Der Laptop ist auf dem Oberschenkel oder auf dem Tisch und wird extrem heiß. Hier kommt die Lösung!

Laptop wird sehr heiß - praktische Lösung

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wir kennen es alle. Der Laptop ist auf dem Oberschenkel oder auf dem Tisch und ist wieder an einigen Stellen extrem heiß. Ich möchte nicht übertreiben, und sagen heißer als Feuer, aber tierisch heiß. 

Hier mein Tipp: Beim nächsten Einkauf im Supermarkt einfach einen leeren Eierkarton mitnehmen (Bitte Verkäufer fragen, ist immer netter). Es versteht sich von selber, dass ich nicht von einem 6er-Eierkarton rede, sondern von einem großen. 

Dort einfach den Laptop draufstellen und Problem gelöst. Der Laptop bekommt von unten genug Luft und überhitzt nicht. Für die Experten unter euch; schneidet ein Loch in den Karton. Dort könnt ihr das Kabel durchführen.

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


#1
27.2.17, 06:04
Genau aus diesem Grund ni.mt mein Mann immer ein Schneidebrett unter den Laptop, wenn er ihn auf den Knien hat.

Deine Idee ist aber auch nicht schlecht.
#2
27.2.17, 09:04
Die Idee ist ganz ok, aber da kann man wirklich ein normales Brett nehmen. Schließlich kann man es ja auch auf den Tisch legen. Ich stelle mir die Sache mit dem Eierkarton auch ziemlich wackelig vor.
#3
27.2.17, 12:17
Warum einen Eierkarton? Besser wäre es doch eine große Eierpappe zu nehmen. Darauf steht der Laptop etwas stabiler. Oder natürlich auch ein Brett. Beim Brett kann man aber nicht so leicht ein Loch durchbohren.
#4
27.2.17, 13:44
Ich habe mir ein Regalbrett aus einem alten Schrank (Sperrmüll) zurechtsägen lassen und benutze es auf den Knieen , wenn ich mit dem Laptop im Sessel sitze . Da ist auch noch genug Platz für meine Funkmaus . ( Mag es nicht mit dem Finger auf dem Touchpad den Mousezeiger zu suchen ).

Ich denke mir aber auch , Dominic meint die 30er Eierpappe . Alle anderen wären zu instabil .
Das Foto irritiert etwas.
#5
27.2.17, 14:01
Ich habe bei dem Tip sofort an eine Eierpappe gedacht, die ist ja nicht so wackelig.
Ich selbst habe keinen Laptop, aber ich werde meinem Mann die Idee mal weitersagen. Bis jetzt hat er sich aber noch nie beklagt, daß sein Laptop zu heiß geworden ist.
1
#6
27.2.17, 14:58
ich würde sagen, daß ein tisch das gleiche ist wie ein brett. ich hab immer am rand bücher unter gelegt. aber das könnte ich probieren, gute idee.
1
#7
27.2.17, 16:16
Das ist jetzt nicht Euer Ernst - Eierkarton?! *fassungslos guck*

(Naja, es ist Karneval... )
1
#8
27.2.17, 16:26
@zumselchen: Warum soll das denn (kein) Ernst sein? Mit Karneval hat das rein gar nichts zu tun. 😉
1
#9
27.2.17, 16:36
Einfach links und rechts ein Päckchen Papiertaschentücher unterlegen.
Den Tipp habe ich vor einer weile hier gelesen.
#10
27.2.17, 16:42
@NFischedick: Und ob! Aus Eierkarton kann man sich zu Karneval ein Schweinerüsselchen basteln und umbinden. :-)
#11
27.2.17, 16:48
@zumselchen: Hach, dieses komische Smliezeichen wieder. Ich hasse es. Man kann aus Eierkartons oder Eierpappen vieles basteln oder anders zweckentfremden (wie hier in diesem Tipp)😉
#12
28.2.17, 11:19
Als Vielschreiberin wäre das für mich nix, weil die Hand dann in einem ungünstigen Winkel zum auf dem Schreibtisch aufgelegten Arm kommt. Selbst käuflich zu erwerbende Laptop-Ständer machen mir da u.U. Probleme.
Vielleicht ist es das Richtige für Leute, die den Laptop auf dem Schoß haben, aber da wäre mir die Eierkarton-Lösung irgendwie auch zu unbequem und wackelig.
#13
28.2.17, 15:21
Ich nutze einen Laptopständer mit integriertem Ventilator den man wie einen USB-Stick anschließt. Dieser Ständer ist leicht und beeinträchtigt in keiner Weise wenn ich den Lappi auf den Knieen halte.
#14
17.3.17, 07:49
Genau, es gibt Auflageständer für dieses Problem, sogar ein bisschen schräg. Wenn man das Geld sparen will, ist der Eierkarton rein funktional eine gute Idee (ein Brett tut's nicht, denn es geht ja um die Belüftung), aber optisch, naja...
1
#15
24.3.17, 21:11
@bollina:  Aber ein Eierkarton für nen Mann wäre doch genau das Richtige !!😄
#16
24.3.17, 21:33
@HubertsGerda: 

Da hast du auch wieder recht  😉

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen