Man sollte immer nach dem Einkaufen den Bon kontrollieren. Egal welches Kassensystem eingesetzt wird, egal vieviel man einkauft oder in welchem Geschäft, die Kassierer/innen sind auch nur Menschen und jeder kann sich vertun.

Kassenbon kontrollieren

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man sollte immer nach dem Einkaufen den Bon kontrollieren. Egal welches Kassensystem eingesetzt wird, egal vieviel man einkauft oder in welchem Geschäft, die Kassierer/innen sind auch nur Menschen und jeder kann sich vertun. Auch Scannerkassen passieren Fehler, die den Kunden manchmal schädigen, manchmal zum Vorteil des Kunden ausfallen.

Aber bitte liebe Kunden, seid auch bei Reklamationen freundlich, denn der Mensch an der Kasse hat nichts von seinem Fehler, nur Ärger.


Eingestellt am

47 Kommentare


#1 Turbo-Shopper
17.10.04, 21:21
Ach nee...
#2
17.10.04, 21:46
Und vor allem an der Strasse nach links und rechts schauen nicht vergessen.
#3 u50
18.10.04, 00:56
Hallo, ist mir schon passiert. Habe mich über die hohe Rechnung gewundert und dann nachgesehen. Da stand dann Chicoree ( 3 Stück ) 27 € und einige cents. Und das zur Chicoree-Zeit. Bin dann zum Filialleiter welcher mir zu erklären versuchte daß die Kasse spinnt. Der Preis wurde korrigiert aber ansonsten nicht mal eine Entschuldigung.
Seither sehe ich bei Verdacht doch lieber nach, denn ca. 25,- € zu viel ist zu viel !!
#4
18.10.04, 09:46
@u50: so seh ich das auch: mir ist es auch schon passiert, dass anstelle von 5 joghurts auf einmal 50 draufstanden...
#5
20.10.04, 02:12
HI, 50 Joghurts hatte ich glücklicherweise noch nicht, aber bei einer Bekannten standen 40 Grapefruits auf der Rechnung. Zwei hatte sie im Einkaufswagen !

Die Rechnung aber leider erst zu spät nachgesehen.
1
#6 maggie
28.12.04, 22:21
Die Einträge hier sind zwar schon ein bisschen her, aber ich möchte trotzdem meinen Senf dazu abgeben, da ich nämlich fast tagtäglich an einer Scannerkasse beim Penny sitze und auch mir passieren ab und zu Fehler.
Kein Wunder: kein Mensch hat mehr Zeit zum Einkaufen und alles muss superschnell funktionieren - und so passiert es, daß in der Hektik auch mir Fehler passieren...bin auch nur ein Mensch!
1
#7 u50
28.12.04, 23:31
Hallo maggie, für den enormen Chicoree-Preis konnte die Dame an der Kasse nix !
Laut Aussage des Filialleiters war der Kilopreis falsch im System.
1
#8 madita
31.12.04, 16:04
Ich kann das nur unterstüzen, ich gehe sehr häufig große Mengen einkaufen(Großfamilie) und im Schnitt ist jede 3. Rechnung falsch, von doppelt gescanntem Kuchen bis zu verzehnfachung der Jogurts 200 statt 20 oder schlichtweg falsche Preise für einzelne Artikel.

Da macht kein Geschäft eine Ausnahme.
1
#9 Kopfrechner
14.1.05, 21:22
Gute(r) Hausfrau/Hausmann weiss schon vor der Rechnung was der Einkauf kostet.
1
#10 Sabine
20.1.05, 01:50
Bei Aldi hat mal eine Kassiererin den falschen Code (für dicke Bauarbeiterstiefel zu 35 DM (lang ists her)) eingegeben, sowas muß man ja merken, jedenfalls, wenn man nicht per Karte bezahlt (danke Aldi). Aber wenn ich mit Karte bezahle, weiß ich im Gegensatz zum Barbezahlen oftmals nicht, was ich eigentlich bezahlt hab....da ist der einmal angewöhnte Kontrollblick auf den Kassenzettel ein einfaches, aber wirksames Mittel.
#11 selekrive Wahrnehmung
4.2.05, 09:26
ja ja oder wenn man an den neuen Real-Selbstbedienungskasse (ganz schön perfide, aber die Neugierde...) anstatt 1,2 kg Weintrauben dann urplötzlich 120 kg Weintrauben zu stehen hat, weil die doofe eingabe kein Komma kennt...blöde Automatisierung... Geb ja zu bin Lidl und Aldi verwöhnt, die für mich wiegen. Bei der SelbstKasse muß man auch vorher abwiegen. Tja bin halt ein DAU
1
#12 konny
25.2.05, 13:16
ach nee- bist wohl eine von den immer schlecht gelaunten verkäuferinnen?! und bekommst ärger mit dem chef, wenn du mal wieder das wechselgeld falsch rausgegeben hast?! ts ts ... rechnen is halt nicht grade die stärke der verkäufer !!
1
#13 Inge
26.2.05, 13:12
muss dem kopfrechner recht geben. weis immer plus minus null was in meinem einkaufkorb liegt. so bin ich von überraschungen sicher.
#14 Torsten
9.6.05, 15:30
Alt aber bewährt!
#15 Govanni
9.9.05, 13:22
Ja, das ist mir auch schon oft passiert. Aber meistens hab ich einen Vorteil daraus gezogen, da die Kassiererin mir zu viel Geld zurückgegeben hat.
1
#16 eine Mutti
11.9.05, 20:22
Vertrauen ist gut, Kontrolle aber besser und hier vorallem preiswerter! Reklamiere oft bis zu 3x im Monat bei Aldi, Lidl und Co. und das sind oft bis zu 10€ im Monat. Also es lohnt sich!
1
#17 Enrico
15.9.05, 12:13
Das Kontrollieren des Kassenzettels kann ich jedem nur anraten. War neulich an einem Tag innerhalb einer Stunde in 3 Geschäften, bei 2 war zwischen der Kasse und der Auszeichnung am Regal eine Differenz (natürlich in beiden Fällen zu Ungunsten des Kunden). Ich schaue grundsätzlich immer den Kassenbon an und reklamiere auch, wenn die Differenz weniger als 10 Cent beträgt.
1
#18 Roland Berlin
28.10.05, 15:37
Oft werden die Sonderpreise am Anfang der Woche nicht in die Computerkassen eingegeben. Vor allem bei der Supermarktkette extra, die zum metro-Konzern gehört passierte mir das wiederholt. Nach dem dritten Mal habe ich auch bei der freundlichsten Kassiererin kein Verständnis mehr. Man rechnet ganz offensichtlich mit der Vertrauensseligkeit der Kunden, eigentlich ist das Nepp!
1
#19 maren
10.11.05, 16:57
also ich muss mich jetzt mal outen...
ich arbeite bei lidl...

wie hier schon erwähnt, muss heut zutage alles schnell gehen und da wir nur menschen sind, können fehler passieren...

was allerdings die falschen preise angeht, dafür können die kassierer absolut ncihts... nachts werden die kassen mit den daten von der zentrale überspielt... wenn die da mist bauen, sind die kassierer dran schuld... wir können nunmal unmöglich jeden tag das ganze warensortiment auf richtige preise prüfen... wir vertrauen da auch unserer zentrale die das hoffentlich richtitg macht...

bei normalen produkten muss ich sagen passiert das eigentlich nicht so... aber bei reduzierten sachen kann es schonmal vorkommen, da also ab und an aufpassen, weil da kommen die meisten überspielungsfehler her...

also ich versuche immer mein bestes an der kasse und bin immer sehr froh wenn mir ein fehler freundlich gesagt wird und nicht rumgemotzt wird... denn ich bin auch freudlich und kann es von den kunden dann eigentlich auch verlangen...

menschen machen nunmal fehler, das ist werder absicht noch kundenabzocke, oder sonstiges...

aber es sollte stehts immer der kassenbon verglichen werden und wichtig dabei ist,m das dies im laden geschieht, in der packzone... sobald man den laden verlässt hat man keinen anspruch mehr drauf, auch wenn man gerade noch vor der tür steht...
#20 Florian Flicker
19.11.05, 01:43
Und hier wird alles erklärt:
http://riesenmaschine.de/
1
#21
5.2.06, 23:22
Kann mich meinen Vorschreibern anschließen ... ich finde immer wieder Differenzen auf dem Kassenbon. Manchmal zu Gunsten, manchmal zu Ungunsten für mich. Aber immer wieder interessant ;o)
#22
27.2.06, 21:08
Reine Zeitvergeudung.
Auf Dauer gleichen sich die Verluste mit den Gewinnen aus.
#23 schlumpf
24.3.06, 09:59
@ Roland Berlin: Oh ja, oh ja. Das kenne ich aus dem "Kaufland". Sonderpreise auf Ladenhüter (z.B. "Sommerschokolade" im Herbst) oder auch Dauerverbilligungen (z.B., wenn mal wieder mit den Preissenkungen von Aldi & Co im Discountsegment Schritt gehalten werden soll), geben die oft erst dann ins Kassensystem ein, wenn sie eigentlich (laut Regalauszeichnung) schon zwei, drei Tage gelten. Da nützt dann selbst Meckern an der Infotheke nichts. Und zwar, weil das Personal oft selbst nichts weiß - die können also nichts dafür und müssen die Tricks bzw. die Nachlässigkeit des Programmierers ausbaden...
#24
24.3.06, 10:51
Hallo,
ich oute mich mal als Verkäuferin bei Aldi. Ich muss auch sagen wir sind alle nur Menschen und es passieren nun mal Fehler, vorallendingen weil es immer Schnell schnell heißt an den Kassen, jedenfalls bei uns. Jeder einzelne Kunde hat es eilig, jeder Chef will das es schnell geht an den Kassen dazu noch den Einkaufswagen kontrollieren, wo jeder 2. Kunde was im Wagen vergißt auszupacken. Da passieren halt Fehler. Wichtig ist das der Bon und das wechselgeld noch im Laden kontrolliert wird, ansonsten können wir da auch nicht´s machen.....
#25 schlumpf
24.3.06, 10:59
@Aldiverkäuferin: Jetzt mal ein ehrliches Kompliment: Die Mädels und Jungs an der Aldikasse sind ELITE. So ratz-fatz und gleichzeitig noch freundlich gehts bei keinem anderen Discounter zu. Und eine Frage noch: Weißt Du zufällig, wie die regelmäßigen Preissenkungen bei den Discountern ablaufen? Aldi-Norma-Lidl senken immer exakt am selben Tag exakt dieselben Produktpreise. Sprechen die sich ab oder spionieren die sich aus???
#26 Litschi
14.8.06, 22:47
Oh ja, Kassenbon-vergleichen mache ich schon ganz automatisch - wurde wohl von meinen Eltern so trainiert :D Besonders bei Kaufland lohnt es sich auf den Kassenbon zu schauen, denn da ist es uns schon öfter passiert, dass der falsche Preis/die falsche Ware auf einmal auf dem Bon stand. Aber dann geht man halt einfach zur Kundeninformation, wartet ein bisschen, bekommt das restliche Geld zurück und erhält meistens noch eine Tafel Schokolade dazu - als Schokoholic natürlich eine gute Entschädigung :D
#27
2.10.06, 23:19
Na ja,ganz schön billiger Tipp! Aber recht hat er ja....
#28 Brad Pitt
18.10.06, 14:36
das ist ja wohl klar
1
#29 RoteRose
1.10.07, 22:33
Servus, ah gott ah gott.Habt ihr zu mekern und zu mosern. Also ich bin Kassenaufsicht im Bauhaus wenn Ihr wüsstet was bei uns abgeht zwecks Preise weil wir auch noch diese Tiefpreis Garantie an bieten. Aber es ist wirklich interessant eure BEiträge zu lesen.
1
#30 Hilly
2.10.07, 01:26
@ RoteRose: Was geht ab bei euch? Und was hat das damit zu tun, dass man regelmässig (wirklich fast bei jedem Einkauf) zu viel bezahlt und nie zu wenig?

Bei einem Diskonter z. B. wurden mir die mit grossen Aufkleber angebotenen minus 30 % nicht abgerechnet (immerhin € 1,65), beim anderen standen 2 Stück Salat auf der Rechnung, obwohl ich gar keinen Salat hatte - und so geht das fast bei jedem Einkauf.

Liebe Rote Rose, ich glaube, du würdest genauso wie wir alle reklamieren (denn als meckern und mosern kann man das ja wohl nicht bezeichnen, wenn man übers Ohr gehauen wird). Egal wer schuld ist, Kassierer oder Programmierer.
#31 eva
2.10.07, 15:50
ich freu mich so, dass uns hier gleich zwei mal erklärt wurde, dass wir ja auch alle nur menschen sind. ich komme aus dem staunen nicht mehr raus. was für ein tag für die menschheit...
#32 RoteRose
2.10.07, 21:54
Also sorry, wenn ein Preis nicht stimmt kriegt erstmal die KK (Kasiererin ) alles ab. Und wenn wirklich manche meinen die müssen wegen 2 ,3 Cent reklamieren versteh ich das nicht. Man kann es ja schkießlich übertreiben. Es stimmen viele viele Preise nicht. Die Preise werden den Mitbewerbern angepasst.Wenn Praktiker runter geht gehen wir mit und hoh genau so.Lange rede kurzer sin Ich diskutiere mit keinem Kunde wen das so da steht bekommt er das.Geschäftsinteresse und Kunde gehen vor.Und nichts machen wir so gutm das es nicht noch verbessert werden kann!!!Wir sind sehr Kulant. Wenn ich überleg das sich der Geschäftsleiter von real mitmir angelegt hat weil die Ware falsch ausgezeichnet var.
#33 RoteRose
2.10.07, 21:57
Übrigens Wieso beschwert sich keiner wenn mal eine KK Ware vergisst abzuscannen oder übersieht? Oder wenn der PReis deutlisch niedriger ist wie ausgezeichnet, Ich hatte erst letztens ein Kunde meine KK hat eine Dusche von 900 auf 8, euro reduzirt statt 800 .Der Kunde kam gleich nach dem Kassiervorgang und meinte er habe zu wenig bezahlt. Das kommt aber selten vor.
#34 Verehrer
2.10.07, 22:05
@ RoteRose
Da waren ja dann mal zwei Doofe unter sich. Du gehst auch mit der Orthografie sehr kulant um.
1
#35 Kunde
2.10.07, 22:17
Immer diese Jaulen und Heulen: "Die armen Kassiererinnen". Das ist ihr Job! Sie sind nun mal Schnittstelle zwischen Kunde und Unternehmen. Und wenn da was schief läuft ist das halt auch logischerweise die Konfliktstelle! Und wenn ihr eben nich in Konfliktmanagement geschult werdet, ist das nicht das Problem des Kunden.
1
#36 Minimalaufwand für mich
2.10.07, 22:22
Mir ist das zu doof, den Kassenbon zu überprüfen. Ich hab mein eigenes Verfahren zu Fehlerfindung: Alles, was ich einkaufe, wird mit Taschenrechner aufsummiert. Wenn an der Kasse ein davon abweichender Betrag entsteht, ist offensichtlich ein Fehler im Kassensystem entstanden. Ich beschwere mich nur, daß der Endbetrag nicht stimmt und laß die Firma den Fehler suchen. :-(
Ich bin doch nicht blöd und arbeite auch noch für die ohne Bezahlung. :-)
#37 kopfschüttel
2.10.07, 22:26
@ Minimalaufwand für mich
ich glaube, du bist ein sympatischer zeitgenosse. wenn meinem opa, der im rollstuhl sitzt, was nicht passt, fährt er den leuten in die hacken. komische leute auf dieser welt
#38 Minimalaufwand für mich
3.10.07, 00:30
"ich glaube, du bist ein sympatischer zeitgenosse"

Da dürftest du recht haben. Ist mir schon passiert, das die an der Kasse nur meinen Endbetrag wissen wollten und den in die Kasse eingegeben haben. Ich rechne immer korrekt, betrogen wird bei mir nie. :-)

Minimalaufwand auch für die andern, wenn die damit einverstanden sind. ;-)
#39 Melanie
3.10.07, 17:35
Ich denke die Kassiererinnen können nix dazu, die kriegen das nur ab. Die machen ja nicht die Preise die drin stehen. Ich hab nur manchmal im Supermarkt das problem das mir das saupeinlich ist. Und das ich den Betrieb leider aufhalte wenn der Preis am Ende nicht genau der ist der angeschrieben stand. In dem Laden wo ich jetzt meistens einkaufe ist es zum Glück so das die Preise die dranstehen auch stimmen. In einem anderen den ich kenne war es so das fast NIE ein Preis stimmte der drangeschrieben war (da geh ich aber nicht mehr hin - da konnte man auf fast alles nochmal 20-30 Cent draufrechnen was am Regal stand). Jetzt sagen manche : die paar Cent. ABER: mir geht es meist so das ich manche Woche im Monat nur mit 5 Euro (an guten Tagen auch 10) in der Tasche sehen kann was ich mir davon noch leisten kann. Ich rechne also direkt mit, damit ich möglichst viel aus meinem sehr wenigem Geld zusammenkriege. Und dann geh ich mit dem Kram zur Kasse. So - und stimmt das dann (auch nur jedesmal Centmässig)aber nicht was dran stand dann sagt mir am Ende die Kassiererin eine Summe, die ich nicht dabei hab und nicht mehr habe. Und das obwohl ich richtig gerechnet habe. Wenn man nicht mitrechnet und genug Budget hat dann mag einem das nicht direkt auffallen. Aber wenn ich nur meine wenigen Penunsen da habe und dann hab ich am Ende trotz genauer Rechnerei 50 Cent oder auch 1,2 Euro je nachdem zu wenig dabei. Wisst ihr wie peinlich das ist? Alle in der Schlange kucken mich an (gemurmel geht los), ich entschuldige mich dann meist das ich wohl doch falsch gerechnet hätte und bitte darum eine der Waren wieder abzurechnen und dazulassen um den Betrieb nicht noch mehr aufzuhalten. Die Blicke die einem dann im allgemeinen folgen... (und wenn ich später nochmal durch den Laden ging dann nachrechnete dann hab ich DOCH richtig gerechnet...). WIe gesagt im Laden wo ich jetzt einkaufe ist es zum Glück noch nicht passiert, oder es liegt daran das ich jetrzt beim rechnen aufrunde. Wenn 1,89 dran steht dann rechne ich das als 2 Euro mit. So hab ich am Ende dann eventuell noch genug über um mir noch eine Tüte Milch dazu leisten zu können (was dann das Problem hat.... ich geh noch einmal rein und hole dann nur noch ein teil und dann kucken se manchmal als würd ich klauen... war ja eben schonmal da, naja macht nix, ich hab ja für alles Kassenbon)
1
#40 Oliver
19.1.08, 18:57
Kassenzettel immer nach dem Einkauf kontrollieren. Manchmal werden "Sonderangebote" mit dem Normalpreis berechnet weil die vom Supermarkt vergessen haben den neuen Preis in die Kasse aufzunehmen. Und bei Gemüse darauf achten daß richtig abgerechnet wird, die meißten Kassierinnen können Kopfsalat von Eisbergsalat nicht unterscheiden :-(
#41 Cornolio
19.7.08, 19:22
Bei mir ist es schon öfter vorgekommen, daß die Kassiererin Produkte doppelt erfasst hat (entweder doppelt über den Scanner gezogen, oder so getan, alsob der Barcode nicht lesbar sei und dann händig eingegeben). Vllt. weil ich so aussehe, als würde ich nicht nachkontrollieren als Mann?! Ich habe lange nicht verstanden, warum das Absicht der Kassierkraft sein soll, da die Kasse ja stimmen muß. Aber am Abend holt sich die "KK" dann einfach die bei den Kunden zuviel abgerechneten Produkte und hat so ihren Tageseinkauf für umme.
1
#42
1.1.10, 20:22
Also ich muss (als Kundin) doch immer wieder den Kopf schütteln, wenn andere Kunden gleich abwinken beim Kassenzettel "Nö, den Bon brauche ich nicht...!", auch wenn sie gerade einen ganzen Berg an Einkäufen getätigt haben. Da muss man schon super fit im Kopfrechnen sein, um den Überblick zu behalten und alleine für einen eventuellen Umtausch nehme ich den Kassenbon vorsorglich immer mit.
Mehr zum Thema Kassen & Co. http://www.netkasse.de
#43 la-dolcezza
12.2.10, 18:41
@Cornolio
das was du da schreibst is ja mal richtig heftig. Meinst du nur weil was doppelt rüber geht kannst du die kassierer beschuldigen geklaut zu haben?? das geht schon mal erstens nicht weil die kassierer den bon dafür brauchen und auf jedem produkt ne unterschrift gehört vom anderen kassierer.

zu den ganzen meckerern. Setzt euch mal für en tag an die kasse. mal sehn was euch so passiert.
#44
15.9.10, 08:57
Wenn immer es möglich ist, versuche ich, das Display bei den Eingaben der Kassierer unmittelbar einzusehen. Bei manchen Läden ist es wunderbar sichtbar, manchmal leider auch nicht. Mit etwas Übung klappt das sogar parallel zum Einpacken in den Einkaufswagen ganz gut. Schon eine erste Plausibilitätskontrolle. Der Bon muss natürlich gleich in der Packzone kontrolliert werden. Alles geht fix und spart manchen Verlust. Die paar Sekunden haben wir doch wohl? Die Kunden, die besonders drängeln, stehen zuweilen später auf dem Parkplatz und haben VIEL Zeit zum Plaudern.
#45
26.4.11, 04:10
Ich unterstelle keinem, dass er bewusst betrügen will aber Fehlr sind halt menschlich und deswegen darf und sollte man seinen Kassenzettel überprüfen. Dies kann einem richtig Geld bringen, wie weiter oben zu lesen ist. Ich finde das Kontrolieren legitim und kein grundsätzliches Misstrauen oder keine grundsätzliche Betrugsunterstellung.
#46
11.6.11, 13:30
Also mit dem Taschenrechner beim Einkaufen gleich die Preise eingeben, wäre mir zu mühsam, aber ich rechne im Kopf immer mit, natürlich mit aufgerundeten Preisen. Aber so merke ich an der Kasse schon, wenn der Gesamtpreis enorm differiert.
#47
11.6.11, 14:58
Zum Thema Konfliktbewältigungskurs:
viele Konzerne lassen aus Kostengründen Ihre Mitarbeiter garnicht Schulen.

Ich bin nur eine kleine 400Euro Kassenkraft bei Marktkauf (Inhaber Edeka) und von uns wird erwartet das wir jeden Tag den wir aushelfen auf dem gleichen Stand sind wie die Vollzeitkräfte. Das können wir garnicht ohne regelmäßige Schulung. Da stimme ich zu,kann aber selbst nichts daran ändern als mir selbst zu Informieren bevor ich mich hinter die Kasse setze.
Oft sind die Preise falsch im System drin die der Konzern selbst eingeben läßt,wo wir Kassiererinnen nichts für können.
Wir lächeln Tag ein Tag aus freundlich und müssen uns für Fehler entschuldigen und uns erklären...
Fakt ist: Manche Kunden sind verständnisvoll wenn sowas passiert und Menschlich, aber leider sind es viele viele Kunden die uns dann auch oftmals übelst beleidigen oder gar behandeln als wären wir Maschienen die alles richtig machen müssen!!! Wir müssen dann trotzdem lächeln, Ist das fair?
Naja,wiedem auch sei: in jedem beruf sitzen Menschen,und Menschen amchen nunmal fehler,ob Pilot,Polizist,Krankenschwester...oder kassiererinnen ;)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen