Kassenbon im Supermarkt aushändigen lassen und kontrollieren.

Im Supermarkt den Kassenbon geben lassen

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Leute, lasst euch den Kassenbon geben! In Supermärkten wird oft gefragt: "Brauchen Sie den Kassenbon?" Ich kann nur empfehlen, sich diesen aushändigen zu lassen und zu kontrollieren. Unglaubliche viele Fehler gehen zu Lasten der Kunden.

Beispiel: Ich hatte nur ein Stück Käse gekauft, das 1,01 Euro kostete. An der Kasse verlangte die Dame dann 2,02 Euro. "Hallo, schauen Sie mal, was hier drauf steht!" "Ach, da hat die Kasse das doppelt erkannt." Kein Entschuldigung, keine weitere Äußerung, außer von mir!

Auch darauf achten, dass z. B. an der Fleischtheke der richtige kg-Preis eingegeben wird. Auch hier werden Sonderangebote öfter "irrtümlich" mit dem alten Preis eingegeben. Nachtigall, ik hör dir trapsen ...

Von
Eingestellt am

132 Kommentare


-42
#1
23.10.12, 19:21
Und sagst du auch was, wenn der Irrtum zu Gunsten des Kunden geht oder ist das dann in Ordnung?

Hätte ich Zeit, immer den Kassenbon zu kontrollieren, wär mein Leben wohl sehr viel schöner und ich würde diese Zeit nutzen, um was schönes zu machen.
49
#2
23.10.12, 19:30
Ich nehme IMMER den Kassenbon, aber !! ich schau immer mit, wenn es in die Kasse eingegeben wird. Weil ich manchmal Ware kauf, die herabgesetzt ist, achte ich immer drauf, ob die Kasse es auch annimmt.
11
#3
23.10.12, 19:46
Ich hatte einen Storno bei meinem Einkauf und ließ mir Gott sei Dank den Bon geben.
Die Kassiererin hatte 2x versucht zu stornieren und hatte trotzdem den regulären Betrag eingegeben. Dann noch zusätzlich den reduzieren Betrag.
Konnte durch den Bon sofort reklamieren und habe das Geld wieder ausbezahlt bekommen.
Was ich allerdings auch wichtig finde, dass man darauf schaut, dass der Stichcode wirklich an einer Ware ist.
Bei manchen Sachen, wo er nicht vom Hersteller her drauf gedruckt ist, wird er nachträglich aufgeklebt.
Fehlt dieser Kleber, wartet man an der Kasse, bis sich eine Mitarbeiterin findet, die dann nach dem gleichen Artikel im Regal danach sucht und mit dem Preis im Kopf dann zurück kommt.
10
#4
23.10.12, 19:52
Deswegen immer mitlesen an die Kasse auch wenn man sich mit der Kassiererin unterhält und es (in meine Augen) vielleicht unhöflich aussieht !!
Es erspart viel Hickhack hinterher, wenn es gleich auffällt.
20
#5
23.10.12, 20:04
mache es wie Pelikan, wenn es zur Gewohnheit geworden ist, muss man nicht mehr daran denken, man tut es automatisch ...

Es gibt immer mal Fehler, wenn auch nicht absichtlich.
24
#6
23.10.12, 20:07
@werschaf: Es "kostet" keine extra Zeit. Man muß sehr vertrauensselig sein, oder auch zuviel Geld haben ;-D
10
#7
23.10.12, 20:22
Ja ich achte nun auch streng darauf, mir ist es des Öfteren weiderlaufen dass Sachen zu viel abgebucht wurden oder Rabatte nicht berechnet wurden.

Es ist immer ganz gut zu kontrollieren denn Kassierer machen schonmal Fehler ich spreche aus Erfahrung :D
20
#8
23.10.12, 20:29
man sollte sich den Bon immer geben lassen. Sollte ein Artikel nicht einwandfrei sein, kann sie nur schlecht reklamiert werden, weil dafür der Kassenbon verlangt wird. Das ist dann doppelt ärgerlich.
18
#9
23.10.12, 20:36
@werschaf: Ich kaufe einmal in der Woche für meine Großfamilie ein, aber die Zeit, um den ellenlangen Kassenbon zu überprüfen, nehme ich mir! Schließlich geht es in diesem Fall um mein Geld. So dicke hab ich's nicht, dass ich es "zum Fenster raus werfen" kann.

Zum Tipp: Ich finde ihn klasse, denn ich sehe immer wieder Leute, die den Bon nicht überprüfen.
19
#10 xldeluxe
23.10.12, 20:41
Ich habe es mir auch angewöhnt, den Bon zu kontrollieren und siehe da: Ein paar Mal wurde tatsächlich etwas falsch berechnet. Ich mag gar nicht daran denken, wieviel ich in all den "unkontrollierten" Jahren zuviel bezahlt habe.
In Discountern wie Lidl und Aldi geht das Scannen so rasend schnell, dass ich mit dem Einpacken kaum nachkomme. Ich habe es mir aber abgewöhnt, mich der Geschwindigkeit anzupassen und räume meine Lebensmittel so gut ich kann in den Wagen, auch wenn es sich staut. Sorry, oft schon ist mit Joghurt ausgelaufen, weil ich schnell sein wollte......Den Kassenbon kontrolliere ich besonders auf reduzierte Lebensmittel. Es kam schon öfter vor, dass die Reduzierungen untergegangen sind...
4
#11
24.10.12, 18:00
Ha! Super Tip, ich mach' das schon lange, nachdem ich schon genügend "Lehrgeld" bezahlt habe - es kann natürlich auch andersrum sein - selten!
Danke!
LG
11
#12
24.10.12, 18:01
Ich lasse mir immer den Kassenbon geben und egal, wieviel ich gekauft habe und wo, nach dem Einkauf wird immer verglichen. Das geht schnell, da ich alle Preise im Kopf habe- auch wenn meine Kinder behaupten, das ginge gar nicht- und meistens finde ich einen Fehler, war bisher immer zu meinen Ungunsten. Egal, welcher Supermarkt, die Fehlerquote ist sehr hoch. Deswegen wird immer kontrolliert!
9
#13
24.10.12, 18:39
Der Tipp ist gut. Auch ich habe schon negative Erfahrungen gemacht, schließlich kann jedem ein Fehler passieren. Ich glaube, die Kassiererinnen mache es nicht absichtlich, denn sie haben ja nichts davon!!
Übrigens wird durchaus davor gewarnt, ohne Kassenbon mit vollem Wagen zum Auto - oder weg- zu gehen. Wenn Jemand mit dem Bon kommt und behauptet, es sei seiner : man ist schon in Beweisnot ohne Kassenzettel.
Jetzt kommen sicher viele, die das als unmöglich verschreien, aber was macht es, wenn man den Zettel mitnimmt??
18
#14
24.10.12, 19:21
Ich hatte eben das Problem bei der Käsetheke. Es bediente eine Frau, die eigentlich an der Fischtheke war. So kostete der Einkauf statt 8,xx ganz fix 17,xx.
Als ich das beanstandete, habe ja gleich auf den Bon geschaut, war sie etwas peinlich berührt und bat dann doch lieber den "Chef" nachzusehen.
Über 9€ ist wirklich extrem und geht gar nicht.

@werschaf.. ich sage auch etwas, wenn es Zugunsten des Kunden, ergo mir, geht.
Ehrlichkeit ist was Schönes.
12
#15 Schnuff
24.10.12, 19:33
Jetzt mein Kommentar als Kassiererin .Ich weiß zwar nicht,ob er Euch weiter hilft,aber ich versuche es.
Also : erst mal wird kein Betrag mehr in die Kasse eingegeben,ausser,es steht ein reduzierter Betrag auf der Ware und die Kasse erkennt ihn nicht.
zweitens:
es kann mal vorkommen,dass an der Ware ein anderer Betrag steht,als in der Kasse gespeichert.Das kann verschiedene Gründe haben.Meistens ist es aber dann so,dass der Einräumer versäumt hat,den richtigen Preis an das Regal zu stecken.In diesen Fällen bekommt der Kunde bei mir den günstigeren Preis,der am Regal steht.Anschließend wird der falsche Preis entfernt.
drittens:
Häufig passiert es am Samstag gegen Abend,wenn die neuen Preise für den Montag schon gesteckt wurden,aber noch der reguläre Preis in der Kasse gespeichert ist.
Mein Tipp: seht am Samstag Abend euren Bon genau durch.

LG
2
#16
24.10.12, 19:51
Ich kann nur bestätigen, was Heinz-Günther schreibt.

Auch ist der Bon ja der Beleg dafür, dass man die Ware gekauft hat. Ich finde es eine Unsitte, dass man um den Bon häufig bitten muss, weil man nicht gefragt wird, ob man den gerne hätte.

Man muss wirklich aufpassen wie ein Schießhund beim Einkaufen. Nicht nur, dass Kassiererinnen falsch eintippen. Bei mir wurden für Brötchen einmal € 8,80 anstatt 0,88 Cent eingetippt. Bei einem Großeinkauf merkt man doch erst gar nicht, dass man zuviel bezahlt, weil man die Sachen ja schnell in den Einkaufswagen verfrachten muss. Aber nicht nur die Kassierinnen machen Fehler, auch ist öfter mal ein falscher/höherer Preis eingescant.

Also Augen auf beim Einkauf, Preise merken und den Bon checken. Es lohnt sich!
#17
24.10.12, 19:54
Sorry, ich meinte natürlich Hans-Günter. So schnell passieren Fehler :)
6
#18
24.10.12, 20:13
Ich addiere immer ungefähr im Kopf mit, was ich gerade in den Wagen lege. Das schult mein Gedächtnis und ich weiß in etwa, was ich an der Kasse zahlen muss. Deshalb weiß ich gleich, ob was falsch ist oder nicht. Den Kassenzettel braucht man außerdem für Reklamationen z.B. bei den nonfood-Artikeln. Wegen eines schlechten Yoghurts würde ich mir nicht die Mühe machen.
#19
24.10.12, 20:39
@haxnmax,

ja, das tue ich auch, gut für die grauen Zellen und man hat den Überblick, beim Einkauf und an der Kasse.-)))
12
#20 gribsack
24.10.12, 20:50
Hallo, es gibt auch andere Gründe, sich den Kassenbon unbedingt aushändigen zu lassen:

Bis zum Frühjahr wohnte ich in der Schweiz und da passierte folgendes:

eine junge Frau kaufte in einem Supermarktin Bern ein, relativ viel, der Einkaufswgen war gut gefüllt, den Kassenbon lies sie achtlos liegen... sie ging zu ihrem PKW und wurde von einer wild um sich schreienden Frau (vermutlich Kosovo lt. Akzent) aufgehalten... mein Wagen, mein Wagen, hast du gestohlen, hier ist mein Kassenbon; die gerufene Polizei versuchte zu klären und ging mit beiden Frauen zur Kasse, um die Kassiererin zu befragen; die konnte sich jedoch nicht erinnern, wer von den beiden Frauen welchen Betrag gezahlt habe....!!!! Schlussendlich wurde von der Polizei so entschieden - wer den Kassenbon hat, dem gehört die Ware (übrigens im Wert von fast 200 CHF - etwa 170 €) Hammer... gell, also niemals auf den Kassenbon verzichten....

das kann sehr fatal ausgehen, was ist dagegen ein winziger Fehler der Verkäuferin???? Sollte natürlich schon reklamiert werden und kann auch vorkommen.
6
#21
24.10.12, 21:52
@gribsack: Echt krass


Auch ich kontrolliere und nehme grundsätzlich die Kassenbons mit. So kann ich reklamieren. Und ich bin beim weiteren Einkauf auf der sicheren Seite, d. h. ich kann beruhigt mit meinen Einkäufen in weitere Geschäfte gehen, da ich die Einkäufe belegen kann. So brauche ich die Ware nicht ein zweites Mal zu bezahlen, und kann auch dem ev. Vorwurf des Diebstahls widerlegen.
3
#22 gribsack
24.10.12, 21:57
Teddy, danke für Dein feedback; ja... daran habe ich ja garnicht gedacht, wenn ich noch weiter einkaufen gehe.... aber Du hast 100% recht, es kannheutzutage so viel passieren... ist das nicht schlimm; ich bin jugendliche 65, aber für solche Sachen fehtl mir jedes Verständniss, man kann sich nur selbst schützen, indem man ein gesundes Misstrauen hat und genau aufpasst, was so um einen herum geschieht.

lg. gribsack
3
#23
24.10.12, 22:22
keine weiter Äusserung auser von dir.....
ich hoffe du hast die nicht so hart ran genommen.
Klar gehört eine Entschuldigung dazu.
Aber heutzutage machen die Scanner auch was sie wollen.
Wenn man dann evtl. (unvorbereitet) mit so einem Misserfolg konfrontiert wird
kann einen das schon schocken und man vergisst die Entschuldigung.

Ich bin froh um jeden Kunden der ankommt und sagt "ist ja nicht schlimm ich habs ja noch gemerkt" mich dabei angrinst.... spätestens da ist der puls etwas gesunken und ich hole mein "ohhh das tut mir wirklich Leid" nach.

Gruss
Alex

ansonsten guter Tipp Augen auf beim Eierkauf
2
#24 Schnuff
24.10.12, 22:33
@gribsack: Diese Storry hat sich bei uns auch schon "breit gemacht".Ich kenne diese Geschichte.Wir konnten alle nur staunen,mit welchen Mitteln manche Mitmenschen versuchen und auch mit Erfolg besser durch das Leben zu kommen.Ein normal denkender Mensch wäre nie auf so eine Idee gekommen...
3
#25
24.10.12, 22:39
Oft ist in den Läden der Werbepreis nicht in der Kasse eingegeben.Leider muss man in der heutigen Zeit höllisch aufpassen.Alles wird teurer und durch falsche Preise werden wir nochmals abgezockt.
Ich passe meistens genau auf.Gerade bei großen Einkäufen habe ich vor kurzer Zeit einen Fehler entdeckt, der über 10 € lag.
Ich bekam eine Entschuldigung und eine Tafel Lindt Schokolade dazu geschenkt !!!!
5
#26
24.10.12, 22:41
ich kontrolliere schon immer meinen Bon und habe auch schon einige falsche Beträge entdeckt

und keine Kassiererin gibt mit Absicht den falschen Betrag ein, zumal man wirklich kaum noch Eurobeträge eintippt, entweder scannen oder eine PLU -Nummer
außerdem ist Kassieren ziemlich anstrengend, wenn man einige Stunden sitzt, man muss sich richtig konzentrieren, dann wird man noch abgelenkt, entweder von anderen Kollegen oder Kunden, die eine Frage haben oder der nächste Kunde will schon was zu seinem Einkauf erklären
da kann schon mal ein Fehler passieren
5
#27
24.10.12, 22:50
@gribsack: Genau diese Situation haben se mal bei, ich glaub es war bei EXTRA, gezeigt.
Noch ein Grund mehr, besser auf zu passen. Leider ist es heut zu Tage so.
Die Polizei hätte aber nachfragen können, was denn alles im Einkaufswagen ist. Die Diebin hätte auf die Schnelle nicht alles aufzählen können.
1
#28 Schnuff
24.10.12, 23:01
@Arjenjoris: Du hast es richtig erkannt.In unsererm Laden bin ich die einzige Ansprech Person,ich muss alles wissen.....
Meine Kollegin hat keine Zeit,sie muss den Laden stemmen.Noch nicht mal als zweite Kasse,geschweige denn als Pausenablöse.
Reiches Deutschland!
1
#29
24.10.12, 23:09
Oder man hätte einen Blick auf die Kameras,die es ja im Supermarkt oder dergleichen gibt, werfen können.
1
#30 gribsack
24.10.12, 23:10
@alexgucky: "keine weiter Äusserung auser von dir.....
ich hoffe du hast die nicht so hart ran genommen.

Diesen (blöden) Kommentar von dir verstehe ich nicht; ich habe nicht gemeckert oder mich beschwert... sondern nur einen "Sachverhalt"geschildert - hast mich wohl mit Jemand verwechselt....
3
#31
24.10.12, 23:39
@gribsack: Aber hallo, da gebe ich Dir 150% recht recht, auf was für welche Ideen mab´nche Zeitgenossen kommen!
Meine Freunde haben mir erzählt, daß sie es in einer Reportage im Fernsehen mitgebekommen haben, was da zur Zeit so für eine Masche läuft - unglaublich!!
Seitdem ist mein erster Handgriff nach dem Bezahlen gleich zum Kassenbon und entsorge es dann frühestens im nächsten Papierkorb.
Mit den Preisen habe ich immer meinen Taschenrechner dabei - und es stimmt immer, wenn ich meinem Supermarkt einkaufe.

Ein Lob an die Kassiererinnen !!
Ich habe auch ein großes Lob (per E-Mail) an die Hauptzentrale geschrieben über den tollen Service dieses Supermarktes.
Habe dann kurz darauf einen freundliche Antwort bekommen, da sie sich sehr gefreut haben, daß auch mal eine lobenswerte Rückmeldung an die Zentrale eintrifft.

Liebe Grüße vom Bodensee
Christa
1
#32
25.10.12, 01:55
Vorsicht auch bei Ware im Regal. Manchmal passen Artikel und Preisschild nur auf dem ersten Blick zusammen, bei genauerem Hinsehen handelt es sich aber um ein anderes Produkt. So geschehen vor paar Tagen. Ein flüssiges Waschmittel, was es auch als Weichspüler gibt, stand verkehrt. Beide Flaschen mit 3 l, nur das Waschmittel hätte 10 Euro mehr gekostet als der Weichspüler. An der Kasse hätte es bestimmt Stress gegeben! Wenn ich Zeit habe, schnappe ich mir einen Einräumer und zeige ihm das.

Bon lasse ich mir immer aushändigen. Meist zahle ich per Karte und da möchte ich gerne meine Auszüge vergleichen können. Mir ist nämlich schon mal bei einem Supermarkt passiert, dass die - wie auch immer - den Betrag doppelt gebucht haben.

Fehlbuchungen habe ich fast jedes Mal, insbesondere bei den reduzierten Sachen, dass die zu schnell übers Band gezogen werden und nicht auf das korrigierte Preisschild geachtet wird oder wie letztens 2 verschiedene Sorten Vogelfutter, in dem einen günstiges Saatgut, im anderen hochwertigeres, aber gebucht wurde 2 x das teurere.

Also, Augen auf beim Kauf! :o)
1
#33 stadtfuchs99
25.10.12, 08:19
Besonders aufpassen sollte man, wenn die roten Preissenkungsschilder nicht über die Scannernummer geklebt sind, dann kann es leicht passieren, dass das Lesegerät schneller ist oder die gestresste Kassiererin es übersieht.
Übrigens: während man die Sonderangebote am Fleischstand kritisch auf dem Bon kontrolliert: Oft werden als Sonderangebote 500g-Einheiten angeboten. Auf den ersten Blick ist der Preis der Hammer, aber: Augen auf, man legt oft drauf. Bei 100g merkt man es, aber die großen Mengen "schlüpfen" durch. Mag der Zettel stimmen, aber ...
#34
25.10.12, 09:34
Ich habe auch so oft Pech mit dem Kassenbon, vor allem bei einem bestimmten Laden(ich kaufe ED..(tolle Werbung )). Neulich habe ich für 6 Scheiben Aufschnitt und 2x Fleischsalat stolze 19 Euro bezahlt. Da ich zwei kranke Kinder hatte und etwas unter Zeitdruck war habe ich das erst zu Hause bemerkt. Und hatte natürlich keinen Kassenbon mitbekommen. Sonst bettel ich immer danach, weil ich ständig falsche Beträge habe.
Was ich auch ärgerlich finde ist das man sich dann noch am Informationstand oder Zigaretten stand anstellen muß, um zu Reklamieren ( das kommt besonders gut, wenn man tiefkühlsachen hat und schon ewig in der Kassenschlange stand)!!!
#35
25.10.12, 09:37
P.s. auch das Ablaufdatum kontrolliere ich!!!
#36
25.10.12, 09:38
großmama; danke für den tip (hat mein gewissen erreicht), zwar habe ich bei grösseren einkäufen kontrolliert, aber grundsätzlich nicht bei allen. du hast recht, ich glaube nicht, dass es mit absicht passiert, aber es passiert halt. absofort; kontrolle.
#37
25.10.12, 10:14
Aber Hallo!
Den Kassenbon nehme ich immer mit. Ich habe es auch schon gehabt, dass ich ein Sonderangebot gekauft habe und an der Kasse wurde der normale Preis berechnet.
Augen auf kann man nur sagen.
marianne
1
#38
25.10.12, 10:29
Den Tipp finde ich richtig und gut.
Ich war selber jahrelang Kassiererin, und ich weiß das immer wieder ein Fehler passieren kann.
Vor allem am Wochenanfang wenn die neuen Angebotspreise noch nicht alle eingepflegt sind, und bei den Scannerkassen erscheint dann noch der alte Preis.
Ich habe immer jedem Kunden ungefragt den Kassenbon gegeben.Wer ihn nicht haben will kann ihn ja wegschmeißen.
1
#39
25.10.12, 11:11
also ich gehe immer mit dem taschenrechner einkaufen(auch wenn es blöd aussieht)zu hause habe ich eine preisliste mit den gaaanzen lebensmitteln und so,und schreibe einen einkaufszettel für die ganze woche,dann rechne ich es aus..und nur soviel geld nehme ich dann mit zum einkaufen.ist echt interessant wenn man die liste zu hause hat und den bon mit nimmt nach hause,man sieht sofort was wieder einmal teurer geworden ist,oder günstiger.
naja und beim einkaufen tippe ich halt jedes teil was in den einkaufwagen wandert in den taschenrechner ein.so weiss ich auch an der kasse ob es hin kommt oder nicht ;)
so schaffe ich es mit 4 personen ca 70 euro in der woche auszugeben..soo zeitaufwendig ist es auch nicht mit dem taschenrechner beim einkaufen..natürlich schreibe ich auch den einkaufszettel so,das ich alles gleich reinpacke wo ich langgehe,habe immer den gleichen weg den ich gehe und das erspart schon zeit.
zb steht am anfang gemüse und obst und am ende halt waschmittel oder so ;)
1
#40
25.10.12, 11:11
@gribsack: alexgucki bezieht sich auf den Text von hans-günter. Und fragt ihn ob er die leute trotzdem nett behandelt hat... bei mir hats auch ein augenblick gebraucht...

Ich machs wie viele: mein einkauf wird im Kopf zusammengezählt und an der Kasse verglichen. Da er aber meist übersichtlich ist, nur eine handvoll sachen von denen ich die preise weiss, schenke ich mir doch den kassenbon...
2
#41
25.10.12, 11:13
Ja, der Kassenbon ist wichtig! Immer wieder kann ich beobachten, dass Kunden mit der Karte bezahlen und den Bon dann einfach im Wagen liegen lassen oder sogar an der Kasse.
Hallo, auf dem Kassenbon steht u.A. die Kontonummer und die Bankleitzahl! Das öffnet Betrügern den Zugang zum Konto!!!
Also immer schön den Kassenbon mitnehmen! Ich führe ausserdem ein Haushaltsbuch, da brauche ich die Kassenzettel zum Eintragen, denn alles merken kann ich mir nicht.
2
#42
25.10.12, 13:21
@watzi (# 35)

Es gibt überwiegend KEIN Ablauf/Zerfallsdatum!

Wohl aber: Mindestens haltbar bis xx.yy.mm
Das bedeutet NICHT, dass ab diesem Zeitpunkt die Ware und/oder die Qualität schlecht ist.
Milch z. B. kann man noch nach vier Wochen ab Mindesthaltbarkeit ohne Qualitätseinbußen verwenden. Quark ist sogar noch länger haltbar. Aber nur solange die Verpackungen ungeöffnet sind!


@watzi (# 34)
Hättest Du sofort reklamieren können, auch wenn Du's erst zu Hause - ohne Bon - bemerkst. Mit der gesamten gekauften Ware sofort zum Geschäft zurückgehen, Datum und Uhrzeit nennen, dann kann man an der Kasse diese Angaben kontrollieren und nachvollziehen.

So habe ich es mal mit einem Pullover gemacht: 'Habe nach drei Monaten keinen Kassenbon mehr gehabt, aber Buch geführt (und weil ich bekloppt bin trage ich meine Einkäufe nicht nur mit Datum, sondern auch die Uhrzeit ein). Durch meine Angaben konnte der Kauf nachvollzogen werden und ich habe das Geld erstattet bekommen :)
#43
25.10.12, 13:43
@Teddy ich bin aber nicht bereit Ware voll zu bezahlen wenn das mindesthaltbarkeitsdatum überschritten ist Oder hättest du Hackfleisch gekauft und zuhause geprüft ob es noch in Ordnung ist?
Wenn zuhause Sachen das Datum überschritten haben, prüfe ich es!!! (Außer leicht verdärblich Sachen)

Und zum Thema reklamieren: ich sagte ja das an dem Tag meine Kinder krank waren und es war auch schon spät. Am nächsten Tag war ich im Laden und meine Reklamationen wurde nicht angenommen, 1.hatte ich keinen bon und 2. Konnte ich nicht beweisen das ich kein 600 g Schweinebraten gekauft habe. Da half auch nichts das ich die kleine Tüte vom Fleischer dabei hatte, wo der Braten gar nicht reingepasst hätte.
#44 Schnuff
25.10.12, 13:53
@Teddy: Du hast bedingt Recht.Das MHD im Markt sagt lediglich aus,dass der Artikel bis zu diesem Datum vom Markt zurück genommen wird,wenn er nicht mehr in Ordnung ist. - Mehr nicht.

Mit dem Hinweis auf die Haltbarkeit hast Du vollkommen Recht.Es gibt aber noch sehr viele Menschen,die meinen nach diesem Datum sei die Ware schlecht,was so überhaupt nicht stimmt.

Aufpassen muss man nur bei Hackfleisch und Fisch.Bei Fisch zerfällt das Eiweiß sehr schnell und kann für den Menschen gefährlich werden.
#45
25.10.12, 14:42
@gribsack: und was hat das nun mit dem Kosovo zu tun?????
#46
25.10.12, 14:48
Den Kassenbon verlange ich auch immer,es ist schon oft passiert,das etwas 2xauf den Bon stand obwohl ich nur eine Artikel hatte.
3
#47
25.10.12, 16:13
Ich nehme den Kassenbon immer mit,1. wenn ich mit Karte zahle,dann stehen alle Daten drauf und ich entsorge ihn daheim, wenn ich bar zahle dann auch. Falls man aus irgendeinem Grund etwas zurückgeben muß. Ich mag keine Diskussionen mit Kassiererinnen. Dann noch etwas,ich lass mich nicht mehr hetzen,ich kann nicht so schnell einpacken,wie manche Kassiererinnen die Ware durchschieben. Ich bitte höflichst,etwas langsamer zu machen,weil ich auch beim Scannen zuschaue und kontrolliere.Meistens klappt es,ich möchte die Ware heil im Wagen und heil nach Haus bringen. Ich mag keine Türme,die dann in den Wagen klatschen. Ich hab schon mal einen ganzen Wagen voll stehen lassen,weil die Dame mir dumm kam.Was ist mit den älteren Menschen,die nicht so schnell sind?Übrigens:Ich liebe FragMutti.de die Tipps und auch die Kommentare.:-)
2
#48
25.10.12, 16:29
Die reduzierte Ware, bei der ich Sorge haben muss, dass sie noch nicht korrekt in der Kasse eingetippt worden ist, lege ich ganz zuerst zusammen, so dass ich das schon während des eintippens überprüfen kann. Bevor ich einen Laden verlasse, schiebe ich den Wagen auf die Seite und überfliege den Kassenbon. Das ist schon so in meinem Einkaufstrott eingebaut, dass dieser "Automatismus" nicht viel Zeit beansprucht. Habe schon mehrmals erlebt, dass man sich zu meinen Ungunsten vertan hat, allerdings nie zu Ungunsten des Ladens. Das würde ich genauso melden, weil meistens die armen Kassiererinnen dafür aufkommen müssen.
#49
25.10.12, 16:32
ich lasse mir i m m e r den Kassenbon geben, denn z.B. bei meinem Discounter (ich nenne hier keinen Namen, nur...lohnt sich) sind fast regelmäßig Sonderangebote mit großen Preistafeln im Laden gekennzeichnet, doch die Scannerkassen kennen n u r den regulären Preis, der von der Discounter-Zentrale vorgegeben wird. Wie will man dann ohne Kassenbon reklamieren ??
#50
25.10.12, 16:32
@xanna8: Du hast Recht; ich habe mal einen Bericht gesehen über Rechtsprechungen. Eine Familie machte Großeinkauf, hat Kassenbon liegen gelassen, kam jemand anders, hat behauptet, wäre sein Einkauf. Die Polizei wurde eingeschaltet und der "Dieb" bekam recht.

wenn man sich einen Bon mitgeben lässt, sollte man ihn bitte nicht im Wagen liegen lassen, das sieht so gammelig aus; meistens steht ein Papierkorb oder Mülleimer für Papier daneben. Ich finde es immer ganz widerlich, wie vermüllt die Einkaufswagen oft sind. Dann lieber gar keinen Bon geben lassen
1
#51
25.10.12, 16:35
sorry, wurde hier schon gesagt
6
#52
25.10.12, 16:45
@Mutzelchen: Bedenke aber bitte, daß manche Discounter die Geschwindigkeit an der Kasse vorgeben !!! Ich kannte mal eine, die plötzlich in eine andere Filiale war. Sie wurde strafversetzt, weil sie nicht schnell genug war an der Kasse. Die Vorgabe in dem Laden war damals 41 (!!) Teile in einer Minute über Scanner ziehen.
4
#53 Mecki
25.10.12, 17:25
@pelikan888: Leider hast du Recht, genauso wird den Kassiererinnen verboten älteren Menschen beim Einräumen zu helfen, obwohl es dann schneller gehen würde.

Nicht nachvollziehbar...
3
#54
25.10.12, 17:47
am PC wird genau angezeigt, wer wie schnell kassiert, dass hab ich mal durch Zufall im Büro gesehen, aber ich wüsste nicht, das es da bei uns irgendwelche Vorgaben gibt, in den Anweisungen steht "zügig"
ich kassiere immer so schnell, wie die Kunden einpacken, da kann man sich drauf einstellen
es gibt aber auch welche, die gucken in der Gegend rum und werden gar nicht fertig mit einpacken,

und liebe Kunden: legt doch bitte die Ware so aufs Band, das man die roten Kleber auch sehen kann, wie oft kleben sie an der Unter- oder Rückseite, ich weiß an der Kasse nicht, was meine Kollegen inzwischen reduzieren
und dann wird nach dem Bezahlen gesagt:" Das war aber auch runtergesetzt"
Entweder gleich während des Kassierens reklamieren, dann kann ich es sofort stornieren, oder die Ware gleich richtig hinlegen
2
#55 Ribbit
25.10.12, 18:11
Ich wüsste nicht, wie ich das schaffen sollte, jede Eingabe in der Kasse mitzuverfolgen. Ich mache meist Großeinkauf im Supermarkt. Die Kassiererinnen kassieren soo schnell, und ich muss nebenher noch einpacken - da kann ich nicht ständig auf die Kasse glotzen. Und ich weiß auch nicht auswendig, was die Dose Bohnen, und die Tempopackung kosten.

Hinterher Bon kontrollieren - ja. Das mach ich auch.

Und die Wagenklau-Nummer - die "Kosovo-Frau" hat doch bestimmt keinen Kassenzettel mit GENAU den gleichen Waren gehabt, wie im Wagen waren? Hört sich für mich nach "urban myth" an.
2
#56
25.10.12, 18:29
man könnte z.B. die reduzierte Ware mit dem roten Kleber als erstes hinlegen, dann hat man auch Zeit zu schauen, ob der richtige Preis eingegeben wird
die Ware wird nämlich nicht gescannt, sondern mit der Hand eingegeben, somit dauert es auch 4-5 Sekunden länger
4
#57
25.10.12, 18:31
@Mutzelchen, hast vollkommen recht,

ich lasse mich auch nicht hetzen und warte auch geduldig, wenn andere reklamieren und ich stehe hintendran, manchmal sage ich auch zur Kassiererin, ruhig bleiben, wenn ich merke das sie nervös wird.

Die meisten Fehler passieren durch Stress und Hetze und Zeit gewinnt keiner.
1
#58 Schnuff
25.10.12, 19:29
@Arjenjoris: Hallo liebe Kollegin,
wir müssen schnell sein,zum Leidwesen der älteren Kunden.Mich kann es auch immer aufregen,wenn Waren reduziert sind und "falsch herum" auf dem Band liegen. Bei uns sind die Vorgabe 30 Artikel in einer Minute einzuscannen zum Glück von Ver.di verboten worden.Nur dass unser Markt mehr Personal einstellen soll,klappt nicht.Wir fahren eine 1:1 Besetzung.
1
#59
25.10.12, 19:34
@Schnuff: Auch wenn es officiel verboten ist, glaube ich, daß es trotzdem gemacht wird. Es gibt immer Mittel und Wege Verbote zu umgehen ;-)
#60 Schnuff
25.10.12, 19:46
@pelikan888: Nicht bei uns.Auf unseren Markt hat Ver.di ein Auge.
Wenn Du mehr wissen willst :neulich-bei-netto.de.
LG
#61
25.10.12, 19:50
@Schnuff: Die Frau, die ich kenne, war bei Lidl. Sie hat mir das erzählt und aufgrund ihre "Trägheit" hat sie einen Einlauf bekommen und wurde strafversetzt. (Weiter vom Wohnort entfernt) Inzwischen hat sie dort aufgehört.
Die Geschwindigkeit bei Aldi ist auch nicht anders, also kann ich mir vorstellen, daß es da auch so ist.
#62 Schnuff
25.10.12, 20:18
Das ist ja leider das Problem : wir müssen alle schnell sein,damit die hohen Herren Personal sparen können.Bei Aldi ist es jetzt für die MA angenehmer,zu arbeiten.Sie brauchen sich nicht mehr hunderte von PLU Nummern zu merken.Sie "brauchen nur noch" zu scannen.Früher war es bei Aldi so,dass wenn die neuen MA anfangen wollten,sie alle Nummern auswendig wissen mussten.Wie es heute bei Aldi abläuft,weiß ich allerdings nicht.Hatte damals mal mit einer Kassiererin gesprochen.

Übrigens,die Adresse gehört zum neuen Blog.
Einfach so eingeben.
Wenn Du darüber noch nichts weißt,werden Dir die Augen über gehen,was da so alles abläuft und wie viele Regionen jetzt dabei sind.
#63
25.10.12, 22:07
Bei den Discountern sind ja sogar auf allen Seiten der Packungen die Strichcodes angebracht, damit diese nicht erst gedreht werden müssen und es somit noch schneller geht!
Wenn man viel Ware hat, ist es unmöglich, während des Kassiervorgangs jedes Teil zu kontrollieren! Die Kassiererin zu bitten langsamer zu machen, ist höchstens angebracht, wenn man ganz allein an der Kasse steht! Bei einer Schlange an der Kasse kann sie doch nicht auf das Tempo jedes Einzelnen Rücksicht nehmen, abgesehen davon, dass die anderen Kunden auch beizeiten weiterkommen wollen! Ausnahmen sind natürlich alte, gebrechliche Menschen und Behinderte - da ist Rücksicht erforderlich!
Wie hier schon geschrieben wurde, ist die beste Lösung, nach dem Kassiervorgang den Wagen an die Seite zu schieben und noch im Laden zu kontrollieren! Ich sage übrigens schon beim Bezahlen "mit Bon", wo es leider nicht mehr automatisch üblich ist, einen zu bekommen.
2
#64
25.10.12, 22:46
@ kitekat7 doch, natürlich kann man sich mit der Kassiergeschwindigkeit auf den Kunden einstellen, wenn man will
was nützt es, wenn die Ablage noch voll ist, und ich schon anfange den nächsten Kunden abzukassieren, der hat gar keine Chance seine Sachen einzupacken, (außer er hat nur 1x Butter), weil der vorhergehende Kunde noch die Kasse "blockiert"
so geht es mir nämlich immer selber bei unserem Netto, da gibts ne Kassiererin die will wohl die WM in Schnelligkeit gewinnen
und was hat sie davon? einen Turm an Lebensmitteln, die vom 1. Kunde noch nicht eingepackt wurden, und vom 2. Kunde, der an seinen Einkauf noch gar nicht ran kommt, und so geht es immer weiter und weiter
1
#65
26.10.12, 06:56
@Arjenjoris: Du hast recht, es nervt, wenn die Ware sich stapelt!
Nach meinen Beobachtungen könnte das aber vermieden werden, wenn manche Leute ihre größeren Einkäufe nicht sofort an der Kasse in ihre Tasche/n packen und dann noch in aller Seelenruhe das Wechselgeld ordentlich in ihr Portemonnaie einsortieren würden!
Man kann doch die Sachen erstmal zügig in den Wagen legen, dann das Wechselgeld in die eine Hand nehmen und mit der anderen Hand den Wagen zum Packtisch schieben! Dort kann man in Ruhe einpacken und gleichzeitig kontrollieren! Seitdem ich das so mache, habe ich keine Probleme mehr mit dem Tempo des Kassiervorgangs!
4
#66
26.10.12, 10:49
@Ribbit: es ging in dem Bericht darum dass sich jemand den Zettel genommen hat, hinter demjenigen, der den Wagen zum Auto geschoben hat, hergelaufen ist und geschrien hat, derjenige hätte den Einkaufswagen gestohlen. Der "Dieb" hatte gar nix gekauft.
Tipp der Polizei: wenn so was ist, sofort Jacke oder was anderes auf den Einkaufswagen verdecken, so dass die Einkäufe verdeckt sind, dann die Polizei rufen. Diese wird dann Wagenbesiter/in und Dieb befragen, was in dem Wagen war. Wenn man Glück hat, kann der Dieb das auf dem Zettel nicht so schnell auswendig lernen. Die Polizei fragt sonst die Kassiererin, und die erinnert sich dann leider in der Hektik nicht mehr an den Kunden.
Keine Ahnung, was "urban myth" heißt, auf jeden Fall ist das mit dem Wagenklau kein Märchen.
1
#67
26.10.12, 10:58
@ollski: Ich habe gegoogled, es sind düstere Legenden, Wandermärchen usw. Aber der obengeschilderte Fall mit dem Einkaufsdiebstahl ist leider KEIN Märchen !! Nur zur Info für #55 Ribbit
#68
26.10.12, 11:04
Bei dieseen Kommentare muß ich leider immer wieder feststellen das "die Leute" immer wieder hetzen und in Eile sind.
Leute: Genießt das Leben, immer ruhig, dann brauch man sich nicht auf zu regen. Einfach 5 Minuten eher losgehen/fahren usw.
Es wirkt negativ auf die Gesundheit und das Gemüt. Und was auch (für mich) wichtig ist, möglichst immer einfach lächeln.
#69
26.10.12, 12:24
@pelikan888,

genau so ist es, es hilft wirklich immer gelassen zu bleiben.

ich tue das seit Jahren, aus Erfahrung, auch schmerzhafte, muss wohl sein, *lach* heute ist es eine gewohnte Selbstverständlichkeit und nichts bringt mich aus der Fassung .... Liebe Grüße
1
#70
26.10.12, 13:29
@kitekat7 : bei diesem Kommentar gebe ich dir vollkommen Recht :)
#71
26.10.12, 13:36
@Lichtfeder: und was einem noch mehr zum schmunzeln bringt......wenn andere sich aufregen, DAß man gelassen bleibt ;-D ;-D
#72
26.10.12, 13:45
@pelikan,

da freut sich der Mensch (innerlich!), das reinste Vergnügen ;-D ;-D
1
#73
26.10.12, 13:48
Ein großer Supermarkt in der Innenstadt, oder ein Discounter zur Haupteinkaufszeit ist aber nun mal kein Tante-Emma-Laden wie früher, wo jeder sich so lange Zeit lassen kann, wie er will!
Ich erwarte ja nicht nur Rücksicht von anderen Leuten, sondern nehme sie im Gegenzug auch! Warum das nun wieder falsch sein soll, ist mir schleierhaft!
Wie ich meine, habe ich in meinem Kommentar #65 einen vernünftigen Vorschlag gemacht, wie man das Ganze zügig und trotzdem einigermaßen stressfrei handhaben kann, ohne andere Leute unnötig aufzuhalten!
#74
26.10.12, 13:52
@kitekat7: Nimm dir ein Beispiel an kommentarnr. # 68,69,71 und 72 ! ;-D ;-D ;-D
#75
26.10.12, 14:01
@pelikan888: Würde ich - wenn ich so massenhaft Zeit h ä t t e, wie du anscheinend! ;-)
1
#76 Oma_Duck
26.10.12, 14:02
@ kitekat7 # 65 + 73 : Lass Dich nicht provozieren, ich mach es genau so wie Du. Gelassenheit ist eine schöne Sache, aber nicht auf Kosten anderer. Diese geradezu aufreizeind inszenierte Umständlichkeit mancher Leute geht mir auch auf den Geist!
#77
26.10.12, 14:07
@kitekat7: Ich arbeite seit über 27 (!) Jahre im Nachtdienst, immer SECHS Tage/Woche. Seit drei Monate zum Glück nur noch fünf Tage/Woche. Habe dardurch tagsüber Zeit :-) Ich glaube trotzdem nicht, daß Du mit mir tauschen möchtest. ;-D ;-D
Aber immer nach Feierabend, egal für was, laß ichs ruhig angegen.
1
#78
26.10.12, 14:11
@kitekat7,

jeder Mensch hat die gleiche Zeit, jeden Tag 24 Stunden, was er in dieser Zeit tun will oder kann oder wie teuer sie ist .... weißt Du es????
2
#79
26.10.12, 14:24
@ pelikan888: sorry, aber deine Arbeitszeit hat damit nichts zu tun
andere haben eben tagsüber nicht so viel Zeit, weil sie von Arbeit schnell in Kita oder Hort hetzen müssen und anschließend noch einkaufen
2
#80
26.10.12, 14:29
@Arjenjoris: Auch ich kenne solche Zeiten (mit zwei Kinder), habe ich alles hinter mir. Ich möchte nicht klugscheissern, aber alles eine Planungssache. Und trotzdem ruhig und gelassen bleiben. Versteh es nicht falsch, ich halte sicherlich keine Kunden auf an der Kasse, aber ich lass mich auch nicht hetzen.
2
#81
26.10.12, 14:42
@Arjenjoris: Kenn ich alles, habe selber zwei Kinder großgezogen und gearbeitet. Möchte nicht als besserwisserisch gelten, aber ist das nicht alles eine Sache der Planung.Nur weil ich heute gelassener bin, heißt das noch lange nicht, daß ich an der Kasse die Schlange aufhalten würde, aber ich laß mich nicht mehr hetzen únd hetze selber nicht mehr
3
#82
26.10.12, 14:54
@Arjenjoris,

das ist aber keine Erklärung und Entschuldigung dafür, das man sich selbst und andere hetzt!

Du kannst davon ausgehen, das gelassene Menschen ihre Erfahrungen mit Stress, Arbeit und Familie schon gemacht, daraus gelernt und an sich selbst gearbeitet haben.

Ich habe schon vielen Kassiererinnen in stressigen Situationen helfen können ....mit meiner Gelassenheit. Gelassen sein heißt nicht provozieren, sondern ausgleichen.
4
#83
26.10.12, 15:38
Manchen Menschen kann man eben mit noch so vernünftigen Argumenten nicht beikommen!
In meinen Augen ist das einfach nur purer Egoismus!
Andere können ja ruhig warten - Hauptsache IHR bleibt gelassen!
*kopfschüttel*
1
#84
26.10.12, 16:06
@Schnuff: Tja - Schnuff, trotzdem ist mir folgendes bei E a passiert: 2 Pkt. Knäckebrot gekauft - 4 Pkt. wurden berechnet. Keine Äpfel gekauft - aber 2,5 kg standen auf der Rechnung, 1 Ananas gekauft für € 1,99 und 19,90 berechnet!Alles beim gleichen Einkauf, d-h- alles auf einem Kassenzettel. Das war doch wohl ein bißchen viel, nicht war? Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser.
Nix für ungut
1
#85 Schnuff
26.10.12, 16:15
@runzel: Da hat sich die Kollegin aber total verhauen.Kann passieren,wenn es stressig ist,oder es war eine neue an der Kasse.Wegen der Äpfel,die Du nicht hattest: sie hat die Menge der Päckchen Knäckebrot mit der PLU Nr. für Äpfel verwechselt.Anders kann ich mir das nicht vorstellen.Ich sage ja gar nichts,oder meckere wegen dem Tipp.Wir sind doch nur Menschen,und uns passieren leider auch Fehler.
Es gibt doch das Sprichwort:Vertrauen ist gut,Kontrolle ist besser...
1
#86 xldeluxe
26.10.12, 19:41
Zieht zu mir in die Niederlande, da lernt ihr Gelassenheit!
Es geht in moderatem Tempo zu, für Kunden an der Kasse wird sich Zeit genommen: Da darf jeder auch schon mal nach Kleingeld kramen oder noch eine Frage beantwortet bekommen; erst wird alles in den Wagen gepackt, dann das Geld bzw. die Karte rausgeholt und bezahlt. Zwischenzeitlich gönnt sich die Kassiererin (meist sehr junge Mädchen) einen Blick auf ihre Fingernägel oder "plauscht" mit der Kollegin.....
Und auch hier in Holland haben einkaufende Frauen/Männer Kinder, Stress, einen Beruf, müssen Mittagessen kochen und/oder haben Termine ......
Aber irgendwie läuft es hier glatt - und das nicht irgendwo auf dem Ländle sondern mitten in Amsterdam, wo ich mich niedergelassen habe..............
#87
26.10.12, 19:47
@xldeluxe: Ich beneide Dich ;-D. Das ganze Völkchen ist gelassener (na ja, Ausnahmen gibts da ja auch) Komm ja selber daher ;-D. (Aus der "Beethovenbuurt")= beim alten Olympiastadion.
1
#88
26.10.12, 19:52
Es gibt doch das Sprichwort: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser ...


Sagte schon mein Vater uns Kindern (`56 bis `61), als es Taschengeld gab und uns aufforderte das Geld nachzuzählen.
4
#89 Oma_Duck
26.10.12, 19:55
@xldeluxe: Ich kaufe regelmäßig bei Aldi NL, Hema und AH und kann Deinen Eindruck nachvollziehen. Andererseits ist in den Kaufhallen diesseits der Grenze das Verhalten der Kunden auch nicht sonderlich auffällig. Ausnahmen gibt es, wie Pelikaan schreibt, überall.
Ich bin grundsätzlich vorsichtig mit Aussagen über DIE Niederländer, Deutschen, Fidschiinsulaner usw.
2
#90 xldeluxe
26.10.12, 19:56
@Pelikan888: Wow, da hast Du aber nicht schlecht gewohnt. Ich wohne in Süd-Ost, weniger feudabel aber multi-kulti und total irre !
Du weißt was ich meine ...... ;-)
Aber es ist einfach so: Kundenfreundlicher, einfach gelassener....warum klappt das in Deutschland nicht?
Alle haben doch Stress, egal wo auf der Welt .....
4
#91
26.10.12, 20:11
@xldeluxe: Ja woanders ist der Kunde König und wird auch so behandelt. Nur wir lassen uns von den Geschäften, denen wir das Geld hinlegen wie Pöbel behandelt, der möglichst schnell den Laden verlassen soll. Wahrscheinlich sind wir selber schuld, wenn wir uns das gefallen lassen. Dass es anders geht, sieht man ja im Urlaub in anderen Ländern.
3
#92 xldeluxe
26.10.12, 20:14
@Oma Duck: Ja das stimmt und ich lobe die Niederländer ja nicht in den Himmel: Es ging mir hier nur um das relaxte Einkaufen, weil der Tread sich in Richtung Stress bewegte......
Hier in Deutschland packe ich meinen Wagen viel schneller ein, mache das blind und kontrolliere jeden Artikel beim Scannen. Kurz hinter der Kasse prüfe ich meinen Bon und reklamiere sofort wenn es was zu Reklamieren gibt. Allerdings habe ich mir angewöhnt, nicht alles wie wild in den Wagen zu werfen, da mir oft schon mal ein Joghurt o.ä. aufgeplatzt ist. Auch beim Verstauen von Obst und Gemüse lasse ich mir mehr Zeit. Es nutzt ja nichts, wenn ich mich beeile, damit nachfolgende Kunden nicht warten müssen und die Cola durch hastiges Einräumen auf dem Brot landet....... :-))
#93
26.10.12, 20:27
@xldeluxe: Sarfatipark ? Ich finde "die" Deutsche machen sich selber das Leben schwer. Siehe #91 im Urlaub gehts fast überall. Im Süden werden die Einkäufe von dem Personal sogar eingepackt und wenn man eine größere Menge gekauft hat, wirds sogar KOSTENLOS nach Hause gebracht (Gran Canaria)
#94
26.10.12, 20:40
Liebe Leut, eine Frage nebenbei, hat überhaupt nicht mit dem Thema zu tun, aber ich habe heute erfahren, daß man nur FÜNF Negativdaumen pro Tag abgeben darf. Positivdaumen dagegen so oft, wie man will. Steht das irgendwo geschrieben ? Bin nun auch schon eine Weile hier, aber das wußte ich nicht
3
#95
26.10.12, 21:08
bin auch deutsch, lasse mich einfach nicht anstecken .... : -)))

es stimmt schon, im benachbarten Ausland geht es viel gelassener und toleranter zu .....

aber ... ich treffe bei meinen Einkäufen überwiegend freundliche Kassiererinnen und auch Verkäuferinnen. Ein freundliches Wort kostet weder Zeit noch Geld entspannt doch jede Situation ......

@pelikan, ja, Du kannst täglich 5 rote Daumen verteilen ...
#96
26.10.12, 21:21
@Lichtfeder: muß da vollkommen zustimmen, ein freundliches Wort, ein nettes Lächeln, daß tut jedem gut und entspannt wirklich fast jede Situation.
Bei inzwischen schon 95# Kommentare ist das aber sehr kläglich, wenn man mit mehrere Kommentare nicht einverstanden ist ! Wo steht das geschrieben ? Ist mir noch nie aufgefallen.
1
#97
26.10.12, 21:52
@pelikan888

habe es auch nur in einem Kommentar gelesen.
5
#98
26.10.12, 22:43
@haxnmax : na Moment mal, wißt ihr wir unhöflich sich manche Kunden und Gäste (Gastronomie) benehmen? z. B.
weder Guten Tag, noch Danke
Telefonieren während des Kassiervorganges, Sonnenbrille auflassen
meinst du, das zeugt von Respekt?
1
#99 Mecki
26.10.12, 23:20
Du kriegst die Tür nicht zu... hier: Seid nicht so verbissen:

Ein herrlicher Spruch von Sascha Grammel: HETZ MICH NICHT!!

:-))) Nur mal so zur Auflockerung ;-)
2
#100 Schnuff
27.10.12, 11:33
@Arjenjoris: Nicht aufregen über unmögliche Kunden! Nach Möglichkeit gelassen bleiben.Der Kunde ist gleich weg.Wenn Du Dich über jeden Kunden aufregen willst,bist Du am Ende der Schicht ein Nervenbündel.
Übrigens,wir sind der Fußabtreter des Ladens.Wir kriegen den ganzen Frust der Kunden ab.
Ist leider so,wir können es nicht ändern.Am besten:Immer lächeln.
Schönes WE
1
#101
27.10.12, 12:42
@Arjenjoris: Regst du dich wirklich darüber auf, dass manche Kunden beim Kassiervorgang telefonieren oder die Sonnenbrille auf der Nase behalten?
Man hat in der Situation doch sowieso keine Zeit für Unterhaltungen, sondern wickelt nur möglichst zügig einen notwendigen Prozess ab. Klar sollte man da höflich sein, aber das kann man auch mit einem netten Lächeln o.ä. erledigen; und ich kenne genug Kassierer, die auch nicht grüßen.
#102 HeideB
28.10.12, 00:29
Kann dem auch nur bei pflichten und wundere mich ehrlich, dass fast alle anderen vor und nach mir an der Kasse ohne Bon gehen. Ich werfe immer hinterher einen Blick drauf und es gab selten einen Kassenzettel der stimmte, vor allem bei reduzierten Sachen. Ich finde diese Zeit sollte man sich nehmen, ist doch das eigene Geld.
#103
28.10.12, 06:43
gestern beim Einkauf im R...

Rübenkraut war im Wochen-Angebot, am Regal aber nicht ausgezeichnet, an der Kasse habe die Artikel, kaufe immer mehrere, ganz nach vorne gestellt und die Eingabe beobachtet .... falscher Preis!
Ich habe die Kassiererin darauf hingewiesen, sie hat nachgesehen und es berichtigt, dann dem Kollegen Bescheid gesagt das es falsch registriert ist....

FREITAGs !!! ist der Preis nicht eingegeben ..... niemand hatte es bemerkt, auch kein Kunde ... !!!
kann natürlich sein, das Rübenkraut trotz Angebot die ganze Woche noch nicht verkauft wurde ... ist ja kein Renner!!!!

es ist kein großer Betrag, aber 18% x 5 Stck, regelmäßige Fehleingaben summieren sich so übers Jahr ....


@HeideB, eine Kundin vor mir, mit vollem Einkaufswagen, wollte nicht einmal den Kassenbon .... da hilft nichts außer sein lassen...-)))
#104
28.10.12, 09:41
@vanita: ich hab nicht gesagt, dass ich mich aufrege, aber ich finde es unhöflich und respektlos

gestern wieder: eine Kundin packte ihren Rieseneinkauf seelenruhig in ihre vielen Taschen, als sie dann die Kasse freimachte und ging, war ich schon beim übernächsten Kunden, sorry, aber so lange kann ich wirklich nicht warten mit weiterkassieren

nun noch mal ein anderes Thema: keiner muss sich aufregen und 3x umdrehen und gucken, wenn mal ein Kind schreit, das hat fast jedes unserer eigenen Kinder mal gemacht und wir waren alle selber mal klein
mich stört das gar nicht, mich stört aber, wenn Kunden ihre Kinder in den Warenauslauf setzten und minutenlang (bei großem Einkauf) auf den Rollen rumstrampeln lassen
#105 Schnuff
28.10.12, 11:09
Schlimmer ist es,wenn junge Eltern ihre Babys mit den Pampers-Hosen auf das Band setzen.
Habe mal bei Real gearbeitet,da hatten wir eine Kundin,die von uns verlangte,das Laufband zu putzen,bevor sie ihren Einkauf ablegte....
1
#106
28.10.12, 11:15
@Schnuff: Hammer !! Haste aber nicht gemacht oder ? Oder ist man dazu verpflichtet, wenn ein Kunde das verlangt ? Mit der Erklärung, daß das Band nur für die Einkäufe ist, könnte man es umgehen. Manch Leut, muß man die Grenzen eben deutlicher zeigen !
Aber egal, wie die Kunden sind, einfach lächeln (und sich seins denken), dann ist das Leben leichter ! ;-D
1
#107
28.10.12, 11:41
@Schnuff, was es nicht alles gibt ....

ich glaube auch, das Personal muss viel ertragen und schweigen, aber auch nicht alles, würde in solchen Situation freundlich aber sehr bestimmt Grenzen setzen ...... und nicht ärgern (über solche Weiber *lach*), es nützt nichts und macht krank.
#108 Schnuff
28.10.12, 11:54
Die Kundin hat drauf bestanden.Bei Real ging das,es waren 12 Kassen vorne.
Hinterher habe wir natürlich darüber geredet und einige haben sich auch gefragt,ob es bei der Kundin zu Hause auch soo sauber sei.
#109
28.10.12, 12:02
@Schnuff: Und wenn 20 Kassen da wären. Soviel ich weiß, werden die Kassenbänder regelmäßig geputzt von den Kassiererinnen. Es sei denn, es ist was ausgelaufen oder verkrümmelt, dann putzen die Damen auch zwischendurch. Es ist der allgemeine "Hausstaub" auf dem Band. Die Lebensmittel sind in der Regel alle verpackt. Auch Obst und Gemüse, da die ja meistens abgewogen werden. Man muß schon die Kirche im Dorf lassen.
#110 Schnuff
28.10.12, 12:08
@pelikan888: Da gebe ich Dir Recht.Aber wenn es der Abteilungsleiter anordnet,jedem Kunden Recht zu geben....
#111
28.10.12, 12:09
ja, das meiste ist verpackt, aber nicht alles
und viele nehmen ihr Obst auch ohne Tüte
deshalb gehört es sich nicht, die Kinder aufs Band zu setzen

gestern hat ich Kunden, bei denen war Honig ausgelaufen, sie wollten sich aber keine neue Ware holen und so habe ich fleissig geputzt ;)

und nein, man sollte nicht alles ertragen: ich hatte mal eine, die hat telefoniert und telefoniert, bis ich dann gesagt habe, dass sie doch bitte erstmal bezahlen soll
#112 Schnuff
28.10.12, 12:51
@Arjenjoris: Öl ist auch schön,besonders auf dem Fußboden.Auf dem Band bekommst Du es gut mit Glasreiniger und Küchentüchern weg.
#113
28.10.12, 13:53
Also- ging es hier denn nicht eigentlich um geprüfte oder ungeprüfte Kassenzettel ? Irgendwie habe ich da doch wohl etwas verpasst!!!
1
#114
28.10.12, 14:36
@Schnuff: genau das hab ich benutzt, muss immer an der Kasse zur Verfügung stehen

@runzel: ursprünglich schon, aber wenn man miteinander plaudert, kann man schon mal leicht vom Thema abweichen
1
#115
28.10.12, 17:21
@runzel: RICHTIGGGGGG, Kassenzettel. Aber man kommt von eine ins andere ;-D ;-D ;-D Ist doch nett !
1
#116 Schnuff
28.10.12, 17:55
@Arjenjoris: Zu meiner Zeit bei Real hatten wir nur einen Eimer mit mittlerweile kaltem Wasser und einem Lappen stehen.Kannst Dir die stinkerei vorstellen,wenn die Kollegin den Eimer nicht erneuert hat? Jetzt haben wir durchgängig Glasreiniger und Küchentücher da.Ist hygienischer.
1
#117
28.10.12, 18:10
@Schnuff: iiiihhhh! ;)
4
#118
1.11.12, 17:21
Hallo Günther,
ich kenne das nur zu gut mit den falschen Abrechnungen an der Kasse. Eine Kassiererin berechnete für den Blumenstrauß gleich das doppelte, als ich sie drauf hinwies, es ging um 2 Euro, meinte sie "es gibt schlimmeres" - keine Entschuldigung, nichts! Im Bioladen wird fast regelmäßig falsch abgerechnet, aber nicht unter 1 Euro, nach dem 3. Mal bin ich dann sauer geworden, als man mir antwortete und zwar ohne schlechtes Gewissen , "1 Euro ist doch nicht viel" - nach 3 Einkäufen waren es aber schon 3 Euro - auch hier keine Entschuldigung! Wenn wir beim Einkaufen aber 1 bis 3 Euro zu wenig hätten, würde keine Kassiererin sagen ist ja nur 1 o. 2. o. 3 Euro, nehmen Sie trotzdem alles mit.
1
#119
1.11.12, 17:42
wo geht ihr denn einkaufen? mir und meinen Kollegen unterlaufen auch mal Fehler, aber eine Entschuldigung ist dann selbstverständlich
2
#120 Schnuff
1.11.12, 19:18
So kann man auch die Kunden vergraulen....Sachen gibt es....

Es ist das schlimmste,was mir an der Kasse passieren kann,wenn das Wechselgeld nicht stimmt.Bei uns ist es so,dass bei 5 Euro zuviel oder zuwenig bei der Kassenabrechnung der Chef angerufen werden muss.
Natürlich muss man sich entschuldigen,wenn man einen Fehler gemacht hat.Niemand hat Geld zu verschenken.
2
#121
1.11.12, 19:41
bei uns werden Fehlbeträge von über 5€ notiert, dann sieht man, wer ständig fehlerhaft kassiert
vor kurzem hatte ich 15€ Minus, puuh, vielleicht hat der Kunde das Wechselgeld und seinen Schein wieder eingesteckt, ich konnte mich an keine Situation erinnern
aber da ich ansonsten immer sehr gut kassiere, passiert in dem Falle nichts
#122 Schnuff
1.11.12, 23:56
@Arjenjoris: Ihr habt es gut.Bei uns gibt es immer einen Einlauf und manchmal sogar eine schriftliche Abmahnung.
#123
3.11.12, 00:16
Ich passe besonders im Getränkemarkt auf und lasse mir immer den Kassenzettel geben. Es ist schon sooo 0ft passiert, dass falsche Beträge auf dem Zettel erschienen sind. Mit Zettel ist ein Korrektur kein Problem.
2
#124
12.11.12, 17:50
da fällt mir noch was zum Thema Supermarkt ein: was macht ihr eigentlich mit den kleinen und großen Einkaufskörben?
wir bestellen ständig neue und kurze Zeit später sind sie weg
und dann die Frage: haben Sie gar keine Körbe mehr?
Nein, wir verstecken die hinten im Lager und freuen uns über die überraschten Gesichter ;)

also liebe Kunden: bringt uns die Körbe wieder rein und nehmt sie nicht mit nach Hause
#125 Schnuff
13.11.12, 11:07
@Arjenjoris: Ich glaube,dieses Problem haben alle Supermärkte.
Pass mal auf,wenn Altglas an die Straßen gestellt wird,da findest Du viele Körbe wieder.
Bei Real haben sie Kleider-Sicherungen an die Körbe angebracht,jedenfalls bei uns in der Nähe.
#126
13.11.12, 11:29
@Schnuff: was meinst du mit "Kleider-Sicherungen"?
ach du meinst die Magnete, welche die Bekleidungsgeschäfte anbringen, das heißt, der Korb fängt an zu piepen? sehr schön
#127 Schnuff
13.11.12, 12:12
@Arjenjoris: ganz genau!Die Körbe müssen vor dem Band leer abgestellt werden.
Funktioniert bei Euch vielleicht auch,Ihr habt doch jetzt auch die Warensicherungs-Aufkleber.Unterm Korb sieht der Kunde sie nicht gleich.....
Wenn noch keiner auf die Idee gekommen ist,vielleicht bekommst Du eine Lohnerhöhung?Auf jeden Fall mal ansprechen,kann nicht schaden....
LG
1
#128 Simone130185
2.1.13, 17:18
Insbesondere bei Kaufland passiert es auch oft, dass ein anderer Preis an der Ware steht, also am Regal, als der, der dann tatsächlich durch die Kasse geht. Da kontrolliere ich immer alles. Bei jedem Einkauf bekomme ich meist zwischen 0,30 € und 3 € wieder, weil ich an der Rezeption reklamiere.
1
#129
7.1.13, 19:21
@izmirli-sam:Auch Kassierer sind Menschen, Menschen machen nun mal Fehler! Gut wen 4 Augen Guckrn als 2.
#130
7.1.13, 19:30
@xanna8: Du hast Recht mit dem Kassenbon. Ein Gericht gab einer Person vor Jahren Recht das ihn die Sachen im Wagen zu steht. Nur weil er den Kassenzettel im gerade ausgeräumten Wagen gefunden hat. Damals gig es um ca.90€
#131
9.2.13, 17:36
Ich kontrolliere auch immer und oft habe ich eine Beanstandung (Sonderangebote etc.) wie die andern Posterinnen auch.

Und noch etwas Wichtiges:
Kontrolliert auch das Rausgeld !
Egal, wie viele Leute hinter mir Schlange stehen.
Vor allem die 2-Euro-Stücke.

Ich habe schon 2 mal eine türkische Münze (genau gleich groß wie ein 2-Euro-Stück und sieht genau gleich aus, nur hat sie als Wert eine 1 drauf) angedreht bekommen. Man muss wirklich ganz genau hinschauen.

Man ist verwirrt durch die vielen verschiedenen Euromünzen, die aus den EU-Ländern kommen, dass es nicht sofort auffällt.
Diese Münze ist nur ein paar Cent wert ....

Ich habe sie dann gespendet, denn weitergeben darf ich sie ja nicht. Und die Sammelmünzen werden sortiert und umgerechnet. Da darf man auch Fremdwährung rein tun (z. B. Rest-Urlaubsreisegeld etc.).
#132
5.3.16, 14:32
Ich ärgere mich andauernd über falsche Preise an der Kasse bei Rewe. Ich finde es ist Betrug, wenn die Preise, die ausgezeichnet sind, im Computer nicht geändert werden. Ich achte zwar bei Angeboten jetzt schon meistens drauf aber sonst hat man ja nicht alle Preise im Kopf.
Es sind hier mal 30 Cent und da mal 50 cent. Wo kann man sich darüber mal effektiv beschweren?
Das passiert nämlich immer und immer wieder. Es ist bestimmt in allen Geschäften ähnlich.
Aber man kann doch nicht alle Kunden über den Tisch ziehen. Kann das Ordnungsamt Abhilfe schaffen???

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen