Kinderspielzeug am Gehweg: Ein Versuch, Raser zu stoppen

Kinderspielzeug am Gehweg: Ein Versuch, Raser zu stoppen

Wir wohnen in einer eigentlich recht ruhigen Wohngegend, in der auf fast allen Straßen Tempolimit 30 gilt. Seitdem unsere Straße aber ausgebaut wurde, und es auf der gesamten Straße keine parkenden Autos gibt, dient sie vielen als schnellster Weg von A nach B.

Tempo 30 wird nicht mehr eingehalten, da es absolut keine Hindernisse gibt. Eingaben bei der Stadtverwaltung haben nicht viel ergeben, Messungen werden nicht durchgeführt, Straßenschwellen werden nicht gebaut und so bleiben nicht viele Möglichkeiten, an die Verantwortung von Rasern zu appellieren.

Video-Empfehlung:

Mein Versuch, das Rasen einzuschränken

Ich habe mir vom Sperrmüll ein altes Bobbycar und einen Puppenwagen besorgt. Diese beiden Kinderspielzeuge befestige ich abwechselnd sporadisch an verschiedenen Stellen nahe dem Gehweg im Vorgarten. Damit sie nicht als “Zu Verschenken-Artikel” mitgenommen werden, wie man es von mir gewohnt ist oder durch andere Umstände Fußgänger auf dem Gehweg behindern, habe ich sie mittels Metallstab (Hering) und Blumendraht auf dem Rasen befestigt. Am Kinderspielzeug habe ich ein kleines laminiertes Schild mit kurzer Erklärung, worum es geht, angebracht, falls Fußgänger sich für das jeweilige Teil interessieren.

Der Gedanke dahinter: "Wo ein Bobbycar/Puppenwagen steht, ist vielleicht auch ein Kind nicht weit!"

Mal nehme ich das Kinderspielzeug weg, mal stelle ich es woanders hin, mal reicht auch nur ein Ball. Da ich mich abends um die Pflanzen im Vorgarten kümmere, ist es kein großer Aufwand, ein Teil am Gehweg neu zu positionieren oder zu entfernen.

Nun kann ich natürlich nicht sagen, dass alle Autofahrer sich dadurch angesprochen fühlen, aber selbst wenn nur einige den Fuß vom Gas nehmen, ist es schon mal ein Erfolg, der Menschen- und Tierleben retten könnte.

Für den Winter überlege ich mir dann etwas anderes, aber da regelt das Wetter das Rasen meist von allein.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Das Wood Wide Web - so funktioniert's
Nächster Tipp
Falsche Polizisten an der Wohnungstür
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Vergib ein bis fünf Sterne:

4,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
24 Kommentare

das sieht man hier öfter, und die Autofahrer, die den weg als Abkürzung nutzen, wollen nur schnell sein.
ich wohne in einer 30ger Zone, dort fahren selbst die hier wohnenden Mütter zu schnell und rechts vor links gibt es auch nicht. nach dem Motto :kam gestern keiner dann heute auch nicht.
wieder mal ne super Idee von dir☺??❤
Wir leben in einer 30er Zone. Die einzigen, die da voll Speed durchheizen, sind die Fahrer der landwirtschaftlichen Fahrzeuge. Wir haben alles versucht, vom freundlichen Reden bis zum Ball vor den Trecker, nichts hilft. Direkt am Kinderspielplatz vorbei wird Vollgas gegeben. Die sind anscheinend der Meinung, dass die Tatsache, dass sie zum Arbeiten da durch fahren, alles rechtfertigt. Wir sind wirklich ratlos, die ganze Straße, Neu-Zugezogene und Einheimische gleichermaßen.

Tipp online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!