Kürbissuppe

Kürbissuppe

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Hallo an alle Leckermäuler, ich hoffe, mein Rezept steht noch nirgends, die Kürbissuppe geht echt schnell und ist superlecker.

Zutaten

  • 1 Hokkaido
  • 1 Zwiebel
  • 1 Becher Schlagsahne
  • 1/4 L Hühnerbrühe
  • Salz und Pfeffer
  • Pertersilie und Schnittlauch
  • Pürierstab

Zubereitung

  1. Ihr nehmt den Kürbis und wascht ihn erstmal, jetzt schneidet ihr ihn in 2 Hälften und entkernt ihn. Danach in kleine Stücke schneiden und in eine Schüssel geben.
  2. Nehmt die Zwiebel und schneidet sie (hoffentlich tränenarm) in kleine Würfelchen und schwitzt sie in etwas Öl an. Wenn die Zwiebeln schön glasig sind, könnt ihr den Kürbis dazu geben und mitanschwitzen. Ist der Kürbis schön weich geworden, löscht ihr mit der Hühnerbrühe ab, kurz köcheln lassen und dann mit dem Pürrierstab ran, sodass die Suppe schön cremig wird.
  3. Nehmt den Topf von der Kochstelle und rührt nun langsam die Schlagsahne unter. Nun noch mit Salz und Pfeffer abschmecken, Petersilie und Schnittlauch dazugeben und fertig ist die leckere Herbstsuppe.

Wer mag, kann das ganze auch mal mit Speck dazu probieren, einfach bei den Zwiebeln den Speck mitanschwitzen, aber bedenkt das Speck manchmal schon etwas salzig ist, also Vorsicht beim Salzen, schmeckt lieber zwischendurch einfach mal ab, dann ist man auf der sicheren Seite und erspart sich komische Gesichter am Tisch.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Kochen ... ich persönlich, fand sie immer recht schnell zubereitet und lecker noch dazu.

Guten Appetit!

Von
Eingestellt am

20 Kommentare


5
#1
11.9.14, 20:11
Sehr lecker. Unbedingt auch mal mit Ingwer und etwas Curry probieren :)
2
#2
11.9.14, 20:12
Daumen hoch. vor kurzem gemacht und für legger empfunden ?
2
#3
11.9.14, 20:13
ohne Fragezeichen natürlich
5
#4
11.9.14, 20:24
So mach ich das auch, ganz lecker schmecken auch ein paar Tropfen Kürbiskernöl auf den Teller am Schluss
2
#5
11.9.14, 20:25
klingt sehr lecker. Daumen hoch
4
#6
11.9.14, 20:26
Habe letzten Samstag auch eine Kürbissuppe gekocht. Sehr lecker! Dein Rezept klingt auch gut :-)

Ich schnipple noch etwas Kartoffeln rein. Und ein wenig Curry füge ich auch immer bei. Statt Rahm habe ich am Schluss etwas Creme fraiche zugefügt.
2
#7 xldeluxe
11.9.14, 20:53
Ich habe noch nie Kürbis gegessen oder verarbeitet, musste aber (wie üblich) beim Angebot zugreifen und habe mit Butternut gekauft. Den geschmacklichen Unterschied der Kürbisse kenne ich sowieso nicht und so werde ich die schnelle Suppe eben mit meinem Kürbis nachkochen.

Die Zutaten hören sich gut an, das einzige was mir nicht schmecken könnte, wäre der Kürbis hahaha - aber das glaube ich eher nicht!

Butternut hört sich so zart an und ich denke, ich muss ihn auch nicht schälen..........ich probiere es aus.

Wenn es schmeckt, hast Du mich auf den Kürbis gebracht! ;-)))))))))))))))))

Ich geb schon mal nen Daumen, kann ich ja immer noch löschen lassen hahaha
3
#8 xldeluxe
11.9.14, 20:54
Warum ist die Tippgeberin denn abgemeldet?

Vielleicht hat sie Bedenken, dass es schlechte Kommentare gibt? Das wäre schade. Ich gehe mal davon aus, dass sie trotzdem mitliest:

Also komm zurück - wir haben nichts zu meckern :-)
3
#9
11.9.14, 21:32
das könnt ihr auch mal probieren:
auf die fertige suppe zerbröselten schafskäse geben und mit gehackten walnüßen bestreuen.schmeckt sooo lecker!

übrigens kann man die Kürbissuppe auch mit kokosmilch verfeinern.
1
#10
11.9.14, 21:53
So, Tipp abgespeichert:-) Der Kürbis hat noch bis morgen Galgenfrist;-), dann geht's ihm an den Kragen. Danke für's Rezept.
2
#11 Beth
11.9.14, 22:38
Den Kürbis 5-8 Min. in die Mikrowelle legen, dann lässt er sich leichter schälen.
Oder in den Backofen, oder auch 5 Min. kochen.
Aber Vorsicht etwas abkühlen lassen vor dem schälen, ist sehr heiss.
3
#12
12.9.14, 06:01
@Beth:

Dass das Schälen so leichter geht, wusste ich nicht. Werde ich auf jeden Fall ausprobieren, denn das Schälen der Kürbisse finde ich doch immer recht anstrengend. Habe mich dabei auch schon übel in den Finger geschnitten, als ich abgerutscht bin. Also vielen Dank für den Zusatztipp.
2
#13
12.9.14, 09:02
@Beth

Warum schälen, Hokaidio- und Butternutskürbisse muss man nicht schälen, kann man mitkochen .
#14 jb70
12.9.14, 10:01
Lenchen:
Bei Hokaido wusste ich, daß er nicht geschält werden muß,beim Butternut war mir das neu .
Gut zu wissen - denn,den mag ich am Liebsten. Danke !

Zum Tipp :
Bei mir kommt zwar einiges mehr an Gewürzen in die Kürbiscremesuppe,aber der Tipp mit dem Speck gefällt mir, so als Abwechslung - bestimmt lecker !!
#15 Beth
12.9.14, 15:05
@Lenchen: Kenne ich nicht. Wo ich wohne gibt es diese Sorten nicht zu kaufen.
1
#16
30.9.14, 12:46
@xldeluxe: Hallo, nein ......, hab mich natürlich nicht abgemeldet, weil ich Angst habe, dass es nicht schmecken könnte, bin halt job- u. familienmäßig viel eingespannt (wie JEDE von uns hier) , gucke aber trotzdem öfter mal rein und lese mir eure Tipp´s durch :-), danke für eure Kommentare, freut mich, das es euch auch schmeckt.
LG
#17
30.9.14, 13:10
@taylor28:

Dann hast du dich extra für den Tipp als jata28 eingetragen und den Account dann wieder gelöscht?
Frage mich jetzt einfach, was das bringt?
Ausser natürlich, wenn man Angst vor den Kommentaren hat.
#18
1.10.14, 16:14
Hallo bollina, ich bin übrigens Mitglied seit 6 Jahren 1 Monat 19 Tagen, warum sollte ich mich dann wegen einem Tipp anmelden und abmelden ????
Vielleicht machen es ja einige, aber ich bin eigentlich die, die von so etwas nicht viel hält. Und ich habe bestimmt auch keine "Angst" vor Kommentaren, sonst wäre ich sicherlich nicht Mitglied.
Ich hoffe, das deine Fragen und Bedenken auf meine Person/Account beantwortet sind.
Schade...
#19
1.10.14, 18:46
@taylor28:

Dann ist das ein Missverständnis und jata28 ist jemand anderes.

Sorry und Peace.
Wollte dir nicht auf die Füsse treten.
#20
5.10.14, 20:11
Super lecker

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen