Keine Macht dem Waschbärbauch!

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

viele Männer und natürlich Frauen kennen das Problem: die Feiertage sind gerade vorbei, doch die genüsslichen Freuden der Tage verfolgen uns noch ewig. Knabberzeug hier, Schokolade dort, wer kennt sie nicht, die menschlichen Feiertagssorgen? Dann jedoch kommt das größere Übel - die Waage beginnt zu lügen, auf einmal sind weitere fünf Kilo dem Rat, der nicht mietezahlenden pfundigen Feinde beigetreten und man stapft wütend ins Kaufhaus, um die funktionsuntüchtige Ware zu reklamieren. Letztendlich frisst uns unser schlechtes Gewissen auf und wir nehmen wohl oder übel hin, geringfügig zugenommen zu haben. Doch was nun? Wie sage ich meinen Feinden jetzt den Kampf an? Hier ein paar Tipps von mir:

1. Veranstalte ein Restefressen, um die Kalorien-Bomben loszuwerden! (Man kann es auch wegwerfen, aber man sollte nie vergessen, dass in anderen Ländern noch Menschen hungern - also gönnt Euch die letzte Freude!!!)

2. Führt Tagebuch über das Gewicht, Euer Essverhalten und über Euer Befinden!

3. Wenn ihr leichten Hunger verspürt, trinkt Wasser! Es hilft!

4. Wasser anstelle von Cola, Limonade etc.

5. Macht Sport: kleiner Tipp:
ich bin viel Fahrrad gefahren und habe meinen Bauch dabei (ca. 30 min) in Frischhaltefolie eingewickelt, nicht übertreiben! Auf Dauer ist das nämlich auch nicht so gesund! Danach unbedingt duschen gehen!

6. Absoluter Fettkiller ist Reis, ein Beutel aufgekocht, dazu Gemüsebrühe (z.B. Instantpulver) hilft Wunder!

7. Enthaltet Euch nichts vor, Naschen muss auch mal sein, jedoch sollt ihr Euch das schlechte Gewissen danach ersparen!


Eingestellt am

Produktempfehlungen

CUBE Adventskalender mit Schminke - Würfel Kosmeti…
CUBE Adventskalender mit Schminke - Würfel Kosmeti…
20,99 € 16,95 €
Jetzt kaufen bei
L'Oreal Paris Men Expert Geschenkset Energy Box Mä…
L'Oreal Paris Men Expert Geschenkset Energy Box Mä…
9,95 €
Jetzt kaufen bei
Braun Scherkopf 32B Ersatz-Scherfolie / Scherteil …
Braun Scherkopf 32B Ersatz-Scherfolie / Scherteil …
39,99 € 20,98 €
Jetzt kaufen bei
Mehr Bestseller

31 Kommentare


#1
1.11.06, 12:20
Steht in jeder Frauenzeitschrift!
#2
3.11.06, 21:46
Wieviel von dem Reis muß man essen?
#3 Maverick
3.11.06, 23:00
Ein kleiner Beutel Reis täglich genug reicht völlig aus. Achtet aber darauf, dass es Basmatireis ist!!!

Maverick
#4
5.11.06, 09:50
du hast deinen Bauch in Frischhaltefolie gewickelt!?!?
#5 Maverick
5.11.06, 16:29
ja klar habe ich das gemacht, du wirst sehen es wirkt wunder!
#6 Maja
6.11.06, 22:18
wie wahr, wie wahr - deine Worte - ach könnte ich sie doch in die Tat umsetzen - schluchz
#7 Doc Ameise
9.11.06, 08:02
Das beste ist es, morgens vor dem Frühstück ein Stück Obst zu essen und nach ca. 30 Minuten mit dem Frühstück beginnen!

Wenn möglich die letzte Mahlzeit bereits gegen 18:00 Uhr zu sich zu nehmen, z.B. den o.g. Reis!

oder so ....
#8 griechen_deutsch
10.11.06, 12:15
wieso frischhalte folie? sry hör ich zum ersten mal...
#9 Scarlett
5.1.07, 23:39
Ich wollte mal fragen wieviel du denn so abgenommen hast,und ob du das immer noch durchziehst.Und mich würde noch interessieren ob du das nur in bestimmten Zeiträumen machst.?
#10 DoG
9.1.07, 13:03
Die beschreibung finde ich nicht allzu prall. Gibt es bessere möglichkeiten ohne das dann die hautrunterhängt am besten geht Ernährungsumstellung (hilfe jede Krankenkasse) und training vor allen Bauchmuskeln (nicht übertreiben und den Rest des Körpers nicht vergessen).
#11 Benedikt
10.1.07, 23:55
In erster Linie weniger Autofahren und mehr laufen ;)
#12 Gurke
14.1.07, 19:09
Hallo, gibt es vieleicht so ein "ernährungstagebuch" aus dem internet?
also was vorgefertigt ist, wo sachen drin stehen wie:
wieviel KG
was gegessen
wieviel kcal jede mahlzeit
wieviel kcal gesamte tag
wohlbefinden
usw?

MFG
#13 Sunny
19.1.07, 18:23
Hallo,welcher reis ist zu empfehlen?gibt ja da verschiedene Sorten und der normale Reis hat ja schon viel Kalos.
#14 Cherry
20.1.07, 23:15
Hallo Gurke, ich glaube so ein Buch gibt's von WeightWatchers.
Und Sunny, oben stand dass es Basmatireis sein soll =)
#15 Maddin
7.2.07, 20:47
also wie jetzt? Von dem Reis nimmt man ab? D.h. je mehr man davon ißt, umso mehr nimmt man ab?
Das mit der Folie hab ich aber auch gehört.
#16 merlin
20.5.07, 08:41
zur Frage mit dem Reis (welcher/wieviel): Reis - ungesalzen!! - hat den Vorzug dass er entwässert. weniger wasser im gewebe = weniger kilos auf der waage. daher gibts auch ne Menge Reisdiäten (auch in Frauenzeitschriften :-). da Reis nicht nur sehr viele Nährstoffe/Mineralien hat sondern auch einige Kalorien: 1. Vollkornreis 2. nicht zu viel davon, eine Packung pro Tag und sonst NICHTS anderes - kein salz sonst entwässert es ja nicht - wäre ne optimale Crash diät (aber nicht länger als 3 tage sonst wirds ungesund weil einseitig).
#17 marco
29.5.07, 22:12
jaaa..aber man will doch nicht weniger wasser im körper haben, sondern weniger fett... hmm... also so die waage angehen kann ich nicht gutheissen.
#18 Robert
8.7.07, 23:05
das mit dem Reis stimmt nicht so ganz.... der ist nämlich wie Pasta und Kartoffel ziemlich reich an Kohlenhydraten, hochglykämisch noch dazu. Besser brauner Reis. Allgemein sollte man Nudeln, Reis, Kartoffeln und Zucker nur nach dem Sport essen, da ist die Kohlenhydrateverträglichkeit am besten (sprich: verwandelt sich nicht so sehr in Fett wie sonst)
#19 ToBi
10.9.07, 20:54
Hallöle,

bin auch ein gewichtskämpfer. zunächst muss ich sagen: nehmt euch zeit- ich habe momentan so ca 5kg abgenommen und hab dafür min. 1/2 Jahr benötigt. Aber es war gut und hat spaß gemacht, weil ich nur eine Regel bevolgt habe: Mehr Kalorien am Tag verbrennen, als aufnehmen. Ich habe begonnen 2x/Woche Sport zu machen (Fahrrad, Schwimmen oder Joggen, min 1h). Mittags in der Kantine nen großen Salatteller und hier dann von allem etwas. 2x/Woche Abends Steak mit Salat. Und am Wochenende Mc Donald/Burger King oder DÖner als Belohnung. Aber nur eine Mahlzeit :-) Auch süßes esse ich. Alles in allem ist der trick, wenigstens ein bischen Sport machen und generell immer mehr kcal am Tag verbauchen, als aufnehmen. Und somit kann man alles essen, wodurch auch keine Mangelerscheinungen auftreten. Es gibt so Kohlenhydrat-Diäten wo man diese vermeidet usw. Achtet man aber auf den gesamttagesbedarf an kcal sind auch Reis und Kartoffeln mit im Speiseplan. Wie gesagt, ich bin seit nem 3/4 konstant im 2-Stelligen gewichtsbereich, esse alles worauf ich lust habe und schaue nur, mehr zu verbrauchen als aufzunehmen. So ein kcal-Tagebuch empfiehlt sich hier in der tat. und ein Kalorienzähler von G&U, gibts in jeder Bücherei.
#20 1967billy
7.10.07, 15:46
16 Kilo in zwei Monaten abgenommen.
Wie? Ich habe auf die Kohlehydrate verzichtet. (Kartoffeln, Nudeln, Weißbrot usw.) Weiters habe ich mir angewöhnt dreimal die Woche ins Scwimmbad zu gehen und 1 1/2 Stunden zu schwimmen (Brustschwimmen) das aber ordentlich (ca. 100 Längen in einem 40m Becken) weiters habe ich tagtäglich minimum 4 Liter asser getrunken (Leitungswasser denn Mineralwasser bläht auf) und abends hab ich ab 18:00 nchts mehr gegessen (das ist die ersten 4-5 Tage schwer aber dann hat man kein Problem mehr damit. Und was auch wichtig ist: Keinen Alkohol! Wie gesagt, in 2 Monaten minus 16 Kilo!!! Man fühlt sich wie neugebohren und hat wieder Energien! lg. Billy
#21
4.12.07, 11:26
Innerhalb von 2 Monaten 10kg bei Bürojobbern:

Einfach mal Abends 3km laufen. Da jeden zweiten Abend machen (und auch durchziehen). Die Strecke nach und nach auch erweitern (evtl. Wochenweise).

Mit Laufen ist nicht Sprinten oder Rennen gemeint, aber auch nicht schnelles gehen. Der Körper muss schon mehr in Bewegung sein.

Ort: Am besten ein See oder ein Park.
Zusätzlich: MP3 Player mitnehmen. Die Musik lenkt vom laufen ab, Rocky-Theme kann sogar motivieren ;)

Zusätzlich sollte man selbstverständlich noch drauf achten, dass man auf ständigen Süßkram verzichtet. Also nicht gänzlich, sondern mal pro Woche den ein oder anderen Riegel weniger :) Außerdem hab ich mir die Zeit lang Wasser angewöhnt.

Mittlerweile hab ich mich an den süßigkeitenverzicht gewöhnt, esse meist pro Woche noch immer 1x Fast Food und trinke ganz normal wieder Cola, Saft, etc. und das Gewicht hält sich seither konstant.
#22
15.2.08, 11:05
So...die Pause hier war lang genug....ich habe durch diese Methode 9 Kilo in knapp drei Wochen abgenommen. Bevor es ans Eingemachte geht muss natürlich erst das überflüssige Wasser aus dem Körper, dass sich im Gewebe befindet. Dazu eignet sich der Reis natürlich bestens, da er das Wasser im Körper bindet, was letztendlich abgeführt wird. Einen Kommentar hier muss ich jedoch dementieren. Reis, Kartoffeln und Pasta sind wichtige Grundnahrungsmittel, auf die man gänzlich nicht verzichten sollte. Zwischen Kohlenhydraten gibt es Unterschiede. Hierbei zählen Kartoffeln, Reis und Nudeln grundsätzlich nicht als Dickmacher, zudem Basmatireis nicht einmal 180 kcal pro Portion enthält und sein wir doch einmal ehrlich, viel ist das bestimmt nicht, wenn man bedenkt wie satt eine Tüte Reis machen kann. Diese drei Nahrungsmittel dienen uns als Hauptenergieliefernaten und sind während der Diät besonders wichtig! Zudem sollte man grundsätzlich nach dem Essen Sport machen, aus dem einfach Grund, da die dem Körper zugeführte Energie ansonsten nicht verbraucht würde, sondern sich früher oder später wieder am Bauch als Fettmasse wieder findet. Zwischen Essen und Sport sollten mindestens zwei Stunden liegen! Das was an den Gerichten dick macht ist das Zeugs das oft dazu gegessen wird, also die lastige Soße oder der fettige Käse oder sonstiges.
Noch einmal zum Thema Frischhaltefolie. Diese hat den nützlichen Effekt die Wärmeabgabe des Körpers bei Belastung zu reduzieren. Da die Hautatmung hierbei eingeschränkt wird, wird Wärme gestaut mit dem Resultat, dass der Effekt des Schwitzens erhöht wird und somit eine Menge Wasser, allein durch die haut ausgeschieden werden kann. Dieses prinzip wird auch in Kosmetiksalons durchgeführt, allein schon aus Gründen der Hautstraffung. Trotzdem mein Rat dazu: übertreibt es damit nicht und wenn ihr es regelmäßig machen wollt, dann bitte auch unter geschulter Aufsicht. Bei regelmäßiger und vor allem laienhafter Anwendung tut ihr euch damit nix Gutes, da die ganzen Schlackstoffe und andere Abfallprodukte des Stoffwechsels wieder von der Haut absorbiert werden, was auf Dauer alles andere als gesund ist....

Liebe Grüße von Maverick dem Bio-Wissenschaftler
#23 fleeeschman
15.2.08, 15:35
Es gibt nur eine Sache: Das Wasser aus dem Selbstmitleidsbad rauslassen und endlich sein Leben nach der Natur ausrichtigen, weg vom Industriefraß und Stubenhockertagen. Man sieht immer so aus wie man lebt, der Körper ist ein Wesen der Gewöhnung.
#24 Anna
1.5.08, 09:44
:D guck maal...fein oder ?
#25 john
10.7.08, 02:11
also ich hab 20 kg in knapp 2 monaten abgenommen durch reine ernährungsumstellung, dass heisst nach 18 uhr nix mehr essen und sonst ein bischen auf die kalorien beim kauf von lebensmitteln achten. ich hab nix vermisst oder dergleichen, ich hab mir sogar mindestens 1 mal die woche gyros oder burger gegessen. natürlich habe ich wasser getrunken und kein kaffee oder cola und wasser habe ich nur getrunken soviel ich durst hatte also nicht wirklich 2 l. man sollte nämlich nur trinken wenn man durst hat alles andere ist ungesund!!!
#26 cleresa15
15.7.08, 11:08
Also John, jetzt mal ohne Schei**, wenn dein Körper dir signalisiert, dass er Durst hat und du Flüssigkeit zuführen solltest, dann ist es eigentlich schon zu spät! Essen sollte man nur, wenn man Hunger hat, aber trinken sollst du immer, vorallem auch, wenn du gerade keinen Durst hast! Durst ist ein Warnsignal deines Körpers!
#27 Larsi
27.10.08, 13:31
Cleresa15 hat völlig recht! Dem Körper das Wasser entziehen ist das dümmste was ich je gehört habe! Ich nehme extra viel Natriumchlorid zu mir damit der Körper das Wasser speichern kann, weil ich sonst Kreislaufprobleme bekomme und andere machen genau das Gegenteil, eigentlich grausam was ihr eurem Körper da antut. Da ich auch viel Sport mache insbesondere Muskeltraining und Ausdauer kann ich euch auch ein paar !gesunde! Tipps geben. 1. Ist wahrscheinlich interessanter für die Männer. Trainiert euch Muskeln an, auch wenn ihr dick seid, Muskeln helfen Fett zu verbrennen. Ich mache das folgendermaßen ich trainiere jeden 2. Tag alle Muskeln im Körper und nehme dann bis spätestens 2 Stunden nach dem Training Proteine und Einfachzucker (Fruchtzucker oder Traubenzucker) zu mir, das sorgt dafür das man schneller aufbaut.
2. Ausdauertraining wie joggen oder wenn man zu dick ist zum joggen einfach Nordic walking. Am Anfang bitte nicht übertreiben mit dem joggen, irgendwer hat hier eine Stunde geschrieben, das ist für Anfänger zuviel. Hört am besten auf euren Körper und erweitert die Strecke dann dementsprechend. Ich renne momentan 8 - 10 km in ca. 40 - 60 Minuten aber dafür hab ich auch ein halbes Jahr gebraucht.
3. Viel Wasser trinken, ich trinke 3 - 4 Liter Wasser am Tag.
Und 4. Das wurde auch schon gesagt am besten 18 Uhr die letzte Mahlzeit zu sich nehmen und danach auch nichtsmehr naschen. Je später der Abend desto kleiner sollten auch die Portionen sein, das meiste kann man morgens oder/und mittags essen.
Und immer schön dran denken !Ballaststoffe, Mineralsstoffe, Vitamine, Spurenelemente und vorallem Regenerationszeiten! sind für den Sport und das abnehmen am wichtigsten. Gerolsteiner Wasser kann ich nur empfehlen, ist zwar etwas teurer aber deckt euren Mineralienbedarf schon gut, wer eine kaum ausgewogene Ernährung hat dem empfehle ich desweiteren Tabletten die diese Enthalten, solche nehme ich auch.
Die sollten natürlich kein kompletter Ersatz sein, aber besser als gar nichts.

So das wars eigentlich. Viel Spaß :)
#28 Mullu
16.11.08, 03:50
"...aber man sollte nie vergessen, dass in anderen Ländern noch Menschen hungern..." - diesen Kommentar hättest du dir wirklich sparen können. Auch wenn wir unser Essen restlos wegessen, hungern noch immer Menschen am Ende dieser Welt.
#29 FloW
3.12.08, 15:30
reis besteht fast nur aus kohlenhydraten. macht man zu wenig sport werden diese KH in fett umgewandelt, da der körper die überschüssigen energielieferanten nicht anders verarbeiten kann. obst und gemüse sind sicher die bessere variante...
und das schlechte gewissen nach dem naschen kann auch schnell soweit gehen, dass es ein einer essstörung endet. lieber mal einmal im monat einen "arschl***h-tag machen, das schlägt nicht so ins gewicht...
aber sport ist sicher wichtig sonst wird det schwer...wenig essen ist auch falsch da der körper dann auf notfallplan umsteigt und alles an fett einlagert was er bekommen kann...
also ausgewogen essen und sport machen und schon rattern die feiertagspolster wieder runter^^
#30
13.12.08, 22:59
wichtig ist nur nach dem abendessen nicht gleich schlafen zu gehen das setzt sonst an
#31
17.11.09, 14:09
Da kann ich auch WeitWatchers nehmen

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen