Keine Lust zu kochen? Nudeln mit Frischkäse

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn es draußen (und in der Küche) heiß ist, hat man oft keine Lust, Riesenaufwand mit der Kocherei zu betreiben.

Oder es muss mal schnell gehen, weil man beim Arzt länger warten musste als geplant usw.

Dieses Rezept entstand, wie so oft, durch "Zufall", weil ich Hunger hatte und es schnell gehen musste, sonst wäre ich verhungert...

Ich koche dann ein paar Nudeln (ich nehme meine Lieblingswellennudeln), Sorte ist egal.

Und dann braucht man etwas Joghurt oder saure Sahne oder Schmand und einen Becher Frischkäse (egal was für ein Geschmack). Es geht auch mit Schmelzkäse.

Nudeln abgießen, Frischkäse und saure Sahne drunter voila - alles fertig. Wer will, kann einen Salat dazu machen.

Und hier einen ganz speziellen Tipp:
Nudeln abkochen, abgießen.
Und nun Frischkäse natur (also ohne Kräuterzusatz) und 2 Esslöffel Nuss-Nougatcreme drunter. Dazu evtl. Kompott z. B. Apfel.

Es schmeckt himmlisch...

PS:
Es muss übrigens nicht 35°C draußen haben. Es schmeckt auch im Winter...

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


1
#1 Icki
11.5.11, 10:32
Guter Standard, den ein Zu-Hause-Auszieher unbedingt beherrschen sollte, individuell erweiterbar mit dem was der Kühlschrank hergibt, ich würd zum Beispiel noch Schnittlauch von der Fensterbank, Schinkenwürfel (hab ich oft zu Hause) und italienische Kräuter dazu geben oder zwei Tomaten mit reinschneiden.
Daumen hoch!
2
#2
11.5.11, 11:53
@Icki:

Kennst du die "Rumfahrt-Suppe" ?

Da kommt alles rein, was im Kühlschrank "rumfährt" .... Also Resteverwertung.

Du kannst natürlich mein obiges Rezept noch weiter aufpeppen. Es ging mir nur darum, gaaaaanz schnell etwas auf den Tisch zu bringen. Das dauert 5 -6 Minuten, eben so lange, bis die Nudeln gar sind.

Mein zweites Superschnellgericht findest du hier unter "Gurkenspätzle". Mach da gleich die doppelte Menge, denn das wird ratzeputz aufgegessen sein. Ist ein Uromarezept.
1
#3
14.5.11, 15:10
Das ist doch mal ne Klasse Idee. Würde aber wie Icki noch ein paar Verfeinerungen vornehmen und noch Parmesan drüber reiben. Lecker
2
#4
14.5.11, 15:33
Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt .....

Eine unschlagbare Variante :

Nudeln (Makkaroni gehen am besten) abgießen, 1 Tube Tomatenmark druntermischen, dann 1 Beutel Reibkäse drunter.
Umrühren, bis der Käse geschmolzen ist. Grünen Salat dazu.

Für meine Familie (6 Pers.) nahm ich 500 g. Nudeln.
#5
17.2.13, 12:58
Die süße Variante werd' ich mal ausprobieren. Liest sich sehr lecker.
-3
#6
17.2.13, 13:08
meine Variante zum Tipp ..

heiße Spagetti auf einen tiefen Teller, ein rohes aufgeschlagenes Ei und Parmesan darüber, mit Kresse/Kräutern garnieren.
2
#7 Oma_Duck
17.2.13, 14:18
@Lichtfeder: Jau. Und anschließend sind die Spaghetti nicht mehr heiß, das Ei aber noch halbroh und eventuelle Salmonellen quicklebendig.
Meine Variante: Reichlich Räucherspeckwürfel anrösten, Nudeln und Ei dazu und solange durchmischen, bis das Ei ausreichend gestockt ist.

@ Allgemein: Den Tipp habe ich nicht so recht verstanden: Nudeln frisch kochen wäre mir an wirklich heißen Tagen immer noch zuviel.
Wenn ich nicht kochen will, schmeiße ich eines meiner vorgekochten Gerichte aus der TK in die Mikrowelle.
1
#8
17.2.13, 15:42
@Oma_Duck:

Ich koche eben nicht in der Microwelle. Die hab ich nur, um die Dinkelsäckchen heiß zu machen ....

Ich mag frisch gekochte Nudeln lieber als eingefrorene.
Ich weiß nicht, ob man Nudeln überhaupt einfrieren kann. Habs noch nicht probiert.

Und das Gericht, das ich beschrieb, ist durch den kühlen Frischkäse dann nur noch lauwarm, gerade richtig für heiße Tage oder wenn du kurz vor dem Verhungern bist.
-2
#9 Oma_Duck
17.2.13, 16:02
@wattebällchen: Ich koche auch nicht in der Mikrowelle, ich mache warm und taue auf, und dazu wurde der MW-Herd ja in erster Linie erfunden.

Immer frisch Nudeln zu kochen halte ich für extrem zeit- und energieaufwändig. Daher koche ich 500 g Spaghetti auf einmal und friere portionsweise ein, in TK-Beuteln, flachgestrichen als "Platten". Ergibt für mich als Single 4 - 5 Portionen. Mache ich seit Jahren und glaub mir, man kann Nudeln problemlos einfrieren. Nicht nur Spaghetti. Nur bissl einölen sollte man sie, solange sie noch warm sind - dann kleben sie nicht zusammen. Im Beutel in der MW aufgetaut schmecken sie so gut wie frisch. Kannst Du einer erfahrenen Hausfrau ruhig glauben. Mit körnigem Reis geht es auch sehr gut, davon kann man bei kleinem Bedarf sogar Stücke abbrechen, sehr praktisch.

Woher weißt Du übrigens, dass Du frisch gekochte Nudeln lieber magst als eingefrorene (bzw. eingefroren gewesene, hihi) - wenn Du es noch nicht probiert hast?

Noch was: Die Bolognese-Soße mache ich auch gleich auf Vorrat und friere sie ein. Eine Platte Spaghetti, eine Platte Bolognese, und schon steht in fünf Minuten der dampfende Teller auf dem Tisch. MW nur für Wärmesäckchen - was für eine Verschwendung von Möglichkeiten!
-1
#10
17.2.13, 16:10
keine Angst vor Salmonellen,

ich esse Bio-Eier und mache sie frisch auf heiße Nudeln, damit sie nicht stocken, ein schnelles, preiswertes Essen.:-))

der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, da bin ich der gleichen Ansicht wie Wattebällchen
oder bin ich vom Thema abgekommen???
1
#11
17.2.13, 16:42
kichern ... :))))

"Woher weißt Du übrigens, dass Du frisch gekochte Nudeln lieber magst als eingefrorene (bzw. eingefroren gewesene, hihi) - wenn Du es noch nicht probiert hast? "

Oma Duck wieder .....
1
#12
17.2.13, 16:49
@Teddy:

Ich mag es, wenn etwas vom Kochwasser noch dran ist ....
Mir ist es nicht zu aufwändig, Nudeln frisch zu machen.

Meine Wellennudeln sind in 5 Minuten gar. Derweil geh ich aufs Clo oder so.

Oder ich mache den Salat. Manchmal auch einen aus dem Glas/dem Becher.
Oder Gurkensalat mit gehackten Zwiebeln und Zitronensaft angemacht. Da könnte ich mich rein legen....

Meine Microwelle steht in der Praxis. Da mag ich nicht kochen .... Nein, wirklich nicht .... grins ....
3
#13
17.2.13, 17:24
@wattebällchen

- Ich habe Dich gar nicht angesprochen.
- Außerdem habe ich - nur - amüsiert Oma Duck zitiert.


Mache ein Jeder seine Nudeln wie es mag und kann. Hauptsache ist: es schmeckt!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen