3 Scheiben Zwieback haben nur 120 Kcal. Mit Frischkäse drauf und mit Gurkenscheiben oder Tomate belegt, sind sie ein prima Ersatz für Brot und Brötchen.

Infos rund um Zwieback

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zwieback ist mein liebster Snack. Er ist haltbar und knusprig. Ideal auch für Leute, die sich kalorienarm ernähren wollen.

Zur Herstellung von Zwieback nimmt man meistens Weizenmehl. Auch Dinkelmehl, Vollkornmehl, Amaranth und glutenfreie Mischungen sind beliebt. Hinzu kommen Milch, Backtriebmittel, Salz, Fett, Eier, Malz und Zucker (oder Honig / Rohrohrzucker). Bei 160 bis 220 Grad erfolgt der erste Backvorgang. Nach 36 Stunden wird das ganze Backstück in Scheiben geschnitten und geröstet. So bleiben sie schön trocken und haltbar.

Wie nahrhaft ist Zwieback?

Die Knusperscheiben haben wenig Kalorien - je nach Mehlart zwischen 34 und 40 Kcal. pro Stück. Der Fettanteil beträgt zwischen 0,6 und 1,1 Gramm. Hinzu kommt Eiweiß mit 1 Gramm und Kohlehydrate mit 7 Gramm. Wer süßen Zwieback mit Schokolade oder Kokosraspeln liebt, muss etwas mehr einkalkulieren.

Wie schmeckt Zwieback am besten?

In Kaffee oder Kakao eintunken, mit Butter und Marmelade zum Frühstück, mit Käse und Wurst am Abend. Zwieback ist ein schneller Snack. Er ist auch total lecker und sättigend, wenn man Diät macht! 3 Scheiben Zwieback haben nur 120 Kcal. Mit Frischkäse drauf und mit Gurkenscheiben oder Tomate belegt, sind sie ein prima Ersatz für Brot und Brötchen. Man kann die Scheiben auch in kleine Stücke brechen und zerbröseln. In Pudding und im Quark-Dessert sind sie so eine interessante Zutat. Eine beliebte Speise war und ist “Armer Ritter“. Dazu werden Zwieback-Scheiben in Milch eingeweicht und gebraten.

Rezept: Schneller Zwiebackbrei fürs Baby und Senioren

Zutaten:

100 g Milch, 100 g Wasser, 30 g Zwieback

Zubereitung:

Zwieback in Wasser einweichen. Milch aufkochen, den eingeweichten Zwieback dazu geben, noch einmal aufkochen und zu Brei verrühren. Mit etwas Zucker oder Ahornsirup süßen.

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


2
#1
21.6.16, 15:17
Guter Tipp :) Hatte den Zwieback schon total vergessen... Kommt jetzt wieder auf den Speiseplan.
2
#2
21.6.16, 15:26
👍....danke für den Tipp,einfach und lecker...
7
#3
21.6.16, 16:24
Ich kann Zwieback nicht leiden,  dafür esse ich gerne Knäckebrot und das hat pro Scheibe nur 15 Kcal.
#4
21.6.16, 17:05
Ab und zu mal ganz lecker.Schon ewig nicht mehr gegessen.Gibt's dafür ein genaues Rezept?Würde ihn gerne mal selbst backen.
1
#5
21.6.16, 17:08
Sehr interessant Gudula, vielen Dank für diesen Tipp 😘
Ich habe immer Zwieback im Haus, allerdings kannte ich
es bisher tatsächlich nur zum essen, wenn sich jemand fürchterlich den Magen 
verdorben hat und nichts anderes an Mahlzeiten aufgenommen werden kann...
2
#6
21.6.16, 17:12
Wenn es richtig warm ist, gibt es nicht besseres als eine große Schüssel
Zwieback in eiskalter Milch. Da könnte ich drin baden.  lach

Ja, ich weiß, mit kalorienarm hat das dann nichts mehr zu tun.... aber egal.  ;-)
13
#7
21.6.16, 18:06
Naja, wenn man die Nährwerte auf 100 g bemisst, haben wir 70 g KH - davon 10 g Zucker, 10g Fett, und 10 g Eiweiß. Insgesamt 420 kcal auf hundert Gramm. Da sind wir eher auf dem Niveau von Kuchen und nicht mehr weit von der Schokolade entfernt. 
Wenn man sich kalorienbewusst ernähren, bzw. abnehmen will, sollte man versuchen, sich mit Lebensmitteln sattzuessen, die weniger als 100 kcal pro 100 g haben.
#8
21.6.16, 19:14
@zumselchen: aber da musst du auch mit bedenken: eine Scheibe Brot bringt natürlich wegen des enthaltenen Wassers viel mehr auf die Waage als so ein trockener Zwieback. 
Wahrscheinlich kommt es auf's Gleiche raus, ob nun Brot oder Zwieback, wenn man es pro Portion sieht. Oder gehen die Kalorien beim zweiten Backgang flöten?
6
#9
21.6.16, 21:38
Zwieback esse ich immer wieder gern. Vor allem wenn es mir nicht so gut geht.

Als geeignetes Lebensmittel, währed einer Diät,  würde ich es aber ganz bestimmt nicht nutzen. Da schliesse ich mich dem Kommentar von @zumselchen an.
6
#10
21.6.16, 21:43
Ich esse gerne mal Zwieback in den verschiedensten Varianten...aber als Diät??
Zum einen enthält er Zucker, was ich bei einer Diät als Suboptimal empfinde (allerdings kommt es dabei natürlich auf die gewähkte Art der Diät an) und zum anderen würde ich hungern, wenn ich nur 3 Zwiebäcke zum Abendbrot essen würde. Und hungern ist bekanntlich keine gute Diät.
3
#11
22.6.16, 07:12
Es gibt auch Dinkel Zwieback OHNE Zucker. Gibt es in der DM Drogerie. Den esse ich immer.
#12
22.6.16, 07:58
Ich esse gerne mal zwischendurch einen Zwieback mit Butter und Käse drauf. Das hat nichts mit Diät zu tun, sondern schmeckt mir einfach gut.
Und in der vorvorigen Woche, als es hier sehr warm war, haben wir mehrere Tage nacheinander mittags Buttermilch mit Zwieback gegessen - einfach lecker!
#13
22.6.16, 09:32
@die Muddi: Auf Smarticular.net gibt es ein Rezept zum Backen von Knäckebrot. Vielleicht kann man das mit den Zutaten vom Zwieback mal versuchen.
#14 comandchero
22.6.16, 10:58
Zwieback habe ich immer zu Hause wegen den Magen-Darm-Grippen.
#15
22.6.16, 13:24
@die Muddi: Ich habe im Netz ein ganz tolles Rezept für Zwieback gefunden. Hier der Link:
http://www.bunte.de/meldungen/zwieback-selber-machen-schmeckt-am-besten-64812.html 😄

Ich selber habe bisher immer nur Zwieback gegessen wenn es mir nicht so gut ging. Aber mit diesem Rezept würde ich das vielleicht öfters essen. Das Rezept hört sich sowas von lecker an. Man muss aber Zeit einplanen. 😄
1
#16
22.6.16, 15:35
Vielen Dank für eure Mühen.Hab mir manches 😘 gespeichert
#17
23.6.16, 19:56
an heißen Tagen gab es damals Buttermilch mit Zwieback mit ein bischen Zucker darauf
#18
27.6.16, 01:03
Ich liebe Zwieback. Den habe ich stets im Haus.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen