Kompressionsstrümpfe leichter anziehen

Kompressionsstrümpfe leichter anziehen

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Gibt es hier Leidensgenossen, die Kompressionsstrümpfe tragen müssen? Wer die verschrieben bekommt und Klasse III tragen muss, weiß was für einen Kampf das jeden Tag bedeuten kann, die Dinger anzubekommen.

Den Tipp, dafür Gummihandschuhe zu tragen, kennt fast jeder, es wird einem so ja schon im Sanitätshaus empfohlen.

Aber wusstet Ihr auch, dass es spezielle Anziehhilfen aus Seide o.ä. dafür gibt? Das ist so eine Art langer Schlauch. Man stellt den Fuß auf die entsprechende Stelle und klemmt ein Stückchen des Stoffs zwischen die Zehen. Dann zieht man einfach den Kompressionsstrumpf wie einen normalen Strumpf über den Fuß. Durch das spezielle Material gleitet der Kompressionsstrumpf mühelos nach oben. Dann die Anziehhilfe wieder hinausziehen und mit den Gummihandschuhen den Strumpf nachstreichen und er sitzt perfekt.

Das Beste ist: Wer die Strümpfe verschrieben bekommt, bekommt auch die Anziehhilfe verschrieben und von der Kasse bezahlt. Man muss nur beim Arzt nachfragen bzw. um ein Rezept bitten, von selber schlagen die Ärzte einem das leider nicht vor, vielleicht wissen sie es auch nicht. Es gibt diese Hilfen aber auch günstig bei ebay.

Von
Eingestellt am

25 Kommentare


#1
5.8.12, 03:46
Bei meinen Strümpfen werden die seidenen Anziehhilfen in jedem Paket gleich mitgeliefert. Ist wirklich eine große Hilfe, vor allem wenn man wie ich auch noch mit trockenen und manchmal rauen Füßen zu kämpfen hat.
1
#2
5.8.12, 08:54
Es gibt noch etwas neues auf dem Gebiet : Eine Art Plastiktüte, sieht aus wie ein Spritzbeutel für Teig. Mal in der Apotheke nachfragen, da habe ich ihn gesehen.
#3
5.8.12, 09:00
der Tipp ist wirklich hilfreich

brauche ihn bisher nicht, merke ich mir aber und gebe ihn ggfl. weiter. Danke

grünen Daumen von mir
#4
5.8.12, 09:50
genialer hilfreicher Tipp Danke LG
5
#5
5.8.12, 10:25
Es gibt aber auch noch eine andere Alternative. z.B. den Medi-Butler
Den habe ich selbst im Einsatz und ist wunderbar einfach in der Handhabung. Strumpf drüberstülpen bis die Ferse sichtbar wird. Fuss bis zur Spitze einführen und den Butler hochziehen. Ggf. auch an angebrachte Bänder. Das ist praktisch von man das Knie nicht beugen darf. Am Anfang ist alles ein wenig beschwerlich; aber nach dem 2-3 Mal hatte ich den Dreh heraus.
Ausserdem gibt es auch eine Ausziehhilfe! Beide habe ich aus dem Sanitätshaus.
Schönen Sonntag wünsche ich Allen
2
#6
5.8.12, 11:42
Wieso haben ellaberta und eloise denn nun einen roten Daumen erhalten?
Weil sie einen Alternativvorschlag gemacht haben, der sicherlich auch von Nutzen ist?

Unglaublich!
3
#7
5.8.12, 11:56
Die Anziehhilfe ist wie gesagt schon bei jedem Paar Kompressionsstrümpfen dabei. Möglicherweise wird ihr zuwenig Beachtung geschenkt. Er taugt nur was bei Strümpfen ohne Spitze.
Bei allen anderen ist es gut, den Strumpf bis zur Ferse umzudrehen, dann reinzuschlupfen, schauen dass sie Ferse richtig sitzt und dann den Rest hochziehen (mit Handschuhen)
Bei rauen Füßen ist es ratsam, sie abends voher einzucremen, denn Fett ruiniert den Gummi der Strümpfe.
Den Medibutler finde ich persönlich sehr gewöhnungsbedürftig und bollig, aber Eloise kommt ja gut damit zurecht
3
#8
5.8.12, 12:40
@Zappelhuhn: Ich hatte diese Anziehhilfe noch nie automatisch bei den Strümpfen dabei, obwohl ich schon Jahrzehnte Strümpfe trage. Vielleicht meinen wir ja verschiedene Dinge, denn meine funktioniert super auch bei Strümpfen mit Spitze. Man zieht damit die Strümpfe an wie normale Strümpfe auch, sie gleiten quasi normal über den Fuß. Man zieht das Teil dann einfach oben raus. Damit geht auch das Ausziehen leicht.

Ich kenne auch den Medibutler, bin damit aber nicht so gut klargekommen. Das lag aber an mir, denn ich weiß von anderen, daß es damit noch einfacher ist.

Für mich ist es auch ein Vorteil, daß man die Anziehhilfe überall hin mitnehmen kann, wenn man z.B. schwimmen geht und die Strümpfe wieder anziehen muß, ist das sehr hilfreich.
7
#9
5.8.12, 13:56
Ups, hier geht es ja glatt mal um meinen Beruf (ich bin Bandagistin):
Also bei Kompressionsstrümpfen mit OFFENER Fußspitze liegt immer ein "Füßling" anbei, den man als Anziehhilfe benutzen kann, er wird durch die offene Fußspitze (nach den Anziehen der Strümpfe !!!) wieder heraus gezogen.
Ansonsten gibt es diverse Anziehilfen für Kompressionsstrümpfe mit offener oder geschlossener Fußspitze (Medi Butler, oder
Medi 2 in 1, oder Ofa Fit genannt.) Diese werden nach dem Anziehen am oberen Strumpfende wieder heraus gezogen.

Außerdem gibt es sogar AUSziehilfen für Kompressionsstrümpfe
(z.B. Medi Butler off).
#10
5.8.12, 15:33
@mary0431: Was ist bitte der Unterschied zwischen Medi-Butler und Medi 2in1.
Ich hatte Anfangs des Jahres einen schweren Unfall. In diesem Zusammenhang wurde mir in der Reha-Klinik der Medi-Butler empfohlen. Erst vor ein paar Wochen habe ich von der Ausziehhilfe Medi erfahren.
Zu gegeben, mit dieser habe ich noch zu kämpfen. Da der Strumpf nur mit sehr viel Kraftaufwand über die Ferse geht. - Schlecht wenn man noch eine Schulter- Verletzung hat; so wie ich. Oder aber keine Kraft hat. Hier zeigt mein Daumen z.Zt. nach links :) - Aber vielleicht kann mir ja noch einer einen Tip geben.
1
#11
5.8.12, 15:58
Kenne diese Anziehhilfe aus der Pflege ... macht sich für mich als Pflegefachkraft auch besser bei den Bewohnern!!
#12
5.8.12, 18:10
@mary0431: Was ist bitte der Unterschied zwischen Medi-Butler und Medi 2in1.
Ich hatte Anfangs des Jahres einen schweren Unfall. In diesem Zusammenhang wurde mir in der Reha-Klinik der Medi-Butler empfohlen. Erst vor ein paar Wochen habe ich von der Ausziehhilfe Medi erfahren.
Zu gegeben, mit dieser habe ich noch zu kämpfen. Da der Strumpf nur mit sehr viel Kraftaufwand über die Ferse geht. - Schlecht wenn man noch eine Schulter- Verletzung hat; so wie ich. Oder habe keine Kraft hat. Hier zeigt mein Daumen z.Zt. nach links :) - Aber vielleicht kann mir ja noch einer einen Tip geben.
1
#13
5.8.12, 19:06
@eloise: Der Medi Butler ist ein Metallgestell zum ANziehen der Strümpfe, der Medi 2 in 1 ist aus Stoff und zum AN und AUSziehen geeignet. (Der Strumpf "gleitet" quasi auf dem glatten Stoff beim
Ausziehen vom Bein.)
3
#14
5.8.12, 21:20
Hallo Eloise, meine Mutter hatte die gleichen Probleme beim Ausziehen. Sie streift die Strümpfe über die Ferse, stellt sich dann abwechselnd mit einem Bein auf den anderen Strumpf und zieht das andere Bein dabei aus dem Strumpf heraus. Sie schwört darauf und bis jetzt ging es immer gut. Hat allerdings Stärke 2.
#15
5.8.12, 21:47
@röschen: Vielen Dank für Deine Info. Auch ich habe die Klasse 2 (Micro). Leider kann ich das nicht probieren, da ich noch immer an den Unfallfolgen zu leiden habe. Deshalb auch die Ausziehhilfe, die wie bereits schon erwähnt mir im Fersenbereich nicht gerade hilfreich ist. ;)
1
#16
5.8.12, 22:31
ich hatte nach Hüft-TEP einen Butler zum anziehen, war aber mit dem Ausziehen fast überfordert,-
bis ich auf die Idee kam, mit einem langen Metall-Schuhlöffel nachzuhelfen, indem ich zwischen den Strumpf und die Ferse fuhr, und dann bei leicht angewinkeltem Bein und runter geschobenem Strumpf herunter"gehebelt" habe.
Klappt nach dem zweiten mal zuverlässig.
#17
5.8.12, 22:50
@golf-rolf: Danke Dir für Deine Info. Die Ausziehhilfe die ich habe, ist auch wie ein langer Schuhanzieher nur stabiler. Aber ich habe nicht soviel Kraft (nur mit einer Hand), um den Strumpf über die Ferse zu bekommen. Hoffe, im nächsten Jahr brauche ich so etwas nicht mehr. ;)
#18 Schnuff
6.8.12, 00:29
Ich habe auch nur einen Füßling zum anziehen.Kann man da nicht auch einfach Taft nehmen?Ist doch auch so glatt wie Seide?
#19
6.8.12, 01:19
@Schnuff: Vom Stoff her könnte es möglich sein; glaube jedoch, dass es vom Garn her nicht die Stabilität hat. Aber bei jedem neuen Paar Strümpfe ist auch ein *Füßling* in der Packung. Ansonsten im Sanitätshaus reklamieren.
#20 Schnuff
6.8.12, 02:47
@eloise: Ich werde es einfach mal ausprobieren.Habe noch "Vorhangstoff".Mehr als reißen kann er auch nicht.
1
#21
6.8.12, 12:17
@eloise: Wenn du solche Probleme mit dem Anziehen hast, spreche doch mit deinem Hausarzt, ob er dir nicht eine Häusliche Verordnung austellen kann, damit dir jemand vom ambulanten Pflegedienst hilft. Die Kosten übernimmt deine Krankenkasse. :)
1
#22
6.8.12, 12:42
@Sternenhimmel68: Besten Dank für Deinen Hinweis. Doch ich möchte zu meiner Selbständigkeit wieder zurückfinden. Ausserdem habe ich auch einen Ehemann den ich fragen kann. Bis jetzt war er mir eine sehr große Hilfe. :)
2
#23
6.8.12, 13:25
ich als Krankenschwester mit Rheuma in den Händen habe für mich die ultimative Lösung gefunden.
Entweder nimmt man die seidige Anziehhilfe oder lässt sich eine Anziehhilfe vom Arzt verordnen, die sieht aus Wie eine spitze Plastiktüte, ist im Set mit je einer Hilfe für offene und geschlossene Strümpfe.
Zusätzlich benutze ich gummierte Handschuhe von Hörnerbach für 1,50€ um die Strümpfe besser greifen zu können.
Damit kann ich sowohl mir als auch andern die Strümpfe anziehen :-) schaut doch mal dort was es alles an Hilfsmitteln gibt
http://www.alltagshilfen24.com/komfort-Anziehhilfen/
#24
6.8.12, 13:49
@eloise: Gerne:) Mit der Einstellung kann gar nichts schief gehen. Ich wünsche dir eine baldige Genesung:)
#25
6.8.12, 19:27
@pittibiest: Besten Dank, das ist ein sehr guter Tip. Aber vielleicht gibt es ja auch einen gut sortieren Anbieter in Deutschland. Ich lebe in Düsseldorf. :)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen