Orchideen richtig gießen

Nimm deine Orchidee aus dem Übertopf und stelle sie unter den Wasserhahn. Verwende lauwarmes Wasser und lasse es ca. 1 Minute durchlaufen.

Orchideen aus dem Übertopf nehmen und unter dem Wasserhahn ca. eine Minute mit LAUWARMEM Wasser durchgießen. Gut abtropfen lassen und wieder in den Übertopf stellen. Tipp eines erfahrenen Orchideenzüchters!

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Haarspray auf Rosen
Nächster Tipp
Pfingstrosen in der Vase
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

3,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Orchideen retten - Wachstumsschub für Orchideen
Orchideen retten - Wachstumsschub für Orchideen
18 11
Orchideen - günstiges Kleinklima durch Fensterschalen
Orchideen - günstiges Kleinklima durch Fensterschalen
42 7
Orchideen mit abgestandenem Selters gießen
Orchideen mit abgestandenem Selters gießen
21 5
56 Kommentare
Elisabeth
1
Und sie muß dann nicht mehr zusätzlich gegossen werden?
Wie oft muß das gemacht werden? Einmal wöchentlich? Danke für Antwort.
17.6.05, 14:45 Uhr
ollikat
2
Das mache ich auch so, jeden Sonntag. Und sie blühen wie wild
17.6.05, 14:56 Uhr
3
Brauchen die nicht eine bestimmte Luftfeuchtigkeit bzw. Raumtemperatur ?
17.6.05, 16:04 Uhr
schwabinchen
4
Also Tauchen war für unsere Orchideen imme super - eine Stunde ins Wasserbad (Waschbecken oder Duschbecken), dann Wasser ablaufen lassen und eine Stunde abtropfen lassen - hält ungefähr eine Woche.
Seit die Orchideen umgetopft sind und deshalb nicht mehr getaucht werden können, gibts einmal in der Woche 100 g Wasser - ja! tatsächlich abgewogen!!!
Die Orchideen gedeihen prächtig!!!
17.6.05, 17:22 Uhr
Calendula
5
Habe vor 2 Wochen eine Orchidee geschenkt bekommen und war ganz unsicher wegen des Gießens.
Vielen Dank für den Tipp.
17.6.05, 17:28 Uhr
6
Mir hat ein Gärtner gesagt nicht in die pralle Sonneund die Blätter 1x in der Woche besprühen ,das reicht denn in ihrer Heimat ernähren die pflanzen sich auch so.
17.6.05, 20:11 Uhr
Leyla
7
Endlich weiss ich, warum meine dritte Orchideenpflanze gestorben ist. Ich habe immer viel zu viel gegossen. Danke für diesen tollen Tipp! 5 Punkte!
17.6.05, 22:30 Uhr
Andy
8
das is doch was für dich !!!
18.6.05, 01:11 Uhr
ADJ
9
Vielen Dank für den Typ - jeden Sonntag gebe ich ein Wasserbad, dann gut abtropfen lassen, kein stehende Wasser, wurde mir eingetrichtert. Aber bis jetzt kein Erfolg mit Blüten. Kann es am Platz liegen? jetzt seid 10 Tagen Morgensonne? Danke für einen weiteren Typ betreffs Standort.
18.6.05, 01:19 Uhr
Majka
10
Wg. dem Standort: bei mir steht die Orchidee seit 3 Jahren auf dem Klo (ja richtig gelesen, auf dem Klo) - es ist an der Ostseite, immer kühl, immer am Licht. Ich gieße, nur wenn ich dran denke (nicht immer, wenn ich am Klo bin..*gg*) und sie gedeiht PRÄCHTIG - schon das 3. Jahr mit einer wahnsinns Blütenpracht.
18.6.05, 11:51 Uhr
Silvia
11
Vielleicht muß man auch mal Dünger in das Tauchwasser tun?
18.6.05, 11:54 Uhr
Elke
12
Wozu Dünger?
18.6.05, 12:36 Uhr
Ines
13
Die orchidee wird nur so gegossen! 1-2 mahl die woche. der standort sollte aber möglichst ohne Sonne sein und nicht neben einem Heizkörper sein!
18.6.05, 18:36 Uhr
Ines
14
Die Luftfeuchtigkeit ist eigentlich bei mir egal, bei mir steht sie in der Küche! Aber es ist bekannt, daß Orchideen gerne feuchtes Klima mögen! Düngen 1-2 mal im Monat. Verträgt keine Temperatur unter 15°C.
18.6.05, 18:44 Uhr
Ines
15
Achja, sollte eigentlich nie in der Sonne stehen und wenn man dann ein richtiges Plätzchen gefunden hat, soll man die Orchidee stehen lassen!
18.6.05, 18:52 Uhr
LaPiccolaRossa
16
An alle Orchideen-Liebhaber noachmal:
Ich muss euch dann wohl enttäuschen, oder habe mal wieder mehr Glück als Verstand. Denn bei mir stehen
a) die Orchideen fast ununterbrochen in voller Blüte
und
b) dazu mitten in der Sonne, nahezu den ganzen Tag.
Sicherlich ist das Klima auf der Fensterbank dabei eher ein Überlebenstraining für sie, aber sie halten mir schon viele, viele Monate die Treue. Mit dem Gießen mache ich es mir übrigens auch ganz einfach:
Ich habe mir solche Wasserspender gekauft - das sind so Wasserkugeln auf Stangen, aus Glas oder Keramik, in die füllt man Wasser und steckt es in den Topf rein. Dort läuft dann immer nur dann Wasser nach, wenn unten im Erdreich alles trocken is und es durch den Druck nach unten gesogen wird.
Für alle also eine Alternative, die nicht so regelmäßig ans Duschen ihrer Pflanzen denken oder am Wochenende einfach keine Zeit haben *g*
23.6.05, 09:48 Uhr
Stef
17
Was die Haltungsbedingungen anbelangt: Man kann sicher nicht für alle Orchideenarten einen pauschalen Rat geben. Manche Arten bzw. Gattungen benötigen einen hellen Standort und vertragen auch mal pralle Mittagssonne. Andere Arten sollten hingegen eher temperiert und weniger sonnig stehen. Im web gibts viele Seiten zu den verschiedenen Arten. Achja, ich gieße meine Miltona auch nur 1x die Woche mit Britta-gefiltertem Wasser. Im Übertopf ist unten eine Schicht Blähton. Der nimmt überschüssiges Wasser auf und sorgt für ein feuchteres Mikroklima.
23.6.05, 22:30 Uhr
ADJ
18
Ganz, ganz lieben Dank für all Eure Typ's .
Für Maika; dort steht bei mir ein Weihnachtsbaum!! passt zu meim Duschvorhang ha, ha. !!
Also ich hab noch so eine Mini-Orchidee ca 15 cm und die bekam am neuen Morgensonne-Platz bereits ein neues Blättchen - im Gegensatz zur grossen Orchidee. Na ja, die Natur bleibt ein Wunder und ein Rätsel. Weiterhin viel Freude mit Euren Orchideen wünscht Euch nochmals mit Danke für Eure Antworten
27.6.05, 10:46 Uhr
19
Ich habe meine Orchideen seit Februar und ich gieße sie nur 1 mal wöchentlich mit Regenwasser, sie blühen ganz toll und ich warte jetzt mal ab, wie sie auf den Winter reagieren. Sie stehen bei mir im Schlafzimmer, bekommen keine direkte Sonne.. und so soll es auch bleiben.....Gruss Rosy
24.7.05, 00:27 Uhr
Katja
20
Ja, das funktioniert gut. Meine Mutter hat derzeit eine Phaelenopsis mit 32 Blüten, sie hat das immer so gemacht. Niemals öfter als 1 x pro Woche gießen und regelmäßig düngen.
20.8.05, 11:44 Uhr
Annemarie
21
Der Tipp mit dem wöchentl. Gießen und dem Abtropfen ist gut. Aber meine Orchideen (verschiedene Arten) stehen auf der Fensterbank Süd-/Westseite (volle Sonne) und darunter ist noch die Heizung angebracht, somit gieße ich sie in gleicher Weise 2x/Woche (1x/Monat mit Spezialdünger von April-September) und sie gedeihen und blühen prächtig - jedes Jahr wieder (einige schon über 4-5 Jahre. Allerdings behalten sie auch stets ihren angestammten Standplatz. Auf der Nord-/Ostseite hingegen habe ich keine Erfolge. Habe sie auch noch nie umgetopft. Ist dieses ratsam und wie oft?
8.9.05, 15:55 Uhr
Josi
22
An meiner Orchidee,die ich seit ca.einem halben Jahr habe u.nichts an der gewohnten Pflege verändert habe,sind jetzt innerhalb von ein paar Tagen alle Blüten abgefallen.Kann ich sie noch retten?Wenn ja,wie?Würde mich über einen Rat freuen.
20.9.05, 09:51 Uhr
23
@Josi
Deine Orchidee, ist nich tot! Das ist normal,dass da mal alle Blüten abfallen, so haben wieder neue Platz.
21.9.05, 22:56 Uhr
Marion
24
woe oft sollten die orchideen abgebraust werden???Ich habe auch welche und gieße sie sehr sparsam und nur 1X in der Woche.
2.10.05, 09:37 Uhr
irene
25
Ausprobiert und die Pflanzen entwickeln sich super schnell. Vorher war keine Knospe in Sicht.
24.10.05, 22:33 Uhr
26
In welchen Zeitabständen sollte man dies tun? 2 mal pro Woche oder Monat?
19.11.05, 20:09 Uhr
27
Am besten giesst man Orchideen mit gesiebtem Regenwasser oder abgekühltem, gekochtem Wasser. Es reicht einmal in der Woche, am besten taucht man die ganze Orchidee in einem Eimer. Nie im Wasser stehen lassen, zumindest im direkten Kontakt.
7.12.05, 15:37 Uhr
katha
28
hallo ines,
wie oft muss ich das denn machen? 1x im monat? in der Woche? im halben Jahr?
lg
21.2.06, 21:03 Uhr
Ina
29
WIe oft muss ich das denn machen?
20.4.06, 10:59 Uhr
Naddel
30
Ich habe eine Orchidee und da sind mir die knospen abgebrochen,da ich sie aber nicht wegschmeissen will weil es ein ganzer Trieb ist wie bekommt er am schnellsten wurzeln?
10.5.06, 21:07 Uhr
sterchen31
31
Ich habe meine vor 5 Jahren geschenkt bekommen und sie hatte nur ein Blütenstiel mit 3 popligen Blüten :-(.HAtte sie 1 Jahr im Wohnzimmer stehen und sie wollte nicht mehr blühen. Seit 4 Jahren steht sie nun in der Küche auf der Fensterbank (im Sommer den ganzen Tag pralle Sonne)über dem Heizkörper. Stelle sie 1-2 mal die Woche ins HEIßE Wasser (Leitungswasser ) dünge mit ganz einfachen Düngestäbchen.Und nun der HAMMER,sie hat jetzt 4 Blütenstiele mit je 14-16 Blüten dran und bekommt 2 neue Blütenstiele.cool gell ??????????
15.6.06, 09:47 Uhr
32
Hallo Sternchen31,
meinst Du tatsächlich heißes Wasser?oder warmes Wasser?
Gruß Emma
15.6.06, 10:41 Uhr
33
Hallo Emma, so heiß des dein Wasserhahn nur her gibt. bei mir klappes wirklich. :-)
15.6.06, 11:19 Uhr
34
Und noch was . Wächst die Orchidee, braucht sie mehr Wasser, während der Ruhephase reicht es aus, alle zwei Wochen zu gießen.Hebt die Orchidee kurz an. Erscheint die Pflanze ungewöhnlich leicht, muss gegossen werden. Ist der Topf noch schwer, enthält die Pflanze noch genug Feuchtigkeit
15.6.06, 11:29 Uhr
Gina
35
Meine Phalaenopsis stehen auf der Fensterbank Süd/Westseite (darunter eine Heizung) und ich habe sie alle in einem Übertopf in dem ich unten ca 5 cm Blähtonkugeln habe, gießen tu ich sie erst wieder wenn der Blähton zu Vorschein kommt (sie stehen also etwas im Wasser) und sie blühen mit 15-25 Blüten eigentlich das ganz Jahr über. (Ich habe seit 15 Jahren Phalaenopsis in dieser Haltung, mit sehr viel Wasser.)
27.6.06, 12:37 Uhr
Silke
36
Was ist Blähton und wo gibt´s den zu kaufen?
8.11.06, 22:26 Uhr
dani
37
hi! ich habe vor kurzem orchideen geschenkt bekommen (phalaeonopsis glaub ich). Leider habe ich noch gar keine Erfahrungen damit und habe auch große angst etwas falsch zu machen. Kannst du mir bitte sagen wie oft und wie ich sie gießen muss, bzw wann ich einen dünger verwenden soll(welches monat). Gibt es sonst noch etwas was ich wissen muss? danke im voraus!
17.2.07, 14:25 Uhr
Nina
38
Giesen mit Regenwasser ist am besten. Wenn man keins hat, sollte es abgestandenes Leitungswasser sein oder am besten der (kalte) Rest aus dem Wasserkochen, am besten Zimmertemperatur!!! ein mal die Woche tauchen. Dünger vorsichtig dosieren und nicht auf die ausgetrocknete Erde geben... Wenn sie nicht blühen, in die Ecke stellen und total vernachlässigen... einsprühen mögen sie auch sehr gerne
16.6.07, 23:16 Uhr
eumelkrümelfroschkrabbe
39
Auch bei uns kann der Blüherfolg nicht allein an der Himmelsrichtung des Fensters liegen! Habe mehrere in Ostrichtung mit viel Licht ausprobiert und nur bei einem blühen sie ununterbrochen und gedeien prächtig!
Jetzt steinigt mich nicht, aber mir wurde gesagt, das eventuell unter dem Fenster, wo mir alle Blumen eingehen (und nur dort, ansonsten hab' ich eigentlich 'nen grünen Daumen) eventuell eine Wasserader bzw. Erdstrahlen Probleme machen!
Keine Ahnung, ob da was dran ist! Aber eins killt Orchideen auf jeden Fall: Staunässe! Und wenn man mal einen guten Platz gefunden hat, wo sie Blätter bekommen und toll blühen: bloß nicht umstellen, drehen o.ä.! (Never change a winning team!)
Allen viel Feude an ihren Orchideen!
26.6.07, 20:22 Uhr
Motiaan
40
Das geht sehr gut, solange das Wasser weich ist. Beim Wasserwerk nachfragen - am besten Leitfähigkeit unter 300 µS/cm
9.8.07, 00:24 Uhr
halloodu
41
bei mir kommen gerade wieder 2 neue triebe an 2 pflanzen. ich besprüh sie nur ein mal die woche und es klapt. wir haben sehr hartes wasser aber wie gesagt es klapt
26.10.07, 16:58 Uhr
ich halt
42
dünger nich vergessen oder meint ihr sie wachsen von luft und liebe ???
31.12.07, 14:12 Uhr
Orchideenfreund
43
Alle zwei Wochen fülle ich die Übertöpfe der Orchideen randvoll mit entkalktem, leicht angewärmtem Wasser. Im Sommer ist 1x im Monat Orchideendünger im Wasser. Nach ca. 5 Minuten gieße ich das Wasser wieder aus. So wachsen meine Orchideen schon seit Jahren prima, und der Aufwand hält sich sehr in Grenzen.
23.3.08, 12:17 Uhr
Silke
44
Kann ich nur bezeugen, mache ich auch so!!!
16.6.08, 08:51 Uhr
45
Versorge die ORCHIDEEN wie der Züchter wöchentlich
25.6.08, 13:39 Uhr
46
Habe selber eine ausführliche Anleitung dazu gemacht, wie man Orchideen richtig gießt, Wasser druchlaufen lassen stimmt schon mal, wichtig ist dann noch, dass regelmäßig gedüngt wird. http://www.expli.de/anleitung/orchidee-richtig-pflegen-und-duengen-251/
25.8.08, 16:35 Uhr
Dabei seit 6.6.11
47
Orchideen sind Luftpflanzen, d.h. sie nehmen Wasser und Nahrung aus der Luft auf. Zu diesem Zweck sind ihre Wuzeln von einer Art Schwamm umhüllt, der sich mit Wasser vollsaugt, wenn es regnet. Dieser Schwamm muss aber von Zeit zu Zeit wieder trocknen, sonst fault er. Bei uns werden Orchideen in Substrat gepflanzt, das möglichst luftdurchlässig sein muss. Und vor dem nächsten Giessen sollte man es richtig austrocknen lassen, so wird am besten die natürliche Umgebung simuliert. Schau mal auf http://www.orchideen-pflege.org nach, dort sind diese Zusammenhänge recht gut erklärt.
6.6.11, 16:29 Uhr
kreativesMaidle
48
Ich hab meinen Orchideen ins Rindensubstrat Nitrophoska blau gegeben (Blaukorn) und ... sieh an... das scheint zu gefallen!!!
da sich das Blaukorn nur auflöst und düngt wenn es nass wird, gibt es die Nährstoffe nur ganz langsam ab.. lässt sich gut kontrollieren- weil man die blauen Körner lange sieht...
Das erste Mal probiert hab ich das an einer Orchidee die am eingehen war und die hat die * Rosskur * überzeugend gut überlebt.
24.11.11, 23:23 Uhr
Dabei seit 1.3.11
49
Habe leider kein Glück mit meinen Orchiedeen. Dabei werden sie von mit soo gehätschelt: Gutes Klima, guter Standort, hell ohne Sonne, bei ca. 20 Grad und nicht zu oft gegossen, Hefekur, manchmal eintauchen, öfters mal besprühen. Blühen aber selten bis gar nicht. Habe ihnen jetzt angedroht, dass ich sie rauswerfe - nun, vielleicht hilft das ...
12.3.12, 18:10 Uhr
Dabei seit 24.11.12
50
Kamilla, was soll die Hefekur? ...und gießen tut man eine Orchidee schon mal garnicht!

Tauche sie einmal in der Woche, lass sie abtropfen und Gut ist. :)

Zugluft vertragen sie nicht...

Viel Glück!
30.12.12, 20:25 Uhr
Dabei seit 5.1.14
51
meine Orchidee bekommt immer knospen und dann fallen sie ab oder vertrocknen.
an was kann das liegen?
11.1.14, 12:11 Uhr
Dabei seit 29.9.14
52
Hi zusammen,

jetzt bin ich mal gespannt ob mir jemand helfen kann.

Ich habe nun die 3. Generation Orchideen und die gehen auch schon wieder kaputt.

- Gie?e 1x pro Woche
- Gro?e Orchideen bekommen 6cl Wasser, die kleinen 3cl
- Normales lauwarmes Wasser aus dem Wasserhahn
- Ab und zu spr?he ich mit Orchideednbefeuchter die Bl?tter ein.
- Stehen nicht im Luftzug
- Keine direkte Sonneneinstrahlung
- Raumtemperatur liegt bei ca. 22 Grad bei ca. 53% RF

Nach einer Weile f?ngt die Blume an "zu schwitzen", klebrige Tropfen am Stiel und an den Sprossen.
Die Bl?ten fallen in sich zusammen und dann vom Stengel. Es bleibt am Ende nur noch der Stengel ?brig der von der Spitze her austrocknet (l?uft milchig an).
Tierchen hab ich keine an den Wurzeln...

W?re cool wenn jemand was wei?.

Danke!
Gr??e, Phil
29.9.14, 16:47 Uhr
Dabei seit 7.3.13
53
Hallo, 
Kannst du mir bitte sagen wie oft ich das machen soll in der Woche,
Dank dir viel Mals, 
Liebe Grüße Petra 
8.8.18, 20:10 Uhr
Dabei seit 2.5.18
54
Ich tauche sie, bis sie sich vollgesogen haben und lass das Wasser gut abtropfen. Warum sollte man jeden Topf 1minute unter lauwarmen Wasser halten und so den Wasser-und Stromverbrauch in die Höhe treiben? 
27.10.19, 11:55 Uhr
Dabei seit 8.3.18
55
Meine "baden" ca eine Stunde im Wasserbecken mit lauwarmem Wasser; dann noch etwas lauwarmes Duschwasser über die Blätter und gut abtropfen lassen!
28.1.22, 08:53 Uhr
Dabei seit 28.5.11
56
@LaPiccolaRossa: Das kommt auch immer drauf an, welche Orchideenart es ist. Die meisten haben die Phalaenopsis - ist mir aber zu langweilig.
Bei den anderen muss man natürlich wegen Stellplatz, gießen etc. mal bei Google forschen.
28.1.22, 11:52 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen