Kornblumen
3

Kornblumen auch als Heilkraut einsetzbar

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Die Kornblume galt früher als Ackerunkraut und wurde als solches so erfolgreich bekämpft, dass sie fast ausgestorben ist. Daher steht sie inzwischen unter Naturschutz und darf nicht mehr gesammelt werden. 

Ihre leuchtend blauen Blüten trifft man heutzutage eher in Gärten als in Kornfeldern an, denn viele naturverbundende Gartenbesitzer haben sich ihrer angenommen, um ihr eine Chance zum Überleben zu geben.

Die Bitter- und Gerbstoffe der Kornblume machen sie vor allem zu einer Heilpflanze gegen Probleme des Verdauungsapparates. Mit ihren adstringierenden Eigenschaften kann sie jedoch auch Hautprobleme lindern und gereizte Schleimhäute beruhigen, was gegen Husten und Mundschleimhautentzündungen helfen kann.

In Teemischungen wird sie gerne eingesetzt, weil sie die Kräutermischung optisch aufwertet. Sie gilt als sogenannte Schmuckdroge.

Die Kornblume ist also nicht nur hübsch anzusehen, sondern kann auch als Tee u.s.w. der Gesundheit dienen. Wer es ganz genau wissen möchte, sollte sich in seiner Apotheke beraten lassen. Übrigens die Kornblume gehört zur Gattung der Flockenblume die kürzlich hier empfohlen wurde.

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


#1 nenne
2.7.14, 21:08
moin,

es war ja gerade ein tipp drin,der gegen das selbe übel half:

die wiesenflockenblume.

ein kommentar versprach vom "gelben katzenpfötchen" linderung.

also: diese drei pflanzen gehören zu den korbblütlern und ähneln sich total (schaut mal bei tante wiki nach), gehören zu einer pflanzenfamilie.
wenn die apotheke also das eine nicht führt, kann man das andere nehmen.
1
#2 Upsi
2.7.14, 21:42
@nenne: moin, die wesenflockenblume kannte ich gar nicht und wie ich gelesen habe wächst sie nicht überall und steht unter Schutz. Die Kornblume steht hier massenhaft auf jeder Wiese und jedem Feld, ist also schneller zu bekommen. Ich wusste nicht mal das die Kornblume ein Heilkraut ist, sonst hätte ich schon längst gesammelt. Deswegen mein Tipp, weil es für viele sicher auch neu ist
1
#3 nenne
2.7.14, 23:22
moin,

zu # 2

ja, ich wollte auch nur die beiden tipps und meine erfahrung in der apotheke bündeln, und sie sozusagen an deinen tipp ranhängen.
1
#4 Upsi
2.7.14, 23:35
@nenne: moin hihi, Häng ruhig weiter ran, je mehr info umso besser :-)))
1
#5 nenne
2.7.14, 23:42
moin,
jau.
1
#6 Upsi
3.7.14, 10:49
@nenne: ich wollte euch eigentlich mit einigen Fotos hier zeigen, wie schön der Sommer bei mir hinterm Haus ist und wieviele Kornblumen ich in null komma nichts sammeln kann und auch Kamille und und und
#7
3.7.14, 13:46
hallo upsi
du spricht aus ,was ich gedacht habe.
deine Fotos sind wirklich toll.Das mittlere Bild ,meine ich hast du uns schon mal in einem anderen Tipp gezeigt.

lg kosmosstern
#8
3.7.14, 13:48
@upsi: sprichst ! meinte ich. manchmal ist meine Tastatur echt blöd. :-)
#9 SprechendeHecke
3.7.14, 14:40
@Upsi: Da hast Du was falsches gelesen, weder Korn- noch Wiesenflockenblume gehören zu den geschützten Arten. kann man bei Wikipedia nachlesen: de.wikipedia.org/wiki/Anlage_1_zur_Bundesartenschutzverordnung
Gruß
1
#10 Upsi
3.7.14, 14:41
@kosmosstern: mag sein das ich das foto schon mal eingestellt habe aus versehen. ich habe mind 500 mohnblumenfotos, da passiert das schon. mit tastatur hör blos auf, ich hasse meine inzwischen :-((
#11 Upsi
3.7.14, 14:48
@SprechendeHecke: du hast recht, im Internet steht nichts von geschützter Art. Ich habe es in meinem alten Kräuterbüchlein gelesen, das ist von 1800 und sicherlich überholt in vielen Dingen. sorry für die Falschmeldung.
#12 Schnuff
4.7.14, 14:41
Du wohnst wirklich wunderschön!
Wir haben die Kornblume auch als Zierpflanze im Garten.
LG
2
#13 Upsi
4.7.14, 15:49
@Schnuff: danke, ja, man brauchte eigentlich nicht in Urlaub, Wald und Wiesen vorm Haus und das Meer dahinter. Ich möchte nirgendwo anders leben als in Mecklenburg. Schönes WE

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen