Katze
2

Katze trinkt generell kein Wasser

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Meine Wohnungskatze hat von Anfang an nie Wasser getrunken - weder aus dem Napf, noch von einem Tellerchen, weder aus der Toilette, noch aus dem Wasserhahn. Habe ich alles ausprobiert.

Der Tierarzt meint, dass einige Katzen sich damit begnügen würden, die allernotwendigste Flüssigkeit aus dem Nassfutter zu beziehen. Da mir das allerdings zu wenig für sie war - wenn man bedenkt, dass die Stubentiger vor allem mit zunehmendem Alter häufig Nierenprobleme bekommen und die beste Prophylaxe die regelmäßige und ausreichende Spülung der Harnwege darstellt, habe ich sehr schnell damit begonnen, ihr immer noch eine Extraportion Leitungswasser unter ihre täglichen drei Mahlzeiten unterzumengen.

Etwa drei Teelöffel in jeweils 50 g Nassfutter. Gutes Trockenfutter kann ich ihr so mit bestem Gewissen immer wieder zwischendurch als Leckerchen durch die Wohnung werfen, die sie dann als "Beute" jagt. Somit ist alles bestens - sie ist mit ihren knapp 11,5 Jahren gesund, verspielt, verschmust und natürlich sowieso die schönste und tollste Katze der Welt!

Von
Eingestellt am

47 Kommentare


#1 Gabi I
18.7.10, 10:02
Gute Idee, das Dosenfutter mit Wasser anzureichern! Und Deine Katze sieht ganz süß aus und viel jünger!

Mein Kater hat auch nie Wasser getrunken. Ich habe ihm deshalb "Millisuppe" gemacht: Dosenmilch mit Wasser vermischt. Das hat er gerne gemocht.
#2
18.7.10, 10:21
Ja,... ich kenne das Problem auch nur zu gut.
Aber bei meinem wahr das wohl nur eine Phase in der er aus reine Faulheit nicht zum Wassernapf wollte.
Ich hab ihm dann in jedem Raum einen Wassernapf aufgestellt und dann ging das auch. Inzwischen sind es nur noch zwei. Neben dem Futter und auf der Fensterbank im Wohnzimmer, das ist sein Lieblingsplatz, getrunken wird aus beiden und ich bin zufrieden.
#3 gast
18.7.10, 11:43
Frißt eine katze Nassfutter, wird ihr Flüssigkeitsbedarf zu 80% gedeckt, so sagt es mein Tierarzt. Außerdem soll man saufen und fressen nie nebeneinander stellen,
sondern an getrennte stellen, weil die katze sonst das Saufen als fressen ansieht.
2
#4 MaTherry
18.7.10, 12:53
Ich bin seit 18 Jahren katzenhalterin und in Laufe dieser Zeit haben sehr viele verschiedenartige Katzen bei mir gelebt. Ich machte die Erfahrung: Sehr viele von ihnen haben einfach Regenwasser vorgezogen! Offensichtlich ist im Leitungswasser zuviel Metallgeschmack oder was auch immer, was Katzen dazu bringt, Regenwasser zu bevorzugen. Dazu fängt man einfach in einer großen, alten Schüssel frisches Regenwasser, welches offenbar viel besser schmeckt, auf und bietet es der Katze in verschiedenen Näpfen. Man kann natürlich wahlweise frisches Leitungswasser an vielen verschiedenen Stellen in der Wohnung in verschiedenen Behältern aufstellen. Katzen saufen oft viel lieber aus einem tiefen, hohen Behälter! (Warum? Keine Ahnung!) Ich hatte mal einen alten Wasserkessel, der total mit Kalk verkrustet war, weil ich ihn im Winter immer als Wasserverdunster auf den Ofen gestellt hatte. Als der Winter vorbei war, stellt ich das Ding erhöht auf einen meiner Küchenschränke. Irgendwann wollte ich ihn entkalken und wieder für den nächsten Winter herrichten. Aber da fing eine meiner älteren Katzen an, dieses zurückgebliebene, abgekochte Wasser aus dem Kessel zu trinken! Ich habe das bemerkt und fortan ließ ich diesen alten Kessel als "Wassernapf" für all meine Katzen einfach stehen!! Die Überlegung ist hierbei: Jedes Tier ist eben anders und hat seinen eigenen Geschmack und Vorlieben! Einfach herumexperimentieren! Und wer Bedenken haben sollte wegen dem Regenwasser: Es ist nicht schädlich, sonst wären meine Katzen längst tot! Natürlich kann man Regenwasser auch kurz abkochen, für die, die ganz sicher gehen wollen. Besser als Nierenschäden ist es allemal! Und in der freien Natur gibts auch keine Wasserleitungen für die Wildkatzen. Dies zu diesem Thema von mir! Viel Erfolg!
#5 Shi
18.7.10, 14:07
@Gabi I:

Bitte keine Dosenmilch geben da dort Lactose drin ist und diese vgon Katzen nicht verstoffwechselt wird. Besser Katzenmilch kaufen und diese, genre auch verdünnt, anbieten.
#6
18.7.10, 14:16
Meine beiden Kater (2 Jahre)sind ausgesprochene Trinkmuffel.Aber seit ich ihnen einen Trinknapf weit weg vom Futter hingestellt habe,trinken sie auch.Zwar wenig,aber sie trinken.
#7 leitung
18.7.10, 15:57
Vielleicht habt ihr Chlor oder Chemikalien zur Wasserenthärtung im Leitungswasser. Oder die Rohre geben Kupfer/Blei ab.
Das würde ich als allererstes überprüfen, wenn dem Katze nicht trinken mag.
Dem Katze hat einen extrem feinen Geschmackssinn und schmeckt viel mehr als ihr.
#8 Neveradoubt
18.7.10, 16:02
Ein paar meiner Katzen mögen gerne schwarzen Tee mit Milch...darf aber kein aromatisierter Tee sein, wegen dem Zitronengeruch/-geschmack.
#9 tribor
18.7.10, 16:32
schon einmal einen katzenbrunnen ausprobiert!? die dinger gibt es nicht umsonst :)
#10 Gabi I
18.7.10, 17:16
Gabi I @ Shi, 2/3 Wasser und 1/3 Dosenmilch. Das geht. Mein Kater ist 13 1/2 Jahre alt geworden.
#11
20.7.10, 15:05
Mein Kater trank auch nie aus dem Napf. Er sprang auf die Spüle und wir mussten ihm den Hahn etwas aufdrehen. Von diesem Rinnsal trank er dann. Wenn er draußen war, trank er mit Vorliebe das Teichwasser. Gerne nahm er auch die Resttropfen aus dem Waschbecken.
Fuhren wir übers WE weg, dann füllten wir im ein paar Literchen Wasser in die Badewanne.

Generell finde ich den Tipp, das Ka-Fu noch mit ein wenig Wasser zu benetzen ganz gut.
#12 TanteBeate
27.7.10, 16:23
Katzen trinkel generell wenig. Mein Kater trinkt nur Wasser wenn ich Trockenfutter hinstelle. Bei Nassfutter trinkt er nichts. Aber das Trockenfutter macht die Katzen durstig. Eigentlich logisch !
#13
31.7.10, 22:25
Das ist ein vernünftiger Tipp. Es ist bestimmt ganz gut, wenn man das Nassfutter etwas anrührt. Vor allem, wenn man es aus dem Kühlschrank nimmt, ist es sowieso zu kalt. Ich rühre meinen Tieren (Hund und Katze) das Futter immer mit etwas warmem Wasser an, damit es schön "maulwarm" ist. Die Sauce, die dabei entsteht, wird von der Katze furchtbar gern geschlürft. Und so hat sie dann auch ihre Flüssigkeit. Sie bedient sich aber auch am Hundetrinknapf oder draußen an der Vogeltränke.
#14
2.8.10, 03:08
Wunderschöne Katze!
#15
7.8.10, 09:54
Ich vermische auch das Nassfutter mit Wasser, zudem hat mein Katerchen auch nochn Trinkbrunnen. Durch das bewegende Wasser, trinkt er definitiv mehr!!!
#16 Flora
9.8.10, 16:53
Katzen trinken ungern Leitungswasser, weil das Kalk enthält ;) (hat mir mein Tierarzt erklärt & halte ich für plausibel).
Wer also unbedingt will, dass der Stubentiger mehr trinkt: Regenwasser anbieten (säuft meine immer aus dem Vogelbad im Garten ... -.-) oder stilles Wasser beim Discounter kaufen - halte ich allerdings für übertrieben ;).
#17 fiffiputz
9.8.10, 22:07
meine beiden Kater trinken sehr brav aus ihrem riesigen Hundetrinknapf vom schwedischen Möbehaus. Das hat schöne silberne Krönchen, ist rutschfest und lässt sich super auswaschen. Seit ich den Britta Filter benutzen, trinken sie noch lieber.
#18 oker
19.8.10, 23:34
Indertat trinken die meissten Katzen nicht viel weil sie ihre Feuchtigkeit (auch in der Natur) aus dem essen beziehen. Daher sind trockenfutter schlecht als Hauptnahrung. Diese sorgen eigentlich dafuer dass Katzen austrocknen und spaeter u.A. Nierprobleme bekommen. Am besten kann man Katzen rohes Futter geben (z.B. Carnibest oder Bibi). Katzen sind 100% Karnivoren (also nicht zu vergleichen mit Hunde). Auch die meissten Dosennahrung ist daher nicht gesund weil diese meisstens Sachen wie Soja erhalten. Am bessten ist es nur Futter zu geben mit so viel wie moeglich Protein, Fett, ein wenig 'Asch' (Rohfaser), Feuchtigkeit und so wenig wie moeglich Carbohydrate (Kolhydrate). Die Kolhydrate stehen meisstens nicht auf der dose drauf. Den Prozentsatz kann man berechnen durch die andere Prozente (Protein, Fett, Rohfaser und Feuchtigkeit) zu adieren. Der rest sind Kolhydrate. Ein gutes Futter das in Deutschland herrgestellt wird ist z.B. Mac's von Pro Pet Koller.
#19
16.10.10, 09:11
@Eifelgold:

So war es bei meinem Kater auch! Der hat am liebsten fliessendes Wasser getrunken.

Habe dann iwann im Internet einen Katzentrinkbrunnen gekauft, von da an musst er nicht ständig ins Waschbecken :D
#20
16.10.10, 22:01
Hallochen, meine Katze hatte auch ihren eigenen Kopf. Ihr Futter hat sie in der Küche bekommen und das Wasser stand in der Dusche. Wir hatten auch erst alles mögliche ausprobiert, bis sie mir gezeigt hat wo"Lady" das Wasser haben möchte.
#21
17.10.10, 06:01
@ Gaby I: nur 13 1/2?? Das ist aber mager. Unsere Katzen und Kater sind allesamt mindestens 18 Jahre alt geworden (bisher 6 an der Zahl). Dosenmilch geht garnicht! Auch nicht verdünnt. Wenn, dann nur die Katzenmilch, davon ein paar Spritzer ins Trinkwasser.
Ansonsten gibt es bei uns - wegen der Hunde - immer ungewürzte, selbst gekochte Knochenbrühe, die zum Trockenfutter und dem frischen Gemüse gemengt wird. Die trinken die Katzen auch überaus gerne. Die Knochen gibt's immer kostenlos beim Metzger, insofern kein Aufwand. Ein paar Karotten dazu, damit sie gekocht besser verdaulich sind und den Hunden eine leckere Mahlzeit bereiten und den Katzen/Katern einen leckeren Trunk.
#22
17.10.10, 13:18
Meine Kusine, die Tierärztin ist, empfiehlt statt Milch oder gar Dosenmilch verdünnte Sahne (wie für Schlagsahne).
Meine Katzen - und übrigens auch die Igel - trinken besonders gern aus dem Gartenteich; wahrscheinlich wegen der Algen und sonstigen Vitalstoffe darin. Leitungswasser muss schon sehr lange abgestanden sein, ehe sie daran gehen! Obwohl unser Wasser aus einer Harztalsperre kommt und sehr weich und wenig gechlort ist...
#23
17.10.10, 13:48
Meine Katzen trinken gerne Wasser, die eine aus dem Napf, die andere aus der Toilette.
#24
17.10.10, 16:59
Ich habe 3 Fellnasen, 2 Katzen und 1 Kater. Weil ich das Empfinden hatte, dass sie zu wenig trinken, kaufte ich ihnen einen Trinkbrunnen. Seitdem trinken sie ausreichend, bis zu 1/2 Liter Wasser am Tag. Mir hatte das die Tierärztin empfohlen- Katzen trinken wohl lieber fließendes Wasser.
#25
17.10.10, 18:43
Mal was anderes zum Thema Katzen. Wisst ihr wo man kleine englische Kurzhaarkatzen als Babys herbekommt? Die sind so schnuckelig!!!
LG
Muffingesicht
#26
17.10.10, 19:38
Hier ist ein Bild von denen als Baby: http://images02.olx.de/ui/2/65/53/25726253_1.jpg
#27
18.10.10, 10:09
meine Katze trinkt nur aus der Toilette!
#28
18.10.10, 11:48
Mein Hund und meine Katze trinken beide gerne verdünnte Katzenmilch 1:1 auch Schlagsahne verdünnt 1:3 mögen sie und keine Panik einer meiner Kater wurde trotzdem 25Jahre alt, er hat seit 5Jahren einen schönen Platz auf dem Tierfriedhof.
er wurde 1980 Geboren und ist 2005 ohne Tierarzt friedlich vor meinem Bett eingeschlafen.
#29
18.10.10, 15:45
Hallo,
meine Miezen trinken wie verrrückt aus dem Zimmerbrunnen, der hat eine beleuchtete Glaskugel und da spielen und trinklen die zwei bis zu 750ml pro Tag.
Sie bekommen allerdings nur Trockenfutter, in Absprache mit dem Tierarzt !!!!
Ich befülle ihn nur mit stillem Wasser aus der Flasche und manchmal auch welches mit Kohlensäre, sie lieben es einfach.................
Den Wassernapf im Bad rühren sie nicht mehr an, der ist nur noch Zierde.
Ach ja natürlich muss der Brunnen öfter gereinigt werden, aber das geht ja schnell.
#30
19.10.10, 13:21
Wir haben fünf Katzen. Einmal täglich füttere ich sie mit Nassfutter. Darunter menge ich dann Wasser. Manchmal Leitungswasser, manchmal auch abgekochtes aus dem Thermoskrug. So bekommen sie immer genug Flüssigkeit. Einmal täglich füttere ich sie mit Trockenfutter. Ein Wassernapf steht immer bereit. Eine Katze bevorzugt das Wasser aus der Giesskanne für Blumen. Da schaue ich, dass sie immer voll ist, damit diese Katze daraus trinken kann. Natürlich darf da kein Dünger beigemengt sein.
#31
19.10.10, 18:29
@pittibiest: die Katzen die aus Zimmerbrunnen oder wie meine aus Toilette trinken lieben eben nuuur frisches Wasser.
#32
26.10.10, 07:33
moin moin...
Wir mischen das Wasser immer mit ein wenig milch, ist urig, aber wenn sein Wasser weiss ist trinkt er es...
#33
26.10.10, 09:15
Auch eine gute Idee mit dem "tricksen" gg. Meine Katze ist auch ein schlechter Wassertrinker. Alle Ratschläge brachten nichts ( Wasser nicht dorthin stellen, wo sie frisst ---- kein eiskaltes Wasser geben---- direkt den Wasserhahn bissi aufdrehen------ neee, Madam wollte nicht ). Dann habe ich zufällig gesehen, dass sie nach dem Blumengiessen mit Ausdauer und Leidenschaft ( gg ) das durchgelaufene!!!! Giesswasser aus der Tropfschale geschlappert hat......
Jetzt haben fast alle meine Pflanzen grosse Auffangschalen, damit "das arme Tier" auch jaaaa genug trinkt!!!!!!!!!! Ach was sind se süüüüüss!!!!
#34
26.10.10, 10:58
Wasser aus der Schale trinken meine auch nicht. Ich habe aber eine Sumpfpflanze, bei der immer so 3-5cm Wasser drinstehen. Das mögen sie.Im Sommer stelle ich Ihnen eine Schale Wasser draußen hin und gebe Erde rein.
Das mögen sie auch, Hauptsache kein "reines" Wasser.
#35
26.10.10, 12:59
unsere katzen hier mochten auch nie wasser aus dem napf ... dachte ich... aber es war nicht der napf, sondern das leitungswasser. sie trinken draussen aus näpfen, in die es versehentlich reingeregnet hat oder die aus der wassertonne befüllt werden. scheints mögen sie das lieber mit bissle algengeschmack lach

ausserdem kriegen sie immer von der süssen schlagsahne den ungeschlagenen rest, die kommen immer sicherheitshalber angerannt, wenn ein gewisser mixer angemacht wird .... sind gar nicht dumm lach
#36
26.10.10, 14:01
hallo wie setzte ich hier ne anzeige rein auch fragen
#37
26.10.10, 18:08
@MaTherry: Nachbars Kater trinkt regelmässig unser Brunnenwasser.Natürlich steht immer etwas für ihn bereit,in der Hoffnung,das er die Mäuse vertreibt ha ha
#38 Marilse
26.10.10, 18:47
Meine Pflegekatzen haben bis auf eine immer Wasser getrunken. Dann habe ich einen elektrischen Trinkbrunnen gekauft und siehe da, die eine Katze interessierte sich jetzt auch für das sauerstoffreiche Wasser u. hat es getrunken. Sie wurde vermittelt an eine Familie, die bereit waren, einen Trinkbrunnen für die Katze zu kaufen. In der Familie trinkt sie sehr gerne das Wasser aus dem Trinkbrunnen.
Es gibt aber auch Katzen, die lieber abgestandenes Wasser trinken. Deshalb habe ich immer Wasser draußen hingestellt und wenn es einige Tage abgestanden war und schon Algen zu sehen waren, habe ich das Wasser in den Trinknapf geschüttet. Das ging auch ganz prima.
#39
26.10.10, 21:16
Bei uns steht der Wassertopf gleich neben dem Futter. Das ist meiner Katze (und war es ihren beiden Vorgängern) passend. Interessanterweise trinkt sie im Sommer weniger aus diesem Napf, sondern bevorzugt die Brühe aus dem Gartenteich, Springbrunnen, Gießkanne... Jetzt ist es kein Problem, sie frißt ihr Futter und anschließend und zwischendurch trinkt sie aus dem Napf daneben.
#40
27.10.10, 13:04
du hast eine sehr hübsche Katze
#41
27.10.10, 15:01
jetzt schau ich mal, ob das geht mit dem bild hochladen. das wäre ja auch ganz gut zu wissen bei diverse kochrezepten und so.....
#42
27.10.10, 15:03
fürchte nur, das ging daneben lach
wenn einer weiss, wie das geht, dann bitte melden!!!!!!!!!
#43
31.10.10, 15:28
Katzen "resyceln" den Urin innerhalb des Körpers. Deswegen benötigen sie kaum Wasser. Doch Dein Tipp ist recht gut, um Nierenerkrankungen vorzubeugen. Ich gebe meinem Kater deswegen möglichst wenig Trockenfutter und nach dem Nassfutter quasi als Leckerli rohe Hühnerleber, die man als TK im preiswert im Handel bekommt. Ich lasse dann die Packung antauen, so dass sich die einzelnen Lebern von einander lösen lassen und schneide sie mit einer guten Küchenschere in nicht zu kleine Stücke, damit er sie nicht runterschlingen kann. Die Stücke fülle ich dann ich kleine Behälter (Zweitages-Portionen) und friere sie dann wieder ein.
Die aktuelle Portion hebe ich im Kühlschrank auf. Die kalte Leber gebe ich dann in eine kleine Plastictüte, die ich dann in eine kleine Tasse mit heißem Wasser halte, bis sie lauwarm ist.
Nun werde ich der Leber immer ein Wenig Wasser zusetzen. Danke für den Tipp.
Bernd
#44
3.7.11, 10:59
Habe bei meiner vorherigen Katze beobachtet, dass sie am liebsten draussen von einer Wasserpfütze getrunken hat. Die ich jetzt habe, verweigert auch jede Wasseraufnahme aus dem Napf. Da sie Freigänger ist gehe ich davon aus, dass sie sich das Wasser irgendwo holt. Werde abe den Tipp einmal beachten. das Wasser nicht neben den Frassnapf zu stellen - vielleicht hilfts
#45
17.3.14, 00:16
@Shi: Man muss keine teure Katzenmilch kaufen. Es gibt inzwischen in jedem Supermarkt laktosefreie milch und Kaffeesahne
#46 MaTherry
23.3.14, 16:42
hallo, was mir gerade auch noch einfällt: Gib Deiner Katze eine winzige Menge Salz ins Futter und stelle das Wasser aber NICHT neben das FUTTER. Die Katze erkennt das Wasser nämlich dann als nichts schmeckendes flüssiges Futter. Komisch, ist aber so. Das Salz animiert die Katze und sie erinnert sich daran, dass man auch TRINKEN KANN!!! Ich habe, seit ich eine nierensteinkranke Katze hatte, meinen Katzen einfach überall in allen möglichen Gefäßen Wasser angeboten. Auch in den Gießkannen ist bei mir nur Wasser bis zum Rand eingefüllt. Hier und überall sonstwo bedienen sich meine Katzen am Wasser.
Manche Miezen trinken beim Spielen in Wasserschüsseln. Bunte Bällchen oder auch schwimmende Futterbällchen verlocken dazu, die Pfote einzutauchen. Auch hier wird Wasser aufgenommen. Probiers einfach und viel Glück!
#47
23.3.14, 19:52
Hallo Shi,
Mein Kater bekommt täglich etwa 2 Esslöffel Sahne - siet fast 14 Jahren - ohne Nebenwirkungen. Er trinkt gelegentlich auch Wasser, das immer zur Verfügung ist.
Er ist nicht zu dick, sondern hält sein Gewicht von 6 kg seit etwa 8 Jahren, wahrscheinlich schon länger. Allerdings möchte ich bemerken, dass er Freigänger ist und ich habe es schon gesehen, dass er aus Regenpfützen mit Wonne trinkt...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen