Kleine Entspannungsübung für zwischendurch

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein Tipp für eine kleine Entspannung zwischendurch. Laut gähnen! Darf Man(n)/ Frau das? Herr Knigge hält mal bitte kurz seinen Mund geschlossen. Falls ihr das Bedürfnis habt, zu gähnen, (egal ob morgens oder bei Überstunden abends, oder in einer Teambesprechung/Vorstandssitzung, etc.) euch angespannt fühlt:

Versucht mal LAUT zu gähnen. Sofern es die Gegebenheiten zulassen. Nicht ein hinter vorgehaltener Hand verschämtes und gehauchtes "Huaah", sondern ein hörbares lautes "HUAAAAAHHHH".

Den Mund dabei soweit wie möglich aufsperren und das Gähnen aus dem Bauch kommen lassen. Es bedarf vielleicht ein wenig Übung (und Mut), bis es klappt (und die Gelegenheiten zum Üben sind leider selten), aber es entspannt total. Ein befreiendes und zugleich stärkendes Gefühl.

Falls ihr dafür auf die Damentoilette in der Firma geht, gleich bei Zweifelnden klarstellen: "Nein, der Chef war nicht dabei... es war nur eine Atemübung"! Oder Schwiegermutter, die grad zu Besuch ist, beruhigen: NEIN , es ist kein Kind unterwegs :)

Probiert´s doch mal aus. Mir tut und tat es gut. Ich "mache" es mittlerweile öfters, aber nicht grad beim Zahnarzt, wenn ich am Abend zuvor ein Knoblauchgericht genossen habe. Entspanntes Leben wünsche ich Allen!

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


1
#1 redhairedangel
3.4.13, 06:17
Schon vom Gähnen zu lesen, animiert mich zum Mitmachen *lach*
1
#2
3.4.13, 08:23
Das stimmt, moirita :-) es entspannt wirklich und jeder wird wissen, wann er es machen kann...ebenso wie barrierefreies Niesen.
Übrigens: Du hast es herrlich beschrieben, so kann der Tag starten ;-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen