Leber-Pate Burgunderart preiswert selbst machen

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nicht nur ein Rezept, sondern auch Grundlage für viele Varianten.  Die eigentliche Idee ist, preiswerte Leberwurst als Bindemittel für ein weit "edleres" Produkt zu verwenden. Mengen wurden absichtlich nicht angegeben. Entscheidend ist Geschmack und "Gefühl". Also, los geht's:

Rinderleber in wenig Salzwasser gar kochen, in kleine Stückchen schneiden. Mit dem Stabmixer oder einer Reibe "Zwiebelmus " machen. Dieses mit wenig Fett kurz glasig dünsten. Feine Leberwurst dazugeben und unter Rühren "schmelzen" lassen. Nach Geschmack kleingeschnittene Dosenchampignons dazugeben (3. Wahl reicht). Mit Pfeffer und Salz (wenig, Leberwurst ist schon salzig!) würzen. Etwas Knoblauch (oder Knoblauchpulver) kann auch nicht schaden. Jetzt Leberstückchen dazugeben, mit Rotwein ablöschen und auf kleinem Feuer zu einer recht dickflüssigen Masse einkochen lassen. Noch heiß in eine Form füllen, am besten längliche Deckeldose à la Tupper. Im Kühlschrank schnittfest erstarren lassen. Mindestens 24 Stunden durchziehen lassen.

Die fertige Paté kann auch stückweise eingefroren werden.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


2
#1 A. Nerkenner
30.12.08, 12:40
So sollten Tipps sein - gut beschrieben und so einleuchtend, dass bei bester Bewertung keine Rückfragen oder Mäkeleien kommen. Aber wenigstens soll ein Lob erscheinen - hier ist es!
2
#2
16.3.10, 18:21
Echt toll. Ich habe es ausprobiert und mein Freund ist begeistert.
Mit kleinem Aufwand hat man dann echt was leckeres und gesundes im Gefrierfach!
1
#3 Die_Nachtelfe
13.9.11, 15:38
Guter Tipp, geht sicher nicht nur mit Rind ;)
2
#4 Oma_Duck
12.2.13, 14:36
@Die_Nachtelfe: Richtig, es geht auch sehr gut mit Geflügelleber.

@ Alle: Dieser Tipp wurde seinerzeit so gut wie gar nicht kommentiert. 100 Kommentare und mehr müssen nicht sein, wie in letzter Zeit Mode wurde - aber 5 Sterne und fast 5000 Aufrufe sprechen für sich. Darum habe ihn noch mal hervorgeholt.

P.S. Der Tipp ist übrigens von mir, als ich noch nicht die Oma Duck war!
1
#5
12.2.13, 15:17
"P.S. Der Tipp ist übrigens von mir, als ich noch nicht die Oma Duck war!" + "Dieser Tipp wurde seinerzeit so gut wie gar nicht kommentiert. "

Hast Du deshalb den Namen gewechselt? :D
3
#6 Oma_Duck
12.2.13, 16:21
@kohlmeise:
Nö, musste nicht wechseln, damals gab es noch keine festen "Decknamen", man konnte sich bei jedem Tipp oder Kommentar einen anderen ausdenken, wenn man wollte.
Die jetzige Regelung finde ich aber besser. Nur dass die Tipps immer zu zerredet werden . . .
#7 fReady
12.2.13, 16:56
@Oma_Duck:

Zitat: "Nur dass die Tipps immer zu zerredet werden . . ."

Ja, wer macht denn sowas... ^^

Das hat mir jetzt definitiv den Tag gerettet. ;O)
#8
24.11.15, 14:03
Alter Tipp, den ich jedoch nach wie vor gut finde.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen