Kühlwasser kocht?

Jetzt bewerten:
2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn es dir auch schon mal so gegangen ist wie mir, dass das Kühlwasser kocht, habe ich hier einen Tipp, den ich von einem alten Profi erhalten habe.

Auf keinen Fall einfach nur den Motor abstellen.

Das Wasser ist weiter heiß und auch den Kühlerdeckel kannst du nicht abschrauben, ohne dir die Finger zu verbrennen, es sei denn, du hast Topflappen oder Asbesthandschuhe dabei.

Du musst dann ewig warten, bis du den Deckel abmachen kannst und kaltes Wasser zugießen kannst.

Der Profitipp:

Motor anlassen und die Heizung einschalten.

Dadurch wird zwar Wärme in das Innere des Autos geschickt, aber weil du ja sowieso schon draußen stehst, ist es egal.

Nun dauert es nicht mehr lange, der Kühler wird kalt und du kannst ihn anfassen und Wasser nachfüllen.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


#1 Blackpearl
30.8.10, 18:46
Kenne ich auch. Besonders als Oldtimer-Fahrerin habe ich oft die Heizung aufdrehen müssen. Seitenfenster auf und die Wärme erst mal rauslassen. Auch wenn ich mir diesen alten Hut oft aufsetzen musste, heißt es nicht, dass andere ihn schon kennen.
Ich finde den Tipp gut und von mir oft angewandt.
#2 Dankbarer Leser
1.9.10, 11:01
ja, das kenne ich auch. Ich musste das damals bei meinem ersten Auto oft tun. Ich war Schüler und hatte kein Geld, die defekte Dichtung ersetzen zu lassen. Also immer fein destilliertes Wasser mitgenommen und bei längeren Fahrten Heizung volle Pulle auf und Fenster auf. Bis zu einem gewissen Grad ging das ganz gut.
#3 Gerrit
1.9.10, 22:35
Kaltes Wasser in einen überhitzten Motor bedeutet ziemlich sicher den Motortod!!
Kipp mal in eine im Backofen erhitzte Glasschale eiskaltes Wasser. Aber setz eine Brille auf...

Zweitens: Seit wann wird ein Kühler kalt, wenn man die Heizung aufdreht..? Das hat mit dem Kühler per se gar nix zu tun, lediglich der kleine Kühlkreislauf vom Motor wird vielleicht 3oder4 Grad kälter. Das nützt dir jenseits der 100° aber sehr wenig...

Und Verbrennungsgefahr besteht IMMER, selbst wenn der Motor/das Wasser im Ausgleichsbehälter "nur" Betriebstemperatur hat, da das Kühlsystem unter ÜBERDRUCK stehen MUSS. Sobald man den Deckel öffnet, bricht der Druck zusammen-und das Wasser verdunstet schlagartig. Es können Verbrühungen 3. Grades entstehen!!!
Also vorsicht mit solchen Tips!!!

Allerdings der Hinweis, den Motor weiterlaufen zu lassen, ist richtig. Sonst entsteht ein Wärmestau mit örtlichen Temperaturspitzen, die den Motor zusätzlich belasten.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen