmasse formt man etwa tischtennisballgroße Kugeln, gibt diese auf die Pfanne und drückt sie flach. Dann werden sie von beiden Seiten goldbraun gebraten.

10) Danach können die Rösti-Taler nach Belieben z. B. mit einem frischen Winter-, Gurken- oder Karotten-Salat und/oder Kräuterschmand serviert werden.

Guten Appetit!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

4 Kommentare

1
#1
13.1.20, 22:51
Also, das klingt ja lecker! Wird demnächst nachgemacht.
1
#2
14.1.20, 10:51
Klingt gut! Es bleiben ja immer ein paar Salzkartoffeln übrig, das reicht dann am nächsten Tag für mich. Tolle Abwechslung. 
1
#3
vor einer Stunde
😀Danke für das tolle Rezept.Muss ich unbedingt ausprobieren.
#4
vor einer Stunde
@evamahia:
Bitteschön, sehr gern! Ich wünsche Dir viel Spaß beim Ausprobieren und einen recht guten Appetit! 😁

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti