Kein Geschenkpapier-Chaos

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bei mir hat sich bisher immer Geschenkpapier aller Arten gestapelt. Jetzt habe ich nur noch genau drei Rollen für alle Anlässe.

Es gibt ja Weihnachtspapier, Osterpapier, Geschenkpapier für andere Anlässe wie Geburtstag, Papier für Kinder, mit Motiven je nach Alter, dann noch geschlechtspezifisch - rosarot mit Prinzessin für Mädchen, mit Autos etc. für Jungen, mit Blümchen für Frauen, mit Weinflaschen oder Oldtimer- Autos für Männer, mit Herzchen für Valentinstag, mit Herzchen und "Für Mutti" zum Muttertag!

Ich hatte immer sehr viel Papier, aber doch nie ganz die richtige Sorte und wenn, dann nicht genug.

Jetzt habe ich mir Packpapier gekauft, in verschiedenen Farben. Das ist zweifarbig, eine Seite z.B. blau, die andere gelb. Oder rot/goldfarben, gelb/grün, orange/weiß usw. Es gibt ein paar Farbkombinationen und das Papier ist ungemustert.

Das heißt, man kann es für jeden Anlass und jede Person verwenden. Damit es nicht so langweilig aussieht, nimmt man eben hübsche bunte Schleifen und verziert die Päckchen, z.B. für Kinder mit ausgeschnittenen aufgeklebten Comicfiguren (gelb eingewickelt mit Snoopy war mal der Renner!), für den Schnucki mit Herzchen, zu Weihnachten mit Tannenbäumchen oder Sternen, die man aus Goldpapier ausscheiden und aufkleben kann und und und.

Es ist viel hübscher und persönlicher, und vor allem man hat immer verwendbares Papier da - und muss nicht das Geburtstagsgeschenk im Mai in Weihnachtspapier wickeln.

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


3
#1
9.12.13, 18:51
Prima Tipp. Bei uns stapelt sich auch Geschenkpapier in allen Variationen
6
#2
9.12.13, 20:22
Geschenkpapier habe ich eigentlich gar keines.

Ich nehme meistens einfaches Packpapier. Mit einem schönen Band zu dem jeweiligen Anlass (ja, Bänder habe ich einige), einer schönen Blüte, einem Tannen- oder Buchsbaumzweig wird daraus ein hübsches Präsent.
Jetzt z. B. habe ich getrocknete Apfelsinenscheiben und Zimtstangenpäckchen auf einem Geschenk angebracht.
-1
#3
9.12.13, 21:59
Finde Wahnsinnsweib's Idee viel sinnvoller, fantasievoller und rund um praktischer.
Immerhin kann man ja auch noch auf schlicht und freudiges Packpapier noch jeh nach Anlass Herzchens, Sterne oder Sonstiges drauf malen oder kleben.
2
#4
9.12.13, 22:08
und wenn man dann doch so viel Geschenkpapier in seinem Fundus hat, ist nicht immer das richtige dabei.
Danke für den Tipp. Werde jetzt meins aufbrauchen und meine Schublade wird daher leere.
4
#5 xldeluxe
9.12.13, 22:46
Ich habe die im Tipp erwähnten Rollen für jede Gelegenheit und komme bei grober Durchsicht auf 25, dann kommt noch das Packpapier dazu, die Klarsichtfolie, das farbige Papier ohne Muster. Die Advents- Herbst- und Weihnachtspapierrollen stehen im Keller.....die anderen stehen bei mir in einer großen alten rechteckigen Holzkiste und hätte ich diesen Platz nicht, wäre der Tipp was für mich.

Ich hoffe mich daran zu erinnern, wenn ich ca. 2040 alle Rollen aufgebraucht habe ... wobei ich heute schon wieder so ein schönes Muster gesehen habe... ;-)))))
2
#6
10.12.13, 03:18
Falscher Daumen! Sorry, nachts mit dem Smartphone unterwegs...ich finde den Tipp super! !!
2
#7
10.12.13, 03:25
gute Idee, denn viele geschenkpapiere sehen eh meistens viel zu kitschig aus
3
#8 mausmaki
10.12.13, 08:31
@wahnsinnsweib: Deine Ideen finde ich auch sehr schön! Gerade das mit den Tannenzweigen werde ich übernehmen, vielen Dank! Zimtstangen allerdings landen bei mir immer im Glühwein :)

@ feespirit: Hauptsache gemeckert ?? Das mit dem Herzchen/Sterne aufkleben steht doch auch in meinem Tipp?
3
#9 Icki
10.12.13, 09:15
Ja, so mache ich es auch, Daumen hoch! Manchmal packe ich auch gerne in alte Poster, Comicheftseiten oder asiatisches Zeitungspapier ein. Letzteres habe ich von so einer kostenlosen wöchentlichen Anzeigen-Zeitung auf chinesisch (oder japanisch?) aus dem Asialaden. Bei diesen Alternativen sollte man natürlich auch wissen, dass der Beschenkte auch Freude daran hat, sonst ist das ungemusterte Geschenkpapier die sichere Wahl.

Ich habe übrigens einen Kumpel, der seine Geschenke nicht verpackt und auch unverpackte Geschenke bevorzugt. Seine Ansicht: Das Geschenk IST doch schon toll, wozu dann noch buntes Papier? Oder warum den Gegenstand verstecken, ich krieg ihn doch eh gleich? So richtig kann ich den Ansatz nicht nachempfinden, aber als Denkanstoß finde ich ihn trotzdem interessant.
1
#10 mausmaki
10.12.13, 13:41
@Icki: Sag dem Kumpel, es ist einfach spannender, wenn man nicht gleich sieht was es ist. Ich pack auch gerne kleine Geschenke in größere Umkartons, mit kleinen Gummibärchentütchen ausgestopft, so dass man gar nicht erraten kann, was es ist!
3
#11
10.12.13, 13:46
Ja, ich bin auch darauf gekommen:Ich besitze 1 Rolle Packpapier, 1 Rolle rot und eine Rolle bunt getreift (für Kinder). Reicht vollkommen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen