Kündigungsfristen: Ich hab mich damit beschäftigt, weil durch meine Schlamperei eine Kündigung 1 Tag zu spät kam. Ich muss jetzt 12 Monate warten, bis der Vertrag beendet wird. Warum? Weil er bei Nichtkündigung automatisch um 12 Monate verlängert wird!

Kündigungsfristen - wichtige Infos

12×
Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Kündigungsfristen sind schwierig. Arbeitsverträge müssen sich ans Gesetz halten. Telefon- und Internetverträge muss man genau lesen und auch verstehen!

Ich hab mich damit beschäftigt, weil durch meine Schlamperei eine Kündigung 1 Tag zu spät kam. Ich muss jetzt 12 Monate warten, bis der Vertrag beendet wird. Warum? Weil er bei Nichtkündigung automatisch um 12 Monate verlängert wird!

Hier geht es um Verträge mit einer Mindestlaufzeit von 3, 12 oder 24 Monaten.

1. Was bedeutet „Frist“? Frist ist ein festgelegter Zeitraum.

2. Was bedeutet Monat? Monat bedeutet nicht 4 Wochen. Ein Monat hat 31 Tage oder 30 Tage und einmal 28 Tage. Einmal im Jahr hat ein Monat 4 Wochen, wenn es kein Schaltjahr ist! 

3. Was bedeutet „mit einer Frist zum Monatsende“? Der festgelegte Kündigungs-Zeitraum ist das Monatsende. Also der 30. oder der 31. oder der 28. (im Schaltjahr der 29.)

Ein Beispiel: Im Vertrag steht „2-monatige Kündigungsfrist zum Monatsende“. Man muss 2 Monate vor Vertragsende kündigen und außerdem das vorhergehende Monatsende beachten.

Zum Beispiel: Vertrag endet am 15. September. Der letzte Tag, an dem der Vertrag am Laufen ist, ist ein Tag vorher, also der 14. September. Von diesem Tag an rechnet man nun 2 Monate zurück. Das Ergebnis: 14.7. „Zum Monatsende“ bedeutet aber das Monatsende vom Monat davor. Also der 30. Juni. An diesem Tag muss die Kündigung beim Vertragspartner sein, damit die Frist eingehalten wird.

Merkhilfe:

Monatsende heißt 1 Monat zurück! Zuerst die Zahl für die Frist zurück rechnen und dann weiter zurück zum vorherigen Monat. Dann gucken, ob es der 28., 29., 30. oder 31. ist. Kündigung immer eine Woche vor diesem Monatsende abschicken. Der Brief soll ja am Monatsende ankommen! Am besten als Einschreiben mit Rückschein. Oder am Monatsende persönlich abgeben.

Automatische Fristverlängerung:

Verpasst man diese Frist, verlängert sich ein Vertrag mit 3-monatiger Mindestlaufzeit um 1 Monat, Verträge mit 12 und 24-monatiger Mindestlaufzeit um zwölf Monate.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

23 Kommentare


#1
10.4.18, 21:30
Das ist ja mal ein sehr guter Tipp. Den hätten wir aber schon letztes Jahr gebrauchen  können. Wir haben ein Sky Abo abgeschlossen 12 Monate für 39,95€/Monat. Da wir aber leider total verschwitzt haben den Vertrag fristgerecht  zu kündigen wurde er automatisch  um 12 Monate verlängert. Jetzt zahlen wir allerdings  fast das doppelte. Das ist echt ärgerlich. Laut unseren Unterlagen  endet der Vertrag jetzt 30.9.2018. Wenn ich also jetzt richtig gerechnet habe muss die Kündigung  am 29.6.2018 bei Sky vorliegen, richtig ?
10
#2
10.4.18, 21:38
Ich kündige meine Verträge immer direkt, nachdem ich sie abgeschlossen habe.
11
#3
10.4.18, 22:36
@Orgafrau: 
Du kannst jetzt schon kündigen! immer um Bestätigung der Kündigung bitten. Es spielt keine Rolle, wann Du kündigst! Das kann auch Monate vor dem Termin sein.
2
#4
10.4.18, 22:36
@Drachima: 
Richtig. So mache ich es auch. Was weg ist, ist weg und was man aus dem Kopf hat, daran muss man nicht mehr denken 😂
2
#5
10.4.18, 22:57
@xldeluxe_reloaded: Dann mache ich das jetzt auch.
1
#6
10.4.18, 23:03
@Orgafrau: 
Kannst Du auch! Zu jeder Zeit.
#7
10.4.18, 23:07
Gloriatorin: Schön, mal wieder was von Dir zu sehen 😂😂😂
#8
11.4.18, 05:59
@Orgafrau: Ja, das ist richtig. Der 30.06. ist auch richtig (ist das Monatsende vom Juni).. An diesem Tag muss die Kündigung bei Sky auf dem Tisch liegen. Unbedingt ein paar Tage vorher abschicken - Absende-Termin in Kalender reinschreiben!
3
#9
11.4.18, 07:17
Der Vorteil vom frühen Kündigen ist, dass man oft noch bessere Konditionen angeboten bekommt, sogar für die Restlaufzeit.
1
#10
11.4.18, 10:13
@Drachima: Dieser Tipp ist wichtig für Leute, die den Vertrag erst ausprobieren und dann vielleicht kündigen, weil er nicht mehr passt, zu teuer ist usw. Die Entscheidung zu kündigen kommt manchmal zu spät! Deshalb ist es wichtig, für jeden Vertrag die vorgeschriebene Kündigungsfrist im Kalender einzutragen. Ob man dann kündigt oder die automatische Verlängerung haben möchte, kann man dann entscheiden.
#11
11.4.18, 14:10
@xldeluxe_reloaded: Wo hast Du Gloriatorin gesehen? Ich vermisse sie auch schon seit längerer Zeit.
Zu dem Tip: Uns passiert es leider auch manchmal, daß wir Fristen übersehen und dann mehr bezahlen müssen als nötig.
Danke für diese Auflistung!
2
#12
11.4.18, 14:13
@Gudula, ich sehe das etwas anders. Wenn ich früh kündige, bekomme ich in der Regel wesentlich bessere Konditionen angeboten. Kein Unternehmen möchte Kunden verlieren und lockt da oft mit guten Angeboten. Eine automatische Verlängerung des bestehenden Vertrages beinhaltet meist eine nicht nachvollziehbare Beitragserhöhung für den Bestandskunden. Warum sollen "alte" Kunden so viel mehr bezahlen als Neukunden?
2
#13
12.4.18, 04:38
Bin ich froh, dass es diesen Kuendigungszirkus hier nicht gibt. Ich glaube, ich wuerde alle Termine verpassen.
Wenn man hier einen Vertrag abschliesst - Versicherung, Abo usw. - schickt der Vertragsanbieter vor Ablauf der Laufzeit eine Einladung zur Erneuerung. Wenn man die nicht will, kann man die Einladung einfach ignorieren und sich andere Anbieter suchen. 
#14
12.4.18, 07:28
@Drachima: Deine Taktik ist gut. Leider können viele Leute mit ihren Verträgen nicht so clever umgehen. Es gibt eine Chance daraus zu kommen. Wenn der Beitrag bei der Verlängerung einfach erhöht wird, kann man den Vertrag fristlos kündigen! Das habe ich schon einmal gemacht.
5
#15
12.4.18, 12:07
Ich finde den Tipp nicht gut formuliert. Erst bei genauerem Hinschauen sieht man, dass sich ein Teil der Aussagen (nicht alle!) auf Mobilfunkverträge beziehen. Es ist ja mitnichten so, dass sich ein Vertrag mit 3-monatiger Mindestlaufzeit grundsätzlich bei Nichtkündigung  generell um 1 Monat, Verträge mit 12 und 24-monatiger Mindestlaufzeit um zwölf Monate verlängern würde. Das kommt ganz auf den Vertrag an.

Was soll denn die Aussage "Arbeitsverträge müssen sich ans Gesetz halten. Telefon- und Internetverträge muss man genau lesen und auch verstehen!" heißen? Alle Verträge müssen sich ans Gesetz halten und auch Arbeitsverträge muss man genau lesen und verstehen.

Das würde ich überarbeiten und auch in der Überschrift darauf hinweisen, auf welche Art von Verträgen sich das bezieht. Ich finde es schwierig, Aussagen zu rechtlichen Dingen zu machen, wenn man nicht wie ein Jurist gelernt hat, sich wasserdicht auszudrücken.
1
#16
13.4.18, 21:02
sehr guter tipp, perfekt erklaert.👏
#17
14.4.18, 12:01
Ich finde es sehr gut von Gudula, dass sie das hier so erklärt. Danke. Immerhin ist ja der Sinn der ganzen "Kündigungsklauselei", dass man sie möglichst schwer verstehen soll.
Wenn ich kündige, mache ich es mir noch einfacher: Pi mal Daumen, Hauptsache frühzeitig weg, frei nach Drachimas und xldeluxe_reloadeds Art. Bevor ich mir nämlich den Kopf um das genaue Datum zerbreche, schreibe ich einfach "sofort zum nächst möglichen Termin". Damit bin ich immer gut gefahren. Allerdings habe ich wirklich dann immer kündigen und keine Vertragsänderungen erreichen wollen. Da muss ich noch an mir arbeiten. 😂
4
#18
14.4.18, 17:50
Ich schreibe in die Kündigung noch dazu, dass ich dem Vertragspartner für diesen Vertrag nach Ablauf der Kündigungsfrist die Einzugsermächtigung entziehe. Sicher ist sicher. 
1
#19
22.4.18, 13:09
Moin,
der Tip, die Kündigung per Einschreiben mit Rückantwort zu verschicken ist unnütz und kostet nur unnötig Geld. Wenn man selbst wissen möchte, ob der Brief angekommen ist, reicht das Einwurfeinschreiben, um die Zustellung zu kontrollieren. Entweder sieht man selbst in der Sendungsverfolgung im Internet nach oder zeigt den Einlieferungsschein am Postschalter. Dort bekommt man dann auch Auskunft.
Viele Glauben, mit dem Einschreiben beweisen zu können, dass die Kündigung tatsächlich beim Vertragspartner eingegangen ist. Dies ist aber falsch. Lediglich die Zustellung der Sendung wird dokumentiert, aber nicht der Inhalt. Frecherweise könnte der Vertragspartner behaupten, im Schreiben lag ein leeres Blatt Papier. Dies wird in der Praxis aber kaum vorkommen.
Die einzig wirklich sicheren Methoden, um zu beweisen, dass es sich um die Zustellung einer Kündigung ( oder jedes anderen wichtigen Schriftstücks ) handelt, ist die Zustellungsurkunde, wenn schon bei der Einlieferung an der Post der Inhalt der Sendung vom Postmitarbeiter dokumentiert wird oder die Zustellung per Gerichtsvollzieher, da dabei vom Inhalt eine beglaubigte Kopie angefertigt wird.
1
#20
22.4.18, 15:05
Man kann auch per Mail kündigen . Ich schreibe dann immer :" zum nächst möglichen Termin" . Die gesendete Mail ausdrucken , da steht das Datum und die Uhrzeit drauf , falls sich der angeschriebene Parner nicht daran halten will und die wichtig! Antwort ebenfalls ausdrucken und abheften . So ist man auf der sicheren Seite . Und wie schon geschrieben , es ist nicht von Nöten , genau nach Termin zu kündigen .
#21
22.4.18, 15:15
@Schnuff: das gilt für nach dem 30. September 2016 neu abgeschlossene Verträge. Bei Verträgen, die vorher abgeschlossen wurden und bei denen der Vertragspartner auf einer schriftlichen Kündigung besteht, sollte man die auch schicken. Hab ich neulich erst extra nachgeschaut. 
#22
22.4.18, 15:56
@HörAufDeinHerz: OK, war für mich neu . Habe ja kaum Verträge wo ich kündigen muss .
#23 Ibufrofee
3.5.18, 19:05
@HörAufDeinHerz: ich stimme zu.
Abeitsverträge müssen sich an gar nichts halten, denn es sind nur Papiere.
Der Arbeitgeber schliesst einen Vertrag mit dem Mitarbeiter ab und umgekehrt. Beide müssen sich daran halten, es sei denn in einem zum Thema gehörenden Gesetz steht etwas anderes.
Bsp. Arbeitszeit.
Ein GESETZ ist immer höheres Recht, aber wenn sich keiner beklagt, ist der Vertrag gültig.

Und Mobilfunkverträge kann man auch AUSSERORDENTLICH kündigen. Dazu braucht man aber einen triftigen Grund . Welche das sind, kann man bei der Recherche leicht finden.

Ein Tipp: Einfach mit Neuverträgen einfach das datierte Kündigungsschreiben vorbereiten und mit Abheften, auf dem Deckblatt kalender mit notwendigen Versanddaten.
Und hier 
 https://briefform.de

Gibt es alles was das Herz begehrt.

Tipp kommentieren

Emojis einfügen