So frischt man PKW-Kunststoffteile am besten auf: Mit einem ganz normalen Motoröl (z.B. 15W40) und einem Tuch einreiben.

Kunststoffteile am PKW mit Motoröl auffrischen

Voriger Tipp Nächster Tipp
Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Einfach die verblassten Teile mit einem ganz normalen Motoröl (z.B. 15W40) und einem Tuch einreiben. Die behandelten Teile sehen wie neu aus und das Wasser perlt auch super hab. Die ganze Sache sieht echter aus als Schuhcreme und hält auch wesentlich länger.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

3 Kommentare

#1 G. aus L.beiH.
14.9.07, 22:02
Vorsicht!!! Erstmal an einer Stelle ausprobieren, die man nicht sieht, weil Öle Kunststoffe angreifen. Auf jeden Fall nicht auf Dichtungen und Gummiteile!!
#2 schraubertante
7.11.07, 12:22
Ausgebleichte Kunststoffteile bekommt man auch mit einem Fön wieder schön schwarz.
Kunststoff einfach erwärmen. Das holt die Farbpigmente wieder nach oben ;)
#3
6.12.09, 15:15
hält aba nit lang

Tipp kommentieren

Emojis einfügen

Ähnliche Tipps

Kunststoffteile am Auto auffrischen

Kunststoffteile am Auto auffrischen

8 4
Dampfbügelstationen im Test und Vergleich

Dampfbügelstationen im Test und Vergleich

10 16
Hitzeentwicklung im Auto - Lebensgefahr für Kind & Hund

Hitzeentwicklung im Auto - Lebensgefahr für Kind & Hund…

15 8
Handy am Steuer kann tödlich sein!

Handy am Steuer kann tödlich sein!

6 15
Kunststoffteile mit Vaseline pflegen

Kunststoffteile mit Vaseline pflegen

3 7
Siliconspray gegen matte Kunststoffteile

Siliconspray gegen matte Kunststoffteile

6 4
Katzen rechtzeitig an den Transportkorb gewöhnen

Katzen rechtzeitig an den Transportkorb gewöhnen

18 6

Sonnen- und Hitzeschutz für Dachfenster

33 22

Kostenloser Newsletter